14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Ich suche nach einem Gift mit spezifischen Kriterien für meinen Krimi


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Ideenfindung, Recherche
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Krimi1402
Erklärbär


Beiträge: 4



BeitragVerfasst am: 05.09.2020 13:10    Titel: Ich suche nach einem Gift mit spezifischen Kriterien für meinen Krimi eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

für meinen Krimi, der Anfang 1930 im Norden Englands spielt, suche ich noch nach dem passenden Gift.

Der Mord war nicht geplant. D.h. das Gift soll daher leicht zugänglich sein. Außerdem soll es schnell wirken (am besten sofort) und im Alkohol nicht auffallen (nicht sichtbar, geschmacksneutral). Von Vorteil wäre es auch, wenn schnell erkennbar wäre, dass das Opfer vergiftet wurde.

Bisher finde ich Zyankali passend, aber vielleicht habt ihr noch andere/bessere Ideen?

Vielen Dank schon mal!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Klammeraffe


Beiträge: 746



BeitragVerfasst am: 05.09.2020 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wie geschwind soll das Gift denn wirken? Zyankali hat eine sofortige Wirkung, ist aber in der Anwendung sehr gefährlich und hat einen strengen Geruch nach Bitteren Mandeln.
Rizzin ist noch viel giftiger, läßt sich u.U, selbst gewinnen (aus den Samen der Rhizinus-Pflanze.)
Strychnin ist ein Alkaloid, das man zu Schädlingsbekämpfung eingesetzt hat. (Es wird auch aus einer Pflanze gewonnen.)
Sehr beliebt ist der Blaue Eisenhut, eine hübsche, aber hoch giftige Zierpflanze, die Aconitin enthält: ein starkes Nervengift, das Herzanfälle auslöst (auch als Medikament verwendet).
Ebenfalls hoch giftig sind Eiben-Samen (Aus den Früchten hat man früher Konfitüre gemacht, aber wehe ein Samenkorn gerät hinein!)
Atropin wird aus der schwarzen Tollkirsche gewonnen. Es hat eine lähmende Wirkung und fürt zum Atem- und Herzstillstand.
Scopolamin aus Stechapfel und Engelstrompete hat eine vergleichbare Wirkung wie Atropin. Es wurde in der Medizin gegen Übelkeit und Brechreiz und als Beruhigungsmittel eingesetzt.
Schlafmittel aus Bromverbindungen wie Veronal® waren damals häufig in Gebrauch.
Arsenik (Arsen-III-Oxyd) wurde schon in der Antike als Ratten- und Insektengift sowie zur Leichenkonservierung verwendet. Auch für Giftmorde war es beliebt. (Man kann es aber leicht nachweisen mit der Marsh'schen Arsenikprobe.)
Nikotin wurde früher auch als Insektengift auf Pflanzen gesprüht. Allerdings eignet es sich wegen seines sehr bitteren Geschmacks nicht gut als Nahrungsgift.
Im 20. Jahrhundert kamen auch Rattengifte auf Basis von Thaliumsalzen in Mode. Sie wurden aber eher für schleichende Vergiftungen benutzt, wo sie sich durch Symptome wie starken Gewichtsverlust und Haarausfall bemerkbar machen). Akut führen sie zu Gerinnungsstörungen und damit zum Tode. Heute verwendet man Verbindungen wie Cumarin (schädigen die Leberzellen).

[Keine Angst, ich bin kein passionierter Giftmischer, sondern nur ein Krimi-Freak. ^^"]


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 40
Beiträge: 1334
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 06.09.2020 06:19    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:

[Keine Angst, ich bin kein passionierter Giftmischer, sondern nur ein Krimi-Freak. ^^"]

Das hätt ich jetzt auch gesagt Cool


_________________
Zum Schweigen fehlen mir die Worte.

- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018/2020)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 51
Beiträge: 1328
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 06.09.2020 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hätte auch noch nette Giftpflanzen mit genauer/er Wirkung anzubieten. Wie schnell (um die Frage zu wiederholen) soll es wirken? Wie darf der-/diejenige an das Gift kommen? Selber pflücken? Apotheke?

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Krimi1402
Erklärbär


Beiträge: 4



BeitragVerfasst am: 07.09.2020 16:17    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Das klingt schon mal sehr gut. Danke! Also das Gift sollte, wenn möglich, gerne innerhalb von 10 Minuten oder schneller wirken. Ideal wäre es auf jeden Fall, wenn es einfach zu besorgen wäre. Gerne etwas, was man im Garten oder sonst wo im Haushalt findet. Ich habe daher auch schon an Pflanzen gedacht, die man selbst pflücken kann (Hierbei stellt sich mir jedoch die Frage, wie schnell man das Gift aus der Pflanze erhalten kann - gerade wenn die Dosis bei manchen Pflanzen nicht zu gering sein muss. Je weniger Vorbereitung um so besser, da der Mord ungeplant ist.). Wie bereits erwähnt, muss es unauffällig in Alkohol auflösbar sein und auch nicht zu penetrant schmecken, damit die erforderliche Menge auch getrunken werden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Klammeraffe


Beiträge: 746



BeitragVerfasst am: 07.09.2020 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Dann würde ich mich mal im Schuppen des Gärtners umschauen. Wink
Oder vielleicht gibt es im Arzneimittelschränkchen Augentropfen mit Atropa Belladonna.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eliane
Geschlecht:weiblichKlammeraffe


Beiträge: 788



BeitragVerfasst am: 07.09.2020 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich ergänze mal, weil noch nicht genannt, Fingerhut - der wächst auch in vielen Gärten und ist sehr giftig. Bei dem Gift handelt es sich um Herzglycoside, d.h. das Opfer stirbt an Herzversagen (aufgrund einer Fehlregulation der Ionenkanalproteine am Herzen), was potenziell (je nach Opfer und Situation) ziemlich unauffällig wäre. Bei entsprechender Vorschädigung könnte die Dosis evtl. gering ausfallen - auf der anderen Seite werden Herzglycoside auch bei Herzschwäche therapeutisch eingesetzt, unter strenger Kontrolle der Dosis: Zu wenig hilft nicht, zu viel tötet den Patienten.

Nebenbei: Mich wundert ja schon lange, warum im Gartenmarkt so viele wirklich unheimlich giftige Pflanzen einfach so verkauft werden dürfen - alles Mögliche muss gekennzeichnet sein, aber bei den Giftpflanzen steht nicht mal auf dem Pflegeetikett ein Vermerk, dass das Zeug einen umbringen kann. Stattdessen steht bei den essbaren Sachen drauf "zum Verzehr geeignet" o.Ä.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 51
Beiträge: 1328
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 08.09.2020 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wie wäre es mit: (bitte NICHT in real ausprobieren!!!)
Wasserschierling: verursacht Atemlähmung
Tollkirsche: schmeckt angenehm süß, 10-20 Stück töten (ggf. in Kuchen)
Maiglöckchen: Übelkeit, Herzrhythmusstörung, Kreislaufkollaps
Rainfarn: ab 3 Gramm tödlich durch Kreislaufkollaps und Atemstillstand

Nicht alle Giftpflanzen wirken so schnell, wie du es gerne hättest, aber da es etwas dauert, bis, wenn überhaupt, fachmedizinische Hilfe eintrifft, müsste es trotzdem passen.
Für meinen 3. Band suchte ich nach Giftpflanzen, bei denen meine Prota dennoch überlebt, zumal sie sehr kräuterkundig/heilkundig ist. Somit recherchierte ich, was ohne moderne Medizin zum Entgiften genommen werden kann. Im Mittelalter verkauften Apotheker sogar Aktivkohle.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Krimi1402
Erklärbär


Beiträge: 4



BeitragVerfasst am: 08.09.2020 20:28    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Dann würde ich mich mal im Schuppen des Gärtners umschauen. Wink
Oder vielleicht gibt es im Arzneimittelschränkchen Augentropfen mit Atropa Belladonna.


Das mit den Augentropfen finde ich eine gute Idee. Vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krimi1402
Erklärbär


Beiträge: 4



BeitragVerfasst am: 08.09.2020 20:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Auch an euch Beide vielen Dank. Das hilft mir schon weiter (wenn nicht für dieses Buch, dann fürs nächste lol2 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Ideenfindung, Recherche Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Theseus & ich stenzeljulia Roter Teppich & Check-In 3 25.10.2020 18:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge (Bibel)zitate in einem Roman MarkusM Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel 15 24.10.2020 15:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gang nach Hamburg JessiLui Feedback 1 24.10.2020 14:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erfahrungen mit autor-presse.de Tara Niemand Dies und Das 0 23.10.2020 22:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge sehnsucht nach dem fernweh meiner kin... schwarzer lavendel Feedback 0 23.10.2020 15:25 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Einar Inperson

von Schreibmaschine

von Gefühlsgier

von Maria

von MShadow

von Nicki

von Rike

von Klemens_Fitte

von JT

von Scritoressa

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!