15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wie "füllt man die Geschichte?

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ribanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 694
Wohnort: am schönen Rhein...


BeitragVerfasst am: 27.05.2021 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Zur Not hilft auch eine Sexszene.
Laughing Laughing Laughing

_________________
Wenn Du einen Garten hast und eine Bibliothek wird es Dir an nichts fehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1167



BeitragVerfasst am: 27.05.2021 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Zur Not hilft auch eine Sexszene.


Oder eine Gewaltszene.

Oder beides.


_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ribanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 694
Wohnort: am schönen Rhein...


BeitragVerfasst am: 27.05.2021 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Also eine gewaltige Sexszene?😉

_________________
Wenn Du einen Garten hast und eine Bibliothek wird es Dir an nichts fehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1167



BeitragVerfasst am: 27.05.2021 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Huch! rotwerd

_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4108
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 27.05.2021 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ja: Es begann mit einem Erdbeben ... Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1680
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 27.05.2021 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Zur Not hilft auch eine Sexszene.
Dann ist es gleich FSK 18, Gewalt passt schon mit FSK 16 Wink

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1167



BeitragVerfasst am: 28.05.2021 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Zur Not hilft auch eine Sexszene.
Dann ist es gleich FSK 18, Gewalt passt schon mit FSK 16 Wink


The American way: Mord und Totschlag geht in Ordnung, aber Sex ist unmoralisch.

Mal ernsthaft: Gibt es FSK oder etwas Ähnliches auch für Bücher? Das war mir bisher nicht bewusst.


_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1680
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 28.05.2021 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Bemerkung war mehr scherzhaft. Ich kenne nur Empfehlungen für Altersgruppen (Kinder/Jugendliche/Erwachsene), aber die speziellen FSK-18-Sachen werden wohl weniger im stationären Buchhandel, sondern eher in speziellen Geschäften angeboten.

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1167



BeitragVerfasst am: 28.05.2021 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
Meine Bemerkung war mehr scherzhaft. Ich kenne nur Empfehlungen für Altersgruppen (Kinder/Jugendliche/Erwachsene), aber die speziellen FSK-18-Sachen werden wohl weniger im stationären Buchhandel, sondern eher in speziellen Geschäften angeboten.


----------------------------------------------- Aha! ------------------------------------------------------------Meine Leitung ist manchmal ein wenig lang. ------------------------------------------------------------------------------------------ rotwerd --------------------- Aber: Danke! Ich hatte schon gefürchtet, ich hätte etwas verpasst.


_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Malva
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 24



BeitragVerfasst am: 28.05.2021 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Mit dem Füllen von Geschichten hab ich auch Probleme. Ich habe meine Eckpunkte und Konflikte, komme da aber viel zu schnell von A nach B. Da bin ich schon froh, wenn sich zwischen A und B noch ein A.1 einmogelt.

Andererseits mag ich es selber beim Lesen nicht, wenn der Protagonist wieder und wieder scheitert. Mal als blödes Beispiel: A will Brötchen holen, findet seine Schuhe und sein Portemonnaie nicht, wird dann vom Nachbarskater gebissen, vom Postboten angefahren und beim Bäcker angekommen, ist der gerade heute wegen Brandes geschlossen. Bei mir würde A maximal sein Portemonnaie nicht finden, weil ich mir denke: „Das ist zu viel und zu unrealistisch.“

In diesem Beispiel ist es das sicher auch, aber so geht es mir eben oft, wenn ich etwas lese und der Protagonist bei jedem noch so kleinen Vorhaben erst einmal Probleme hat, sein Ziel zu erreichen. Da denke ich mir immer, irgendwas muss doch auch mal glatt laufen. Und schon fehlen bei mir alle diese kleineren Konflikte.

Ich bin noch nicht dahintergekommen, wie ich diese Gedanken abschalten kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shina84
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 37
Beiträge: 25
Wohnort: Gronau


BeitragVerfasst am: 28.05.2021 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Malva hat Folgendes geschrieben:
Mit dem Füllen von Geschichten hab ich auch Probleme. Ich habe meine Eckpunkte und Konflikte, komme da aber viel zu schnell von A nach B. Da bin ich schon froh, wenn sich zwischen A und B noch ein A.1 einmogelt.


 Laughing Kenne ich zu gut. Und ich bin froh zu hören, dass ich damit nicht alleine bin Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1680
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 28.05.2021 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Malva hat Folgendes geschrieben:
, weil ich mir denke: „Das ist zu viel und zu unrealistisch.“

In diesem Beispiel ist es das sicher auch, aber so geht es mir eben oft, wenn ich etwas lese und der Protagonist bei jedem noch so kleinen Vorhaben erst einmal Probleme hat, sein Ziel zu erreichen. Da denke ich mir immer, irgendwas muss doch auch mal glatt laufen. Und schon fehlen bei mir alle diese kleineren Konflikte.


Ich achte auch sehr auf Realismus. Je nach Vorhaben gelingt es zwar, aber die Hauptfigur/en kommen nur ein Stück weiter oder landen in einer Sackgasse. Die Leserschaft würde vermutlich auch erkennen, wenn Probleme gewaltsam künstlich an den Haaren herbeigezerrt werden, aber realistisch aufgebaute Umwege, Sackgassen oder Zwischenprobleme zur Lösung des Hauptproblems bzw. zur Erlangung des Hauptziels sind kein Problem. Gerade Perspektivfiguren dürfen nicht als Dauerpechvogel oder strunzdoof dargestellt werden.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Malva
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 24



BeitragVerfasst am: 28.05.2021 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

shina84 hat Folgendes geschrieben:

 Laughing Kenne ich zu gut. Und ich bin froh zu hören, dass ich damit nicht alleine bin Rolling Eyes

Willkommen im Club. Laughing

Taranisa hat Folgendes geschrieben:

Die Leserschaft würde vermutlich auch erkennen, wenn Probleme gewaltsam künstlich an den Haaren herbeigezerrt werden, aber realistisch aufgebaute Umwege, Sackgassen oder Zwischenprobleme zur Lösung des Hauptproblems bzw. zur Erlangung des Hauptziels sind kein Problem.

Und hier setzen immer meine Zweifel ein: Ich fürchte einfach, dass die eingefügten Probleme künstlich erzeugt wirken. Vielleicht tun sie dies auch in manchen Fällen, aber sicher nicht immer. Vermutlich ist das etwas, was mir dann aber nur andere beantworten können. Selber bin ich da vielleicht einfach zu kritisch. Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 68
Beiträge: 5701
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 28.05.2021 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
Malva hat Folgendes geschrieben:
, weil ich mir denke: „Das ist zu viel und zu unrealistisch.“

In diesem Beispiel ist es das sicher auch, aber so geht es mir eben oft, wenn ich etwas lese und der Protagonist bei jedem noch so kleinen Vorhaben erst einmal Probleme hat, sein Ziel zu erreichen. Da denke ich mir immer, irgendwas muss doch auch mal glatt laufen. Und schon fehlen bei mir alle diese kleineren Konflikte.


Ich achte auch sehr auf Realismus. Je nach Vorhaben gelingt es zwar, aber die Hauptfigur/en kommen nur ein Stück weiter oder landen in einer Sackgasse. Die Leserschaft würde vermutlich auch erkennen, wenn Probleme gewaltsam künstlich an den Haaren herbeigezerrt werden, aber realistisch aufgebaute Umwege, Sackgassen oder Zwischenprobleme zur Lösung des Hauptproblems bzw. zur Erlangung des Hauptziels sind kein Problem. Gerade Perspektivfiguren dürfen nicht als Dauerpechvogel oder strunzdoof dargestellt werden.


Aber der Dauerpechvogel ist doch interessant! Es gibt nichts Langweiligeres als einen Protagonisten, der ewig Glück hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1680
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 29.05.2021 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

In "normalem" Maße Glück oder Pech finde ich realistisch, aber wenn eine Romanfigur NUR Glück oder NUR Pech hat, nervt es. Dann weiß ich beim Lesen: Figur gerät in Situation, die wie erwartet läuft.

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rodge
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 771
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 30.05.2021 08:04    Titel: Antworten mit Zitat

Aus meiner Sicht geht es nicht darum, die Geschichte hinauszuzögern. Möglicherweise liegt es daran, dass man durch die Szenen hetzt. Wenn man alles nur in knappen Worten beschreibt, kann ein Roman auch schon nach 60 Seiten zu Ende sein. Das löst man nicht dadurch, dass man mehr Szenen hinzufügt (jede Szene muss etwas für den "Sinn" der Geschichte oder die Entwicklung der Protas tun) sondern die Szenen selbst atmosphärischer beschreibt. Die Kunst ist, es dabei nicht zu übertreiben.

Das kann man super üben, in dem man sich eine knapp beschriebene Szene nimmt und dann Varianten davon schreibt. Manchmal führt das auch wieder zu neuen Entwicklungen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Natalie2210
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 34
Beiträge: 556



BeitragVerfasst am: 30.05.2021 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Möglicherweise liegt es daran, dass man durch die Szenen hetzt. Wenn man alles nur in knappen Worten beschreibt, kann ein Roman auch schon nach 60 Seiten zu Ende sein. Das löst man nicht dadurch, dass man mehr Szenen hinzufügt (jede Szene muss etwas für den "Sinn" der Geschichte oder die Entwicklung der Protas tun) sondern die Szenen selbst atmosphärischer beschreibt. Die Kunst ist, es dabei nicht zu übertreiben.


Das kann ich nur unterstreichen. Meine Szenen geraten laut Testlesern deutlich zu kurz - mehr Innensicht, mehr Hintergrund wird gewünscht. Ich habe jetzt meinen Roman überarbeitet und obwohl ich nur vereinzelt wirklich neue Szenen hinzugefügt habe (3 neue, bei insgesamt ~150 Szenen) habe ich alle anderen ausgebaut, und bin jetzt von 77 000 Worten auf 91000 Worte hochgeschnalzt. Es liest sich jetzt auch besser, das muss man schon sagen. Es ist jetzt einfach "mehr". Obwohl die Handlung die gleiche ist.

Und wie Rodge sagt - man lernt auch dabei. Mittlerweile werden auch meine Rohfassungen schon deutlich länger und detaillierter.

lg,
Natalie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 68
Beiträge: 5701
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 30.05.2021 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Problem ist genau umgekehrt. Ich  habe 1438 Seiten mit 593978 Wörtern und weiß nicht, wo ich kürzen soll.

 Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Natalie2210
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 34
Beiträge: 556



BeitragVerfasst am: 30.05.2021 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Ralphie,

wie wäre ein Teilen in mehrere Bände? Du hast doch sicher mehrere Handlungsbögen, die sich gut aufteilen lassen.

Es geht um den Bäckersjungen, der desertiert, nicht?

Band 1: Er wird einberufen und haut ab.
Band 2: Er findet sein Glück in Frankreich.
Band 3: Er kommt zurück nach Deutschland.

Wenn ich das richtig im Kopf habe Wink

Danke übrigens für deine PN! Ich kenne den "Boche" zwar nicht, aber ich werde mal googeln. Vielleicht kann ich es einbauen. Plus erklärung. Mal schauen.

lg,
Natalie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 68
Beiträge: 5701
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 30.05.2021 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube nicht,  dass man "Boche" noch erklären muss. Jeder Deutsche, der schon mal in Frankreich war, ist schon so angeredet worden ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 68
Beiträge: 5701
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 30.05.2021 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

Kommt von "Alboche" und heißt "Kleiner Deutscher"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Natalie2210
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 34
Beiträge: 556



BeitragVerfasst am: 31.05.2021 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Und wie ist die Mehrzahl von Boche? kann kein französisch.. Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Kapitel 1 Die Beerdigung Romananfang SyringaVulgaris Einstand 1 16.10.2021 23:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die kürzeste Fabel der Weltliteratur wunderkerze Feedback 0 16.10.2021 18:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Stringenz von Stahl Inkognito Feedback 0 16.10.2021 12:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Martin von Arndt: Wie wir töten / Les... Blattgold Veranstaltungen - Termine - Events 0 12.10.2021 17:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wunderkerze´s wundersamer Wortlikör -... wunderkerze Trash 10 10.10.2021 19:18 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Nicki

von jon

von Maria

von Einar Inperson

von Akiragirl

von jon

von BlueNote

von hexsaa

von _narrative

von Traumtänzerin

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!