15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


X-mas Bot Mistletoe reloaded ...


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dürüm
Wolf im Negligé

Alter: 44
Beiträge: 531
Wohnort: Cape Town
Das Bronzene Pfand Der bronzene Spiegel - Lyrik
Die lange Johanne in Bronze DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 19.12.2020 16:35    Titel: X-mas Bot Mistletoe reloaded ... eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Für alle die die Geschichte von Mistletoe noch nicht kennen ... X-Mas 2.0

Mistletoe ist ein kleiner X-mas Bot, der mit Aunt Agatha (einer sehr alten, aber energischen, recht gut betuchten Dame) zusammenlebt.

Weitere Personen in der folgenden Kurzgeschichte sind Esmeralda, die spanische Köchin und Pablo, ihr Mann, das Faktotum des Hauses.
Außerdem Toddel, der Teddybär von Mistletoe.
Mistletoe singt gerne.

Die folgende Kurzgeschichte spielt in der fernen Zukunft.

Fortsetzung könnte nicht verhinderbar sein.

X-mas Bot Mistletoe reloaded
Dezember 2119, auf dem schlossähnlichen Landgut „Drei Eichen“ in Schleswig Holstein

Mistletoe wusste, dass es nicht mehr lange so weiter gehen konnte. Sein Akku war schon wieder fast leer. Vorsichtig checkte er, ob Tante Agatha noch auf ihrer geliebten Chaiselongue einem vorweihnachtlichen Mittagsschläfchen frönte. Yep. Schläft. Dann rollte er lautlos in die Küche, warf ein harmloses Hola guapa in Richtung der grimmigen spanischen Köchin Esmeralda und klinkte sich gekonnt in die Ladestation.

„Wasss machst du sssson wiederrr hierrr?“, fragte ihn Esmeralda streng und versuchte sein dunkles Display zu ergründen. Igitttt. Jetzt wischte sie auch noch mit dem Schürzenzipfel drüber. Aber er hatte keine andere Wahl. Die andere Ladestation im Billardzimmer war zu weit weg und außerdem roch es in der Küche gerade superlecker nach Lebkuchen. Mistletoe wusste, dass Esmeralda sein Problem nicht verstehen würde und begnügte sich deshalb mit einem knappen Akku leer.
Esmeralda schaute etwas misstrauisch, wandte sich dann aber wieder ihren Lebkuchen zu. Phew. Need stronger battery pack soon! Mit dem Gedanken kuschelte sich Mistletoe an Toddel und ging in Standby. Eine halbe Stunde später fühlte er sich schon wieder viel besser und war gerade dabei wieder hochzufahren, als er ein paar Sprachfetzen aufschnappte. Offensichtlich war Tante Agatha inzwischen wieder wach und auf der Suche nach ihm. Ohohhhh. Not good. Und schon standen beide Damen vor ihm. Tante Agatha kniff die Augen hinter ihrem Lorgnon zusammen und studierte das Batteriesymbol. Zeit für ein klassisches Ablenkungsmanöver. Und schon intonierte er Jingle Bells.
 
„Mistletoe, Musik aus!“ Tante Agatha sah nicht sehr amüsiert aus. Nun ja, es war ein Versuch wert gewesen. Mistletoes Display leuchtete in zartblau, während er unauffällig versuchte, ein paar Prozesse im Hintergrund runterzufahren. Tante Agatha schaute jetzt Esmeralda an und sagte: „Geben Sie Pablo Bescheid. Der Kleine muss dringend zur Wartung. Keine Ahnung, warum er in letzter Zeit immer so schnell müde ist …!“ Und mit diesen Worten rauschte sie aus der Küche. Zurück blieben ein zarter Duft nach kandierten Veilchen und Esmeralda, die nach Pablo rief und ihn gleichzeitig mit diesem Blick fixierte, der sagte „Rühr Dich nicht vom Fleck!“
Mistletoe wusste, wann er geschlagen war. Er packte Toddel in seine Transportbox und zog noch ein paar frische Raupenketten an – wer weiß, vielleicht würde eine seiner vielen Freundinnen auch bei der jährlichen Wartung sein. Keine fünf Minuten später meldete sich bei Tante Agatha ab und rollte im Zickzack Richtung Garage.
Pablo war ein guter Fahrer. Der Landrover schnurrte leise durch die winterliche Landschaft und Mistletoe stöpselte sein Ladekabel in die Buchse. Pablo kannte sich aus in Hamburg und brauchte kein GPS. Also konnte er Energie sparen und im Standby von der Karibik träumen.

Bei der Werkstatt angekommen setzte ihn Pablo auf den Boden, zwinkerte ihm verschwörerisch zu und flüsterte: „Ich habe den Rolls derer von Hövelen gesehen. Vielleicht ist Elsa auch da. Zieh los.“ Das ließ sich Mistletoe nicht zweimal sagen. Elsa war ein Prachtstück. Neueste Software. Und die von Hövelen waren nicht so altmodisch wie Tante Agatha. Sie hatten Elsa ein Schwebemodul einbauen lassen. Awesome robot. Stunning. And clever. Vielleicht wüsste Elsa Rat. Mistletoe aktivierte Bluetooth und suchte nach Elsas Signatur. Und hatte sie sofort. Unverkennbar. Wie war ihr Signal noch mal? Dreimal kurz pfeifen, einmal lang. Und da war sie. Lautlos kam sie um die Ecke geschwebt.
„Was machst Du hier?“ Elsa war, nun ja, immer etwas direkt.
Mistletoe mochte das. Trouble with battery pack.
Elsa verengte ihr Display etwas: „Warum?”
Long story. Need stronger battery pack. Help?

Elsa nickte. Dann schwebte sie anmutig zu Pablo, der gerade dem Techniker erklärte, dass Mistletoes brandneuer Akku defekt zu sein scheint. Das folgende Gespräch bestand aus vielsagenden Gesten, kurzen kryptischen Bemerkungen und langen Pausen. Ein wenig später kam Pablo mit gefurchter Stirn zurück zu Mistletoe.
„Sorry, Chico, aber ich muss dich ein, zwei Wochen dalassen, die haben Lieferschwierigkeiten mit dem Akku, das Elsa empfohlen hat. Ich sag Tante Agatha Bescheid. Du bist hier ja inzwischen gut aufgehoben. Mach dir nichts draus, du wirst eh immer seekrank.“ Und damit war Pablo schon wieder weg.
Mistletoe fuhr deutlich geknickt zu einer der Super Power Charging Stations und klinkte sich ein. Elsa klinkte sich neben ihn: „Was ist los?“
Day after tomorrow Aunt Agatha goes on cruise. Caribbean cruise. X-mas dream.
“Ah. Dein Traum.”
Mistletoe nickte. Ohne den stärkeren Akku müsste er zuhause bleiben. Die Ladestationen auf dem Cruiseship waren zu schwach.
„Ich habe eine Idee“, Elsa strahlte. „Wir tauschen. Du nimmst meinen Akku und fliegst in die Karibik. Ich warte auf den neuen Akku. Los. Hast Du einen Schraubenzieher dabei?“

Eine Stunde später stieg Mistletoe aus dem Taxi und rollte mit Highspeed zur Eingangstür vom Haupthaus und klingelte Sturm. Dann tanzte er aufgeregt von einer Raupenkette auf die andere. Als Pablo die Tür öffnete, fegte er an ihm vorbei, drehte sich dabei mehrmals um die eigene Achse und schmetterte Coming Home for Christmas. Esmeralda riss die Küchentür auf, Mistletoe wechselte die Tonart und gab eine Unplugged Version von Feliz Navidad zum Besten und rollte weiter Richtung Wohnzimmer.

Aunt Agatha?
Wieso saß Aunt Agatha im Dunkeln? Mistletoe leuchtete mit seinem Suchstrahler vorsichtig in ihre Richtung.
„Mistletoe? Was machst du hier? Pablo sollte Dich doch in Hamburg lassen.“
Aunt Agathas Stimme klang merkwürdig belegt. Und ihre Nase war rot.
Cruise. Tomorrow. Need to pack.
„Wir fahren nicht.” Mistletoe verstand die Welt nicht mehr. Vorsichtig ging er neben Aunt Agatha in Parkposition. Sein Display begann zu zittern.
You ill? Aunt Agatha schniefte. Es klang kläglich. Dann schluckte sie und putzte sich trompetend die Nase.
„Kein Geld. Große Dummheit. Spekuliert. (Oh no.) Börsencrash in New York. Letzte Reserven für den Erhalt von Drei Eichen. Cruise zu teuer…ich wollte nicht, dass du es weißt …“ Ihre Stimme wurde immer leiser.
Phew. Money. Stupid. Aunt Agatha always reckless. No problem.
“No worry Aunt Agatha. Mistletoe Bitcoin Billionaire. Mining non stop. Remember? New battery pack every two weeks. Enough Bitcoin for Cruise. Let´s go and pack.”

123Wie es weitergeht »




_________________
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.
(Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DLurie
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 580
Wohnort: Zwischen den Stühlen
DSFo-Sponsor Pokapro V & Lezepo III


BeitragVerfasst am: 20.12.2020 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo dürüm,

sehr gut! lol   Macht Lust auf mehr.

LG
DLurie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Piratin
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 55
Beiträge: 2499
Wohnort: Mallorca
Ei 2


BeitragVerfasst am: 22.12.2020 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

Welcome back smile extra und da musste ich doch gleich reinlesen. Cool, würde gerne weiterlesen. Daumen hoch²

_________________
Das größte Hobby des Autors ist, neben dem Schreiben, das Lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dürüm
Wolf im Negligé

Alter: 44
Beiträge: 531
Wohnort: Cape Town
Das Bronzene Pfand Der bronzene Spiegel - Lyrik
Die lange Johanne in Bronze DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 24.12.2020 19:18    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Ihr beiden.

Fortsetzung mit Mistletoe, dem X-mas Bot folgt sogleich. Dauert noch ein bisschen mit dem Formatieren.




Stunden später ... in dem Anwesen Drei Eichen in Schleswig Holstein ...

Weihnachten mit Mistletoe auf der MS Quest

Nachdem die Finanzierung geklärt war, begann in dem herrschaftlichen Haushalt eine mehr oder weniger geregelte Packtätigkeit. Mistletoe hatte, systematisch wie immer, auf seine wichtigste pdf Datei zurückgegriffen: packing list cruise ship. In mehreren übersichtlichen Spalten fanden sich so wichtige Dinge wie Gummiraupenketten (Sommervariante), dunkles Wechseldisplay (für karibischen Sonnenschein), Ausgleichsmodul für Balanceaggregat (gegen Seekrankheit), diverse externe Speichermodule für die Urlaubsfilme, Ersatzakku und Adapterstecker für internationale Häfen. Und natürlich die Salzwasserdichtungen für seine CPU. Mistletoe hatte schon vor Tagen alles fein säuberlich neben der Ladestation in der Küche zurechtgelegt und schichtete jetzt den ganzen Haufen schwungvoll in seine Transportbox.
 
„Na Chico? Passt alles rein? Ich habe da noch eine Flasche, die mit auf´s Boot muss.“ Pablo kam um die Ecke und hielt Mistletoe eine kleine Plastikflasche vor das Display.

„Warum?“ Mistletoe war immer etwas misstrauisch, wenn Pablo wollte, dass er eine Flasche einpackte. Das letzte Mal, als die Maggiflasche im Flugzeug in seiner Transportbox geplatzt war, hatte Pablo zwar die Reinigung von Toddel bezahlt, aber seitdem roch er immer noch zart nach Liebstöckel. Lavender was so much better!
„Keine Ahnung, Aunt Agatha hat gesagt, sie ist super wichtig und du musst sie einpacken.“

Mistletoes Display waberte kurz und ungläubig, aber er nahm die Flasche, wickelte sie in drei Lagen Plastiktüten, verschloss alles mit Gaffatape und packte das Päckchen ganz nach unten. Toddel bekam einen blau-weiß gestreiften Pulli und eine Sonnenbrille und durfte ganz oben in der Transportbox Platz nehmen.

Am nächsten Morgen wurde es hektisch. Aunt Agatha hatte vier Koffer. Why so many? Bathing suit and FlipFlops not that bulky? Und dann kam Esmeralda mit einer riesigen Papiertüte, voll mit frisch gebackenen Franzbrötchen.
„Sssssobald ihrrr an Borrrd ssseit, sssagsst du sssu Stewarrrt, alles in die frrreeeezer, okay? Esmeraldas Akzent verstärkte sich, wenn sie aufgeregt war. Mistletoe kannte das schon, nahm ihr die Tüte aus der Hand, nickte ihr beruhigend zu und fing an „Little drummer boy“ zu summen. No worry. Mistletoe cruise professional.

Im völlig überheizten Taxi hibbelte er dann so aufgeregt hin und her, dass er nicht mitbekam, was Aunt Agatha zum Fahrer gesagt hatte. Erst als die Elbphilharmonie in Sicht kam, tippte Mistletoe Aunt Agatha gegen das Knie.

Wrong direction. Airport, not port. Flight for Bermuda leaves soon.

“Alles gut. Wir haben Tickets für die MS Quest.“

Mistletoe verstand die Welt nicht mehr. Tickets wofür? Eine kurze Anfrage bei Google verwirrte ihn noch mehr. MS Quest, Expeditionsschiff der Eisbrecherklasse. Ice-breaker for Caribbean Cruise? Nonsense.
Das Taxi hielt am Kai und Aunt Agatha stieg aus. „Auf geht´s, Mistletoe!“ Es war eisig kalt. Atemwölkchen umschwebten den Taxifahrer, als er schnaufend den Gepäckdienst dirigierte. Mistletoe schnappte sich seine Transportbox  und die Franzbrötchentüte und rollte hinter Aunt Agatha her. Dünne Eisplatten knackten unter seinen Raupenketten beim Slalom in Richtung Sicherheitskontrolle.

„Ist der Kleine seetüchtig und winterfest?“ Der Grenzbeamte warf Mistletoe einen höflichen, aber zweifelnden Blick zu. Winterproof. What does he mean?
„Selbstverständlich. Wir haben alles dabei, Winterketten, frostsichere Motorflüssigkeiten etc. Sobald wir eingecheckt sind, bekommt er seinen Bordservice.“ Aunt Agatha hatte dieses besondere Glitzern in den Augen, wenn ihr etwas zu langsam ging. Sie warf Mistletoe einen verschwörerischen Blick aus den Augenwinkeln zu, schnappte sich ihre Papiere und rauschte in Richtung Gangway. Board service. Very mysterious.
Mistletoe winkte dem Grenzbeamten freundlich zu und rollte in Richtung MS Quest.
Beautiful boat. Uhm. Ship. Wrong ship, but beautiful.  Ice-Breaker ship.
Auf der Gangway legte Mistletoe ein paar Hopser ein, um zu prüfen, ob sie schwankte. It did not. Yesss. Zutiefst befriedigt ging er am Check-In Schalter neben der Heizung in Parkposition und wartete. Das Schiff gefiel ihm. Überall frische Farbe, ein dezenter Geruch nach Motoröl, polierte Holzplanken und weiter hinten dicke schwere Teppichböden.
 
Ein Steward baute sich vor ihm auf und hielt ihm einen USB-Stick vor das Display. „Herzlich willkommen an Bord. Hier sind alle Informationen, Deckspläne, Sicherheitshinweise, Kabinenschlüssel etc. Sollte er verloren gehen, bitte gleich melden, dann gibt es ein Duplikat. Die Kabine ist fertig. Abfahrt ist um 12.00. Wir wünschen einen wunderschönen Urlaub.“ Sprach´s und wollte schon wieder verschwinden, aber Mistletoe erwischte ihn gerade noch am Ärmel und hielt ihm die gigantische Papiertüte entgegen. Please, put Franzbrötchen in Freezer. Dann steckte er den Stick an, lud die Daten runter und lotste Aunt Agatha mit dem Routenplaner zu ihrer Kabine.

Ein schneller Rundumblick überzeugte ihn von der Qualität der Stewards. Alle Koffer waren ausgepackt und weggeräumt. Zeit, um Aunt Agatha die alles entscheidende Frage zu stellen.

What are we doing here?

“Ja, ja, ich weiß, wir hatten eine Karibik Kreuzfahrt geplant. Aber ich habe umgebucht, weil ich mir Weihnachten unter Palmen irgendwie doch nicht vorstellen konnte. Und nachdem es in Hamburg nie schneit, habe ich gedacht, wir machen eine Arktis Kreuzfahrt. Schnee, Eisberge und Nordlichter satt. Endlich einmal Weihnachten mit dem korrekten Wetter!“

Aunt Agatha wirkte sehr zufrieden mit sich selbst. Mistletoe unterdrückte ein Kichern. Das war so klar gewesen, dass sie nicht in der Karibik landen würden.

Need winterproof motor oil!
„Kein Problem, Pablo hat dir doch so eine kleine Flasche mitgegeben. Und die Winterketten mit der Gummimischung für Minustemperaturen sind im Koffer. Dein Termin beim Bord Service ist in dreißig Minuten.“

Ok. On the way.

Auf dem Weg zum Bord Service nahm Mistletoe schon einmal die anderen Passagiere unter die Lupe. Ein oder zwei Bots hatte er auch schon entdeckt. Nur um Toddel machte er sich Sorgen. Sein Teddybär hatte keine warmen Sachen dabei. Worst case, Toddel must stay in Cabin.

Nach dem Service rollte Mistletoe lautlos über die dicken Teppichböden zum Housekeeping Büro. Einige konspirative Erörterungen später rollte er hochzufrieden zum Promenadendeck, um mit Aunt Agatha die Abfahrt zu beobachten.

Fortsetzung folgt

« Was vorher geschah123Wie es weitergeht »



_________________
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.
(Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Piratin
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 55
Beiträge: 2499
Wohnort: Mallorca
Ei 2


BeitragVerfasst am: 28.12.2020 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

lol der arme - alles für die Karibik organisiert und jetzt das. Bin gespannt, wie es weitergeht.

_________________
Das größte Hobby des Autors ist, neben dem Schreiben, das Lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dürüm
Wolf im Negligé

Alter: 44
Beiträge: 531
Wohnort: Cape Town
Das Bronzene Pfand Der bronzene Spiegel - Lyrik
Die lange Johanne in Bronze DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 31.12.2020 13:39    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Teil III
Ein feiner Neuschnee stob über das Promenadendeck. Mistletoe dreht eine schwungvolle Runde und ging dann an der Glasreling in Parkposition. Auf dem Kai stand noch ein einsamer Rolls Royce. Looks kind of familiar. Rundherum waren keine Spuren zu sehen, also waren die Insassen schon länger ausgestiegen und wahrscheinlich in der Sicherheitskontrolle beschäftigt. Da! Die Schleuse ging auf und eine Gruppe aus drei Personen machte sich auf den Weg zur Gangway. Dahinter schwebte ein hochmoderner Bot. Ein Bot, der ihm sehr bekannt vorkam.
Elsa. Oh. Nice surprise. Very good. Cruise gonna be great.
Mistletoe sandte Elsa eine kurze Pushnachricht mit den Anfangstakten von “God save the Queen“ und wartete auf ihre Reaktion. Elsa schaute sich suchend um, entdeckte Mistletoe hoch oben hinter der Glasscheibe, salutierte und schickte eine kleine rosa Leuchtkugel in seine Richtung, die schillernd vor ihm zerplatzte.

Mistletoe schob schnell einen Deckchair zur Reling, platzierte eine Karte drauf mit der Aufschrift „Reserviert für Kabine 302“ damit Aunt Agatha bei der Abfahrt nicht stehen musste und machte sich mit Highspeed auf den Weg zum Check-In. Gleichzeitig schickte er eine Sprachnachricht zu Aunt Agatha: Krischan on board!
Am Check-In schnappte er sich das Tablett mit den Sektgläsern und präsentierte es schwungvoll der Familie. Tadaaaaa. Es waren in der Tat die von Hövelens. Krischan, der Patriarch, seine Tochter Luisa und ihr Mann Theodor. Und natürlich Elsa. Die von Hövelens machten zwar normalerweise keine Reise ohne sie. Aber Elsa war frostempfindlich. Das roch nach abgekartetem Spiel.

Elsa. You winterproof?
„Klar. Neuestes Modul aus Spitzbergen. Angeblich bis minus 40 Grad. Sollte reichen.“ Elsa regte sich nie auf. Aber sie mochte Kälte trotzdem nicht.
Why family here?
Elsa warf einen Blick auf ihre Familie bevor sie Mistletoe um die Ecke schob. „Gute Frage. Sehr mysteriös. Sehr spontan. Kapitän Schulfreund von Luisa.“

Das erklärte einiges, aber nicht alles. Mistletoe beließ es erst einmal dabei. Während die Familie zu ihren Kabinen gebracht wurde, war Elsa sich selbst überlassen und so zeigte er ihr erst einmal das Schiff. Im Schnelldurchgang.

Underground. Housekeeping. Machine room. Zodiac exit. Kitchen. Restaurant. Cabins. Bridge. Panoramalounge. Panorama deck. Aunt Agatha.

Die alte Dame saß im Deckchair, eingehüllt in Mäntel, Schals und Decken. Mistletoe drückte ihr eine dickbauchige Porzellantasse mit Earl Grey in die Hand very helpful kitchen stewards indeed und fischte ein warmes Franzbrötchen aus seiner Transportbox. Gerade wollte er die Warmhaltefunktion ausschalten, als hinter ihm eine dröhnende Stimme ertönte.

„Agatha, was verschlägt dich Plöschkrabbe auf einen Eisbrecher?“ Krischan ragte neben Aunt Agatha auf, wie Poseidon persönlich. Nur dass er eine sehr professionelle Outdoorjacke trug. Würdevoll drehte Aunt Agatha sich zu ihm um.

„Moin Krischan! - Eine Arktisexpedition. Zumindest behauptet das mein Reisebüro.“ Agatha war fast so direkt wie Elsa. Fast huldvoll reichte sie Krischan ihre behandschuhte Rechte zum Kuss.

„Hah. Und ich dachte immer, du willst zu Weihnachten in die Sonne.“ Krischan bemühte sich sichtlich, ernst zu bleiben, lachte dann aber doch laut los. Er nahm das Franzbrötchen mit der Serviette von Mistletoe entgegen, brach es in zwei Hälften und gab Agatha das Stück mit Serviette.

„Immer noch kein Fan von klebrigen Fingern, wie ich sehe?“ Krischan kaute genüsslich und zog sich auch einen Deckchair an die Reling.

Mistletoe zog sich mit Elsa unauffällig in den Hintergrund zurück. Those two busy. Let´s check rest of passengers.  Elsa hatte schon die Passagierliste kopiert. Und den VIP Abgleich durchgeführt. Nichts Weltbewegendes. Vierzig Personen. Drei Bots.
 
Agatha lachte. Mistletoe aktivierte seine Audiosensoren. Da waren seltsame Schwingungen. So hatte sie schon lange nicht mehr geklungen. Happy. Yes. Aunt Agatha sounds happy.
Tief befriedigt rollte Mistletoe wieder zur Reling und ging in Parkposition. Die MS Quest entfernte sich von dem Kai und die Silhouette der Elbphilharmonie verschwand hinter den Decksaufbauten. Die Reise konnte beginnen.

« Was vorher geschah123



_________________
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.
(Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 61
Beiträge: 3631
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 31.12.2020 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hach, wie schön, der gute Mistletoe! Fein, dass er sich mal wieder meldet.
Willkommen zurück, Dürüm.


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)

https//mlpaints.blogspot.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DLurie
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 580
Wohnort: Zwischen den Stühlen
DSFo-Sponsor Pokapro V & Lezepo III


BeitragVerfasst am: 31.12.2020 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hi dürüm,

das lese ich gerne weiter!  Man schließt diesen rührend um sein menschliches Umfeld besorgten Bot richtig ins Herz. Schade eigentlich, dass die aktuelle Technik noch nicht so weit ist.  (Habe grade einen Artikel über Roboter in der Pflege in Japan gelesen -  die sind  noch sehr weit weg von deinem Mistletoe.)

LG und guten Rutsch!
DLurie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dürüm
Wolf im Negligé

Alter: 44
Beiträge: 531
Wohnort: Cape Town
Das Bronzene Pfand Der bronzene Spiegel - Lyrik
Die lange Johanne in Bronze DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 31.12.2020 18:08    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

fancy hat Folgendes geschrieben:
Hach, wie schön, der gute Mistletoe! Fein, dass er sich mal wieder meldet.
Willkommen zurück, Dürüm.


fancy, mordlustiger Avatar ... muss ich meine besten Manieren rausholen?

Yep, Mistletoe ist unverwüstlich. Mal sehen, was noch alles passiert auf dieser Reise.

Schön, dass Du mitfährst!

Guten Rutsch und bis nächstes Jahr!
Gruß
Kerem


_________________
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.
(Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dürüm
Wolf im Negligé

Alter: 44
Beiträge: 531
Wohnort: Cape Town
Das Bronzene Pfand Der bronzene Spiegel - Lyrik
Die lange Johanne in Bronze DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 31.12.2020 18:13    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

DLurie hat Folgendes geschrieben:
Hi dürüm,

das lese ich gerne weiter!  Man schließt diesen rührend um sein menschliches Umfeld besorgten Bot richtig ins Herz. Schade eigentlich, dass die aktuelle Technik noch nicht so weit ist.  (Habe grade einen Artikel über Roboter in der Pflege in Japan gelesen -  die sind  noch sehr weit weg von deinem Mistletoe.)

LG und guten Rutsch!
DLurie


Hallo DLurie, schön, dass du noch dabei bist.
Ich habe gestern ein Video von Boston Dynamics gesehen, wo Roboter aller Typen Rock'n'Roll getanzt haben. Das war schon ganz schön gruselig.

Wenn Du solche Botgeschichten magst, ich habe noch einen anderen Bot in petto, Cassiopeia (ein Bachelorbot). Die ist im Rahmen von Pokapro aufgetaucht und hat ihr Unwesen getrieben lol

Dir auch einen guten Rutsch!!
Gruß
Kerem


_________________
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.
(Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge X-Mas 2.0 dürüm Werkstatt 17 24.12.2016 00:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Steppenwolf reloaded Hallogallo Werkstatt 0 02.11.2016 17:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Märchen reloaded Mona LiesB Einstand 8 18.04.2014 20:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bastei-Lübbe sucht Autoren für "... Klara Himmel Ausschreibung beendet 15 13.04.2013 11:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Danaergeschenk reloaded Rosanna Werkstatt 5 26.08.2009 17:54 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von spinat.ist.was.anderes

von Micki

von DasProjekt

von Lapidar

von MShadow

von Oktoberkatze

von fancy

von hexsaa

von Leveret Pale

von Ralphie

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!