12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Formgemäß


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nachyl
Geschlecht:männlichAbc-Schütze

Alter: 33
Beiträge: 9
Wohnort: Calgary, AB, Kanada


BeitragVerfasst am: 16.01.2008 00:27    Titel: Formgemäß eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Frühstück. Die wichtigste Mahlzeit des Tages. Ich würge diese Pampe aus Milch und Weizenersatz mit einem falschem Lächeln runter. Empfehlung vom Arzt. Cholesterin zu hoch. Drei Wochen diesen Matsch verdauen. Drei Mal am Tag.
Schön. Wurde suspendiert. Ebenfalls drei Wochen. Fataler Fehler mit letalen Folgen.

Es ist der Neue. Den dummen Nachnamen habe ich vergessen. Irgendwas orientalisches, nehme ich an. Zu jung zum sterben. Zu blöd zum leben.
Nachtschicht. Er am Steuer, ich mit Weizenersatz daneben. Das Funkgerät surrt. Alle verfügbaren Wagen. Er fühlt sich angesprochen, gibt Gas. Schießerei zwischen Jugendlichen. Alltag einer Großstadt. Willkommen in der Hölle, Partner.
Ich kann diese Rekruten nicht verstehen. Euphorisch. Auf Pappmännchen geschossen und nun sind sie wild drauf, sich eine Kugel einzufangen, wenn sie dafür die Straßen säubern können. Versessen auf Recht und Ordnung. Zu viele Comics. Kaum drei Haare auf dem Sack und schon muss er sich gegen die simpelsten Gesetze der Natur behaupten.

Ich sage, wir sollten abwarten. So ist der Lauf der Dinge. Lass sie schießen. Lass sie sterben. Das Unkraut frisst sich selbst im Nährboden der Gesellschaft. Natürliche Auslese. Wir warten, bis ihre Magazine leer sind und greifen ein, wenn nur noch ein paar wenige stehen. Räumen den Restmüll weg. Am Ende sind es alle Kriminelle. Abschaum. Ich wünschte sie würden uns automatischen Waffen geben.

Ich hinter der Tür. Waffe im Anschlag. Er mitten im Getümmel. Großer Aufstand, bestimmt politisch. Maskierte Kinder mit experimentellen Spielzeugwaffen. Die Sorte, die auf dem Fließband wegen gefährlicher Fehlfunktion aussortiert werden. Herrliches Schauspiel. Mündungsfeuer links. Schreie rechts. Treffer in den eigenen Reihen. Da hört der Spaß dann aber auch schon auf.
Warum auch auf Verstärkung warten?
Er rennt vor mir, sucht Deckung. Genau in meiner Schusslinie. Danke, du Penner. Einer der zurück entwickelten Aktivisten bemerkt tatsächlich das unauffällig kreisende Blaulicht und eröffnet das Feuer. Danke, wieder einmal. Hätte zielen sollen. Hätte auch einfach in Deckung gehen können.

Die Schnauze voll. Protokoll B, Absatz bla bla bla. Das Bedienen der Dienstwaffe ist nur unter, ja, ja, ja. Ich stecke keine Kugeln ein. Friss das, Wichser.
Jüngling aus dem Orient geht zu Boden. Weste durchschlagen, Fontäne aus Blut!
Okay, übertrieben.
Er zuckt noch. Ich am Funk. Mann getroffen! Mann getroffen! Ich habe meinen Partner in die Niere geschossen und er zuckt noch. Dreizehn Minuten später steht die Polizei hinter uns. Eröffnet ebenfalls das Feuer.
Hier spricht die Polizei. Bleiben sie mit erhobenen Händen stehen.
Ein Hagel aus unsichtbaren Pfeilen saust über meine hübsche Dienstmütze. Partner zuckt noch. Röchelt. Aktivisten verpissen sich. Weizenmatsch klebt zwischen den Zähnen.

Verhör geht schnell. Versuche gar nicht es schön zu reden. Zu blöd zum leben. Außerdem bin ich ein ehrlicher Kerl. War ja keine Absicht. Ein Unfall. Tödlich, zugegeben. Protokoll widrig, bestimmt. Die sollten diese verfluchten Papiere schreiben, während ich ihnen eine Waffe an den Kopf halte. Dann können sie auch nachvollziehen, welchen Müll sie dort produzieren. Ein Haufen Papiermüll.

Es gibt keine Gesetze. Nur Rahmen. Uns gegen den Rest. Helden sterben früh. Zurückhaltung baut auf Frust. Und Frust. Und Frust. Irgendwann ist der Topf voll. Hilft nur der Deckel. Drauf. Und Ruhe. Ausgefühlt. Ich mache meine Arbeit. Und ich fresse Dreck mit Milch um lange genug zu leben, damit ich sie auch in zehn Jahren noch machen kann. Ehrlich gesagt belastet es mich nicht. Denke drüber nach. Denke an Beileid. Hab seiner Familie eine Karte geschrieben.
Ich trauere um den Verlust. Tiefe Trauer. Er war ein guter Junge.
Formgemäß. Man ist ja nicht so.

Drei Wochen. Marke und Waffe abgegeben. Disziplinarverfahren folgt. Heute wird erstmal gefeiert. Anstoßen auf die Helden unserer Zeit. Für diesen Mist in meiner milchgefüllten Schüssel sollte es einen Orden geben. Doch nichts, was Bier nicht fortspült. Auf die Jugend. Auf die Politik. Auf Gewalt und ihre Gesetze. Auf den Orient. Zum Wohl.



_________________
-Ja, da war er. Und er tat. Bemerkenswert.-

-Lang genug betrachtet hat man jeden Stern schon einmal gesehen.-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Ancalagon
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 45
Beiträge: 75



BeitragVerfasst am: 16.01.2008 01:15    Titel: jau Antworten mit Zitat

Hallo ins ferne Kanada.
Habe übrigens Verwandte da, egal.

Irgendwie erinnert mich der Style an Lee Child, bzw. diese typische Erzählart der Krimis der späten SW Filme.
Privatdetektiv, kein Auftrag, trinkt n Schnapps, Tranchcoat, hübsche Frau kommt rein....

Und was soll ich sagen, mir gefällts sehr gut.
Von mir 5 sterne bzw. Du bist ne Runde weiter.


_________________
Memento homo, quia es ex pulvere et in pulverem reverteris. / Vincere aut mori !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Nachyl
Geschlecht:männlichAbc-Schütze

Alter: 33
Beiträge: 9
Wohnort: Calgary, AB, Kanada


BeitragVerfasst am: 16.01.2008 04:30    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Dank sehr.

Gruß zurück aus Kanada.


_________________
-Ja, da war er. Und er tat. Bemerkenswert.-

-Lang genug betrachtet hat man jeden Stern schon einmal gesehen.-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Felix
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 31
Beiträge: 350



BeitragVerfasst am: 16.01.2008 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Düster, hart, recht mitleidlos. Der Erzähler isn Arsch. Das gefällt mir doch mal.

_________________
-Show me a hero and I will write you a tragedy-

F.S. Fitzgerald
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nachyl
Geschlecht:männlichAbc-Schütze

Alter: 33
Beiträge: 9
Wohnort: Calgary, AB, Kanada


BeitragVerfasst am: 17.01.2008 00:12    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Schön gesagt.

 Very Happy


_________________
-Ja, da war er. Und er tat. Bemerkenswert.-

-Lang genug betrachtet hat man jeden Stern schon einmal gesehen.-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
princess of night
Geschlecht:weiblichCaitiff

Alter: 55
Beiträge: 907
Wohnort: Planet Erde


BeitragVerfasst am: 17.01.2008 10:00    Titel: Antworten mit Zitat

hallo nachyl..ich vermute du hast diesen text in den trah gestellt weil du zu tief stapelst?smile..ich finde ihn klasse..locker flockig zu lesen..ohne viel schnörkel und wirklich mal ein toller stil..das lesen hat spass gemacht und es könnte sogar eine fortsetzung haben...von diesem typen will ich mehr wissen...erinnert mich ein wenig an ältere kinofilme mit willis und co..
LG
princess


_________________
Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die
Ironie mein Schild.

▬|████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signatur to make better Kuchens and other Teigproducts!

Fiktive Autorin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Nachyl
Geschlecht:männlichAbc-Schütze

Alter: 33
Beiträge: 9
Wohnort: Calgary, AB, Kanada


BeitragVerfasst am: 18.01.2008 04:20    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke, dank.

Gibt nur leider keine Fortsetzung. Glaub, darum auch Trash. Einfach mal dahin geschmissen. Muss ja nicht alles eine große Geschichte drumherum haben. Manchmal ist's einfach so.  Wink


_________________
-Ja, da war er. Und er tat. Bemerkenswert.-

-Lang genug betrachtet hat man jeden Stern schon einmal gesehen.-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von Beka

von Nicki

von Piratin

von Nicki

von Berti_Baum

von Beka

von MShadow

von seppman

von Ruth

von Schmierfink

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!