14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


22724 - die schlechteste Geschichte

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Schreibübungen Prosa -> Inhalt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mrs_Laqua
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze


Beiträge: 5



BeitragVerfasst am: 02.07.2020 23:47    Titel: 22724 - die schlechteste Geschichte eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Mulig

Design and Quality
Ein Männchen, obgleich man sich doch nicht sicher sein kann, ob es sich nicht doch nur um eine schwarze Linie handelt, denn der Arm ist mit dem vermeintlichen Körper verschmolzen, der andere verläuft ins Leere, als hätte es eine sechs Jährige gemalt, die noch nicht weiß, wie Hände gemalt werden und diese einfach auslässt und die Nase sitzt höher als mancher Hut, spricht mit lächelnden geschlossenen Mund:

Schraubenzieher senkrecht hin zum flachen Kopf mit Kreuzeinkerbung.  
..
Wie? Nein, das Verstand das Männchen nicht ganz. Sein vorher noch so überdimensional nach oben gezogener Strichmund verwandelt sich just in eine Zickzacklinie. So eine die man in den Krankenhäusern auf den Geräten sieht. Zumindest wenn der Patient noch lebt.
Es ist wohl nicht glücklich, denn in der Luft vor ihm taucht eine lase mit einem Fragezeichen auf.
Da steht es. In einer Hand einen Hammer und in der Anderen ein Buch. Neben ihm ein Brett und ein weiteres trigometrisches Brett. Mit dem Hammer aufs Brett schlagen oder doch mit dem Buch?
Aber von einem Hammer ist doch gar nicht die rede gewesen? Nur von einem Schraubenzieher?
?
Das Männchen recht scheint gut gelaunt. Immerhin kein Hammer mehr in der Hand, aber dafür ein Telefon, denn dieses Männchen ist schlau. Das Kabel geht direkt zu einem zweistöckigen Möbelhaus mit einer zweitüren Tür, sodass er direkt Verbunden wird und nicht stundelang in der Warteschleife ist, wie bei seinen Freunden sonst.
Mit dem erlangten Wissen kann er nun problemlos, schnell, praktisch, pragmatisch, effizient, ökonomisch und ökologisch Bretter zusammenbauen.

Aber Vorsichtig! Die Kleiderstange kann beim Aufstellen umkippen und dann ist die Linie doch eher so wie bei einem nicht mehr lebenden Patienten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2516
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 06.07.2020 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry: Viel zu stringent.
Dass die Zackenlinie gleich zweimal auftaucht und dann noch pointiert, das ist mir zu viel der Grundstruktur für eine wirklich schlechte Geschichte.
Die Satzlänge am Anfang macht erst mal zuversichtlich, hier etwas wirklich Bescheidenes zu finden. Unvermittelt eingestreute Hauptsätze, über mehrere Zeilen gespannte Nichtigkeiten, das liest sich vielversprechend. Leider stören noch gelungen Bilder (Nase vs. Hut) das ansonsten hinreichend verschandelte Bild. Darüber können auch willkürliche Schreib- und Kommafehler nicht hinwegtäuschen.
Und dann: Die Pointe! Mittendrin. Und die Sprachmelodie, da klingt ein Hexameter an (ist es nicht, das ist wieder gut), in diesem Dreierrhythmus: Schauuuuu-ben-Ziiiieher senkrecht zum flaaaachen Kopf usw… Leider geil.
Ansonsten vielversprechende Ansätze: Das Männchen→er; Neologismen (zweitüren); Klein- und Großschreibungslotterie, das läuft schon ganz gut. Nur wenn auch noch Sätze wie "Mit dem erlangten Wissen usw." fehlerfrei durchgezogen werden, dann wankt das Bild der schlechten Geschichte doch ganz gewaltig. Und bevor nicht Pointen ausgemerzt werden, die mich unwillkürlich zum Schmunzeln bringen (Hammer oder Buch), bleibt hier doch der fade Geschmack eines Forumsmitglieds, das schreiben kann und das nur unzulänglich verbirgt.
Fazit: Durchgefallen. smile


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Schreibübungen Prosa -> Inhalt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge die Bestsellerliste und so hobbes Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 13 30.07.2020 23:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Magie Venedigs meikues Einstand 7 26.07.2020 15:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [schlechteste Geschichte überhaupt un... Mogmeier Inhalt 2 26.07.2020 05:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Metapher die mit Monden jongliert Patrick Schuler Feedback 0 25.07.2020 17:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Geschichte von Berlin 1944 und der Ge... Kojote Ideenfindung, Recherche 9 25.07.2020 10:59 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von fancy

von nebenfluss

von Franziska

von Rike

von Probber

von Berti_Baum

von Hitchhiker

von Nordlicht

von Literättin

von Tiefgang

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!