14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


"Die Legende vom steinernen Buch" oder "Die Legende vom Steinernen Buch"

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
silke-k-weiler
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 45
Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 12.05.2020 13:33    Titel: "Die Legende vom steinernen Buch" oder "Die Legende vom Steinernen Buch" eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo,

ich mache das Fass nochmal auf ... tralalaaaa:

im Werkstattfred zu meinem Klappentext (https://www.dsfo.de/fo/viewtopic.php?t=68815) kam der Hinweis auf die Großschreibung von "Steinernes Buch" (SickBoy war's! Er war's! Er!), weil es als Eigenname begriffen wurde. Das ist nun die Frage: Ist es lediglich eine Eigenschaft im Sinne von "Das Ding ist aus Stein", oder kann man es bereits als Eigenname begreifen, wozu ich tatsächlich tendieren würde, denn im Sinne einer Legende geht es über die reine Eigenschaft hinaus. Aus dem steinernen Buch (rein beschreibend) ist das mysteriöse "Steinerne Buch" geworden.

Gibt es hierzu noch Meinungen?

VG
Silke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Minnewall
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 29
Beiträge: 62
Wohnort: Oberhausen


BeitragVerfasst am: 12.05.2020 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn dieses Buch von einer Legende umrankt wird, empfinde ich die Option des Eigennamens sogar als einzig annehmbare.

_________________
Der bewusste Gedanke ist auch nur einer, der aus dem Dunkel kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 67
Beiträge: 4747
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 12.05.2020 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das Wort "steinern" Teil des Titels ist, wird es großgeschrieben.

_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefanie
Dichter und Denker


Beiträge: 1176



BeitragVerfasst am: 12.05.2020 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das Buch als solches bekannt ist, ist die Großschreibung richtig.
Die Großschreibung macht es zu einem Eigennamen.

Wie das Weiße Haus oder ein Schwarzes Loch.
Es gibt zwar viele weiße Häuser, aber großgeschrieben ist das in Washington gemeint und wenn auch viele Löcher schwarz sind, so meint das Schwarze Loch immer ein astronomisches lichtverschluckendes Phänomen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2514



BeitragVerfasst am: 12.05.2020 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Arno Schmidt z.B. betitelt einen Roman mit "Dsas steinerne Herz"

_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Moderatorin

Beiträge: 5102
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 12.05.2020 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Es geht sicher beides, man findet es auch bei diversen Büchern ganz verschieden gehandhabt. Aber einheitlich sollte es sein. Auf dem Cover von Teil 1 hast du es kleingeschrieben.
Ich persönlich würde auch deshalb die kleingeschriebene Variante bevorzugen, weil man sonst schnell an einen Fehler denkt.


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3122
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 12.05.2020 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist ja dein Buch und deine Geschichte. Du weißt am besten, worum es geht. Im Prinzip kann beides richtig sein.

Groß schreibt man, wie schon erwähnt, wenn es ein Eigenname ist. Das setzt eine gewisse Einmaligkeit voraus, gilt aber auch für Kategorien (biologische Arten) oder Kneipen wie Gasthaus "Zum Steinernen Buch" oder "Zur Dicken Linde". Im Zusammenhang mit der Legende liegt diese Deutung natürlich nahe. Dann weiß jeder, worum es geht, wenn er hört: "Ich gehe zum Steinernen Buch". Hinzu kommt noch, daß sich Legenden über die Zeit entwickeln, dann würde sich allmählich eine Großschreibung durchsetzen.

Das gilt übrigens auch, wenn das Buch gar nicht wirklich aus Stein ist, sondern nur so heißt, vielleicht weil es so wichtig ist oder der Inhalt nicht verändert werden darf.

Klein würde man schreiben, wenn die Materialeigenschaft mehr im Vordergrund steht als der Name. Wenn jemand eine geheime Kammer entdeckt, wo ein steinernes, ein eisernes, ein hölzernes und vielleicht ein seidenes Buch liegen, dann kann ich sagen: "Bring mir das steinerne Buch", nicht das hölzerne oder das eiserne.

Abgesehen davon scheint mir die Großschreibung auch eine Modeerscheinung zu sein. Vielleicht glaubt man, es sähe dann wichtiger aus. Wenn man sich bei Klassikern umsieht, dann findet man "Das kalte Herz", "Die Geschichte vom kleinen Muck" und nicht zu vergessen "Die unendliche Geschichte". Vielleicht ist das der Grund, warum mir die Kleinschreibung persönlich sympathischer ist. Sie wirkt ehrlicher.

Also Eigenname oder Materialeigenschaft. So, liebe Silke, jetzt mußt du dich entscheiden. Wer soll dein Herzblatt sein? Smile

PS: Die Diskussion zeigt aber auch, daß du so und so mit Leserbeschwerden rechnen kannst, egal wie du es schreibst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 47
Beiträge: 2473
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 12.05.2020 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wollte auch gerade was dazu sagen, aber Willebroer hat  eigentlich schon genau das geschrieben, was ich auch sagen wollte. Letztendlich kannst nur du selbst es entscheiden. Ist es einfach ein Buch aus Stein, dann ist steinern ein Adjektiv und wird klein geschrieben. Ist es ein bestimmtes Objekt, das unter dieser feststehenden Bezeichnung bekannt (oder sogar schon legendär) ist, handelt es sich um einen Eigennamen und wird groß geschrieben.

Edit: Oder vielleicht noch besser ausgedrückt: Was ist wichtiger, das Buch oder die Legende? Geht es um die [EINE bestimmte] Legende, in der [irgendein] steinernes Buch vorkommt (vielleicht als eine Art memetisches Virus, oder ihre Entstehung, Überlieferung, Verfälschung, was auch immer), dann klein. Geht es um irgendeine [unbestimmte] Legende, in der das [EINE, besondere] Steinerne Buch vorkommt, dann groß.


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SickBoy
Geschlecht:männlichSchreiberling


Beiträge: 188
Wohnort: am Arsch der Welt


BeitragVerfasst am: 12.05.2020 22:20    Titel: Re: "Die Legende vom steinernen Buch" oder "Die Legende vom Steinernen Buch" Antworten mit Zitat

silke-k-weiler hat Folgendes geschrieben:
(SickBoy war's! Er war's! Er!)


Haha, ja, ich bekenne mich schuldig. Und ich bleib dabei Laughing So wie ich es verstanden habe, ist es ein Eigenname, eine feste Verbindung, also groß. Aber Willebroer und V.K.B. haben es ja bereits perfekt erklärt.

Zum Cover, da dort die Diskussion aufgekommen ist: Meistens wird Titel und Autorenname komplett in Großbuchstaben dargestellt. Das sieht dann auf jeden Fall präsenter aus und lässt sich auch besser lesen (auch auf Distanz, z.B. im Miniformat in Onlineshops sehr wichtig). Schau dir mal auf Amazon ein paar Bücher an.

Beste Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merlinor
Geschlecht:männlichArt & Brain

Alter: 68
Beiträge: 8049
Wohnort: Bayern
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 13.05.2020 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo silke-k-weiler

Sorry, hab gerade entdeckt, dass Du hierfür nun einen eigenen Thread eröffnet hast. Was ich dazu denke, habe ich (leider) gerade im anderen (jetzt falschen) Thread geschrieben: *Klick*
Mein Fehler ... Sad

LG Merlinor


_________________
„Ich bin fromm geworden, weil ich zu Ende gedacht habe und nicht mehr weiter denken konnte.
Als Physiker sage ich Ihnen nach meinen Erforschungen des Atoms:
Es gibt keine Materie an sich, Geist ist der Urgrund der Materie.“

MAX PLANCK (1858-1947), Mailand, 1942
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3122
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 13.05.2020 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Dann hole ich mal das Brüderchen auf diese Seite:

Merlinor hat Folgendes geschrieben:
Hallo silke-k-weiler

Ich bleibe dabei: Es erklärt sich mir beim ersten Hinsehen nicht, dass das "steinern" im Titel hier als Eigenname stehen soll.
Aber das ist doch gerade der Sinn der Schreibweise: groß = Eigenname.
Merlinor hat Folgendes geschrieben:

Der von Dir gewählte Titel bildet in meinen Augen einen vollständiger Satz und bei dem erwarte ich eine grammatikalisch korrekte Schreibweise, zumal Du das "steinern" ja nicht wirklicht als festgefügten Titel verwendest, sondern gemäß dem Satz grammatikalisch abwandelst.

Grammatikalisch korrekt wäre die richtige Beugung, das hat nichts mit der Großschreibung als Eigenname zu tun. Ob groß, ob klein: es heißt "vom steinernen Buch".
Beispiel: Karl der Große heißt der Kaiser, aber man würde die Geschichte von Karl dem Großen erzählen.
Merlinor hat Folgendes geschrieben:
Als reiner Titel verwandt müsste es meiner Meinung nach "Steinernes Buch" bleiben und dürfte nicht grammatikalisch zum "Steinernen Buch" verändert werden.
Da kräuseln sich mir die Fußnägel! Mad
Würdest du im Ernst sagen: "Die Legende vom Steinernes Buch"???
Außerdem weißt du ja gar nicht, wie das Buch denn nun heißt, selbst wenn es ein Eigenname ist. Heißt es "Steinernes Buch" oder "Das Steinerne Buch"? Die Beugung wäre dann verschieden. Wie willst du das buchstabengetreu festmeißeln? Allein der Sprachgebrauch in jener Welt würde automatisch für passende Variationen sorgen. Überhaupt kann die tatsächliche Aussprache ein wichtiges Kriterium sein. Man hört ja nicht an der Aussprache, ob etwas groß oder klein geschrieben wird.

Um die Verwirrung komplett zu machen: Wir sprechen nicht von einem Namen, sondern von zwei. Der erste lautet "Steinernes Buch" - das ist der Name für das (mystische) Objekt. Der zweite Name ist der Untertitel des Buches: "Die Legende vom ..." Der erste Name ist also im zweiten enthalten.
Und ebenso wie der Name des Objekts bei Bedarf gebeugt wird ("Im Gewölbe liegt das Steinerne Buch" oder "Ich bin auf der Suche nach dem Steinernen Buch"), so würde auch der Buchtitel ggf. gebeugt, z. B.: "Ich kann euch was empfehlen. Es heißt Die Legende vom Steinernen Buch" in einer Rezension oder aber (vielleicht im Klappentext): "Dies ist der zweite Teil der Legende vom Steinernen Buch."

Merlinor hat Folgendes geschrieben:
Allerdings wäre dieses anfängliche "Stolpern über den Titel" für mich vermutlich bereits Grund genug, mir das Buch nicht weiter anzusehen. Belasse es also bitte bei: "Die Legende vom steinernen Buch".

Da wären wir bei einem ganz anderen Problem: Man läßt sich womöglich abschrecken von etwas, das man für falsch hält. Das kann aber dazu führen, daß bei jeder Lösung eine Reihe Leser abgeschreckt wird. Weil einige dies und andere jenes für richtig halten.

Wer viel Zeit hat, findet hier eine recht ausführliche Erläuterung dazu:
https://www.fehler-haft.de/wissen/firmennamen.html

Da kann ich zwar nicht alles so unterschreiben, aber es stellt die verschiedenen Aspekte ziemlich gut und ausführlich dar.

So, es ist spät geworden. Vielleicht mir ist noch jemand zuvorgekommen. Smile
Aber ich halte es für ein Thema, das sehr häufig vorkommt und von allgemeinem Interesse ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merlinor
Geschlecht:männlichArt & Brain

Alter: 68
Beiträge: 8049
Wohnort: Bayern
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 13.05.2020 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Willebroer

Ich gehe halt davon aus dass man ein Wort, das man als Adjektiv verwendet auch als Adjektiv behandeln sollte. Und dazu gehört für mich auch die Groß- und Kleinschreibung. Aber wie gesagt: Es handelt sich hier nur um mein persönliches Sprachgefühl. Ich komme beim Lesen des Titels ins Grübeln über grammatikalische Fragen und empfinde deshalb eine solche Titelgestaltung als unprofessionell, weil sie mich so vom Wesentlichen ablenkt. Nicht umsonst sitzen in großen Verlagen dutzende Marketingleute, Mediengestalter und Redakteure zusammen und beraten die Cover und Titel der kommenden Neuerscheinungen.
Wenn der Titel eines Buches sprachlich problematisch ist, muss man ihn meiner Meinung so verändern, dass kein potenzieller Käufer abgeschreckt wird. Der Titel trägt den ersten Kontakt zwischen Leser und Buch. Der muss glatt verlaufen. Es geht hier also weniger um "richtig" oder "falsch", sondern um die Wirkung auf Leser und eventuelle Käufer. Der Titel ist Aushängeschild und Werbemittel. Da sollte besser kein Leser ins Stolpern kommen.

LG Merlinor


_________________
„Ich bin fromm geworden, weil ich zu Ende gedacht habe und nicht mehr weiter denken konnte.
Als Physiker sage ich Ihnen nach meinen Erforschungen des Atoms:
Es gibt keine Materie an sich, Geist ist der Urgrund der Materie.“

MAX PLANCK (1858-1947), Mailand, 1942
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
silke-k-weiler
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 45
Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 16.05.2020 14:43    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank für Eure zahlreichen Rückmeldungen. Ich mache es kurz: Ich habe in den vergangenen Tagen viel darüber nachgedacht und mich für die kleine Schreibweise entschieden. Die Legende, die davon berichtet, wie das ursprünglich herkömmliche Buch zu dem wurde, was es ist, spielt eine größere Rolle als die Eigenschaft des Buches. Das Resultat der Ereignisse ist zwar das Buch, aber der Weg ist das Ziel und steinern in gewissem Sinne nur eine von vielen Eigenschaften.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 40
Beiträge: 1136
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 16.05.2020 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Eine gute Entscheidung, finde ich. Viel Erfolg weiterhin beim Cover smile

_________________
- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018/2020)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jirka
Schreiberassi


Beiträge: 51



BeitragVerfasst am: 16.05.2020 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will an der Stelle aber doch noch mal einwerfen, dass ja auch keiner sagt: Ich arbeite beim "Rotes Kreuz" sondern man sagt: beim "Roten Kreuz". Dennoch wird der Eigenname großgeschrieben.

Aber ich finde die Lösung "steinernes" kleinzuschreiben als eine, die den Inhalt nicht kennt, sehr in Ordnung. Und wirkt vielleicht wirklich weniger irritierend auf Neuleser.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
silke-k-weiler
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 45
Beiträge: 335



BeitragVerfasst am: 17.05.2020 13:01    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Prima. Dann danke an euch. Habe ich zumindest hier eine Lösung gefunden. smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Zweiter Versuch: Die Therapeutin Eva-Katharina Einstand 0 06.06.2020 20:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Potomacfieber"; würdet ihr... Johnson710 Einstand 2 06.06.2020 19:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schreibt Ihr heimlich, oder erzählt I... fibeline Sonstige Diskussion 9 06.06.2020 12:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erstes Buch ohne Plot Gliese581 Einstand 0 06.06.2020 11:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo, ich bin die Neue fibeline Roter Teppich & Check-In 1 06.06.2020 11:02 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlung

von MShadow

von Einar Inperson

von Maria

von Rosanna

von Ruth

von Probber

von zwima

von Schreibmaschine

von Mr. Curiosity

von RAc

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!