15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Vorfreude auf den Frühling


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Daniel Techet
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 29
Beiträge: 22
Wohnort: Tettnang


BeitragVerfasst am: 30.12.2020 17:48    Titel: Vorfreude auf den Frühling eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Die Bäume auf dem Friedhof sind wohl geordnet und stehen still und stark im Abendlicht. Bald kommt die Dämmerung, die nun wieder später das Tageslicht vom Dunkel der Nächte trennt.
Der steinige Weg knirscht unter den Füßen von einsamen Menschen, die jetzt noch über den Friedhof gehen – die Arme angezogen und schnellen Schrittes, um schnell in die Wärme ihrer Häuser zu kommen.

Eine kleine Birke steht am Rand einer der Schotterwege und hebt sich sanft hinaus in ihr junges Leben. Wie eine Neugeburt, wie ein Sonnenaufgang nach einer dunklen Nacht trägt ihr Weiß lichtvolle Zuversicht in die größer werdenden Schatten.
Das flackernde Licht der Kerzen wird jetzt stärker und beleuchtet die Grabsteine, die vom Tag müde geworden ins ich selbst und in ihre Nacht versinken.

Noch einmal klingen die Bilder des Tages herauf und zeigen erste Blümchen und Amseln, die im milden Sonnenschein fröhlich umher hüpfen.
Dann wird alles still und der Friedhof weitet sich in Ruhe und Raum. Ruhe und Raum – um in den Frühling zu wachsen.



_________________
Daniel Techet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jarandrel
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 35
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 17.01.2021 03:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Daniel,

mir gefällt das ruhige Bild, das Du beschreibst.

Zitat:
Das flackernde Licht der Kerzen wird jetzt stärker und beleuchtet die Grabsteine, die vom Tag müde geworden ins ich selbst und in ihre Nacht versinken.


Meinst Du wirklich ins Ich selbst versinken?
Vielleicht ist auch nur das s verrutscht, dann müsste es in sich selbst heißen.

Dieser Text lässt mich zurücktreten wie beim Blick auf ein Gemälde mit der Frage, ob das Kunst ist oder weg kann.

Für mich wiegt die Stimmung des Friedhofs schwerer als der angedeutete aufkommende Frühling, so dass bei mir keine Frühlingsstimmung aufkommt.
Aber ich mag Friedhöfe und dessen Stimmung hast Du für mich gut eingefangen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Daniel Techet
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 29
Beiträge: 22
Wohnort: Tettnang


BeitragVerfasst am: 17.01.2021 10:18    Titel: Antwort pdf-Datei Antworten mit Zitat

Jarandrel hat Folgendes geschrieben:
Hallo Daniel,

mir gefällt das ruhige Bild, das Du beschreibst.

Zitat:
Das flackernde Licht der Kerzen wird jetzt stärker und beleuchtet die Grabsteine, die vom Tag müde geworden ins ich selbst und in ihre Nacht versinken.


Meinst Du wirklich ins Ich selbst versinken?
Vielleicht ist auch nur das s verrutscht, dann müsste es in sich selbst heißen.

Dieser Text lässt mich zurücktreten wie beim Blick auf ein Gemälde mit der Frage, ob das Kunst ist oder weg kann.

Für mich wiegt die Stimmung des Friedhofs schwerer als der angedeutete aufkommende Frühling, so dass bei mir keine Frühlingsstimmung aufkommt.
Aber ich mag Friedhöfe und dessen Stimmung hast Du für mich gut eingefangen.


Hallo Jarandrel,

vielen Dank für deine Rückmeldung.
Schön, dass auch du Friedhöfe magst.. für mich sind sie immer eine kleine oder auch größere Oase inmitten der Städte und haben einfach dieses Friedliche und Tiefe.
Ja, Frühlingsstimmung kommt grade nicht so sehr auf smile bei all dem Schnee um uns herum (vielleicht spielt auch das mit in die Wahrnehmung hinein). Aber kann gut sein, dass der Text in 4-8 Wochen noch einmal einen Ticken anders wirkt, was die Frühlingsstimmung anbelangt.

Bezüglich der Rechtschreibung hast du ganz Recht, da ist mir ein Fehler unterlaufen. Vielen Dank für deinen Hinweis!

Hab noch einen schönen Sonntag und eine gute Zeit!
Liebe Grüße
Daniel


_________________
Daniel Techet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Akiragirl
Geschlecht:weiblichDünnhäuterin

Alter: 30
Beiträge: 5661
Wohnort: Leipzig
Der goldene Spiegel - Prosa DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 21.01.2021 21:50    Titel: Re: Vorfreude auf den Frühling Antworten mit Zitat

Hallo Daniel,

ich kann mit dem Text ehrlich gesagt nichts anfangen. Für eine Naturbetrachtung ist er mir zu schwülstig und mit zuviel Pathos geschrieben. Irgendwie hat das was von "Mogelpackung", ein Text, der irgendwie vorgibt etwas zu sagen, aber im Endeffekt doch an der Oberfläche bleibt. Zudem sind dir einige stilistische Schnitzer unterlaufen:

Daniel Techet hat Folgendes geschrieben:
Die Bäume auf dem Friedhof sind wohl geordnet und stehen still und stark im Abendlicht. Bald kommt die Dämmerung, die nun wieder später das Tageslicht (zweimal licht so kurz nacheinander liest sich imho unschön) vom Dunkel der Nächte trennt.
Der steinige Weg knirscht unter den Füßen von einsamen Menschen, die jetzt noch über den Friedhof gehen – die Arme angezogen und schnellen Schrittes, um schnell (dasselbe) in die Wärme ihrer Häuser zu kommen.

Eine kleine Birke steht am Rand einer eines der Schotterwege und hebt sich sanft hinaus (hebt sich hinaus ist schief) in ihr junges Leben. Wie eine Neugeburt, wie ein Sonnenaufgang nach einer dunklen Nacht (Pathos) trägt ihr Weiß lichtvolle Zuversicht in die größer werdenden Schatten.
Das flackernde Licht der Kerzen wird jetzt stärker und beleuchtet die Grabsteine, die vom Tag müde geworden ins ich selbst und in ihre Nacht versinken (die Grabsteine sind müde geworden? Das Bild ist schief).

Noch einmal klingen die Bilder des Tages herauf (Bilder klingen herauf?) und zeigen erste Blümchen und Amseln, die im milden Sonnenschein fröhlich umher hüpfen.
Dann wird alles still und der Friedhof weitet sich in Ruhe und Raum. Ruhe und Raum – um in den Frühling zu wachsen.


Tut mir leid, dass ich dir kein positiveres Feedback geben kann, aber ich lese hier unbeholfen formulierten Schwulst. Mich würde ja interessieren, was du mit dem Text sagen / erreichen wolltest. Das würde mir helfen, etwas konstruktiver zu kommentieren und Vorschläge zur Verbesserung zu machen.

LG
Anne


_________________
"Man bereut nicht, was man getan hat, sondern das, was man nicht getan hat." (Mark Aurel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Daniel Techet
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 29
Beiträge: 22
Wohnort: Tettnang


BeitragVerfasst am: 21.01.2021 22:30    Titel: Re: Vorfreude auf den Frühling pdf-Datei Antworten mit Zitat

Akiragirl hat Folgendes geschrieben:

Tut mir leid, dass ich dir kein positiveres Feedback geben kann, aber ich lese hier unbeholfen formulierten Schwulst.

LG
Anne


Ich mache es kurz und knapp:
Deine Einschätzung interessiert mich kein bisschen!

Ciao!


_________________
Daniel Techet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kojote
Geschlecht:männlichACME Buchstabenfabrikant

Alter: 30
Beiträge: 608
Wohnort: Wurde erfragt


BeitragVerfasst am: 21.01.2021 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Daniel Techet,

Das Internet vergisst nie. In diesem Sinne solltest du dir vielleicht vergegenwärtigen, wie du auf die von dir erbetene Kritik reagierst, bevor du auf „Absenden“ klickst, nachdem du in diesem Forum unter deinem Klarnamen unterwegs bist.

LG
Der Kojote


_________________
Trust ██ ██. ██ your ███ government!

"To be, or not to be." (William Shakespeare)
"Doobedoobedoo." (Frank Sinatra)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zirkusaffe
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 26
Beiträge: 106
Wohnort: Hoher Norden


BeitragVerfasst am: 21.01.2021 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Daniel Techet,

ich bin da bei Akiragirl. Du zeichnest schwülstige Bilder, die bei mir aber nicht mehr Eindruck erwecken, als seien es leere Worthülsen ohne einen tieferen Sinn dahinter. Nicht zuletzt, weil sich deine Bilder zum Licht und Schatten immer wieder widersprechen. Was möchtest du ausdrücken, wofür steht dein Text? Das wird mir persönlich nicht klar.

Wenn du mit Kritik - auch harscher - nicht umgehen kannst, dann bist du im Feedback-Forum falsch.

Liebe Grüße

Zirkusaffe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Akiragirl
Geschlecht:weiblichDünnhäuterin

Alter: 30
Beiträge: 5661
Wohnort: Leipzig
Der goldene Spiegel - Prosa DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 23.01.2021 09:21    Titel: Re: Vorfreude auf den Frühling Antworten mit Zitat

Daniel Techet hat Folgendes geschrieben:

Deine Einschätzung interessiert mich kein bisschen!

Darf ich fragen, wieso du deinen Text dann ins "Feedback"-Forum eingestellt hast, wenn du kein Interesse an Feedback hast? Oder wolltest du nur positives Feedback?


_________________
"Man bereut nicht, was man getan hat, sondern das, was man nicht getan hat." (Mark Aurel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Phenolphthalein
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1269

DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 23.01.2021 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Beeindruckend, wie atemberaubend schön du es schaffst, deine Geschichte mit so vielen wundervollen Bilder Adjektiven zu umschmeicheln.
Diese Gefühl des Friedens, des aufkeimenden Frühlings und des Neuanfangs allen Lebens, hinter der Kulisse des Ortes, den man auch für den Tod sehen kann.
Ein Traum!

Nee, du Anne, ich glaube positives Feedback wird auch nichts daran ändern.

Im Ernst lieber Daniel Techet,

was erwartest du, wenn du auf Kritik mit Häme reagierst?

Wenn du einen verdichteten Text anbieten willst, dann versuche es doch weiter mit Lyrik, da fühlst du dich ja anscheinend [auch] zu Hause.
Das wird zwar nicht einfacher werden, da dann deine Worte umso mehr ins Gewicht fallen, aber eine Überladung des Textes, würde ich dann mehr verzeihen.

Schon alleine die Kategorisierung als „Sonstiges“ lässt jedoch vermuten, dass du dir über deinen Text nicht hinreichend Gedanken gemacht hast.
Ich glaube dir (sollte aber besser ich vermute schreiben), dass du bei dem Text davon ausgehst, es sei dein Bestes.
Doch im Feedback-Bereich, so steht es ja in der Beschreibung, „wird das Gewicht der Schläge in Karat gemessen“.
Alle gehen davon aus, du weißt was du tust und eine Meinung/Kritik (Annes war diesbezüglich übrigens noch nicht einmal so verletzend)  darf eine klare Sprache sprechen.
Denk über sie nach, reagiere entsprechen, richte für den Fall der Fälle dein Krönchen und mach weiter, möglichst ohne andere anzupöbeln.

So und ich habe mich versucht, mit deinem Text zu arrangieren.
Daher kam ich zur Assoziation von Leben, das den Tod überdauert.
Ich will ja die Kunst in deinem Text herauslesen (können).
Aber auch ich spreche jetzt klar an, dass der Text noch eine Menge Feinschliff benötigt, die ich dir aber sicherlich nicht im Feedback geben werde. Genaugenommen gebe ich sie dir jedoch gar nicht, da du mir ein Bild vermittelst, dass das nur verschwendete Zeit wäre. Vermutlich sind das diese Zeilen aber auch.

Ich wünsche dir (ungeachtet meiner Meinung) viel Erfolg mit deiner Autorentätigkeit und dass deine Meinung dir stets dabei hilft, deine Ziel zu erreichen, denn es wird das einzige bleiben, was dir den Erfolg sichert.

Viele Grüße,
Pheno


PS: Bitte entschuldige trotzdem meine Polemik [am Angang] Es ist nur so, dass du, warum auch immer, einen Nerv bei mir getroffen hast. Es ist mir also wichtig, dir mal ein paar deutlichere Worte gesagt zu haben, bei denen der Nutzen masgeblich von dir abhängt.


_________________
Willst du die Bescheidenheit des Bescheidenen prüfen, so forsche nicht, ob er Beifall verschmäht, sondern ob er den Tadel erträgt.

Franz Grillparzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Mein Einstand - ich freue mich auf Fe... Rike La Einstand 23 23.02.2021 13:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wirkt sich das Einbauen realer Person... Elbenkönigin1980 Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 17 20.02.2021 14:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dichtung in den Straßen Tissop Feedback 3 18.02.2021 20:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tod auf der Finca - Carmen Munar ermi... Piratin Verlagsveröffentlichung 13 16.02.2021 14:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 2) Wider den Trumpismus MauerseglerIn Impulse Prosa 1 15.02.2021 11:59 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von denLars

von d.frank

von DasProjekt

von Münsch

von hexsaa

von Keren

von mondblume

von gold

von MShadow

von LightVersionXX

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!