14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Literarischer März, Lyrik, 15.09.20

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Literaturausschreibungen -> Ausschreibung aktuell
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Moderatorin

Beiträge: 5153
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 30.05.2020 13:17    Titel: Literarischer März, Lyrik, 15.09.20 eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Literarischer März 2021

Ausschreibung

Wie in jedem zweiten Jahr, schreibt die Stadt Darmstadt für das Jahr 2021 den Leonce-und-Lena-Preis in Höhe von 8.000 € und die Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise in Höhe von insgesamt 8.000 € für deutschsprachige Lyrik aus. 2021 findet der Literarische März zum 22. Mal statt.
Teilnahmeberechtigung und Bewerbungsmodalitäten

Teilnehmen können deutschsprachige Autorinnen und Autoren, die nicht vor 1985 geboren sind.

Es können bis zu 12 Gedichte in deutscher Sprache eingereicht werden.

Alle Gedichte sind nummeriert in einer pdf-Datei einzureichen.

Die eingereichten Gedichte dürfen zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht in Buchform in einem Verlag erschienen sein.

Die Rechte an den Texten liegen ausschließlich bei den Verfassern.

Es bleibt den Bewerbern überlassen, ob sie auf den einzelnen Gedichten ihren Namen vermerken.

Das Lektorat entscheidet unter Ausschluss des Rechtsweges darüber, welche Autorinnen und Autoren zum Wettbewerb eingeladen werden. Die ausgewählten Autorinnen und Autoren erhalten auf dem Postweg bis Ende 2020 eine Einladung. Absagen werden nicht verschickt.

Lektorat

Christian Döring, Kurt Drawert, Hanne F. Juritz
Moderation

Beate Tröger

Jury

Michael Braun, Ulrike Draesner, Peter Geist, Jan Koneffke, Marion Poschmann

Lesung

Die Autorinnen und Autoren lesen am 26. und 27. März 2021 in Darmstadt ihre eingereichten Gedichte. Begonnen wird am Spätnachmittag des 26. März in der

Centralstation, Im Carree (Nähe Luisenplatz)

mit der Vorstellung der eingeladenen Autorinnen und Autoren sowie der Auslosung der Lesereihenfolge. Unmittelbar nach jeder Lesung bespricht die Jury die gelesenen Texte öffentlich. Die Juryentscheidung, wer den Leonce-und-Lena-Preis und die Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise erhält, fällt zwischen der letzten Lesung und der Preisverleihungsveranstaltung nichtöffentlich und unter Ausschluss des Rechtsweges.
Preisverleihung

Der Leonce-und-Lena-Preis und die Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise werden am Abend des 27. März 2021 in der Centralstation, Im Carree (Nähe Luisenplatz), verliehen.

Der Gewinn des Leonce-und-Lena-Preises umfasst zudem einen Auftritt auf der Website www.lyrikline.org eine vom Haus für Poesie Berlin initiierte Internetplattform, die internationale Dichter in Originalton, Originaltext und Übersetzungen präsentiert – Lyrik zum Hören und Lesen.

Dank einer Kooperation mit der Stiftung Lyrik Kabinett sowie mit dem Haus für Poesie werden die Preisträger außerdem unmittelbar nach ihrer Prämierung zu Lesungen in München und Berlin eingeladen.

Lesungen:

München - Dienstag, 20. April 2021

Berlin - Mittwoch, 21. April 2021

Die Stiftung Lyrikkabinett in München unterhält die zweitgrößte auf Lyrik spezialisierte Bibliothek Europas – mit inzwischen ca. 55.000 Bänden – richtet regelmäßig Lesungen aus; für beides – die Sammel- wie die Veranstaltungsaktivität – genießt die Institution inzwischen internationales Renommee.

Das Haus für Poesie in Berlin fördert und unterstützt seit seiner Gründung 1991 alle Bereiche der Literatur, seit 2000 speziell die Poesie. Jährlich richtet es etwa 100 Veranstaltungen zur zeitgenössischen deutschen und internationalen Lyrik in unterschiedlichen Formaten aus sowie das poesiefestival berlin, das ZEBRA Poetry Film Festival und den open mike.
Zuhörer

Die Lesungen und Veranstaltungen des Literarischen März 2021 sind öffentlich. Der Eintritt ist frei.
Veröffentlichung

Die literarischen Beiträge zu den Lesungen werden in einer Anthologie gesammelt und vom Brandes & Apsel Verlag, Frankfurt/M., verlegt.
Herausgeber dieser Anthologie sind die Lektoren des Literarischen März.

Einsendeschluss: 15.09.20
Zur Bewerbung


Quelle


Viel Erfolg!


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 47
Beiträge: 2939
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 30.05.2020 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Teilnehmen können deutschsprachige Autorinnen und Autoren, die nicht vor 1985 geboren sind.
Warun muss ich gerade an "Logan's Run" denken? Kennt jemand diesen SciFi-Klassiker noch? Mann, bin ich (ebenfalls aus den Siebzigern stammend) froh, dann doch nur in einer Dystopie gelandet zu sein, wo man mit über 35 nur nicht mehr an Lyrikwettbewerben teilnehmen darf, statt mit 21 (bzw 30 im Film) erschossen zu werden.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Klammeraffe


Beiträge: 757



BeitragVerfasst am: 30.05.2020 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich frage mich, ob diese Bedingungen einer Klage wegen Altersdiskriminierung standhielten. Schließlich wird dieser Preis von der Stadt ausgelobt und mit Steuergeld finanziert.

Mich betrifft es zum Glück nicht, da ich keine Lyrik schreibe. Aber wenn doch, würde ich frech bei meinem Alter lügen und im Zweifel den Preis ablehnen, so er mir zugesprochen würde. Das wäre eine schöne Blamage! Razz


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichExposéadler


Beiträge: 2582



BeitragVerfasst am: 30.05.2020 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Blamage? Für wen?

Da der Wettbewerb öffentlich ausgetragen wird, ist das eh keine gute Idee. Und wieso Nachwuchswettbewerbe nicht dem Gleichheitsgebot standhalten, musst du auch mal erklären.


_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Klammeraffe


Beiträge: 757



BeitragVerfasst am: 30.05.2020 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Weil die Altersgrenze hier eine willkürliche Festlegung ist. Eine Person kann mit 30 schon Bestsellerautor mit Millionenauflage sein, und ein 50-jähriger kann zum ersten Male etwas verfassen und damit an die Öffentlichkeit treten.
Abrgesehen davon, daß es schon ein bißchen lächerlich ist, eine 35-jährigen als Nachwuchs zu bezeichnen.
Außerdem bin ich der Ansicht, daß für den Staat strengere Maßstäbe gelten, als für private. Ich kann in mein Restaurant einlassen, wen ich will, aber der Staat hat neutral zu sein und darf keinen diskriminieren, und sollte vor allem eine Vorbildfunktion aufweisen. Hinzu kommt, daß der Staat nur im Rahmen seines Auftrages Mittel einsetzen darf. Es gibt einen Staatsauftrag, der die Kulturförderung umschreibt, aber keinen, der bestimmte Personengruppen ausschließt, oder bevorzugt.

Nicht zuletzt sind solche Ausschlußkriterien unsinnig, weil sie ganz einfach umgangen werden können. Ich könnte ein Gedicht schreiben und einen jungen Stellvertreter zum Wettbewerb schicken, der das Preisgeld abholt...


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichExposéadler


Beiträge: 2582



BeitragVerfasst am: 30.05.2020 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast Recht. Mach doch und schreibe einen Tripreport.

_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
holg
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1673
Wohnort: knapp rechts von links
Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 20.06.2020 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Teilnehmen können deutschsprachige Autorinnen und Autoren, die nicht vor 1985 geboren sind.
Warun muss ich gerade an "Logan's Run" denken? Kennt jemand diesen SciFi-Klassiker noch? Mann, bin ich (ebenfalls aus den Siebzigern stammend) froh, dann doch nur in einer Dystopie gelandet zu sein, wo man mit über 35 nur nicht mehr an Lyrikwettbewerben teilnehmen darf, statt mit 21 (bzw 30 im Film) erschossen zu werden.


Sind die nicht irgendwie ins Feuer gegangen oder so?
Und hatten diese Blinkesteine in der Handfläche?
Eine meiner ersten Fernseh-Erinnerungen.


_________________
Froh zu sein bedarf es wenig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Literaturausschreibungen -> Ausschreibung aktuell Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Verlage für Lyrik schwarzer lavendel Agenten, Verlage und Verleger 10 28.09.2020 16:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Suche Lyrik-Expose und gleichgesinnte... saho Roter Teppich & Check-In 1 22.05.2020 13:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aphorismen, Kurzgeschichten, Lyrik, f... Schreiberlingin Dies und Das 0 07.05.2020 14:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Disqualifiziert weil: Thema verfehlt,... Ribanna Trash 1 20.04.2020 15:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Subtilität in der Lyrik - wer braucht... Abari Impulse Lyrik 6 20.04.2020 14:54 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Dienstwerk

von Piratin

von Fao

von Jarda

von Nayeli Irkalla

von Amazonasqueen11

von Rufina

von Cheetah Baby

von Klemens_Fitte

von BerndHH

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!