14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Geniale Buchtitel (unabhängig von der Qualität des Buches)!

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Dies und Das
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Prosagonistin
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 47
Beiträge: 85
Wohnort: Settingshausen


BeitragVerfasst am: 28.07.2020 12:42    Titel: Geniale Buchtitel (unabhängig von der Qualität des Buches)! eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich bin ja ein Fan von außergewöhnlichen Buchtiteln. Ich finde, gute Buchtitel kommen querbeet vor, sowohl bei guter als auch etwas leichterer Literatur. Außerdem macht es mir unglaublich viel Spaß für meine Geschichten Titel zu finden. Das ist beinahe das beste am Schreiben, glaube ich fast... rotwerd
Manchmal denke ich mir auch erst den Titel aus und versuche dazu eine kleine Geschichte zu schreiben.
Aber noch einmal zu den schon veröffentlichen Werken. Geniale Buchtitel sind solche, die neugierig machen, ohne zuviel zu verraten. Manchmal muss man sogar das Buch bis zum Ende lesen, um zu verstehen, was es mit dem Titel auf sich hat.

Meine absoluten Favoriten sind: "Dunkelgrün fast schwarz" (Mareike Fallwickl) und "Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten" (Christian Kracht).

Weitere Buchtitel, die mich begeistern sind (keine Rangfolge und Liste nicht vollständig):

- Schönheit komm, der Tag ist halb vergangen (Tessa de Loo)
- Kein Ort. Nirgends (Christa Wolf)
- Sommerhaus, später (Judith Hermann)
- Hölle, wo ist dein Sieg (Rachel Field)
- Der Mann, der starb wie ein Lachs (Mikael Niemi)
- Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (Milan Kundera)
- Verlangen nach Drachen (Verena Rossbacher)
- Ansichten eines Clowns (Heinrich Böll)
- Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche (Alina Bronsky)
- Von Liebe und Schatten (Isabel Allende)
- Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (Judith Kerr)
- Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner (Kerstin Gier)
- Der Zug war pünktlich (Heinrich Böll)
- Und im Fenster der Himmel (Johanna Reiss)
- Z wie Zacharias (Robert C. O´Brien)
- Schattierungen von Grau - ja, richtig, eigentlich heißt es Shades of Grey (E.L. James), ist aber ein super Titel, wie ich finde

Dabei ist mir aufgefallen, dass ich lange Titel bevorzuge, aber hier auch noch zwei sehr kurze, die mir gefallen:

- Atemschaukel (Herta Müller)
- Schweigeminute (Sigfried Lenz)

Mann, das ist ja mal ´ne Liste geworden....

Was sind eure Titel-Lieblinge?

Prosagonistin Buch


_________________
"Eat & Chill" - Kurzgeschichte (Anthologie im Storia Verlag)
"Der Frühling neigt sich dem Sommer zu" - Gewinnertext des Monats August 2020 (Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich)
"Jäger, Tröster" - Roman-MS (noch nicht veröffentlicht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichDichterin


Beiträge: 4665



BeitragVerfasst am: 28.07.2020 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Och ja, da kommen mir spontan so einige in den Sinn:

Roger Willemsen, "Der Knacks"
Kurt Marti, "Zärtlichkeit und Schmerz"
Akwaeke Emezi, "Süsswasser"
Thomas Melle, "Sickster"
Joachim Meyerhoff, "Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war"
Milena Michiko Flasar, "Ich nannte ihn Krawatte"
Franz Kafka, "Die Verwandlung"
Katharina Hagena, "Der Geschmack von Apfelkernen"
Thomas Melle, "Die Welt im Rücken"
Tomas Espedal, "Wider die Kunst"
Tomas Espedal, "Wider die Natur"
Tomas Espedal, "Gehen oder die Kunst ein wildes und poetisches Leben zu führen"

Die sind mir spontan eingefallen. Gibt noch viel mehr. Besonders auch unter den Dichtern/Dichterinnen.

Zum Beispiel von Kurt Aebli:

Kurt Aebli, "Ich bin eine Nummer zu klein für mich"
Kurt Aebli, "Der ins Herz getroffene Punkt"
Kurt Aebli, "Der Unvorbereitete"
Kurt Aebli, "Ameisenjagd"
Kurt Aebli, "Küss mich einmal ordentlich"
Kurt Aebli, "Die Flucht aus den Wörtern"

Ja, so könnte ich dran bleiben. Aber ich hör hier mal auf.

LG
Nina


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BrianG
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 43
Beiträge: 209



BeitragVerfasst am: 28.07.2020 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

John Irving, "Gottes Werk und Teufels Beitrag" (orig. "The Cider House Rules"; ein Beispiel dafür, dass der deutsche Titel nicht immer schlecht sein muss)

Robert A. Heinlein: "Fremder in einer fremden Welt" (orig. "Stranger in a strange Land")

David Gemmell: "Ritter dunklen Rufs" (orig. "Knights of Dark Renown")

Philip K. Dick: "Träumen Androiden von elektronischen Schafen?" (orig. "Do Androids dream of electric Sheep?"; wird wegen des Films aber meist unter dem Titel "Blade Runner" vertrieben)

das wars vorerst von mir Cool .


_________________
Aus dem Chaos sprach die Stimme: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh.
Und es kam schlimmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BrianG
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 43
Beiträge: 209



BeitragVerfasst am: 28.07.2020 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ein' hab ich noch:

Strugazki-Brüder, "Es ist nicht leicht ein Gott zu sein"


_________________
Aus dem Chaos sprach die Stimme: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh.
Und es kam schlimmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prosagonistin
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 47
Beiträge: 85
Wohnort: Settingshausen


BeitragVerfasst am: 28.07.2020 14:52    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Nina hat Folgendes geschrieben:

Thomas Melle, "Die Welt im Rücken"


Der gefällt mir wohl...

Zitat:

Kurt Aebli, "Ich bin eine Nummer zu klein für mich"
Kurt Aebli, "Die Flucht aus den Wörtern"


Die ebenfalls...
Die anderen sind mir nicht außergewöhnlich genug.

Prosagonistin Buch


_________________
"Eat & Chill" - Kurzgeschichte (Anthologie im Storia Verlag)
"Der Frühling neigt sich dem Sommer zu" - Gewinnertext des Monats August 2020 (Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich)
"Jäger, Tröster" - Roman-MS (noch nicht veröffentlicht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prosagonistin
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 47
Beiträge: 85
Wohnort: Settingshausen


BeitragVerfasst am: 28.07.2020 14:54    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

BrianG hat Folgendes geschrieben:
John Irving, "Gottes Werk und Teufels Beitrag"


Jau, klar, der auch!


Zitat:
Philip K. Dick: "Träumen Androiden von elektronischen Schafen?"


Wie geil... smile extra


Prosagonistin Buch


_________________
"Eat & Chill" - Kurzgeschichte (Anthologie im Storia Verlag)
"Der Frühling neigt sich dem Sommer zu" - Gewinnertext des Monats August 2020 (Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich)
"Jäger, Tröster" - Roman-MS (noch nicht veröffentlicht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichDichterin


Beiträge: 4665



BeitragVerfasst am: 28.07.2020 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Prosagonistin hat Folgendes geschrieben:
Nina hat Folgendes geschrieben:

Thomas Melle, "Die Welt im Rücken"

Der gefällt mir wohl...

Zitat:

Kurt Aebli, "Ich bin eine Nummer zu klein für mich"
Kurt Aebli, "Die Flucht aus den Wörtern"

Die ebenfalls...
Die anderen sind mir nicht außergewöhnlich genug.


ja, ist das denn hier ein hoffentlich-gefällt-das-der-prosagonistin-wettbewerb oder wie oder was? ich dachte eher an allgemeine inspiration, da sich hier ja doch sehr viele mit titeln schwer tun, ich weiß auch nicht warum.

thomas melle ist eines der grandiosesten bücher, die ich je gelesen habe (und ich habe viele bücher gelesen). ergo: absolute leseempfehlung.


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prosagonistin
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 47
Beiträge: 85
Wohnort: Settingshausen


BeitragVerfasst am: 28.07.2020 15:10    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Nina hat Folgendes geschrieben:
Prosagonistin hat Folgendes geschrieben:
Nina hat Folgendes geschrieben:

Thomas Melle, "Die Welt im Rücken"

Der gefällt mir wohl...

Zitat:

Kurt Aebli, "Ich bin eine Nummer zu klein für mich"
Kurt Aebli, "Die Flucht aus den Wörtern"

Die ebenfalls...
Die anderen sind mir nicht außergewöhnlich genug.


ja, ist das denn hier ein hoffentlich-gefällt-das-der-prosagonistin-wettbewerb oder wie oder was?


Um Gottes Willen nein! Dachte nur , man könnte sich darüber austauschen.... Ist ja auch nur meine Meinung.... Sorry, ist vielleicht falsch rübergekommen.... Embarassed

Zitat:
ich dachte eher an allgemeine inspiration, da sich hier ja doch sehr viele mit titeln schwer tun, ich weiß auch nicht warum.


Ja, klar.
Ich finde, es macht super Spaß nach Titeln zu suchen. Manchmal habe ich ganz lange Zeit keine Idee und dann springt sie mich plötzlich an.

Zitat:
thomas melle ist eines der grandiosesten bücher, die ich je gelesen habe (und ich habe viele bücher gelesen). ergo: absolute leseempfehlung.


Schreib ich auf meine To-Read-Liste. Aber erstmal habe ich mir "Die Bagage" bestellt....kommt hoffentlich heute Wohow

Prosagonistin Buch


_________________
"Eat & Chill" - Kurzgeschichte (Anthologie im Storia Verlag)
"Der Frühling neigt sich dem Sommer zu" - Gewinnertext des Monats August 2020 (Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich)
"Jäger, Tröster" - Roman-MS (noch nicht veröffentlicht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichBücherwurm


Beiträge: 3357
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 28.07.2020 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Zumindest interessant fand ich auch "Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke".

https://www.theater-der-keller.de/index.php/ach-diese-luecke-diese-entsetzliche-luecke-ua.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zirkusaffe
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 26
Beiträge: 32
Wohnort: Hoher Norden


BeitragVerfasst am: 28.07.2020 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn diese im Vergleich zu vielen von euch genannten Titel eher anspruchslos sind, gefielen mir immer die Titel einer meiner liebsten Fantasy-Reihen, die Schatten-Trilogie:

1. Der Weg in die Schatten
2. Am Rande der Schatten
3. Jenseits der Schatten

An ihnen lässt sich leicht eine Entwicklung und die Reihenfolge der Bücher ablesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vogelsucher
Geschlecht:männlichSchmierfink

Alter: 15
Beiträge: 92



BeitragVerfasst am: 28.07.2020 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Walter Moers' Buchtitel sind genial! - aber nicht die seiner Romane, sondern die der Phantasie-Autoren, die er in seinen Geschichten erfindet.

Der Hund, der nur im Gestern bellte
Die rasierte Zunge
Prinzessin Silbermilch
Die Ameisentrommel
Der gläserne Gast
Glückloser Raum
Die Mondscheingefüllten
Die ungereimte Nacht
Austerngesang
Unter Büchern
Leuchtfeuer im Halbdunkel
Wenn schon, dann gestern
Der unbelachte Scherzkuchen
Das Luftgesicht
Meine Sekunden sind länger als eure Haare
Wo der Wind wächst
Kleine Knotenkunde für Linkshänder
Angewandter Kannibalismus
Wie man ein Huhn kämmt


An realen Buchtiteln finde ich interessant (alles Klassiker):
Der Fänger im Roggen - J. D. Salinger
Die Enden der Parabel - Thomas Pynchon
Per Anhater durch die Galaxis + alle weiteren Titel der Reihe - Douglas Adams


_________________
Wer weiß, wer ich bin? Ich wandle und wandle mich.

- Rainer Maria Rilke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 46
Beiträge: 2161
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 29.07.2020 05:14    Titel: Antworten mit Zitat

Da fallen mir auf Anhieb ein paar meiner Lieblinge (also so buchtechnisch jetzt) ein.

»Der Besen im System« (Originaltitel: The Broom Of The System) von David Foster Wallace.

»Kleines Mädchen mit komischen Haaren« (Originaltitel: Girl With Curious Hair) von David Foster Wallace.

»V.« (Originaltitel: V.) von Thomas Pynchon.



Vogelsucher hat Folgendes geschrieben:
Die Enden der Parabel - Thomas Pynchon
love Gravity's Rainbow love
Ein wirklich großartiges Meisterwerk!


LG Mog smile


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulitie
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 53
Beiträge: 33
Wohnort: Alpenvorflachland


BeitragVerfasst am: 29.07.2020 07:26    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gefällt:

"Das Leben ist ein listiger Kater" (Marie-Sabine Roger)
"Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" (Walter Moers)
"Untot lebt sich's auch ganz gut!" (Mary Janice Davidson)


_________________
Es wird anders gut. Umwege erhöhen die Ortskenntnis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ruby Smith
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 29
Beiträge: 1175
Wohnort: Königsdorf


BeitragVerfasst am: 29.07.2020 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich ergänze um:

"Stadt aus Trug und Schatten", Mechthild Gläser
"Nacht aus Rauch und Nebel", "..."
"Schwertgesang", Bernard Cornwell
"Wie Sterne so golden", Marissa Meyer
"Wie Monde so silbern", "..."
"Stolz und Vorurteil", Jane Austen
"Sinn und Sinnlichkeit", "..."
"Berstende Sterne", Marie Lu
"Sturz der Titanen", Ken Follett
"Die Säulen der Erde", "..."
"Das bisschen Schönheit werden wir nicht mehr los", Patrick Salmen
"Porträt in Sepia", Isabel Allende
Das Schiff auf dem Berg", Sebastian 23
"Ganz viel Mist ... und ein bisschen Poesie", Fabian Navarro

Und an englischen Titeln:

"The Stars We Steal", Alexa Donne
"The Fault In Our Stars", John Green
"Me Before You", Jojo Moyes
"Edge Of Eternity", Ken Follett


_________________
I'd like to add some beauty to life. I don't exactly want to make people know more... though I know that is the noblest ambition, but I'd love to make them have a pleasanter time because of me... to have some little joy or happy thought that would never have existed if I hadn't been born.

(Anne Shirley - Anne of Green Gables, Lucy Maud Montgomery)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Vogelsucher
Geschlecht:männlichSchmierfink

Alter: 15
Beiträge: 92



BeitragVerfasst am: 29.07.2020 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Mogmeier hat Folgendes geschrieben:


Vogelsucher hat Folgendes geschrieben:
Die Enden der Parabel - Thomas Pynchon
love Gravity's Rainbow love
Ein wirklich großartiges Meisterwerk!


LG Mog smile


Die Enden der Parabel habe ich leider noch nicht gelesen (und werde damit wahrscheinlich auch noch warten, bis ich älter bin), aber das Buch finde ich sehr interessant und faszinierend.


_________________
Wer weiß, wer ich bin? Ich wandle und wandle mich.

- Rainer Maria Rilke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BrianG
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 43
Beiträge: 209



BeitragVerfasst am: 29.07.2020 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ruby Smith hat Folgendes geschrieben:

"Edge Of Eternity", Ken Follett


Dieser Titel hat etwas, das mich auch anspricht.
Wo wir bei Originaltiteln von Follett-Büchern sind:

"World without End" (die Fortsetzung zu den Säulen der Erde; mit dem etwas profaner klingenden deutschen Titel "Die Tore der Welt")


Dann noch ein weiterer Buchtitel von Robert A. Heinlein, der sowohl im Deutschen als auch im Englischen sehr poetisch klingt:

"Der Mond ist eine herbe Geliebte" (orig. "The Moon is a harsh Mistress")


_________________
Aus dem Chaos sprach die Stimme: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh.
Und es kam schlimmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichDichterin


Beiträge: 4665



BeitragVerfasst am: 29.07.2020 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

BrianG hat Folgendes geschrieben:
Ein weiterer sehr poetischer Buchtitel von Robert A. Heinlein, der sowohl im Deutschen als auch im Englischen sehr poetisch klingt:

"Der Mond ist eine herbe Geliebte" (orig. "The Moon is a harsh Mistress")


i like that one too. thank you for sharing. Smile


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichDichterin


Beiträge: 4665



BeitragVerfasst am: 29.07.2020 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Prosagonistin hat Folgendes geschrieben:
Nina hat Folgendes geschrieben:

ja, ist das denn hier ein hoffentlich-gefällt-das-der-prosagonistin-wettbewerb oder wie oder was?
Um Gottes Willen nein! Dachte nur , man könnte sich darüber austauschen.... Ist ja auch nur meine Meinung.... Sorry, ist vielleicht falsch rübergekommen.... Embarassed


ist schon wieder gut. in nomine patris et fili et spiritus sancti  ... wie geht das noch mal? Smile es sei dir verziehen. Smile
ja, klang erst komisch, aber ich freue mich zu lesen, dass du es anders gemeint hast.

Prosagonistin hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
ich dachte eher an allgemeine inspiration, da sich hier ja doch sehr viele mit titeln schwer tun, ich weiß auch nicht warum.
Ja, klar.
Ich finde, es macht super Spaß nach Titeln zu suchen. Manchmal habe ich ganz lange Zeit keine Idee und dann springt sie mich plötzlich an.


ich kenne das auch so, dass titel zu einem kommen, wenn man zur rechten zeit aufmerksam ist.

Nina hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
thomas melle ist eines der grandiosesten bücher, die ich je gelesen habe (und ich habe viele bücher gelesen). ergo: absolute leseempfehlung.
Schreib ich auf meine To-Read-Liste. Aber erstmal habe ich mir "Die Bagage" bestellt....kommt hoffentlich heute Wohow


das habe ich auch gerade hier, also das "bagage-buch". bislang liest es sich sehr gut.
für thomas melle brauchst du starke nerven. und vielleicht auch taschentücher. ein, wie ich finde, großartiges buch (an dem sich die geister scheiden).  

liebe grüße
nina


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prosagonistin
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 47
Beiträge: 85
Wohnort: Settingshausen


BeitragVerfasst am: 29.07.2020 15:51    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Nina hat Folgendes geschrieben:

ist schon wieder gut. in nomine patris et fili et spiritus sancti  ... wie geht das noch mal? Smile es sei dir verziehen. Smile
ja, klang erst komisch, aber ich freue mich zu lesen, dass du es anders gemeint hast.


Puh, gut. Das ist ja immer schwierig, wenn Stimme und Gesichtsausdruck fehlen beim Kommunizieren.... Da kommt manchmal was falsch rüber.

Zitat:
das habe ich auch gerade hier, also das "bagage-buch". bislang liest es sich sehr gut.


Ist heute gekommen, aber ich habe vorher noch Juli Zehs "Spieltrieb" angefangen. Aber, Alda, das ist ja echt ein Wälzer. Da muss ich wohl noch etwas warten, bis ich "Die Bagage" anfangen kann.... Blink

Zitat:
für thomas melle brauchst du starke nerven. und vielleicht auch taschentücher. ein, wie ich finde, großartiges buch (an dem sich die geister scheiden).  


Schon bestellt! smile ...ich glaub´....warte, Moment....ich dachte ich hätte hier noch ein paar Taschentücher....ne, ach, egal, ich nehme dann Klopapier....
lol

Prosagonistin Buch


_________________
"Eat & Chill" - Kurzgeschichte (Anthologie im Storia Verlag)
"Der Frühling neigt sich dem Sommer zu" - Gewinnertext des Monats August 2020 (Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich)
"Jäger, Tröster" - Roman-MS (noch nicht veröffentlicht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Klammeraffe


Beiträge: 671



BeitragVerfasst am: 29.07.2020 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich frage mich, wie viele dieser originellen Titel wohl von den Autoren selbst stammen, und wie viele vom zuständigen Product Manager im Verlag. Rolling Eyes

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichBücherwurm


Beiträge: 3357
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 29.07.2020 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Ich frage mich, wie viele dieser originellen Titel wohl von den Autoren selbst stammen, und wie viele vom zuständigen Product Manager im Verlag. Rolling Eyes


Vielleicht eine ähnliche Quote wie beim Verhältnis gekauft/wirklich gelesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hummelchen48
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 105
Wohnort: Rheinland-Pfalz


BeitragVerfasst am: 30.07.2020 06:21    Titel: Antworten mit Zitat

Da fällt mir spontan...

...Der hundertjährige der aus dem Fenster sprang und verschwand

ein. Auf so etwas wäre ich nicht gekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Dies und Das Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der silberne Olivenbaum mikeykania Feedback 0 24.09.2020 00:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Probleme beim Download von Open Office Elbenkönigin1980 Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 70 22.09.2020 19:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zukunft – Geschichten und Gedanken vo... V.K.B. Literaturzeitschriften 2 22.09.2020 15:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zukunft – Geschichten und Gedanken vo... V.K.B. Verlagsveröffentlichung 0 22.09.2020 15:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Einzelgänger Inkognito Feedback 0 21.09.2020 10:48 Letzten Beitrag anzeigen


Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!