15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Schreibblockade


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wohe
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 69
Beiträge: 266
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 25.11.2020 18:14    Titel: Schreibblockade eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Freunde,

wie gefällt Euch diese Geschichte?
Was wäre wie besser?

Schreibblockade

„O Herr der ungeschriebenen Worte, o Lichtblick im Dunkel des Literaturbetriebs, erwache.“ Charlotte sah ihm über die Schulter. Der Anblick: ein leeres Blatt Papier, ein angekauter Bleistift.
„Ich bin wach“, sagte Wohe. „Ich denke.“
„Woran? Warum? Da kommt eh nichts bei raus. Schreib lieber.“
„A: ich denke mir ein Thema aus, b: weil ich ohne Thema nicht einfach so drauf los schreiben kann, c: bisher kam immer irgend etwas bei meinen Überlegungen heraus und d: ich werde schreiben, sowie mir etwas eingefallen sein wird.“
„Ich will es mal glauben“, sagte Charlotte. „Es ist  nur so, dass du schon den ganzen Vormittag entweder aus dem Fenster guckst oder leise vor dich hin schnarchst.“
„Liebe Charlotte, zwar muss über den Wolken die Freiheit wohl grenzenlos sein, hier unten haben sie aber, wenn man sie so vorüber ziehen sieht, die gleiche Wirkung wie Schäfchen zählen. Erst Shaun, dann das dicke Schaf, dann das Mutterschaf, etc etc. Da nickt man schon mal kurz ein. Im Übrigen glaube ich mich zu erinnern, dass du in den letzten Tagen auch nicht sonderlich viel Text fabriziert hast.“
„Oha, das ist nun aber wirklich ein ad hominem Argument vom Banalsten. ICH mache eine bewusste schöpferische Pause, um frische Kraft zu erlangen. Schließlich habe ich experimentelles Literatur schaffen geprobt. So was erschöpft.“
„Meinst du dein im Geräteschuppen Sitzen und Cognac trinken?“
„Genau das. Bei Dylan Thomas hat das immerhin geklappt.“
„Dylan Thomas war Lyriker. Bei denen ist Trinken wahrscheinlich der einzige Weg, um wild zusammengewürfelten Wörtern Sinn zuzuordnen. Überdies hat der sich zu Tode gesoffen. Wir schreiben Prosa oder willst du deine Leber dem Reim widmen?“
„Meine Leber?“ Charlotte klang beunruhigt. „Ist was damit? Habe ich gelbe Augen?“
„Sieh mir in die Augen, Kleines.“ Wohe untersuchte ihre Sklera und drückte einen Kuss darauf. „Sieht normal aus. Du kannst weiter trinken.“
„Nee. Davon muss ich mich jetzt ja erst mal erholen. Stichwort: schöpferische Pause.
Also: was ist los?“
Wohe seufzte. „Mir fällt nichts ein.“
„Nichts?“
„Nichts.“
„Oh.“
„Genau.“
Gemeinsames Grübeln.
„Wir haben eigentlich immer ganz gut zusammen geschrieben“, sagte Charlotte.
„Stimmt.“
Charlotte ging in die Küche und kam mit Kaffee, Cognac, Gläsern, Tassen und Schokoladenkeksen zurück.
„Erinnerst du dich an Hemingway? ‚All you have to do is write one true sentence‘“
„‚Write the truest sentence you know‘“, ergänzte Wohe.
„So  machen wir es“, sagte Charlotte. „Spontane Antwort: Erstens: Genre?“
„Wie wär‘s mit Mystik. Wär mal was Neues.“
„Ok. Zweitens: Plot?“
„Schreibblockade?“
„Ok. Geht dann über ...“ Charlotte überlegte, „... in sich selbst schreibende Geschichte.“
„Hervorragend.“
„Drittens: Protas: Schriftstellerpaar. Viertens: Namen?“
„Charlotte?“
„Nein. Susanne ist ein schöner Name.“
„Wohe?“
„Nein. Georg.“
„Ok.“
„Fünftens“, sagte Charlotte, „der wahre Satz: ‚O Herr der ungeschriebenen Worte, o Lichtblick im Dunkel des Literaturbetriebs, erwache.‘ Susanne sah ihm über die Schulter. Der Anblick: ein leeres Blatt Papier, ein angekauter Bleistift.“
„Sehr gut“, sagte Wohe. „Dann kabbeln sie sich ein bisschen, fangen an zu schreiben und merken plötzlich, dass sie etwas anderes schreiben als das, was sie besprechen.“
„Dann los.“ Charlotte goss Tassen und Gläser voll.“

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sören
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 42
Wohnort: Saarland


BeitragVerfasst am: 03.01.2021 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Wohe!

Dieser Beitrag steht in der Rubrik Kurzgeschichte.
Ganz ehrlich?
Ich bin etwas ratlos. Handwerklich ist der Text gut gemacht. Routiniert geschrieben. Ein, zwei Stellen, an denen ich gestutzt habe.
Aber der Inhalt! Da passiert nichts. Auch die Pointe ist gar keine – meine persönliche Meinung.
Mag sein, dass dieser Diskurs in einem Zusammenhang seine Berechtigung hat oder hätte; ganz allein und auf sich gestellt, wirkt er eher uninteressant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wohe
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 69
Beiträge: 266
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 05.01.2021 17:24    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Sören,

vielen Dank für Deinen Kommentar.
Die Geschichte soll tatsächlich nur eine nette Kurzgeschichte sein, kein Erfahrungsbericht oder Lehrstück oder so. Eine Geschichte, in der ein Paar, sich rhetorisch freundlich kabbelnd, gemeinsam ein Problem angeht.
Insofern stimmt es: sonst da passieren nicht viel.

MfG Wohe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paracelsus
Gänsefüßchen

Alter: 55
Beiträge: 20
Wohnort: Österreich/Kapfenberg


BeitragVerfasst am: 06.01.2021 05:54    Titel: Antworten mit Zitat

Darf ich mich dazu gesellen?

Ich mag in sich verringelte Texte wie diesen. Schön geschrieben, auch die Dialoge sehr lebendig, es wirkt nicht gestellt - als alter Hase weiß ich wohl wie sich Blockaden anfühlen können.
Für mich ist der ganze Text die Pointe und das Nichts im wesentlichen passiert, ist ja, was passiert. Es ist der Anfang eines Textes, der sich ums sich selber ringelt. Da es nun geschrieben ist, ist ja auch was passiert.

Das war der müde Versuch eines, von Schlaflosikeit aufgeriebenen, Herrn, einen gscheiten Kommentar abzugeben zu einer kleinen Geschichte, die ihm ausnehmend gut gefällt! So sehr, das er sich wünschte, sie wäre länger.
Ich mag, wie Du Dialoge schreibst, das war und ist immer meine Schwäche gewesen.

Besten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wohe
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 69
Beiträge: 266
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 06.01.2021 17:56    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Paracelsus,

auch Dir vielen Dank für Deinen Kommentar.
Freut mich, das Dir der Text gefällt.
Bez. der Länge: bei solchen Kurzgeschichten fange ich an zu tippen und dann hat sich irgendwann der Schluss einfach ergeben. Es fehlt hierbei also das Gerüst, in das hinein ich verschieden lange Inhalte packe.
Wie gesagt, das betrifft diese Art von "Schreibe". Ich werde aber mal versuchen, das nachträglich zu überarbeiten.

Übrigens: Tipps gegen Schlaflosigkeit (ohne Bewertung der Reihenfolge):
Sport, Alkohol, übermäßige Nahrungsaufnahme, Sex, Fernsehen.
Hoffentlich hilft's.

MfG Wohe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paracelsus
Gänsefüßchen

Alter: 55
Beiträge: 20
Wohnort: Österreich/Kapfenberg


BeitragVerfasst am: 06.01.2021 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

wohe hat Folgendes geschrieben:

Übrigens: Tipps gegen Schlaflosigkeit (ohne Bewertung der Reihenfolge):
Sport, Alkohol, übermäßige Nahrungsaufnahme, Sex, Fernsehen.
Hoffentlich hilft's.

MfG Wohe


O Wohe!
das wesentlichste hast du vergessen - einen Ausschaltknopf für mein Gehirn.
Alkohol ist gut - liebe Whiskey - aber der Doktor, der Doktor.
Sex bedarf eines kongenialen Partners (vorzugsweise weiblich) mit ebensolchen Lust Attitüden.
Essen? siehe Alkohol.
TV - ne, den Einheitsbrei der Volksverblödung gebe ich mir seit 20 Jahren nicht mehr - ich besitze kein Empfangsgerät.
Ich Danke Dir für deine Anteilnahme!

Schlaflosigkeit ist ein Segen für meine satirischen Podcasttexte - meistens, wenn sie der Entf-Taste des nächsten Tages nicht zum Opfer fallen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FrolleinWunderPunkt
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 29
Beiträge: 26



BeitragVerfasst am: 07.01.2021 01:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo wohe (oder georg? Cool ),

deine Kurzgeschichte gefällt mir ausgesprochen gut, ich habe ein Faible für dialoglastige Texte, in denen scheinbar nichts passiert. Die Pointe finde ich hier auch witzig, allerdings hätte es die letzten zwei, drei Sätze und den erneuten Namenswechsel meines Erachtens gar nicht gebraucht. Der Text hätte auch gut mit dem angekauten Bleistift oder vielleicht dem Ratschlag "Schreib lieber!" enden können.

Mir gefällt auch der Duktus der beiden Charaktere sehr gut. Bei einer Stelle bin ich allerdings hängen geblieben, und zwar bei
Zitat:
"[I]ch werde schreiben, sowie mir etwas eingefallen sein wird."

Zweimal hintereinander Futur in unterschiedlicher Ausführung kommt mir (obwohl mit Sicherheit beabsichtigt) doch etwas übertrieben vor, ich glaube, das ließe sich mit dem Präsens authentischer ausdrücken.

Abgesehen von den zwei Kleinigkeiten aber: wirklich gerne gelesen! (Nur dass Charlotte auf den Namen "Susanne" abfährt ... na ja, andererseits hat sie vorher einen Schmatzer auf den Augapfel bekommen (pfui), da wäre ich wahrscheinlich auch mental etwas durch.)

Viele Grüße und danke für den Text!

FrolleinWP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wohe
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 69
Beiträge: 266
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 07.01.2021 16:53    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo FrolleinWP,

das Namensuchen ist verzichtbar. Ich habe es (wahrscheinlich, denn so genau habe ich da nicht drüber nachgedacht) nur eingebaut, um zu demonstrieren, dass Wohe in seinem derzeitigen Zustand nicht viel einfällt.

Das mit dem Futur_1 und _2 sollte tatsächlich so sein, wie halt jemand betont, der nicht so gern an ein aktuelles Problem erinnert werden möchte.

Dialoglastige Texte mögen wir beide. Allerdings gibt es da wohl Grenzen in der Anwendbarkeit, wie ich bei diesem früheren Posting feststellen musste https://www.dsfo.de/fo/viewtopic.php?t=67418

Vielen Dank für Deinen Kommentar.
MfG Wohe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Schreibblockade Writerheart Sonstige Diskussion 7 07.10.2021 18:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erste Schreibblockade überwunden... ;) Jirka Roter Teppich & Check-In 7 14.04.2020 13:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Theater-Schreibblockade Doktor Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung 6 21.03.2020 09:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schreibblockade oder Kopf voll!? Reason_ Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung 14 04.01.2020 21:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schreibblockade...wie komme ich da nu... Malea Loughlin Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung 33 17.07.2019 13:23 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlung

von Probber

von MT

von denLars

von Abari

von Bananenfischin

von Jenni

von Probber

von pna

von Lapidar

von Jocelyn

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!