15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Hilfe gesucht - Kenntnisse über die Bürokratiearbeit bei der Polizei


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Ideenfindung, Recherche
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Estelle Villon
Geschlecht:weiblichSchneckenpost

Alter: 29
Beiträge: 14



BeitragVerfasst am: 15.04.2021 15:05    Titel: Hilfe gesucht - Kenntnisse über die Bürokratiearbeit bei der Polizei eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Langer Titel, großes Problem sad

Hallöchen~

wie der Titel schon sagt suche ich Jemanden, der mir bezüglich der Arbeit bei der Polizei helfen kann. Speziell im Bereich Bürokratie.

Es geht um den Anfang meines Romans, in dem der Hauptcharakter eine mehr schlecht als rechte Arbeitsmoral aufweist. Durch seine schlampige Verwaltung von Dokumenten entgeht dem Polizeirevier ein großer Fisch aufgrund der verzögerten Verhaftung.
Das war quasi der Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte und er hat die Wahl zwischen einer Versetzung oder Suspendierung.

Leider kenne ich mich in eben dieser Sparte kaum bis gar nicht aus und weiß nicht, in wie weit die Konsequenzen für ihn gerechtfertigt bzw. schlüssig sind.

Es wäre also wirklich toll, wenn mir Jemand helfen könnte, der darin bewanderter ist, als ich Embarassed

Liebe Grüße


_________________
Bro, you've got everything but you don't know anything
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexandra
Schmierfink


Beiträge: 56
Wohnort: Schweden


BeitragVerfasst am: 15.04.2021 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Estelle,

setzte dich doch mit der Pressestelle der Polizei in Verbindung und bitte sie, dir Fragen zum Thema zu beantworten. Evtl. laden sie dich ein zu einem persönlichen Gespräch oder ihr geht über Skype oder per Mail.

Ich habe das wegen eines Krimis so gemacht, meinen Fragenkatalog vorab per Mail geschickt (darum hatten sie gebeten) und mich dann fast drei Stunden mit dem Verantwortlichen der Pressestelle unterhalten. War sehr informativ und angenehm.

LG, Alexandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisbeth Eulenauge
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 16
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 15.04.2021 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hi! Interessante Frage, bei sowas ist natürlich eine gute Quelle Gold wert!
Dass sich die Pressestelle dafür Zeit nimmt, hätte ich nicht gedacht! Das ist ja toll!

Vielleicht finden sich ja auch im Bekanntenkreis Polizisten, die einen Einblick verschaffen könnten? Das wäre meine erste Anlaufstelle gewesen, aber wahrscheinlich hättest du nicht hier gefragt, wenn das möglich wäre... (wobei sich natürlich im Bekanntenkreis manchmal die tollsten Geheimtipps verstecken. Bei einem Kumpel von mir wissen z.B nur wenige, dass er für einige Zeit Medizin studiert hat und großartige Einblicke in die ersten paar Semester geben kann. Der Vorteil bei Freunden und Bekannten wäre natürlich, dass man sich ohne Scheu und direkter unterhalten könnte.)

Das mit der Pressestelle merke ich mir jedenfalls!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Estelle Villon
Geschlecht:weiblichSchneckenpost

Alter: 29
Beiträge: 14



BeitragVerfasst am: 15.04.2021 19:32    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Alexandra smile

an sich ist das keine schlechte Idee, allerdings schreibe ich keinen Krimi. Mein Hauptcharakter arbeitet bei der Polizei, aber im Kern geht es eher um seine etwas... gesonderte Persönlichkeit.

Konkret geht es darum, ob seine vielen Fehler, Verspätungen und schlechte Arbeitsmoral die richtigen Konsequenzen nach sich zieht.
Er hat ein Dokument verschlampt, dass die Festnahme eines 'Drogenbarons' verzögerte und Dieser dann noch rechtzeitig untertauchen konnte.

Meine Frage dort wäre, in wie weit sowas Konsequenzen zieht. Ich hatte dann die Wahl zwischen Versetzung und Suspendierung, weiß aber nicht ob dass in dem Fall gerechtfertigt oder sogar zu lasch ist als Bestrafung.

Liebe Grüße


_________________
Bro, you've got everything but you don't know anything
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Estelle Villon
Geschlecht:weiblichSchneckenpost

Alter: 29
Beiträge: 14



BeitragVerfasst am: 15.04.2021 19:33    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Sorry für den Doppelpost, mein Chrome hat gehangen sad

_________________
Bro, you've got everything but you don't know anything
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexandra
Schmierfink


Beiträge: 56
Wohnort: Schweden


BeitragVerfasst am: 15.04.2021 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Lisbeth Eulenauge hat Folgendes geschrieben:

Vielleicht finden sich ja auch im Bekanntenkreis Polizisten, die einen Einblick verschaffen könnten? Das wäre meine erste Anlaufstelle gewesen,...

Hi Lisbeth,

Polizisten haben eine Schweige- und Geheimhaltungsverpflichtung. Das habe ich gelernt, als ich bei einer befreundeten Polizistin anfragte. Sie muss beim Chef die Erlaubnis einholen, über Interna zu sprechen und dann höllisch aufpassen, dass sie sich nicht versehentlich verplappert. Sie hat rundweg abgelehnt.

LG, Alexandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexandra
Schmierfink


Beiträge: 56
Wohnort: Schweden


BeitragVerfasst am: 15.04.2021 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Estelle Villon hat Folgendes geschrieben:
Hallo Alexandra smile

an sich ist das keine schlechte Idee, allerdings schreibe ich keinen Krimi. Mein Hauptcharakter arbeitet bei der Polizei, aber im Kern geht es eher um seine etwas... gesonderte Persönlichkeit.

Konkret geht es darum, ob seine vielen Fehler, Verspätungen und schlechte Arbeitsmoral die richtigen Konsequenzen nach sich zieht.
Er hat ein Dokument verschlampt, dass die Festnahme eines 'Drogenbarons' verzögerte und Dieser dann noch rechtzeitig untertauchen konnte.

Meine Frage dort wäre, in wie weit sowas Konsequenzen zieht. Ich hatte dann die Wahl zwischen Versetzung und Suspendierung, weiß aber nicht ob dass in dem Fall gerechtfertigt oder sogar zu lasch ist als Bestrafung.

Liebe Grüße

Hi Estelle,

das hatte ich verstanden, dass es dir um die Bürokratie geht, nicht um Mord- oder sonstige Verbrechen.

Dennoch würde ich bei der Pressestelle anfragen, denn die können dir sagen, ob sie bereit sind, deine Fragen zu beantworten oder dir jemanden nennen, der das tun würde, sofern es jemanden gibt. Evtl. kannst du dann einen Tag die Verwaltung besuchen oder so ähnlich.

Pressestelle ist der Drehpunkt/die Anlaufstelle der Polizei.

LG, Alexandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Estelle Villon
Geschlecht:weiblichSchneckenpost

Alter: 29
Beiträge: 14



BeitragVerfasst am: 15.04.2021 19:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Dann würde ich das mal die Tage versuchen. Weil die Szene wurmt mich sehr lol2
Aber auch vielen Dank für den wertvollen Tipp, dass man dort anrufen kann für seine Buchrecherche.

Liebe Grüße


_________________
Bro, you've got everything but you don't know anything
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisbeth Eulenauge
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 16
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 15.04.2021 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Alexandra hat Folgendes geschrieben:
Lisbeth Eulenauge hat Folgendes geschrieben:

Vielleicht finden sich ja auch im Bekanntenkreis Polizisten, die einen Einblick verschaffen könnten? Das wäre meine erste Anlaufstelle gewesen,...

Hi Lisbeth,

Polizisten haben eine Schweige- und Geheimhaltungsverpflichtung. Das habe ich gelernt, als ich bei einer befreundeten Polizistin anfragte. Sie muss beim Chef die Erlaubnis einholen, über Interna zu sprechen und dann höllisch aufpassen, dass sie sich nicht versehentlich verplappert. Sie hat rundweg abgelehnt.

LG, Alexandra


Danke für die Info! Das ist natürlich schade, aber natürlich auch nachvollziehbar. Ich dachte bei solch eher allgemeinen Fragen ohne Namen und Daten wäre das kein Problem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan Hinnerk Feddersen
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 61
Beiträge: 18
Wohnort: Schleswig-Holstein


BeitragVerfasst am: 20.04.2021 00:26    Titel: Re: Hilfe gesucht - Kenntnisse über die Bürokratiearbeit bei der Polizei Antworten mit Zitat

Estelle Villon hat Folgendes geschrieben:

Es geht um den Anfang meines Romans, in dem der Hauptcharakter eine mehr schlecht als rechte Arbeitsmoral aufweist. Durch seine schlampige Verwaltung von Dokumenten entgeht dem Polizeirevier ein großer Fisch aufgrund der verzögerten Verhaftung.

Das kann passieren, wenn der von der Staatsanwaltschaft beim Haftrichter erwirkte Haftbefehl bei der Polizei, die ihn vollstrecken soll, liegen bleibt.

Zitat:

Das war quasi der Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte und er hat die Wahl zwischen einer Versetzung oder Suspendierung.

Leider kenne ich mich in eben dieser Sparte kaum bis gar nicht aus und weiß nicht, in wie weit die Konsequenzen für ihn gerechtfertigt bzw. schlüssig sind.

Auf jeden Fall gibt es bei der Polizei wie bei jeder anderen Behörde niemals eine Versetzung oder Suspendierung, ohne daß erstmal der Personalrat beteiligt ist.

Eine "Suspendierung" ist eine vorläufige Dienstenthebung im Rahmen eines Disziplinarverfahrens. Die Vorwürfe müssen dafür so schwerwiegend sein, daß eine Entfernung aus dem Dienst zumindest grundsätzlich möglich ist. Oder das Disziplinarverfahren dergestalt ist, daß eine weitere Dienstausübung des betroffenen Beamten das Disziplinarverfahren selbst gefährden könnte. Aber da wird der Beamte dann aber eher vorübergehend zu einer anderen Dienststelle versetzt. Das alles wird bei einem verschlampten Haftbefehl nie der Fall sein. Das aller-, allerschlimmste, das da passieren könnte, wäre eine Abmahnung in der Personalakte - aber selbst das ist äußerst unwahrscheinlich. Da gibt's ein bißchen Gemecker, und dann schließt man wieder die Reihen.

Die Versetzung eines Beamten ist grundsätzlich immer möglich, aber auch da muss vorher der Personalrat hinzugezogen werden. Eine Versetzung auf einen "niedrigeren Posten" ist nicht möglich. Der Beamte hat seine Besoldungsstufe und muss dieser entsprechend verwendet werden. Allerdings kann der Dienstherr den bisherigen Kriminalhauptkommissar und Mordermittler selbstverständlich in eine Abteilung versetzen, in der er dann auf gleicher Besoldungsstufe Kriminalitäts-Statistiken erstellt und auswertet, oder sowas. Wenn es da eine Planstelle für einen Kriminalhauptkommissar gibt und die gerade frei ist...

Polizei ist genauso öffentlicher Dienst und "Beamtenwesen" wie jede andere Behörde auch, was solche Dinge betrifft.


_________________
"Als der Kommissar sich selbst in den Fuß schoss - ketzerische Gedanken über Fernseh- und andere Krimis" (Ebook, ISBN 9783739478500)
"Neues vom Kommissar, der sich selbst in den Fuss schoss" (Ebook, ISBN 9783752114713)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Estelle Villon
Geschlecht:weiblichSchneckenpost

Alter: 29
Beiträge: 14



BeitragVerfasst am: 20.04.2021 16:14    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Jan Hinnerk Feddersen,

vielen Dank für die Antwort, dann kann ich ja auch auf den Anruf bei der Pressestelle verzichten Laughing Du hast mir nämlich schon alles beantwortet, was ich konkret wissen wollte.
Also weg mit der Suspendierung.
Das mit dem Personalrat ist auch gut zu wissen. Gut, in meiner Geschichte geht es um die britische Polizei, aber gerade da zu recherchieren ist ein wenig schwierig - deswegen stütze ich mich auf deine Angaben und so tief in die Materie werde ich ohnehin nicht gehen. Aber die Hintergründe zu kennen ist sehr hilfreich, dann passieren auch weniger bis keine Fehler.

Liebe Grüße


_________________
Bro, you've got everything but you don't know anything
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tribalis
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 45



BeitragVerfasst am: 24.04.2021 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Simone Buchholz hat in einem Interview erzählt, dass sie einen guten Draht zur Pressestelle der Polizei vor Ort pflegt, scheint also nicht unüblich zu sein.
Vielleicht hilft ja auch der Blick in Danksagungen am Ende von Krimis, da werden ja auch gerne mal die Helfershelfer erwähnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexandra
Schmierfink


Beiträge: 56
Wohnort: Schweden


BeitragVerfasst am: 24.04.2021 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Estelle Villon hat Folgendes geschrieben:
... in meiner Geschichte geht es um die britische Polizei, aber gerade da zu recherchieren ist ein wenig schwierig...

Hej Estelle,

dann wird es dir wenig nützen, dich mit dem deutschen Polizeisystem vertraut zu machen. Vielleicht findest du ja jemanden, der sich mit der britischen Polizei auskennt und dir weiterhelfen kann. Oder jemanden kennt, der jemanden kennt...

LG, Alexandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Ideenfindung, Recherche Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der Fund Levo Einstand 6 17.05.2021 14:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der englische Fußball in der Saison 2... trunkenmaster Werkstatt 3 17.05.2021 12:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der englische Fußball in der Saison 2... trunkenmaster Werkstatt 4 17.05.2021 12:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Isotopien (Aus der Serie Atmen) Ralfchen Feedback 0 16.05.2021 23:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Krieg, den das Gedicht gegen den ... Patrick Schuler Trash 0 15.05.2021 14:11 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Nordlicht

von silke-k-weiler

von BerndHH

von BerndHH

von gold

von BirgitJ

von hexsaa

von HerbertH

von Jocelyn

von kskreativ

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!