14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Marx und Susi


 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> DSFo Wettbewerbe -> Zehntausend
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2277
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 03.02.2020 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Constantine hat Folgendes geschrieben:
[Schöne Umsetzung der Vorgaben.
*freu*
Zitat:
Das Kintsugi-Pronzip symbolisiert Petra mit ihren Verletzungen, die sie anderen zugefügt hat, aber auch sie selbst, als geläuterte Person mit ihren gesundheitlichen Problemen, die sie nicht wertschätzt, ich denke, darum geht es nicht, sondern um ihr damaliges Verhalten und dass sie Frieden schaffen möchte und somit zumindest innere Heilung in den von ihr Verletzten und sich selbst schaffen möchte.
Was mehr oder auch weniger gut gelingt. Geläutert würde ich Petra nicht nennen. Verändert wohl schon.
Zitat:
Bei der Umsetzung des Themas bin ich mir nicht 100%ig sicher, so fremd scheint die Vergangenheit als Land nicht zu sein.
Da steckt für mich das innere Distanzieren von früheren Fehlern drin: So möchte ich nicht mehr sein, ich bin heute jemand anders.
[quote]Ich habe den Text gerne gelesen und bin gerne den beiden Protagonisten gefolgt. Der Ich-Erzähler ist gut getroffen und auch Petra mit ihrer verspäteten Demut nach viel Idealismus ist passend getroffen. Etwas mehr Demut und Achtsamkeit in jedem von uns, kann nicht schaden.[quote]Witzig: Für mich ist es eine Ich-Erzählerin. Aber vielleicht muss das auch gar nicht geklärt werden.
Danke für Deinen ausführlichen Kommentar!


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2277
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 03.02.2020 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Sue Ulmer hat Folgendes geschrieben:
Ein Text, der mich auf vielen Ebenen anspricht, der angenehm komplex ist, und trotzdem noch angenehm konventionell.
Das freut mich sehr! Ich glaube, von meinem relativ nüchternen Stil komme ich nicht mehr weg - und ich fühle mich wohl darin.
Zitat:
Nur das Ende bereitet mir Schwierigkeiten. Petra sagt: "Emanzipiere dich von mir."
Wenn der Ich-Erzähler sich von Petra emanzipiert, dann macht er genau das, was Petra ihm sagt. Nun bedeutet Emanzipation für mich aber unter anderem, dass man eben nicht mehr tut, was man gesagt bekommt. Also solange sich der Ich-Erzähler emanzipiert, tut er genau das, was Petra will. Wie soll er sich dann von ihr emanzipieren?
Auf den Punkt gebracht. Das ist eine ähnliche Falle wie "Sei doch mal spontan!" oder "Ich will dass du das von dir aus tust!" Und genau das macht Petra aus, dieser durchaus vorhandene Wille, etwas zu ändern  – und das Durchscheinen alter Muster.
Zitat:
Dass Petra das vorherrschende Abhängigkeitsverhältnis als solches wahrnimmt und sich insgeheim wünscht, der Ich-Erzähler würde sich emanzipieren, klingt durchweg plausibel. Dass sie es ausspricht, ist in gewisser Weise unverzeihlich.
Und konsistent.
Zitat:
Ich weiß nicht, was dem Verfasser/der Verfasserin so durch den Kopf ging. Vielleicht hat er/sie das Ganze konsequent zuende gedacht, und die Farce ist gewollt. Das wäre eine bewunderswerte Vielschichtigkeit.
Danke für diese positive Unterstellung, die ich nur zu gern bestätigen würde, wenn ich denn so metaebenen-perspektivisch schreiben könnte. Das findet doch häufig außerhalb des bewussten Planens statt. Petra weiß mehr über sich als ich.

_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2277
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 03.02.2020 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Lalanie hat Folgendes geschrieben:
Meine Güte, ist dieser Text Dir gut gelungen! Das wäre bei einer Bewertung auch ganz klar einer meiner Favoriten. Deine Sprache ist ein einziger Traum.
Meine Güte, jetzt muss ich aufpassen, nicht selbst zum narzisstischen Höhenflug anzusetzen - danke für das tolle Kompliment!
Zitat:
Wie Du am Anfang gekonnt die Farbadjektive anhäufst, zwischendrin die Fremdwörter, immer sehr gehoben, ohne affektiert zu wirken – erneut ein großartiges Beispiel für mich, was mit Sprache möglich ist, an dem ich so viel lernen kann.
Das gelingt mir besser in Kurztexten. In der Langform lande ich, zumindest ist das mein Gefühl, häufig wieder im Konventionellen.  
Zitat:
Die Handlung, die eigentlich kaum eine ist, ist Dir nicht weniger großartig gelungen, die Figur der Petra ist zwar ausgefallen und irgendwie abwegig, aber keineswegs unsympathisch, wahrscheinlich deshalb, weil sie sich das Kintsugiprinzip zum Lebensmotto gemacht hat.
Hm. Mir selbst ist sie nicht wirklich sympatisch, höchstens in ihrem Scheitern. Vielleicht gönne ich narzisstischen Figuren auch keinen Erfolg, wer weiß? Interessant finde ich sie auf jeden Fall.
Zitat:
Die Vergangenheit als fremdes Land hast Du auch noch eingebracht, einen kunstvollen Titel gewählt und nebenbei bewiesen, dass Du eine Menge Fachwissen anbringen kannst, ohne den Leser damit zu erschlagen.
Was täte ich nur ohne eine Suchmaschine? Der Titel gefällt mir übrigens selbst, in seiner Frechheit, und natürlich habe ich gehofft, dass er neugierig macht.
Für Alcantarastoffe gibt es übrigens noch eine andere Bezeichnung – ich habe mir die Finger wundgetippt, aber den Begriff nicht gefunden. Laughing
Zitat:
Ganz großen Respekt! Und natürlich vielen Dank für dieses Werk!
Und Dir vielen Dank für diese ermutigende Rückmeldung, die mich fast ein wenig beschämt zurücklässt ob der Größe des Kompliments.

_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2277
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 03.02.2020 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

poetnick hat Folgendes geschrieben:
dieser Text ist nicht in meine Wertung eingegangen; unter der Vielzahl der Geschichten habe ich andere favorisiert.
Somit möchte ich an dieser Stelle keine Bewertung ausdrücken.
Schade! Rückmeldungen nehme ich generell auch ohne Punkte gern entgegen. Aber ich habe ja selbst erlebt, dass die schiere Masse des zu Sagenden mich beinahe verzweifeln ließ.

_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ribanna
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 56
Beiträge: 352
Wohnort: am schönen Rhein...


BeitragVerfasst am: 03.02.2020 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Michel hat Folgendes geschrieben:

Für Alcantarastoffe gibt es übrigens noch eine andere Bezeichnung – ich habe mir die Finger wundgetippt, aber den Begriff nicht gefunden. Laughing


Waschleder?


_________________
Wenn Du einen Garten hast und eine Bibliothek wird es Dir an nichts fehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2277
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 03.02.2020 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Nee, irgendetwas Schickeres, wie man es in Möbelkatalogen verwenden würde.

_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin


Beiträge: 3322

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 03.02.2020 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Michel hat Folgendes geschrieben:
Wundert mich jetzt nicht. Ich kann mich an keinen einzigen Wettbewerb erinnern, in dem eine meiner Geschichten "Deins" war. lol

Tss. Ich meine mich zu erinnern, deinem Paddeltext beim letzten FFF 12 Punkte gegeben zu haben.
 Schmoll
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Catalina
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 47
Beiträge: 418
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 03.02.2020 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fühle mich geghostet. 😁😁
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2277
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 03.02.2020 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

hobbes hat Folgendes geschrieben:
Michel hat Folgendes geschrieben:
Wundert mich jetzt nicht. Ich kann mich an keinen einzigen Wettbewerb erinnern, in dem eine meiner Geschichten "Deins" war. lol

Tss. Ich meine mich zu erinnern, deinem Paddeltext beim letzten FFF 12 Punkte gegeben zu haben.
 Schmoll

Verdammt. Ich hätte doch nachlesen sollen. Soviel zur Treffsicherheit meiner gefühlten Wahrheiten. Embarassed Laughing


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2277
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 03.02.2020 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Catalina hat Folgendes geschrieben:
Ich fühle mich geghostet. 😁😁
Kann mir mal wer erklären, was ghosten ist?

_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 47
Beiträge: 2269
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 03.02.2020 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Michel hat Folgendes geschrieben:
Catalina hat Folgendes geschrieben:
Ich fühle mich geghostet. 😁😁
Kann mir mal wer erklären, was ghosten ist?
absichtliche Kontaktverweigerung durch komplettes Ignorieren von eMails, Anrufen und anderen Nachrichten und sonstigen Versuchen der Kontaktaufnahme aller Art (nur in Bezug auf die Person, die man "ghostet", sonst wäre das "go dark" (wenn auf alle bezogen)).

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally scare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
a.no-nym
Hobbyautor


Beiträge: 387



BeitragVerfasst am: 03.02.2020 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Michel hat Folgendes geschrieben:
a.no-nym hat Folgendes geschrieben:
Lediglich mit dem Schlusssatz werde ich nicht recht warm, der ist mir ein wenig zu viel des Guten.
Des Guten? Ich persönlich lese ihn anders, als eine erneut narzisstische Aufforderung an jemand anderen, so zu sein, wie Petra es richtig findet.

Ich korrigiere:
a.no-nym hat Folgendes geschrieben:
Lediglich mit dem Schlusssatz werde ich nicht recht warm, der ist mir ein wenig zu viel des Guten dick aufgetragen.
Was ich ausdrücken wollte: Dass Petra, die glaubt, sich geändert zu haben, immer noch genau so übergriffig und dominant ist wie vor ihrer "Läuterung", das hatte ich schon vor dem Lesen dieses Satzes deutlich wahrgenommen. Und während der Text sich bis zu diesem Satz quasi natürlich anfühlte, sträubte sich an dieser Stelle mein Leser-Ich (das ist ohnehin so ein störrisches Wesen). Mir ist das zu plakativ und es hat mich aus meinem – bis dahin so positiven –  Lese-Erleben gerissen (weil das Ganze zuvor so authentisch und gut beobachtet wirkte, und dieser Satz sich für mich wie ein Fremdkörper anfühlte, den Du Petra in den Mund gelegt hast). Das ist aber wirklich nur eine Kleinigkeit und soll das, was ich an diesem Text so schätze (und das ist eine Menge!) nicht schmälern.

Liebe Grüße
a.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2277
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 04.02.2020 08:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wieder was gelernt. Jetzt erinnere ich mich an den Begriff, den hier einige Patientinnen erwähnten, um das Verhalten ihrer narzisstischen "Freunde" zu beschreiben.
Nee, Catalina, zu so etwas bin ich kaum imstande. Eher schon zu unbewusster Vermeidung, noch sehr viel eher zum Übersehen. Oder zum "Habe ich schon beantwortet"-Glauben. Am wahrscheinlichsten zu einem Bedienfehler; ich erinnere mich recht genau an Deinen Kommentar und meine Antwort. Vermutlich nicht abgespeichert. Kopf an die Wand
Catalina hat Folgendes geschrieben:
Dein Stil ist gut zu lesen. Der Inhalt plätschert für mich leider etwas dahin.
Tupperware. Laughing Mir selbst ist der Text etwas zu geleckt-alcantarabezogen. Gleichzeitig ist es wohl auch mein persönlicher Stil, wenig rau und eher wenig experimentell zu schreiben. Ich glaube durchaus, dass damit E möglich ist. Nur wohl nicht ganz mit diesem Text. Der Kajak-Text beim FFF war da eher ein Ausreißer.
Gerade erinnere ich mich an ein Schreibseminar bei Walter Kempowski vor Unzeiten. Da fragten wir Schüler ganz schüchtern an, ob wir auf dem kleinen Konzertflügel spielen dürften. Antwort: "Sicher. Aber keine Pinkelmusik!" Also Musik für die Pinkelrinne im Kaufhausklo.
Das wäre doch mal ein Wettbewerb: Pinkelrinnenprosa! Porzellanschüsselpoesie!
Zitat:
Der Absatz mit den Augen - gut - wirkt wie eine Spielerei, an die man sich dann doch nicht so recht ran traut. Irgendwie aus dem Text gerissen. Dabei hätte man da doch was draus machen können?
Hm. Und was? Für mich ist das der Bruch, der untrennbar zum Text dazugehört. Auch wenn glattes Porzellan bricht, gibt es scharfe Bruchkanten.
Zitat:
Einzig Petras letzter Satz lockt mich dann doch aus der Reserve. So eine Anmaßung! Das war gut gemacht.
Und ich kann noch nicht mal behaupten, ihn in voller Absicht gesetzt zu haben. Meine Fähigkeit zur Reflexion eigener Texte ohne Gegenüber hat enge Grenzen.
Danke für Deinen nun beantworteten Kommentar!


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 67
Beiträge: 6256
Wohnort: Persepolis
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 04.02.2020 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

Michel hat Folgendes geschrieben:


Kopf an die Wand



Kannst du bitte damit aufhören? Sonst geht der Wettbewerb noch weiter, indem ich eine Story über dein Schädelhirntrauma einreiche ... Shocked  Mad


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)

Seufzend die Hausfrau: "Spinnen sind kleine Schweine" ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2277
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 04.02.2020 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zipped

_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Boho
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 30
Beiträge: 124
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 04.02.2020 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zitat:
Hinzu kommt, dass das für mich keine E-Lit. ist.

Das wäre für den Wettbewerb zentral. Könntest Du noch ein paar Worte dalassen, woran Du das festmachst?


Lieber Michel,

zunächst mal: genau dieselbe Frage habe ich auch zu einem der Kommentare zu meinem Text auch gestellt wink

Ja, ich werde es versuchen und möchte auf jeden Fall vorausschicken, dass das nur meine persönliche Einschätzung ist.

Für mich ist dein Text zu wenig experimentell geschrieben, um als E-Lit. durchzugehen... Mir fehlen verschiedene Interpretations- und Wahrnehmungsmöglichkeiten, dafür ist es mir nicht vielschichtig genug. Ich fand den Text nicht schlecht, aber nachdem ich ihn gelesen hatte, war irgendwie alles klar, ich musste nicht noch länger darüber nachdenken, nicht erneut lesen, nicht erst nachdenken, um mich danach nochmal mit dem Text auseinanderzusetzen.

Aber wie schon geschrieben: das ist nur meine persönliche Einschätzung und die Frage, was U und was E ist, ist ja ohnehin umstritten (auch hier im Forum, zeigt sich auch bei meinem Text - deine Meinung dazu war: sehr viel E, von einem anderen Mitglied kam: die Einordnung als E-Lit. fällt mir schwer Wink).

LG Boho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2277
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 04.02.2020 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, danke für die Ausführung! Ja, so kann ich das gut nachvollziehen.

First draft is always crap - war das nicht Hemingway? Egal, ich könnte es unterschreiben. Erst im Austausch mit anderen, in Rückmeldungen wächst da etwas hinein, das vorher nicht da war. Zumindest besteht die Chance.
Ich weiß nicht, ob ich Susi und Petra noch einmal aufgreife. Aber wenn, wird es hoffentlich hinterher eine andere Geschichte sein.


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Boho
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 30
Beiträge: 124
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 04.02.2020 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
First draft is always crap - war das nicht Hemingway?


Ja wink Passt aber nicht zu deinem Text, kein crap, definitiv nicht!

Zitat:
Ah, danke für die Ausführung! Ja, so kann ich das gut nachvollziehen.


Schön, das freut mich!

LG Boho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 40
Beiträge: 1008
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 04.02.2020 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Michel hat Folgendes geschrieben:
Kiara hat Folgendes geschrieben:
Aber das machen deine schönen Formulierungen wieder wett. Nur die Stelle mit dem Ozean gefiel mir nicht so gut.
Die ist auch nicht von mir! Laughing Sondern war ein Zitat aus einem früheren dsfo-Wettbewerb. Das hat, für mich überraschend, niemand wiedererkannt. Oder habe ich falsch zitiert? Ich habe noch ein paar weitere verballhornte Zitate hineinrutschen lassen. Hamlet war noch das gröbste ("Es ist was faul"), auch Pionteks "Furt" strömt durch das Schweigen. Ein kleines Seitenvergnügen für mich selbst.

Boah. Ne, hab ich nix gemerkt. Dummerchen, ich. smile


_________________
- Das Mahnmal (2019)
- Band 2 (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2277
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 05.02.2020 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Müsste Januar 2018 gewesen sein.

_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> DSFo Wettbewerbe -> Zehntausend Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der einfache Mann und das Genie Immanu3l Agenten, Verlage und Verleger 13 26.02.2020 14:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie strukturiert ihr euch und eure Pr... Schorni94 Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung 17 26.02.2020 11:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Exposé und Leseprobe zu "Der gra... Tastatury Redlight District 0 26.02.2020 00:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge ... und wenn Du nur noch wenige Tage ... Buchstabensüppchen Roter Teppich & Check-In 3 25.02.2020 15:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Servus und hallo! clashingsword Roter Teppich & Check-In 0 24.02.2020 19:57 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Akiragirl

von Ralphie

von Beka

von seppman

von hexsaa

von Gießkanne

von WhereIsGoth

von Boro

von Jocelyn

von Cheetah Baby

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!