14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wie strukturiert ihr euch und eure Projekt-Vorarbeiten?

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schorni94
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 26
Beiträge: 13



BeitragVerfasst am: 26.02.2020 12:27    Titel: Wie strukturiert ihr euch und eure Projekt-Vorarbeiten? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

eine Frage , weil ich momentan noch am Anfang stehe und es mich einfach intressiert:

Wie handhabt ihr es mit euren "Vorarbeiten" eurer Projekte?
Also damit meine ich Ideen, Figuren, Zusammenfassungen, Rechercheergebnisse usw.

Mit Stift und Papier? Karteikarten?
Oder direkt alles am PC? Wie organisiert ihr euch da?

Fragen über Fragen Very Happy

Freue mich auf einen regen Austausch mit euch smile
Anna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Minnewall
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 28
Beiträge: 47
Wohnort: Oberhausen


BeitragVerfasst am: 26.02.2020 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Gar nicht. smile

Früher probierte ich es mit Karteikarten und digitalen Charakterbögen. Wörter zu Papier habe ich dadurch aber nicht bringen können. Erst als ich damit anfing, beiseite zu treten und die Charaktere einfach erzählen zu lassen, hat es gefluppt.

LG


_________________
Der bewusste Gedanke ist auch nur einer, der aus dem Dunkel kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gliese581
Schreiberling


Beiträge: 180
Wohnort: Sankt Augustin


BeitragVerfasst am: 26.02.2020 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Mit dem Programm "Evernote". Damit kann man alle Gedanken, Internetseiten, Charaktereigenschaften usw. verwalten. Das ist besonders wichtig, wenn man an einer Reihe schreibt, also immer wieder auf die Infos zugreifen muss.
Das Programm ist in der einfachen Version (die völlig ausreicht) kostenlos.
Den Plot entwickle ich dann direkt in Scrivener.


_________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ribanna
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 57
Beiträge: 373
Wohnort: am schönen Rhein...


BeitragVerfasst am: 26.02.2020 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich benutze Google-Notizen, das ist auch kostenlos.
Dazu schreibe ich mit Libre-Office in verschiedene Dateien, Beschreibungen von Orten, Personen etc. in jeweils eine mit entsprechendem Namen)
Meine Recherchen speicher ich - so sie online sind - als Lesezeichen unter Recherchen/Ort, Recherche/Zeit, Recherche/Handwerk usw. ab.
Buchrecherchen werden mit Name und Seite des Buchs in Google Notuzen auf die gleiche Weise erfasst.
Das Buch selbst wird in drei Dateien gleichzeitig gespeichert: Festplatte zum weiterschreiben, USB als Sicherung, Cloud als Sicherung.


_________________
Wenn Du einen Garten hast und eine Bibliothek wird es Dir an nichts fehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 50
Beiträge: 1057
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 26.02.2020 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Am Anfang war das Wort auf Papier: Plot mit der 7-Punkte-Methode, Weiterentwicklung zur Heldenreise, Liste der Charaktere …
Sobald die Kapitel- beim aktuellen Projekt auch die Szenenplanung steht, wird alles in den Computer getippt.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ira_99
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 32
Beiträge: 41
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 26.02.2020 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe dafür ganz klassisch ein Notizbuch, d.h. die gesamte Vorarbeit mache ich mit Stift und Papier. Das mag ich irgendwie lieber.
Nur die etwas genauere Plotplanung mit den einzelnen Szenen mache ich dann am PC mit Excel, da wird bei mir nämlich immer noch jede Menge hin und her geschoben, da was gelöscht, da was verlängert usw.
Ja, und das eigentliche Schreiben natürlich auch am PC. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3008
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 26.02.2020 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mache auch das meiste auf Papier. Teils Kladde, teils Notizbuch. Vor allem Stichwörter, Namen usw. Noch mehr spielt sich nur im Kopf ab. Ideen ohne deutliche Zuordnung gehen leicht verloren, wenn sie auf irgendeiner Datei stehen (aus den Augen, aus dem Sinn).

Spezielle Notizen zu einem konkreten Kapitel oder einer einzelnen Story schreibe ich in der Datei VOR die eigentliche Geschichte. Die sehe ich dann sofort, wenn ich weiter dran arbeiten will.

Ich bin aber eher Abenteuerschreiber und brauchte noch keine detaillierten Ablaufpläne.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schorni94
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 26
Beiträge: 13



BeitragVerfasst am: 26.02.2020 19:22    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Minnewall hat Folgendes geschrieben:
Gar nicht. smile

Früher probierte ich es mit Karteikarten und digitalen Charakterbögen. Wörter zu Papier habe ich dadurch aber nicht bringen können. Erst als ich damit anfing, beiseite zu treten und die Charaktere einfach erzählen zu lassen, hat es gefluppt.

LG


Okay, also zählst du somit zu den Drauflos schreiben? Hast du auxh keine Hintergrundinfos,  oder genaue Charaktere irgendwo angelegt? Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schorni94
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 26
Beiträge: 13



BeitragVerfasst am: 26.02.2020 19:23    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Gliese581 hat Folgendes geschrieben:
Mit dem Programm "Evernote". Damit kann man alle Gedanken, Internetseiten, Charaktereigenschaften usw. verwalten. Das ist besonders wichtig, wenn man an einer Reihe schreibt, also immer wieder auf die Infos zugreifen muss.
Das Programm ist in der einfachen Version (die völlig ausreicht) kostenlos.
Den Plot entwickle ich dann direkt in Scrivener.


Das habe ich mir jetzt auch mal herunter geladen. Mal sehen wie ich damit zurecht komme Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schorni94
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 26
Beiträge: 13



BeitragVerfasst am: 26.02.2020 19:27    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Entschuldigt,  aber irgendwie verstehe ich nicht ,  wie man in einem Beitrag ,  alle nacheinander zitieren kann? Shocked

@ Willebroer, Ira_99, Taranisa und Ribanna:
Kommt ihr dann gut damit zurecht ,  dass ihr dann Teils die Sachen auf dem PC und teils die Sachen im Notizbuch habt? Oder kommt man da schnell durcheinander?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gliese581
Schreiberling


Beiträge: 180
Wohnort: Sankt Augustin


BeitragVerfasst am: 26.02.2020 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

@Schorni94: Das Gute ist, dass man die Bedienung von Evernote eigentlich gar nicht lernen muss. Es ist weitgehend selbsterklärend. Einfach ein bisschen rumprobieren, dann läuft das. Ich tippe meine Gedanken manchmal einfach nur so rein und organisiere sie hinterher.

Noch ein Tipp (sorry, wenn zu trivial): Ich arbeite immer mit zwei Monitoren. Auf dem linken hab ich Infos (oder den Browser geöffnet). Rechts schreibe ich. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, anders zu arbeiten. Mach das schon so über zehn Jahre.


_________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3008
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 26.02.2020 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Schorni94 hat Folgendes geschrieben:
Entschuldigt,  aber irgendwie verstehe ich nicht ,  wie man in einem Beitrag ,  alle nacheinander zitieren kann? Shocked
Ist doch okay, wie du es hier gemacht hast. Wenn du umfangreich zitieren willst (und mehr als einen oder einen mehrmals), dann gehst du auf ZITAT, speicherst das mit der Maus ab und gehst auf den nächsten, den du zitieren willst. Zu dessen ZITAT kannst du dann das gespeicherte erste hinzufügen. Ab und zu mit der Vorschaufunktion überprüfen, wie es hinterher aussieht (aber noch nicht abschicken!). Man kann auch die Kommandos in eckigen Klammern per Hand eingeben. Ansonsten etwas experimentieren ... Smile
Schorni94 hat Folgendes geschrieben:

@ Willebroer, Ira_99, Taranisa und Ribanna:
Kommt ihr dann gut damit zurecht ,  dass ihr dann Teils die Sachen auf dem PC und teils die Sachen im Notizbuch habt? Oder kommt man da schnell durcheinander?

Bei mir geht es ja um den Inhalt bzw. die Stichwörter, und die werden dann beim Schreiben sowieso eingearbeitet. Da habe ich lieber einen Zettel oder ein Büchlein neben mir liegen und muß nicht zahlreiche Fenster öffnen und dazwischen hin- und herschalten.

Für mein Glossar/Namensliste habe ich eine Kladde, da steht der Name und evt. eine Erklärung, ab und zu werden Neueinträge alphabetisch in eine Datei übertragen. Das hat den Vorteil, daß ich die Einträge beliebig erweitern kann, ohne die alphabetische Ordnung zu stören. Bei Zetteln wäre das schwierig. Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kris
Hobbyautor


Beiträge: 407



BeitragVerfasst am: 26.02.2020 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

ich lege Word-Dokumente an mit Figurenbeschreibungen (Aussehen, biografischer Hintergrund...), sowieso für technische oder historische Details meiner Welt. Außerdem eines für allgemeine Ideen wie Zitate, die mich inspirieren. Oder ein Kunstwerk,ein Song - was auch immer.

Und ansonsten habe ich ganz old school immer ein Notizbuch bei mir. Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ira_99
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 32
Beiträge: 41
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 26.02.2020 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Kommt ihr dann gut damit zurecht ,  dass ihr dann Teils die Sachen auf dem PC und teils die Sachen im Notizbuch habt? Oder kommt man da schnell durcheinander?

Nee, durcheinander komme ich da nicht. Ich hab einfach das Notizbuch neben dem Laptop liegen beim Schreiben und kann so jederzeit nochmal kurz was nachschlagen, z.B. Orts- oder Charakternamen. Das finde ich einfacher, als mehrere Dateien zu öffnen und darin rumzuscrollen.
Bei jeder neuen Szene kopiere ich die Notizen für diese Szene aus der Exceldatei rüber in mein Dokument, sodass ich auch da nicht mehr hin und her klicken muss.

Achja, der Hinweis mit den zwei Monitoren ist auf jeden Fall auch super, so arbeite ich auch gerne. Vor allem beruflich kann ich gar nicht mehr ohne, und auch privat beim Schreiben ist es total hilfreich. Außer ich sitze auf dem Sofa und schreibe, dann muss es auch mal ohne zweiten Monitor gehen. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Hobbyautor


Beiträge: 411



BeitragVerfasst am: 27.02.2020 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

Die ersten Ideen skizziere ich frei auf irgendwelchen losen Blättern. Sobald das Ganze einigermaßen Hand und Fuß hat, benutze ich entweder ein Notizbuch, oder ich sortiere die Blätter in Schnellheftern. Letzteres hat den Vorteil, daß ich Ideen und Konzepte für mehrere Geshichten parallel bearbeiten kann ohne daß ein Durcheinander entsteht. (Von Filofax gibt es Notizbücher in A4 und A5, bei denen man die Blätter herausnehmen und wieder einfügen kann. Das ist sehr praktisch, wenn man alles in einer Klade haben möchte, aber dennoch die Reihenfolge ändern und flexibel sein will.)

Den Computer verwende ich eigentlich nie zum Planen, weil das unpraktisch ist.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ribanna
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 57
Beiträge: 373
Wohnort: am schönen Rhein...


BeitragVerfasst am: 27.02.2020 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Schorni94 hat Folgendes geschrieben:
...
@ Willebroer, Ira_99, Taranisa und Ribanna:
Kommt ihr dann gut damit zurecht ,  dass ihr dann Teils die Sachen auf dem PC und teils die Sachen im Notizbuch habt? Oder kommt man da schnell durcheinander?


Google Notizen ist ja ein PC Programm, aber natürlich habe ich (auch) handschriftliche Notizen.
Das Programm ermöglicht mir, unterwegs, wo immer ich bin, Ideen und Gedanken ins Handy einzugeben (sogar per Spracheingabe!), und zuhause am PC auch wieder abrufen zu können. Das funktioniert mit Bildern, Worten, Skizzen, Links - mir hilft das sehr, weil meine besten Ideen beim gehen mit dem Hund kommen.
Außerdem habe ich noch Bücher, in denen ich recherchiert habe (historischer Roman, da geht nicht alles übers I-Net), da notiere ich dann während des Lesens mit dem Smartphone Titel, Seite und Absatz in Google Notizen, um schnell was wieder zu finden.


_________________
Wenn Du einen Garten hast und eine Bibliothek wird es Dir an nichts fehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 50
Beiträge: 1057
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 27.02.2020 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

Schorni94 hat Folgendes geschrieben:
@ Willebroer, Ira_99, Taranisa und Ribanna:
Kommt ihr dann gut damit zurecht ,  dass ihr dann Teils die Sachen auf dem PC und teils die Sachen im Notizbuch habt? Oder kommt man da schnell durcheinander?

Sehr gut sogar, ich habe meine Zettel neben dem Laptop liegen und kann zwischendurch mal schnell nachsehen oder etwas nachtragen, z.B. weitere Nebencharaktere. Im Laptop (oder auf dem USB-Stick) befindet sich "nur" der Roman- bzw. Kurzgeschichten-Text und die Zusammenfassung.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Whatevermancer
Sonntagsschreiber


Beiträge: 15



BeitragVerfasst am: 27.02.2020 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

ich glaub mein Prozess ist eine kleine Mischung von allem Embarassed

Beginnen tu ich meistens ohne Notizen, weil meine Ideen mit einer Szene bzw eigentlich einem Charakter beginnen und sich dann erst nach und nach alles ergibt.
Sobald ich aber zum planen anfange (meistens nach ein paar Kapiteln) mach ich das auf Papier... Zwar wäre der Computer praktischer, weil ich beim notieren total chaotisch bin, aber irgendwie mach ich das am PC nie, obwohl ich dann keine Lupe bräuchte, um die Notiz zu meiner Notiz von meiner Notiz zu lesen, die ich noch an die unterste Kante dazugefutzelt hab Laughing

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
(Von Filofax gibt es Notizbücher in A4 und A5, bei denen man die Blätter herausnehmen und wieder einfügen kann. Das ist sehr praktisch, wenn man alles in einer Klade haben möchte, aber dennoch die Reihenfolge ändern und flexibel sein will.)

die schau ich mir gleich mal an Surprised derzeit hab ich ein loses Zettelchaos aber ich könnte eigentlich mal wieder probieren, das zu sortieren Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eluanna
Abc-Schütze


Beiträge: 8
Wohnort: Esslingen


BeitragVerfasst am: 29.02.2020 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nutze zwei verschiedene Programme:
Zum Schreiben und plotten nutze ich den YWriter, zum Finetuning PapyrusAutor. Kann ich beides nur sehr empfehlen.
Aber ja, die aller-aller-allererste Idee entsteht mit Papier und Bleistift Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
a.no-nym
Hobbyautor


Beiträge: 461



BeitragVerfasst am: 29.02.2020 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir gibt es weder analoge noch digitale Notizen – das eigentliche Schreiben findet im Kopf statt (fürs Aufschreiben nutze ich ein normales  Textverarbeitungsprogramm, pro Werk gibt es ein Dokument  (es sei denn, die Verarbeitungsgeschwindigkeit wird irgendwann so miserabel, dass ich ein zweites, drittes ... zehntes eröffne wink ).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzistdiekatz
Geschlecht:männlichSchreiberling


Beiträge: 295
Wohnort: Graz


BeitragVerfasst am: 06.03.2020 05:04    Titel: Antworten mit Zitat

Auf Schmierzetteln, manchmal wenn vorhanden in einem Notizbuch oder Heft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Backups! Oder: Wie wichtig ist euch e... Kojote Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 19 27.03.2020 18:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge der geschmack von freiheit und abenteuer Perry Werkstatt 0 27.03.2020 14:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Corona, Freud und Klopapier DLurie Trash 2 24.03.2020 18:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Meine Ziele und träume Brownie Roter Teppich & Check-In 1 23.03.2020 18:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie ich wünschte, dass es wäre ... Strickliesel2004 Einstand 6 23.03.2020 16:07 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Keren

von Humpenstemmer

von MoL

von Einar Inperson

von JT

von Tiefgang

von Nicki

von MoL

von Soraya

von Mana

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!