14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Aus einem Lied eine Story entwickeln

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Rechtliches / Urheberrecht / Copyright
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bumblebee
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 32



BeitragVerfasst am: 11.02.2020 21:13    Titel: Aus einem Lied eine Story entwickeln eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hat jemand von Euch Wissen dazu? Ich habe eine Geschichte geschrieben, zu der mich ein Lied inspiriert hat. Es ist ein bekannter Song. Was muss ich beachten, ggf. tun etc., wenn ich diese veröffentlichen möchte? Muss ch mich an den Interpreten bzw. sein Management wenden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 46
Beiträge: 718
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 11.02.2020 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Kennst du "Der Übergang" von Justin Cronin?
Kann sein, dass ich mich da verrenne und es eine Duplizität des Zufalls ist, aber ich behaupte mal ganz vermessen, dass die Personen Amy und ihre Mutter zu 100% von Metallica's Video zum Song "Turn the page" inspiriert sind.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 51
Beiträge: 1378
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 12.02.2020 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne das Lied und/oder deine Geschichte zu kennen: Wie nah ist deine Geschichte an dem Lied? Werden im Lied Namen genannt, die du übernommen hast? Ist die Handlung in dem Lied 1 zu 1 übernommen?

Grundideen oder Grundthemen zu Geschichten/Lieder an und für sich sind nicht geschützt, immer wieder werden Themen unterschiedlich angegangen, z.B. gibt es zahllose Fassungen von Aschenputtel/Dracula/Romeo+Julia usw.. Auch in unserer halbjährlichen Schreibwerkstatt werden zu einem Thema unterschiedliche Geschichten oder Gedichte geschrieben.
Ich lasse mich gerne von (in meinem Fall) Mittelalter-Bands bzw. deren Musikstücke inspirieren. Meine Kreativität bastelt den Rest daraus. Diese Woche hatte mich das Bild einer gotischen Engelfigur zu einer Kurzgeschichte animiert.

Wenn du etwas gehört, gelesen, gesehen hast, was deine Kreativität anfacht, freue dich und lass sie fließen.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bumblebee
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 32



BeitragVerfasst am: 12.02.2020 09:12    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Thomas74 hat Folgendes geschrieben:
Kennst du "Der Übergang" von Justin Cronin?
Kann sein, dass ich mich da verrenne und es eine Duplizität des Zufalls ist, aber ich behaupte mal ganz vermessen, dass die Personen Amy und ihre Mutter zu 100% von Metallica's Video zum Song "Turn the page" inspiriert sind.


Danke Thomas. Nein, kenne ich nicht. Werde ich mir aber einmal bestellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bumblebee
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 32



BeitragVerfasst am: 12.02.2020 09:16    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
Ohne das Lied und/oder deine Geschichte zu kennen: Wie nah ist deine Geschichte an dem Lied? Werden im Lied Namen genannt, die du übernommen hast? Ist die Handlung in dem Lied 1 zu 1 übernommen?

Grundideen oder Grundthemen zu Geschichten/Lieder an und für sich sind nicht geschützt, immer wieder werden Themen unterschiedlich angegangen, z.B. gibt es zahllose Fassungen von Aschenputtel/Dracula/Romeo+Julia usw.. Auch in unserer halbjährlichen Schreibwerkstatt werden zu einem Thema unterschiedliche Geschichten oder Gedichte geschrieben.
Ich lasse mich gerne von (in meinem Fall) Mittelalter-Bands bzw. deren Musikstücke inspirieren. Meine Kreativität bastelt den Rest daraus. Diese Woche hatte mich das Bild einer gotischen Engelfigur zu einer Kurzgeschichte animiert.

Wenn du etwas gehört, gelesen, gesehen hast, was deine Kreativität anfacht, freue dich und lass sie fließen.


Ja, das macht auch Spaß. Ihr kennt das ja alle ... plötzlich entstehen die Bilder im Kopf und nichts bremst einen mehr. Smile   Ich verwende weder Namen, noch ist die Handlung 1 : 1 übernommen, aber was die Handlung angeht, ist sie zumindest recht nah am Lied, also die Grundidee ist die gleiche, wobei nicht unmöglich wäre, das so etwas öfter passiert. Danke dir Taranisa.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefanie
Reißwolf


Beiträge: 1324



BeitragVerfasst am: 12.02.2020 09:25    Titel: Re: Aus einem Lied eine Story entwickeln Antworten mit Zitat

Bumblebee hat Folgendes geschrieben:
Hat jemand von Euch Wissen dazu? Ich habe eine Geschichte geschrieben, zu der mich ein Lied inspiriert hat. Es ist ein bekannter Song. Was muss ich beachten, ggf. tun etc., wenn ich diese veröffentlichen möchte? Muss ch mich an den Interpreten bzw. sein Management wenden?


Was spricht dagegen, beim Songschreiber nachzufragen? Selbst wenn du nicht rechtlich dazu verpflichtet bist, ist es zumindest aus Höflichkeit sinnvoll. Und du hast das Thema geklärt und musst dir keine Gedanken mehr drum machen, sondern kannst dich aufs Schreiben konzentrieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Chronos
Gänsefüßchen


Beiträge: 15



BeitragVerfasst am: 12.02.2020 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich höre beim Schreiben nahezu immer Musik, daher wohl auch nicht ausgeschlossen, dass mich der ein oder andere Song zu einer Geschichte oder auch nur Szene inspiriert.
So wie es wohl auch andere (Kurz-)Geschichten, Bilder oder anderes tut. Inspiration entsteht ja (meist) nicht in einem Vakuum.

Wenn du nicht gerade die Namen übernimmst (oder sie sehr ähnlich klingen) und die Geschichte keine Kopie in Textform von dem Song ist, sehe ich da keine Bedenken. Wie Taranisa schon schrieb, kommen Grundideen oder Grundthemen immer wieder in Geschichten auf. Wenn jetzt niemand mehr einen Krimi schreiben dürfte, weil schon mal jemand über eine Leiche und die Aufklärung des Todes geschrieben hat, sähen die Buchhandlungen ziemlich leer aus.
Die Umsetzung ist es letztendlich, die das Werk ausmacht. smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stoleti
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 40
Beiträge: 35
Wohnort: Wilder Süden


BeitragVerfasst am: 30.03.2020 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Bumblebee hat Folgendes geschrieben:
Ich verwende weder Namen, noch ist die Handlung 1 : 1 übernommen, aber was die Handlung angeht, ist sie zumindest recht nah am Lied, also die Grundidee ist die gleiche, wobei nicht unmöglich wäre, das so etwas öfter passiert.


Ich sehe da kein Problem. So wie du es beschreibst bist du auf der sicheren Seite. Die Grundideen sind auch bei jedem zweiten Krimi die gleichen.
Ich habe auch schon eine Kurzgeschichte nach einem Lied von ASP geschrieben, dabei aber noch eine Idee aus einem Film mit eingebaut. Im Endergebnis also eine Eigenkreation.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bumblebee
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 32



BeitragVerfasst am: 07.04.2020 12:01    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Stefani, Lord Chronos, Stoleti danke für Eure Antworten.

Wenn es so weit geht mit der "künstlerischen Freiheit", dann bin ich so, wie ich geschrieben habe, bestimmt auf der sicheren Seite..

Es passt nicht ganz hierher, nur möchte ich nicht wieder ein neues Fass aufmachen.
Eine Geschichte ist in einem Stil geschrieben, bei dem es nicht immer richtige Sätze gibt. Also z. B. so: "Er stieg auf einen Berg. Dachte er. Konnte aber nicht."

Mal davon ab, dass der Lesefluss teilweise stärker beansprucht wird, geht so etwas überhaupt? Es entspricht nicht den Rechtschrieb- und Grammatikregeln, ist aber zumindest fehelerfrei was die einzelnen Worte angeht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abari
Geschlecht:männlichAlla breve

Alter: 39
Beiträge: 1368
Wohnort: ich-jetzt-hier


BeitragVerfasst am: 07.04.2020 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Bumblebee hat Folgendes geschrieben:
Es passt nicht ganz hierher, nur möchte ich nicht wieder ein neues Fass aufmachen.
Eine Geschichte ist in einem Stil geschrieben, bei dem es nicht immer richtige Sätze gibt. Also z. B. so: "Er stieg auf einen Berg. Dachte er. Konnte aber nicht."

Mal davon ab, dass der Lesefluss teilweise stärker beansprucht wird, geht so etwas überhaupt? Es entspricht nicht den Rechtschrieb- und Grammatikregeln, ist aber zumindest fehelerfrei was die einzelnen Worte angeht.


Ja, das geht. Guckst Du hier weiter unten. Da habe ich eine VL-Mitschrift zum Thema "Satzfeldmodell" verlinkt. Darin ist ziemlich prägnant erklärt, was du meinst. Im Übrigen darfst Du so viele Fässer aufmachen, wie Du willst. Wir sind hier immerhin im Weinkeller. ;D


_________________
Das zeigt Dir lediglich meine persönliche, höchst subjektive Meinung.
Ich mache (mir) bewusst, damit ich bewusst machen kann.

LG
Abari
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bumblebee
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 32



BeitragVerfasst am: 14.04.2020 10:14    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Haha Abari. Das werden bei mir manchmal sehr viele Fäser, je nachdem, wie viel daraus ich schon ausgesüffelt habe.

Ich schau mir den link gleich einmal an. Vielen Dank.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Rechtliches / Urheberrecht / Copyright Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Noch eine Neue Laura Wägerle Roter Teppich & Check-In 7 28.11.2020 11:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kann ich mit einem Mähdrescher durch ... MarkusM Ideenfindung, Recherche 16 21.11.2020 17:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Viele Grüße aus dem schönen Schwarzwald Mared Roter Teppich & Check-In 4 19.11.2020 14:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wendigo Diner: Eine Horror-Story Muzzlehatch Einstand 13 17.11.2020 14:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge phallus (eine miniatur fabel) Patrick Schuler Werkstatt 0 12.11.2020 22:30 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchBuch

von Wirbi

von Minerva

von Minerva

von Amarenakirsche

von Soraya

von Rike

von fancy

von Mysi101

von preusse

von Fjodor

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!