14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Seevolution


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 702
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 07.01.2020 19:41    Titel: Seevolution eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Neue Version »

Seevolution

Ein Gespenst geht um in den Ozeanen

Sprach Kalmar im Meer zu den Sardinen:
„Trotzt den Häschern, schneidet doch bei Nacht
Netz für Netz entzwei, denn der Kantinen
Macht verdampft, wenn erst der Schwarm erwacht!“
 
Engelsfische klatschten mit den Flossen.
„Fisch, wer sich nicht wehrt, der schwimmt verkehrt“,
tönt es hoch, vom Grund,  zum Kampf entschlossen,
warnt der Butt: „Nur Bückling wird verzehrt!“

„Brecht nun Breschen mitten in die Flotten,
Seevoluzzer, schlagt nur los - vereint,
daß sie selbst in ihren Pfannen sotten!“
Schäumend hat Kalmar uns das gereimt.



_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichExposéadler


Beiträge: 2965



BeitragVerfasst am: 08.01.2020 15:57    Titel: Re: Seevolution Antworten mit Zitat

Hallo poetnick,

deine Idee mag ich und ist mir bereits vom Titel und von der ersten Zeile an sehr sympathisch:

poetnick hat Folgendes geschrieben:
Seevolution

Ein Gespenst geht um in den Ozeanen

Schöne Referenz ans Manifest Laughing und gibt die Richtung vor. Fein.

poetnick hat Folgendes geschrieben:

Sprach Kalmar im Meer zu den Sardinen: <-- kannst du einsparen, weil klar. Titel und "in den Ozeanen" gibt es bereits vor.
„Trotzt den Häschern, schneidet doch bei Nacht
Netz für Netz entzwei, denn der Kantinen
Macht verdampft, wenn erst der Schwarm erwacht!“
 
Engelsfische klatschten mit den Flossen. <-- Engelfische
„Fisch, wer sich nicht wehrt, der schwimmt verkehrt“, <-- Laughing Daumen hoch²
tönt es hoch, vom Grund,  zum Kampf entschlossen,
warnt der Butt: „Nur Bückling wird verzehrt!“

„Brecht nun Breschen mitten in die Flotten,
Seevoluzzer, schlagt nur los - vereint, <-- Daumen hoch
daß sie selbst in ihren Pfannen sotten!“
Schäumend hat Kalmar uns das gereimt.


Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, dein Gedicht aufs Versmaß abzuklopfen, weil für mich einiges noch nicht ganz "flüssig" ist.
ZB, dein Gedicht "spielt" im Präteritum, oder auch nicht, Präteritum vermischt sich mit Präsens und am Ende mit Perfekt. Ich denke, ein einheitliches Tempus wäre passender.
Ein wenig zu viele Füllsel, wie "nun", "doch", "hoch", die mMn den Aufruf des Kalmars zu sehr verwässern und das Entschlossene dämpfen.

Ein wichtiger Punkt (für mich): Klopfe nochmal die Fischarten ab auf ihre Habitate bzw. Regionen, in denen sie vorkommen. Auf den ersten Blick würde ich den Engelfisch definitiv aus der Seevolution nehmen, da er in den Tropen und Subtropen des Atlantiks und des Pazifik, Karibik, vorkommt und nicht zu den aufgeführten Fischen regional passt. Beim Butt bin ich mir auch nicht so sicher, ob er nicht doch eher wärmere, tropischere Regionen bewohnt, im Vergleich zu den anderen aufgeführten Meeresbewohnern (Kalmar, Sardine, Hering (Büttling)).

Soweit mein Eindruck.
Insgesamt eine witzige Idee und mögen die Seevoluzzer sich tapfer schlagen gegen die Ausbeuter des Establishments.

LG Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 100
Beiträge: 2118
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 08.01.2020 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Fische, hört die Signale,
auf zur Seevolution!

Da lacht das Herz einer Altrevoluzzerin und freut sich an dieser originellen Idee. Sehr schön, dass die Aufmüpfigen ausgerechnet Engelsfische heißen, im Kontast zum denkbaren Leninkarpfen *prust.
Gekrittelt wurde schon - so kann ich mich aufs Lobpreisen beschränken und grüße dich lachend

m.


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 702
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 20:21    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Constantine,

es freut mich, dass du Erkundungen mit dem Text unternommen hast.
Betreffs der vorgeschlagenen Straffungen/Kürzungen, kann ich dir eigentlich nur zustimmen; da lässt sich noch etwas Kitt vom Rahmen kratzen. Rolling Eyes
Dafür müsste das Ganze allerdings im metrischen Sinne auch noch mal an Bord gezogen werden...

Zu den Fischarten und Habitaten, (glaube du bist auch Biologe?): Hier möchte ich auf die fliegenden Fische setzen, die das Manifest eilends über die Weltmeere verbreitet haben;
es existiert bereits so etwas wie eine maritime Komintern. Wink

Die Engel(s)fische mussten diesen kleinen Angelhaken schlucken, da im Text Marx, Engels und Brecht als Köder eingebaut sind.
Leider ist mir statt des ursprünglichen KarlMar ein ordinärer Kalmar entwischt.

Constantine, ich möchte dennoch, auf deine Anregungen hin, hier wieder ans Werk gehen. Eine vierte Strophe mit 'Trotzkisten' schwebt mir bereits vor.
Ende offen, werde mit den Genossen in Habitaten surfen. Danke für deinen Beitrag!

LG - Poentnick



Hallo Menetekel,

hätte mir denken können, dass du zu diesem Aufruhr beiwohnst; und natürlich freut mich dein Zuspruch für unser aller 'Sache'. Smile

LG - Poetnick


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boho
Geschlecht:weiblichLeseratte

Alter: 30
Beiträge: 124
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Fische, hört die Signale,
auf zur Seevolution!


 Very Happy Na toll, jetzt habe ich einen Ohrwurm.

Und zum Text: ja, gefällt mir, habe gelacht! smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichExposéadler


Beiträge: 2965



BeitragVerfasst am: 09.01.2020 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo poetnick,

danke für deine Rückmeldung. smile

Hierzu von mir:

poetnick hat Folgendes geschrieben:
es freut mich, dass du Erkundungen mit dem Text unternommen hast.
Betreffs der vorgeschlagenen Straffungen/Kürzungen, kann ich dir eigentlich nur zustimmen; da lässt sich noch etwas Kitt vom Rahmen kratzen. Rolling Eyes
Dafür müsste das Ganze allerdings im metrischen Sinne auch noch mal an Bord gezogen werden...

Es könnte sein, dass du dafür deine Satzkonstruktionen anpassen musst und doch im "Flow" bleibst. Viel Erfolg bei der Metrik.

poetnick hat Folgendes geschrieben:

Zu den Fischarten und Habitaten, (glaube du bist auch Biologe?): Hier möchte ich auf die fliegenden Fische setzen, die das Manifest eilends über die Weltmeere verbreitet haben;
es existiert bereits so etwas wie eine maritime Komintern. Wink

Bei deiner Satire bin ich zu penibel gewesen, was die Geografie der Fischarten angeht. Sorry.
Das über die Weltmeere verbreitete Manifest durch die maritime Komintern passt. Laughing

poetnick hat Folgendes geschrieben:

Die Engel(s)fische mussten diesen kleinen Angelhaken schlucken, da im Text Marx, Engels und Brecht als Köder eingebaut sind.
Leider ist mir statt des ursprünglichen KarlMar ein ordinärer Kalmar entwischt.

Hiebei denke ich: Entweder - oder: Den Wortwitz mit Engels auch auf den Karlmar übernehmen (was ich persönlich als zu sehr "Winken mit dem Zaunpfahl" empfinde, um dem Leser diese Wortspiele zu zeigen) oder bei den korrekten Bezeichnugen bleiben (und damit etwas submarin den Wortwitz verfeinern).

poetnick hat Folgendes geschrieben:

Constantine, ich möchte dennoch, auf deine Anregungen hin, hier wieder ans Werk gehen. Eine vierte Strophe mit 'Trotzkisten' schwebt mir bereits vor.
Ende offen, werde mit den Genossen in Habitaten surfen
. Danke für deinen Beitrag!

Bin gespannt.
Viel Erfolg und möge die Seevolution die Meeresbewohner befreien!

LG Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tula
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 749
Wohnort: die alte Stadt


BeitragVerfasst am: 11.01.2020 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

Moin poetnick

Schöne Idee und lustig umgesetzt. Genau genommen geht es den Fischen wie der internationalen Arbeiterklasse. Sie werden immer weniger. Ein paar Millionen Stichlinge in fernöstlichen Gewässern natürlich ausgenommen.

LG
Tula


_________________
aller Anfang sind zwei ...
(Dichter und Leser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 702
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 13.01.2020 18:19    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Boho,



Zitat:
Zitat:
Fische, hört die Signale,
auf zur Seevolution!


Very Happy Na toll, jetzt habe ich einen Ohrwurm.


ja, da steckt noch Potential zur Ausarbeitung drin...


LG - Poetnick



Hallo Tula,

freut mich, dass es dir gefällt.

Zitat:
Genau genommen geht es den Fischen wie der internationalen Arbeiterklasse. Sie werden immer weniger. Ein paar Millionen Stichlinge in fernöstlichen Gewässern natürlich ausgenommen.


Deine weiteren Gedanken dazu sind, äh stichhaltig.

Danke für die kleine Rundfahrt. Laughing


LG - Poetnick


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patrick Schuler
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 25
Beiträge: 661



BeitragVerfasst am: 16.09.2020 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

aufstand der fische? klingt interessant, ich frage mich, ob sie mich auch in der pfanne braten würden, obwohl ich keinen fisch esse?
es ist auf jeden fall schön originell, die idee hab ich so noch nie gelesen und sprachlich ist es ebenfalls top! kommen da noch mehr in die richtung?

fragende grüße
patrick


_________________
in unserer welt
gehen wir hin über höllen
und sehen die blumen

"Issa"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 702
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 18.09.2020 18:55    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hey Patrick,

für einen Aufstand unter Wasser gäbe es Anlass genug. Doch sind die schuppigen Geschöpfe leider schneller paniert als organisiert...

Es sollte daher noch etwas folgen. Nur sperrt sich der Trochäus noch etwas bei einer Idee. Werde dranbleiben.
Danke für Deinen Auftaucher.

LG - Poetnick


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 702
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 03.11.2020 21:20    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Seevolution

Ein Gespenst geht um in den Ozeanen

Spricht KalMar im Meer zu den Sardinen:
„Trotzt den Häschern, schneidet in der Nacht
Netz für Netz entzwei, denn der Kantinen
Macht verdampft, wenn erst der Schwarm erwacht!“
 
Engelfische klatschen mit den Flossen.
„Fisch, wer sich nicht wehrt, der schwimmt verkehrt“,
tönt es dumpf vom Grund. „Zum Kampf!“  Entschlossen,
warnt der Butt: „Denn Bückling wird verzehrt.“

„Sägefische, schleift mit Fleiß die Trossen,
dass in Zukunft niemals mehr ein Tisch
ein Gericht preist mit den Artgenossen;
jede Schuppe bleibt fortan am Fisch!“

 „Brecht nur Breschen mitten in die Flotten,
Seevoluzzer, schlagt nun los - vereint,
dass sie selbst in ihren Pfannen sotten!
Und kein Fischgesicht im Riff mehr weint.“


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RAc
Eselsohr


Beiträge: 410



BeitragVerfasst am: 03.11.2020 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm. Naja. Warum sollten die "Fische" als Spezies zusammen agieren? Wenn dann doch ihre Hauptaufgabe da unten darin besteht, sich gegenseitig zu futtern?

Oder umgekehrt: Wenn sie tatsächlich damit Erfolg haben sollten und die Menschen sich aus dem Meer zurückziehen würden (fat chance...) würde dann im Wasser das harmonische Paradies ausbrechen, oder würden sie einfach damit weiter machen, sich gegenseitig zu futtern (eher wahrscheinlich?)

Und warum mit den Menschen enden? Sollten sich die Lachse dann nicht auch dagegen wehren (und auf die Solidarität der großen Fische und Meeressäuger hoffen dürfen), von den Bären gefuttert zu werden?

Vermutlich qualifiziere ich nun als Sauertopf 1A. Als Wortspiel finde ich die Idee mit der "Seevolution" ganz nett, aber nur weil der Lebensraum nicht unserer ist, Alles in einen Topf zu werfen, obwohl es da dieselben Überlebenskämpfe gibt wie im Lebensraum Festland... überzeugt mich nicht. So als Spassgedicht wär's ok, aber da muß noch was nachgelegt werden, so wie hier:

https://www.youtube.com/watch?v=Bz9mwR5CM8Y

Da ist's so herrlich, dass es wieder passt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abari
Geschlecht:männlichAlla breve

Alter: 39
Beiträge: 1364
Wohnort: ich-jetzt-hier


BeitragVerfasst am: 03.11.2020 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

RAc hat Folgendes geschrieben:
Hmmm. Naja. Warum sollten die "Fische" als Spezies zusammen agieren? Wenn dann doch ihre Hauptaufgabe da unten darin besteht, sich gegenseitig zu futtern?


Lies mal bitte dies. Vielleicht erhellt das ja. Es könnte sein, dass poetnick darauf Bezug nimmt? Literarhistorisch gesehen steht er also in großer Tradition und geht einen Schritt weiter, was ich hier mal sehr anerkennend erwähnen möchte.

@poetnick: Vergnügt gelesen.


_________________
Das zeigt Dir lediglich meine persönliche, höchst subjektive Meinung.
Ich mache (mir) bewusst, damit ich bewusst machen kann.

LG
Abari
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tula
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 749
Wohnort: die alte Stadt


BeitragVerfasst am: 03.11.2020 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Auf den Strande, Ringelpferde
und den Leibern zugewandt,
treibt den Rest der satten Herde
in den Winter-Ruhestand

Warum nicht? Wir sind doch hier im Trash!

LG
Tula


_________________
aller Anfang sind zwei ...
(Dichter und Leser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 100
Beiträge: 2118
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 04.11.2020 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

Kalle M. hätte sich mit Sicherheit gekringelt (gerade auch über die zweite Fassung), obwohl der bekanntlich kein Zebra war. wink

Lachende Grüße
m.

Und vielen Dank Abari, für den erhellenden Link.


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 702
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 04.11.2020 12:40    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo RAc,


Zitat:
Sollten sich die Lachse dann nicht auch dagegen wehren (und auf die Solidarität der großen Fische und Meeressäuger hoffen dürfen), von den Bären gefuttert zu werden?



Es wollt sich hier ein Bär beschweren
der nicht die ganze Spezies schuppt;
würd dann und wann nen Lachs verzehren
der über eine Schnelle schwuppt.



Das hat er, (der Bär) angemerkt zum Verhältnis der Spezies zueinander in Hinsicht auf die Erhaltung der Arten. Very Happy

Nimm es nicht zu eng - wie Tula schon schrieb: dieses steht im Trash und soll kein Sinngedicht darstellen - der Unsinn steht hintergründig im Vordergrud.

Wobei doch ein paar Töne vom Echolot das geneigte Ohr durchaus erreichen können.
Das Ganze nahm seinen Anfang mit dem Manifest des KalMar. Irgendwie hat er dann die Artgenossen beeinflosst.
Vielleicht ist es aber auch endlich ein seezialistischer Gegenentwurf zum schaurigen Gemetzel in Hitchkocks 'die Vögel'.

Danke für die Kritik und den Link zum Song. Laughing


LG - Poetnick

1234Wie es weitergeht »



_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 702
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 04.11.2020 12:54    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Abari,

danke für Zuspruch und Link zum Text. Brecht ist bei den Schwärmen
längst Legende und die Parabel Pflichtlektüre in den Schulen. Wink

Mir war der Text bis dahin unbekannt.

Mit frohem Flossenschlag - Poetnick

« Was vorher geschah1234Wie es weitergeht »



_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 702
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 04.11.2020 13:57    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Tula,

Zitat:
Auf den Strande, Ringelpferde
und den Leibern zugewandt,
treibt den Rest der satten Herde
in den Winter-Ruhestand
         smile extra


Die Antwort eines Barden - Danke!


LG - Poetnick

« Was vorher geschah1234Wie es weitergeht »



_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 702
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 04.11.2020 14:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo M.

freut mich, dass die neue Version Anklang bei Dir findet.

LG - ins benachbarte Metier - Poetnick         Verstecken

« Was vorher geschah1234



_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichDichterin


Beiträge: 4804



BeitragVerfasst am: 07.11.2020 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

ich finde dein usa gedicht nicht, deshalb schreibe ich es jetzt hier:

JOE BIDEN IST ES GEWORDEN!

wollte nur schnell mit dir abfeiern.

 Laughing

liebe grüße!
nina


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 702
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 07.11.2020 19:15    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke Nina!


Bi den Nachrichten  - ganz egal wo die Post gerade landet.
Bin geschwind vom TV zum PC und kann die Freude nur teilen...Zum Wohl Daumen hoch²

LG - Poetnick


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichDichterin


Beiträge: 4804



BeitragVerfasst am: 07.11.2020 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

cheers! Laughing

_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Rike

von Leveret Pale

von Enfant Terrible

von CAMIR

von Piratin

von Tiefgang

von Enfant Terrible

von Cheetah Baby

von Enfant Terrible

von Selanna

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!