15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Unter der Linde (II)


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Soleatus
Klammeraffe


Beiträge: 840



BeitragVerfasst am: 29.03.2021 14:02    Titel: Unter der Linde (II) eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

.






      Ein Vogel kam, als der Welt wir vergaßen,
      Und sang:

      Bevor der Tränen letzte geweint ist,
      Weiß keiner, was mit Liebe gemeint ist.

      – Und Tränen fielen dort, wo wir saßen,
      Noch lang.







.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nina
Geschlecht:weiblichDichterin


Beiträge: 5103



BeitragVerfasst am: 09.04.2021 09:29    Titel: Re: Unter der Linde (II) Antworten mit Zitat

Hallo Soleatus,

als erstes sticht mir dieses "als der Welt wir vergaßen" ins Auge, weil es eine Formulierung ist, wo der Kopf erst mal hinterher- und herumlaufen muss, um es zu begreifen. Sowas finde ich gut (solang es nicht zu verschwurbelt ist). Zuerst kam mir: "als der Welt wir entsagten" und so fand es etwas Ruhe in mir und dann zum Verstehen.

Die Formulierungen sind etwas sperrig, aber so wie ich Dich kenne, ist das alles Absicht und folgt sicherlich einer bestimmten Form, die ich nicht entziffern kann, da ich bestimmte Formen einfach nicht kenne und deshalb nicht erkenne. Aber beim Lesen ist das nicht hinderlich.

Inhaltlich ist das jetzt nicht neu, oder dass Neues darin enthalten ist, es ist vielmehr die Art und Weise wie Du es transportierst, die diesen Text lesenswert macht.

LG
Nina


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Soleatus
Klammeraffe


Beiträge: 840



BeitragVerfasst am: 09.04.2021 10:36    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Nina,

vielen Dank für dein Reinschauen und die Rückmeldung!

Dieser kleinen Text wollte geschrieben werden, als ich einmal wieder "Unter der Linde" von Walther von der Vogelweide gelesen und bewundert hatte; sicher kein "Kommentar zu", aber doch ein "Veranlasst von", und daher auch der Titel.

"Als der Welt wir vergaßen": Hmja ... Früher stand "vergessen" ja vor allem mit Genitiv, der Akkusativ ist recht neu. Das schien mir also einmal zur allgemeinen "Bezugsrichtung" des Textes zu passen; zum anderen hatte ich aber auch einige Texte im Hinterkopf, die genau diesen Ausdruck verwenden in dem Augenblick, in dem zwei Menschen nur noch einander wahrnehmen. Wilhelm Jordan zum Beispiel, der "Rhapsode des Nibelungenlieds", der im 19. Jahrhundert den Stabreim wieder bekannt machen wollte, weswegen ich auch bei ihm vorbeischaute und dann feststellte, dass er nichtsdestotrotz auch viele schrecklich konventionelle Reimgedichte geschrieben hat ... In "Blumenorakel" (das klassische "Sie liebt mich, sie liebt mich nicht ...") heißt es am Schluss:

Das letzte fiel; es warf das Los:
"Ich liebe dich über die Maßen",
Und flockte weiß ins grüne Moos,
Wo wir der Welt vergaßen.


Und so noch ein paar andere, Hölderlin, Mörike, weniger bekannte Leute ... Nun haben wir alle, in der heutigen Zeit, völlig unterschiedliche Hintergründe in Bezug auf das, was wir gelesen haben; da bleibt immer nur das Hoffen, dass trotzdem ein Annehmen möglich ist, gleich, ob man schreibt oder liest.

"Sperrig": Hm. Eigentlich zeigt das nur meine Unfähigkeit, mich "jetztzeitig" auszudrücken. Ich werde es nicht mehr ändern können, fürchte ich.

"Form": Keine bestimmte. Die vier Vierheber sind Knittelverse; das einhebige Reimpaar hatte ich mal drin, mal nicht; es geht wohl auch ohne, aber am Ende war es doch dabei.

Gruß,

Soleatus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Auf der Wahrheit ruht ein Flügelschlag Patrick Schuler Trash 0 29.11.2021 12:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Liedtext: Der schönste Tag in meinem ... Derufin Denthor Heller Songs/Songtexte 0 27.11.2021 10:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge insel der Träume Perry Werkstatt 2 25.11.2021 17:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Looping Schalmali Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung 15 22.11.2021 18:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Auf der Straße Inkognito Feedback 9 20.11.2021 00:08 Letzten Beitrag anzeigen


Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!