14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wie ich wünschte, dass es wäre ...


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Einstand
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Strickliesel2004
Geschlecht:weiblichVorschüler


Beiträge: 1



BeitragVerfasst am: 23.03.2020 16:07    Titel: Wie ich wünschte, dass es wäre ... eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Prolog

Der Traum
Ich sitze auf der selbstgebauten Hollywoodschaukel in unserem Gemeindegarten. Eigentlich ist es nur ein Brett, das an vier Seilen aufgehängt und an dem alten, knorrigen Nussbaum befestigt ist. Ich bin etwas zu früh dran, heute Abend wollen wir  ein Lagerfeuer machen. Die laue Mailuft umgibt mich, die Blätter des Nussbaums bewegen sich sanft im Wind. Ich spüre, dass ich nicht allein bin, aber dieses Gefühl ist nicht seltsamerweise nicht beängstigend. Schritte kommen näher, doch ich drehe mich nicht um. Brauche ich auch nicht, denn ich weiß bereits wer es ist. Ich lege mich auf den Rücken und und lasse die Wolken über mich hinwegziehen. Ich schließe meine Augen und versinke in meinen Gedanken. Dann spüre ich, wie sich jemand neben mich auf die Schaukel legt. noch immer schaue ich mich nicht um. Ich warte, bewege mich keinen Zentimeter. Schließlich berühren seine Finger die meinen, seine Hand umschließt meine. Ein Feuersturm aus purem Glück und Wonne zieht mich in seinen Bann. Dann erwache ich aus meinem Traum.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brownie
Vorschüler


Beiträge: 1



BeitragVerfasst am: 23.03.2020 18:40    Titel: Hey du Antworten mit Zitat

Ich finde dein Prolog ist bezaubernd beschrieben. Ich finde, dass du so weiter machen solltest wie bisher. Kleiner Tipp: ich habe gemerkt, dass du öfter "ich" am Anfang geschrieben hast. Man könnte sowas wie zb. 'Meine Hand wurde umschlossen von der seiner' oder so, also nicht so oft ''ich'' sondern synonyme oder andere Anfänge nutzen. Jedoch finde ich dass es sonst richtig schön klingt und dass man gar in die Geschichte gezogen wird.

~Brownie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Moderatorin

Beiträge: 5088
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 24.03.2020 00:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Strickliesel2004,

ich habe deinen Text in den Einstand verschoben, denn die Kategorie "Schönes bleibt" ist nur für Fremdtexte gedacht.

Liebe Grüße
Bananenfischin


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RAc
Schreiberling


Beiträge: 208



BeitragVerfasst am: 24.03.2020 23:48    Titel: Re: Wie ich wünschte, dass es wäre ... Antworten mit Zitat

Strickliesel2004 hat Folgendes geschrieben:
Prolog

Der Traum
Ich sitze auf der selbstgebauten Hollywoodschaukel in unserem Gemeindegarten. Eigentlich ist es nur ein Brett, das an vier Seilen aufgehängt und an dem alten, knorrigen Nussbaum befestigt ist. Ich bin etwas zu früh dran, heute Abend wollen wir  ein Lagerfeuer machen. Die laue Mailuft umgibt mich, die Blätter des Nussbaums bewegen sich sanft im Wind. Ich spüre, dass ich nicht allein bin, aber dieses Gefühl ist nicht seltsamerweise nicht beängstigend

Ist das doppelte nicht hier beabsichtigt? Klingt komisch....

Schritte kommen näher, doch ich drehe mich nicht um. Brauche ich auch nicht, denn ich weiß bereits wer es ist. Ich lege mich auf den Rücken und und lasse die Wolken über mich hinwegziehen. Ich schließe meine Augen und versinke in meinen Gedanken. Dann spüre ich, wie sich jemand neben mich auf die Schaukel legt. noch immer schaue ich mich nicht um. Ich warte, bewege mich keinen Zentimeter. Schließlich berühren seine Finger die meinen, seine Hand umschließt meine. Ein Feuersturm aus purem Glück und Wonne zieht mich in seinen Bann. Dann erwache ich aus meinem Traum.


Ich weiss, mir geht hier die Romantik komplett ab, aber ich versuche mir die ganze Zeit diese Schaukel zu visualisieren. Sie besteht nur aus einem Brett, auf das man sich aber erst allein und dann zu zweit auf den Rücken legen kann? Das Ganze mit so viel Platz, dass Du Dich keinen Zentimeter bewegen mußt? Und dann auch noch anfangen zu liebkosen? Hmmm....

Ansonsten für mich etwas zu kurz, um sagen zu können, ob es mich fesseln könnte.

Willkommen auf dem Forum, keep on writing! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bea H2O
Geschlecht:weiblichSchreiberling


Beiträge: 185



BeitragVerfasst am: 25.03.2020 02:05    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem mit der Schaukel hatte ich auch. Man könnte diese Diskrepanz dem Traum zuschieben, doch da ich als Leser ja an dieser Stelle noch nicht wusste, dass es ein Traum ist, wurde auch mein Lesefluss dadurch deutlich gestört.
Auch das erwähnte doppelte "nicht" und die vielen "ich's" störten mich etwas.
Ich frage mich außerdem, warum erwähnt werden muss, dass das Gefühl des nicht allein seins nicht beängstigend war. Schon das Wort "beängstigend" stellt für mich einen Bruch zum restlichen Stil dar.
Vg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Xeomer
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling

Alter: 32
Beiträge: 96
Wohnort: Xeothon


BeitragVerfasst am: 28.03.2020 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Kurzer Prolog. Kurzes Feedback.

Mir gefällt dein Schreibstil. Ich bin gespannt, wo die Reise hingehen soll. Mach weiter so.


Viele Grüße,
Xeomer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Smilla R. T.
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze


Beiträge: 9
Wohnort: Saarland


BeitragVerfasst am: 28.03.2020 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Strickliesel,

mir hat dein Text auch gut gefallen. Ich hatte jedes Bild genau vor Augen und war enttäuscht, als es nur ein Traum war. Mit der Schaukel hatte ich zunächst keine Probleme sie mir vorzustellen, aber als die zweite Person sich dazulegt musste ich mein Bild auch korrigieren, das hat etwas geholpert im Kopf.
Ansonsten hast du eine sehr schöne Stimmung aufgebaut, die man fühlt.
Für mich sind solche Geschichten immer in gewisse Farben getaucht und deine fühlt sich gold und rot an, schöne warme Farben.
Dass du schreibst, dass die zweite Präsenz für das Ich nicht beängstigend ist, fand ich im Gegensatz zu Vorrednern gut.

Alles in allem, Daumen hoch.
Von was ist es denn der Prolog? Würde mich interessieren wie es weitergeht.


_________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Einstand Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wie baut ihr eure Geschichten auf? Eva-Katharina Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 12 26.05.2020 19:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich bin es nicht mikeykania Feedback 1 23.05.2020 15:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge wie es kommt und geht mrs_Laqua Werkstatt 0 22.05.2020 21:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Mix machts! Darf ich euch vertonen? Knubbellttv Roter Teppich & Check-In 2 18.05.2020 19:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich bin ich Sully Roter Teppich & Check-In 4 17.05.2020 12:26 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Cheetah Baby

von DasProjekt

von BlueNote

von Canyamel

von Beka

von EdgarAllanPoe

von Minerva

von MosesBob

von Kiara

von JGuy

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!