15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


subjektivation


 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Einstand
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 07.08.2020 07:04    Titel: subjektivation eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

ich und
ein hoffnungslos -

wir sind nicht das sozialamt
der welt
sagt das sozialamt

während sie mich zuordnen nach herkunft
gender und verwertbarkeit
halte ich meine nummer fest

selbst meine angetastete würde trage ich
nur als allgemeinbegriff mit mir herum
    ein mensch
    wie stolz das klingt

- und lese was da steht
dieses los gewinnt leider nichts



_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin

Moderatorin

Beiträge: 4183

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 07.08.2020 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Auch hier noch ein Hallo smile

Und ui. Dieses "habe vor ein paar Tagen angefangen, Gedichte zu schreiben" erinnerte mich schon ein klein wenig an diejenigen, die ihren Beiträgen hier so etwas wie "lol, habe ich vor zehn Minunten im Vollsuff geschrieben" voranstellen.
Aber so ist das hier zum Glück nicht, ich werde eines besseren belehrt. Also nein, ich werde überhaupt nicht belehrt, ich sehe meinen eigenen Vorurteilen beim Einstürzen zu.
Jedenfalls: Ich mag das. Davon abgesehen habe ich keine Ahnung von Gedichten, aber ich mag das. Dieses Hoffnungslos berührt mich.

Einzig die angetastete Würde mag ich nicht, genauer: angetastet, das Wort scheint mir falsch und quer zwischen den anderen zu stecken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RAc
Klammeraffe


Beiträge: 592



BeitragVerfasst am: 07.08.2020 09:27    Titel: Antworten mit Zitat

@Hobbes: Ich vermute, dass der Terminus unverhandelbar ist, da er direkt auf Artikel 1 des GG Bezug nimmt...

@Schwarzer Lavendel: Willkommen! Ich muss mir über den Inhalt noch Gedanken machen, melde mich später nochmal!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 07.08.2020 09:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

dann auch hier noch ein hallo zurück und ein herzliches dankeschön.

also ich gebe zu - ich hab im märz angefangen, intensiver zu schreiben. traurige frühlingsgedichte, als der frühling durch meinen kiez spazierte und ich vernünftig in meinem zimmer blieb. und seitdem trau ich mich.

ja, die angetastete würde: eigentlich ist sie ja unantastbar - wie wir alle wissen. nur leider wird sie bei manchen leuten dennoch ständig angetastet.
allgemeinbegriff mensch - würde ist unantastbar
konkreter mensch - naja.

ich kann leider nur lyrik. hab mal zwei prosatexte versucht. aber die waren nicht so gelungen. ich freu mich über und auf den austausch.
charlotte


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 07.08.2020 09:31    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

RAc hat Folgendes geschrieben:
@Hobbes: Ich vermute, dass der Terminus unverhandelbar ist, da er direkt auf Artikel 1 des GG Bezug nimmt...

@Schwarzer Lavendel: Willkommen! Ich muss mir über den Inhalt noch Gedanken machen, melde mich später nochmal!



hallo RAc,
danke für das willkommen. genau das ist gemeint.
liebe grüße
charlotte


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin

Moderatorin

Beiträge: 4183

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 07.08.2020 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Herrje, das ging tatsächlich völlig an mir vorbei, dabei ist es doch eigentlich offensichtlich. Also das mit der Würde, dem Mensch und der (Un)Antastbarkeit.

Und überhaupt ist es ja auch nicht (immer) verkehrt, Wörter in Gedichten zu haben, die einen zum Innehalten bringen.

schwarzer lavendel hat Folgendes geschrieben:

ich kann leider nur lyrik.

Wieso leider?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 07.08.2020 15:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

schwarzer lavendel hat Folgendes geschrieben:

ich kann leider nur lyrik.

Wieso leider?[/quote]

gute frage. manchmal habe ich lust, einen gedanken zu entwickeln. und dann wird es wieder ein gedicht.


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RoterPanther
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 27
Beiträge: 30



BeitragVerfasst am: 28.11.2020 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen, und
Wow, Toll! Danke Smile Erinnert mich an einen Film (kleiner Kurzfilm den ich auf YOutube veröffentlicht hab) den ich mal gemacht hab. Bzw. eher die Vorbereitungen dazu. Das Menschen zu Nummern werden. Kommt mir vor wie eine Entwürdigung aufgrund von.. nunja .. meist Zeitmangel. Wirtschaftsgründe. Menschen die nicht bereit sind näher hinzugucken.. weil es schnell gehen muss. Da fällt was von der Schippe..
hoffnungslose grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 29.11.2020 14:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

oh, du hast ja den ersten text ausgegraben,
den ich hier eingestellt habe.
danke!

und wie finde ich denn deinen film?
liebe grüße
charlotte


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RoterPanther
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 27
Beiträge: 30



BeitragVerfasst am: 29.11.2020 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

schwarzer lavendel hat Folgendes geschrieben:
oh, du hast ja den ersten text ausgegraben,
den ich hier eingestellt habe.
danke!

und wie finde ich denn deinen film?
liebe grüße
charlotte


Hi Charlotte,
das ist ein link der zu dem Film führt: https://youtu.be/1PQX45Jbtd0
Ich habe ihn 2016 gemacht zu der Zeit als große Flüchtlingsströme nach Europa kamen und ich der Angst vieler ein Zeichen von Solidarität und Verantwortlichkeit entgegen setzen wollte. Die erste und die letzte Minute waren tatsächlich so geplant, aber das dazwischen ist improvisiert.
Fändest du es interessant ein Video zu bekommen zu dem Drehbuch und der Grundidee die ich zu deinem Text assoziiert habe? dann krame ich Zeichnungen dazu raus.^^
Oder reicht dir das so? Im Grunde dreht sich meine Assoziation darum wie schnell Menschen die als  "eine Masse" wahrgenommen werden, eine Nummer bekommen und somit einen Teil ihrer Würde (gesehen werden) und Macht (jemand anderes entscheidet über mich) abgeben.

Liebe Grüße,
Louisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 30.11.2020 12:08    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

hi louisa,
cool. gefällt mir wirklich. besonders all die leute auf dem weihnachtsmarkt.
wir machen uns selbst zu nummern.
kannst mir gern was schicken. gerne als dm.
und mich interessiert natürlich sehr, was du assoziiert hast.
ich finde, erst durch den austausch lerne ich meine texte wirklich kennen.
liebe grüße
charlotte


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chaosprinzessin
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 29



BeitragVerfasst am: 20.03.2021 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Charlotte,

jetzt habe ich deinen ersten Text nochmal ausgegraben Wink  Der Titel hat mich einfach neugierig gemacht, und ich bin nicht enttäuscht worden, ganz im Gegenteil. Es berührt mich irgendwie. Allerdings "hänge" ich bei eben diesem Titel, denn aus meiner Sicht wird der Mensch hier ja gewissermaßen zur Nummer gemacht, somit auch zum Objekt? Wäre dann nicht "objektivation" passender? Oder denke ich da wieder einmal "zu kurz"?

LG, Mirjam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 21.03.2021 08:39    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

oh, wow - dass du das noch gefunden hast.
du hast recht, mirjam, dass menschen verobjektiviert werden.
subjektivierung meint, dass ich das für mich übernehme - also
die unterwerfung unter den anruf der autorität.
das beispiel ist der cop, der ruft: hey, sie da. - und ich drehe mich um.
durch die unterwerfung unter die ansprache generiere ich mein ich.
und dafür steht subjektivation.

liebe grüße
charlotte


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chaosprinzessin
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 29



BeitragVerfasst am: 21.03.2021 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Charlotte,

es war immerhin noch auf der ersten Seite im "Einstand"-Forum, ich musste gar nicht sooo viel suchen Wink

Und ja, mit der Erklärung dazu wird mir der Titel klarer. Aber ohne? Wie soll frau da drauf kommen?

LG, Mirjam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rike La
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 182



BeitragVerfasst am: 21.03.2021 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Charlotte,

eigentlich habe ich keine Ahnung von Lyrik und bin auch nur durch Zufall auf dein Gedicht gestoßen, muss jetzt aber trotzdem mal einen kurzen Kommentar hinterlassen, weil mir dein Text ausgesprochen gut gefällt!!

Er bringt es auf den Punkt, ohne pathetisch zu sein, ohne dass es zu gewollt wirkt. Das gefällt mir wirklich gut!!

Ich dachte beim Lesen tatsächlich an Geflüchtete, die beim BAMF ewig rumstehen müssen, um dann irgendwann ihr Aktenzeichen in die Hand gedrückt zu bekommen, das dann im Letzten (je nach Herkunftsland, Einreiseweg usw.) über das weitere Leben entscheidet. Von daher passt Louisas Film (@ Louisa: der mir übrigens auch sehr gut gefällt) auch zu meiner Assoziation sehr gut.

Gerne gelesen - und vielleicht sollte ich doch öfter mal im Lyrikbereich mitlesen  wink

Liebe Grüße
Rike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 21.03.2021 17:55    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Chaosprinzessin hat Folgendes geschrieben:
Hallo Charlotte,

es war immerhin noch auf der ersten Seite im "Einstand"-Forum, ich musste gar nicht sooo viel suchen Wink

Und ja, mit der Erklärung dazu wird mir der Titel klarer. Aber ohne? Wie soll frau da drauf kommen?

LG, Mirjam


liebe mirjam,
meine frau ist philosophin. frag nicht nach sonnenschein wink.
und das ist das schöne hier, dass wir uns austauschen können.
liebe grüße
charlotte


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 22.03.2021 10:38    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Rike La hat Folgendes geschrieben:
Hallo Charlotte,

eigentlich habe ich keine Ahnung von Lyrik und bin auch nur durch Zufall auf dein Gedicht gestoßen, muss jetzt aber trotzdem mal einen kurzen Kommentar hinterlassen, weil mir dein Text ausgesprochen gut gefällt!!

Er bringt es auf den Punkt, ohne pathetisch zu sein, ohne dass es zu gewollt wirkt. Das gefällt mir wirklich gut!!

Ich dachte beim Lesen tatsächlich an Geflüchtete, die beim BAMF ewig rumstehen müssen, um dann irgendwann ihr Aktenzeichen in die Hand gedrückt zu bekommen, das dann im Letzten (je nach Herkunftsland, Einreiseweg usw.) über das weitere Leben entscheidet. Von daher passt Louisas Film (@ Louisa: der mir übrigens auch sehr gut gefällt) auch zu meiner Assoziation sehr gut.

Gerne gelesen - und vielleicht sollte ich doch öfter mal im Lyrikbereich mitlesen  wink

Liebe Grüße
Rike


liebe rike,
vielen dank. ich fühle mich gut verstanden.
und ja, komm unbedingt immer wieder zu uns.
ich liebe lyrik und finde ihre möglichkeiten grossartig.
liebe grüße
charlotte


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chaosprinzessin
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 29



BeitragVerfasst am: 22.03.2021 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

schwarzer lavendel hat Folgendes geschrieben:

meine frau ist philosophin. frag nicht nach sonnenschein wink.

Hallo Charlotte,

oh ja, das stelle ich mir irgendwie zwischen interessant und anstrengend vor, je nachdem Very Happy  Und ich finde, es erklärt dann doch einiges zumindest ein Stückchen weit, zum Beispiel das hier:
schwarzer lavendel hat Folgendes geschrieben:

durch die unterwerfung unter die ansprache generiere ich mein ich.

Irgendwie lässt mich die Frage nicht los, warum du dein "ich" daraus generierst? Wäre es sonst nicht da? Ich fühle meines auf jeden Fall auch ohne jede obrigkeitliche Ansprache. Aber vielleicht fehlt mir dazu einfach die Philosophin an meiner Seite? Wink

LG, Mirjam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 22.03.2021 18:04    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Chaosprinzessin hat Folgendes geschrieben:
schwarzer lavendel hat Folgendes geschrieben:

meine frau ist philosophin. frag nicht nach sonnenschein wink.

Hallo Charlotte,

oh ja, das stelle ich mir irgendwie zwischen interessant und anstrengend vor, je nachdem Very Happy  Und ich finde, es erklärt dann doch einiges zumindest ein Stückchen weit, zum Beispiel das hier:
schwarzer lavendel hat Folgendes geschrieben:

durch die unterwerfung unter die ansprache generiere ich mein ich.

Irgendwie lässt mich die Frage nicht los, warum du dein "ich" daraus generierst? Wäre es sonst nicht da? Ich fühle meines auf jeden Fall auch ohne jede obrigkeitliche Ansprache. Aber vielleicht fehlt mir dazu einfach die Philosophin an meiner Seite? Wink

LG, Mirjam


ups Very Happy das färbt wohl ab.

also das ich, das sich durch subjektivation findet, ist ja nicht unbedingt meins. wobei wir natürlich alle durch die verhältnisse auch bestimmt werden.
und das gedicht ist ja ein protest dagegen.
liebe grüße


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4830
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 23.03.2021 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo schwarzer lavendel,

ich finde das Gedicht auch gelungen. Klare Botschaft, aber ohne Kitsch (u. a. dem Titel/dem Nachdenken darüber zu verdanken), die Bezüge zum Artikel 1 schön eingearbeitet, kein Wort zu viel.
Einziger Einwand wäre, das wohl weder das BAMF noch das Arbeitsamt (was meine erste Assoziation war) nach Gender fragt, sondern weiterhin nach Geschlecht.

LG nebenfluss


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 25.03.2021 04:32    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

nebenfluss hat Folgendes geschrieben:
Hallo schwarzer lavendel,

ich finde das Gedicht auch gelungen. Klare Botschaft, aber ohne Kitsch (u. a. dem Titel/dem Nachdenken darüber zu verdanken), die Bezüge zum Artikel 1 schön eingearbeitet, kein Wort zu viel.
Einziger Einwand wäre, das wohl weder das BAMF noch das Arbeitsamt (was meine erste Assoziation war) nach Gender fragt, sondern weiterhin nach Geschlecht.

LG nebenfluss


danke, nebenfluss.
geschlecht in behörden bezieht sich eigentlich immer auf gender - glaube ich. und es ja noch recht neu, dass die angabe divers möglich ist.
liebe grüße
charlotte


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4830
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 25.03.2021 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo s.l.,
ich meine, dass sich die Behörden für das biologische Geschlecht, nicht das soziale, interessieren. Nur das taugt ja im Zweifel zur eindeutigen  Identifizierung. Für den Eintrag "divers" muss eine ärztliche Bescheinigung vorliegen, was in die gleiche Richtung geht.


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Einstand Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von Enfant Terrible

von Rike

von Soraya

von JJBidell

von Rosanna

von Mercedes de Bonaventura

von V.K.B.

von Enfant Terrible

von fancy

von EdgarAllanPoe

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!