15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


auf flügeln


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 232



BeitragVerfasst am: 14.11.2020 22:07    Titel: auf flügeln eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

krähen hacken
auf den überfahrenen
fuchs ein und
als außenseiterin geduldet
stehe ich
fremd den verhältnissen
am rand

als eine von ihnen weine ich
in schwarz um den fuchs
gibt es keine gründe
nur trauer
trägt mich auf windflügeln
nährt sich mein zorn
ohne morgen



_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elena
Geschlecht:weiblichLeseratte

Alter: 79
Beiträge: 166
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 15.11.2020 09:50    Titel: Auf Flügeln Antworten mit Zitat

Liebe Charlotte,

die Krähen hacken auf den verendeten Fuchs ein - ein Gleichnis.
Wer hackt da auf den am Boden Liegenden ein? Die kleinen Aasgeier, die man heutzutage überall in der Gesellschaft findet. Mir fällt da Trump ein, von dem profitiert wurde und der jetzt nichts mehr taugt, man wendet sich dem neuen Nochnicht-Präsidenten zu, um wieder profitieren zu können.
Mir würde dieses Gleichnis im Grunde reichen, dass es den Zuschauer ekelt, versteht sich von selbst, sofern er nicht auch Profitierender ist. Was ich meine, im Grunde ist die zweite Strophe nicht wirklich nötig, damit Zeitgenossen das Gleichnis verstehen.

Liebe Grüße, Elena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 232



BeitragVerfasst am: 15.11.2020 15:14    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

liebe elena,
ja - das verstehe ich. für mich ist es aber so,
dass ich ja teil bin und meine rolle und mein
verhältnis klären muss.
es ist so leicht, mit dem flügel auf die zu zeigen.
und es ist so - ich fühle mich hilflos und zornig.
liebe grüße
charlotte


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elena
Geschlecht:weiblichLeseratte

Alter: 79
Beiträge: 166
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 15.11.2020 15:45    Titel: Auf Flügeln Antworten mit Zitat

Liebe Charlotte,

natürlich kann man seinen Standpunkt zu dieser Beobachtung erklären, man kann - aber man sollte nicht, sondern das dem Leser nun wirklich überlassen. Mit der zweiten Strophe nimmst du dem Gedicht die Aussagekraft, du schwächst sie. Dass dir das nicht gefallen hat, das denkt sich nach dieser Beobachtung sowieso jeder Leser, sonst hättest du sie ja nicht beschrieben.
Wenn du allerdings mit der Szene einverstanden gewesen wärst, dann wäre deine Ansicht dazu sehr wichtig gewesen für den Leser, der dich als Autorin dann "kennenlernen" würde und sich seinen Teil denken könnte.

Lieben Gruß, Elena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 232



BeitragVerfasst am: 16.11.2020 06:43    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

liebe elena,
ok. ich verstehe, was du meinst.
eine erklärung, die denen überlassen
sollte, die es lesen.
viele grüße
charlotte


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 718
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 16.11.2020 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Charlotte,

der Text bewegt sich in einer empathischen Betrachtung über das Schicksal des Fuchs' und der eigenen Reaktion/Reflexion auf sein 'Verenden'.
 Eine gefräßige, fleddernde Schar macht sich feixend über den Kadaver her.

Im oben diskutieren, (politischen) Zusammenhang scheint mir jedoch der 'Fuchs' - zumindest als Topos nicht recht zu passen,
vermittelt ein schiefes Bild. (Es sei denn der Bezug ergibt sich rein aus der rötlichen Färbung seines Fells'?)

Irgendwie könnte in einer weiteren Strophe festgestellt werden, dass der Fuchs vom Ort des 'Unglücks' verschwunden ist
und sich zudem noch des 'Autos' bemächtigt hat.

Gerne darüber nachgedacht.


LG - Poetnick


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 232



BeitragVerfasst am: 16.11.2020 12:04    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

lieber poetnick,
das gespräch kann natürlich auf eine andere spur führen. und ich
wollte das gar nicht erklären, weil ich es beim schreiben selbst nicht so
richtig verstanden habe. das ist mir passiert.

aber die richtung ist eine andere. krähen und fuchs und ich eine der einen.
und das gegenüber ist nicht das auto, das die verhältnisse repräsentiert. sondern die krähen hacken auf den fuchs ein.
der fuchs steht nicht für trump (ich finde füchse klasse).

und deshalb braucht es auch die zweite strophe*

liebe grüße
charlotte


*immer, wenn ich etwas geschrieben habe und veröffentliche, wird es mir fremd. und wenn ihr dazu etwas schreibt, muss ich es mir immer erst wieder aneignen. das ist ein komisches gefühl.
danke dafür!


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 232



BeitragVerfasst am: 16.11.2020 12:12    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

habe es noch einmal umgestellt:

auf flügeln

krähen hacken
auf den überfahrenen
fuchs ein und
als außenseiterin geduldet
stehe ich
fremd den verhältnissen
am rand

als eine von ihnen weine ich
in schwarz um den fuchs
gibt es keine gründe
nur trauer
trägt mich
auf windflügeln
nährt sich
mein zorn


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichDichterin


Beiträge: 4850



BeitragVerfasst am: 23.11.2020 12:15    Titel: Re: auf flügeln Antworten mit Zitat

liebe charlotte,

ja, ein grausames spiel. mich befremdet das auch.
und ich fühle die traurigkeit darüber (immer noch).

danke für dieses gedicht.

liebe grüße
nina


schwarzer lavendel hat Folgendes geschrieben:
krähen hacken
auf den überfahrenen
fuchs ein und
als außenseiterin geduldet
stehe ich
fremd den verhältnissen
am rand

als eine von ihnen weine ich
in schwarz um den fuchs
gibt es keine gründe
nur trauer
trägt mich auf windflügeln
nährt sich mein zorn
ohne morgen


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer lavendel
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 232



BeitragVerfasst am: 23.11.2020 19:40    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

danke, liebe nina,
die charlotte


_________________
poesie ist die fortsetzung der verzweiflung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Auf gehts imtb Roter Teppich & Check-In 1 12.01.2021 14:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Forum auf dem PC nicht erreichbar Paracelsus SmallTalk im DSFo-Café 5 08.01.2021 21:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vorfreude auf den Frühling Daniel Techet Feedback 0 30.12.2020 17:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein Besuch auf dem Lande nicolailevin Werkstatt 8 27.12.2020 09:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Darf man in Jeans und Sweater auf den... Liliengewächs Roter Teppich & Check-In 29 27.11.2020 10:17 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Keren

von Soraya

von Bawali

von Lady_of_words

von Literättin

von Enfant Terrible

von Tiefgang

von MosesBob

von Enfant Terrible

von hexsaa

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!