15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Geschichte mit Verfallsdatum


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bobby Glumm
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 40



BeitragVerfasst am: 05.11.2020 01:28    Titel: Geschichte mit Verfallsdatum eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Fritzi Gold hackte Zwiebeln, als das Küchenradio in einer Eilmeldung die Nachricht verbreitete: «Am heutigen frühen Morgen wurde der amerikanische Präsident Donald Trump von der Sicherheitsabteilung des Weißen Hauses als gestohlen gemeldet!» In einer zweiten Eilmeldung kurz darauf wurde erklärt, das Wort «gestohlen» sei während einer Pressekonferenz von einem Reporter der New York Times ersetzt worden durch das Wort «geflüchtet», was wiederum die Pressestelle des Weißen Hauses als Verschwörungstheorie zurückwies und stattdessen einräumte: Eine handgeschriebene Botschaft ohne Absender sei unbeobachtet unter der Tür zum Amtszimmer des Präsidenten durchgeschoben worden, die man so interpretiere: Man müsse vom Kidnapping des Präsidenten ausgehen. Überdies – hier wurde die US-Vermisstenstelle zitiert – habe man Hinweise von der New Yorker Hafenbehörde erhalten, der Präsident könne bereits außer Landes gebracht worden sein. Eine dritte Eilmeldung präzisierte das Gesamtgeschehen schließlich mit der Andeutung: Die mögliche Entführung von Donald Trump habe sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits vor Tagen abgespielt, und es werde darüber spekuliert, ob diverse US-Bürger in einem Akt der Selbstjustiz ihrem Ärger darüber Ausdruck verliehen haben könnten, dass Trump die Wahlen widerrechtlich gewonnen habe und somit in einer zweiten Amtsperiode die Geschäfte im Weißen Haus weiterführe. «Nähere Einzelheiten in der laufenden Berichterstattung!» meldete das Küchenradio knapp. Ein paar Minuten später wurde nachgetragen: Der Verdacht gegen diverse US-Bürger habe sich nicht erhärten lassen, sodass mutmaßliche Hintermänner der Aktion in der Sowjetunion oder gar in den Reihen der Europäischen Gemeinschaft gesucht werden müssten. Lösegeldforderungen seien bisher nicht eingegangen, hieß es abschließend, allerdings habe die Rechnungsstelle des Weißen Hauses für die Wiederbeschaffung des Präsidenten eine Summe in Höhe von einer Milliarde US-Dollar ausgesetzt.

Fritzi Gold wusste nun alles. Sie legte das Hackmesser beiseite, deponierte die Zwiebeln in einer Schüssel im Kühlschrank, schaltete das Radio aus, legte die Küchenschürze ab, ging zum Fenster, öffnete es und sah einen Moment lang ins Weite: «Es passt alles zusammen …» murmelte sie. Sie ging hinunter in ihren Keller. Blieb vor einer Holzlattentür stehen. Griff zwischen zwei Latten hindurch, tastete nach dem Lichtschalter, knipste das Licht an und sagte durch den Lattenspalt zu dem Kerl, der in der Nacht vorher bei ihr eindgerungen war, der sich beim Schlüpfen durchs Kellerfenster und dem tiefen Fall danach womöglich beide Beine gebrochen hatte, und der sofort zu randalieren begonnen hatte in einer Sprache, die Fritzi nicht verstand: «Du bleibst jetzt eine Weile hier, vielleicht sogar für immer, Donald. Ich weiß, was die Welt von mir erwartet.»
Fritzi löschte das Licht hinter der Holzlattentür, ging hinauf in die Küche und nahm die Schüssel mit den Zwiebeln aus dem Kühlschrank. Mehr ereignete sich in Fritzi Golds Leben an diesem 1. April des Jahres 2021 nicht.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4208
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 05.11.2020 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Witzige Idee. Aus der Story könnte man mehr machen.
Gestutzt habe ich, dass Fritzi mit Donald in einer Sprache redet, die sie selbst nicht versteht. Um Englisch sprechen zu können, muss man es verstehen, oder nicht?


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bobby Glumm
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 40



BeitragVerfasst am: 05.11.2020 18:17    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi Nebenfluss,
danke fürs Reinschauen.
Fritzi redet nicht [i]mit[/i] Donald, sie redet [i]zu[/i] ihm; er erwidert nichts. er krakeelt. Du hast recht, die Geschichte ließe sich ausbauen. Vor allem Fritzis Persönlichkeit könnte man deutlicher herausarbeiten und so ihr Verhalten im Keller plausibler erscheinen lassen. Weil es thematisch aber gerade gut passte, habe ich die Geschichte jetzt eingestellt. Mit einer von einem Gedanken geradezu stur besessenen Fritzi würde sich der 1. April auch erübrigen. Ich denke drüber nach.
Gruß BG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sternguckerin
Geschlecht:weiblichSchneckenpost


Beiträge: 6
Wohnort: Unterfranken


BeitragVerfasst am: 05.11.2020 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Nette Idee.
Das erinnert mich an eine wahre Geschichte aus der Mongolei, die ich vor ein paar Jahren gehört habe. Damals hat ein Mann einen Politiker eine ganze Weile in seinem Stall "gehalten", weil er seine Wahlversprechen gebrochen hatte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bobby Glumm
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 40



BeitragVerfasst am: 08.11.2020 14:20    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi Sternguckerin,
das ist die Idee zu einer neuen Geschichte: Einen Politiker dafür einzusperren, dass er seine Wahlversprechen nicht gehalten hat. Eine Groteske könnte es werden. Gefällt mir.
Gruß BG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marinaheartsnyc
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 28
Beiträge: 51



BeitragVerfasst am: 09.11.2020 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Bobby,

finde die Idee auch genial und Fritzi ist mir direkt sympathisch. Ich würde einzig sprachlich gesehen monieren, dass mir im ersten Absatz zu viele lange Sätze aufeinander folgen. Ich mag lange Sätze und verwende sie selbst viel zu oft, aber in dem Fall macht es das Lesen etwas anstrengend und langwierig, finde ich.
Ansonsten top und gerne mehr von Fritzis Persönlichkeit!

Liebe Grüße
Marina


_________________
Yesterday I was clever, so I wanted to change the world. Today I am wise, so I am changing myself.

- Rumi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4208
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 09.11.2020 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich gehen die langen Sätze völlig in Ordnung. Es kommt nicht auf Wortanzahl pro Satz an, sondern ob ein Satz ein inhaltlich zusammenhängendes und verständliches Gebilde ergibt. Das ist m. E. hier der Fall.
Das "Verfallsdatum" der Geschichte erscheint allerdings fast schon erreicht Wink


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bobby Glumm
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 40



BeitragVerfasst am: 09.11.2020 18:16    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi Marina und Nebenfluss,
meine Texte überprüfe ich beim Lautlesen auf Wirkung, und wenn da was zu lang ausgefallen ist, fällt mir das in der Regel auch auf. Mit dem Fritzi-Text bin ich problemlos durchgekommen. Ich lass den Text mal so. Und ja: Das Verfallsdatum der Geschichte rückt näher – ich überlege, ob man den Trump durch den Johnson ersetzen könnte. Was aber eigentlich Quatsch wäre, denn den Trump in dieser Geschicht toppt keiner.
Danke fürs Kommentieren.
BG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Benedict
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 35
Beiträge: 24



BeitragVerfasst am: 10.11.2020 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

könnte man viel draus machen. vielleicht macht sie einen neuen menschen aus ihm und sie verlieben sich und wandern aus nach italien und haben kinder und bauen wein an..........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bobby Glumm
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 40



BeitragVerfasst am: 04.12.2020 02:12    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Alles möglich. Mal sehn …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Agenturerfahrung mit Arrowsmith Agency? Kathi W Agenten, Verlage und Verleger 3 13.01.2021 14:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kritik, Ideen, Verbesserungsvorschläg... SereinaMearcy Einstand 2 05.01.2021 19:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie is´ es mit dem hochgeladenen Zeug? d.frank Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 3 05.01.2021 12:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Motorradfahren mit Beiwagen Farani Ideenfindung, Recherche 3 19.12.2020 21:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Geschichte des Schreibens Nehemia Einstand 6 15.12.2020 18:58 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Nordlicht

von Boro

von Jenni

von Nayeli Irkalla

von Rike

von nebenfluss

von Raven1303

von JT

von EdgarAllanPoe

von Dienstwerk

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!