14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Schriftart in Manuskript / Buch

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pollux
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 105



BeitragVerfasst am: 04.01.2020 12:17    Titel: Schriftart in Manuskript / Buch eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi!

Eben kam mein druckfrisches Probeexemplar von BoD.

Und ich hab festgestellt, dass die Schriftart vom Manuskript ja mal so gar nicht in ein Buch rein passt lol2

Ich hatte den Text in Liberation Mono (Courier New) getippt und so bei BoD hochgeladen, weil sich das auf dem Bildschirm auch gut lesen lässt.
Ist aber doch ein ziemlicher Unterschied... auf dem Papier sieht es einfach nicht gut aus sad

Welche Schriftart habt ihr im Buch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 67
Beiträge: 4663
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 04.01.2020 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Bookman Old Style

_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 40
Beiträge: 1050
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 04.01.2020 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Book Antiqua


Sie sollte zum Genre passen. Was schreibst du denn?


_________________
- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018/2020)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pollux
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 105



BeitragVerfasst am: 04.01.2020 13:38    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Dark Fantasy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3012
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 04.01.2020 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Pollux hat Folgendes geschrieben:
Dark Fantasy


Dann nimm doch Fraktur! Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Hobbyautor


Beiträge: 419



BeitragVerfasst am: 04.01.2020 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

Fraktur ist sehr schön und auch angenehm zu lesen. Ich würde sie gern verwenden, aber die meisten jungen Leute sind heute zu ungebildet, um sie zu lesen.

Ich verwende meist Liberation Serif, Linux Libertine, BaselBook, Garamond ITC, Palatino. Times New Roman geht natürlich auch.

Wenn das Buch fertig ist, schaue ich, wie viele Seiten es mit unterschiedlichen Schriften hat.
Bei den Büchern, die ich nicht selbst verfaßt habe, nutze ich fast immer Liberation Serif. Bei denen mit traditioneller Typographie die Palatino, weil sie eine der wenigen ist, welche die ſt-Ligatur besitzt. Gewissermaßen der Verlagsstandard bei mir.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 67
Beiträge: 4663
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 04.01.2020 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Garamond ist eine sehr schöne Schrift. Ich erinnere mich, das Sakrileg in dieser Schriftart gedruckt war und dass sie sehr angenehm zu lesen war.

_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BirgitJ
Autor


Beiträge: 585
NaNoWriMo: 51762
Wohnort: DD


BeitragVerfasst am: 04.01.2020 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ziemlich viele Bücher sind in Garamond gedruckt. Das ist eine wirklich schöne Schrift, aber soweit ich weiß, stammt sie aus dem Haus Adobe und ist für den kommerziellen Gebrauch nicht lizenzfrei.

Grüße von Birgit


_________________
"Die Maitresse" Aufbau Taschenbuch Juli 2020
"Das Erbe der Porzellanmalerin" Aufbau Taschenbuch Juni 2019
"Das Geheimnis der Zuckerbäckerin" Aufbau Taschenbuch Oktober 2018
"Das Geheimnis der Porzellanmalerin" Aufbau Taschenbuch Dezember 2017
"Der Duft des Teufels" Aufbau Taschenbuch Juli 2017
"Luther und der Pesttote" Aufbau Taschenbuch April 2016
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pstruebe
Sonntagsschreiber


Beiträge: 27



BeitragVerfasst am: 04.01.2020 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Fraktur ist sehr schön und auch angenehm zu lesen. Ich würde sie gern verwenden, aber die meisten jungen Leute sind heute zu ungebildet, um sie zu lesen.


Steile These, von "zu ungebildet" bei den jungen Leuten zu sprechen, wenn diese Schrift einfach seit circa 80 Jahren nicht mehr wirklich verwendet wird ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Hobbyautor


Beiträge: 419



BeitragVerfasst am: 04.01.2020 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Gebildete Menschen kennen auch Dinge, die älter als 80 Jahre sind. Wink

Die Garamond gibt es in unterschiedlichen Versionen. Da müßte man im Einzelfall schauen, welche unter welcher Lizenz steht. Allerdings ist es äußerst unwahrscheinlich, daß irgend jemand sich die Mühe macht, alle Neuerscheinungen von Selfpublishern zu kaufen und zu analysieren, welche Schrift verwendet wurde, um dann Lizenzgebühren zu fordern, sintemal, der Herausgeber nicht unbedingt identisch mit dem Setzer sein muß.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarVeRiCk94
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 25
Beiträge: 67
Wohnort: Dülmen


BeitragVerfasst am: 04.01.2020 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich zähl ja zu den Klassikern und benutz bis heute Times New Roman - hat sich irgendwann im Laufe des Lebens so eingestilt, was damit anfing, dass ich zu faul war, die Schriftart bei jedem neuen Textdokument umzustellen lol2

Wie sich das allerdings in der Druckversion liest hab ich keine Ahnung Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3012
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 04.01.2020 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

Times und Helvetica sind sozusagen Vater und Mutter der modernen Schriften. Man kann sie und ihre Verwandten immer noch verwenden.

Die Fraktur bekam ihren Charakter ja nicht durch die Lesbarkeit, sondern weil sie aus Federstrichen zusammengesetzt wurde. Das hat sich anfangs auch in den Drucklettern erhalten, vor allem als Lesen und Schreiben noch kein Massenphänomen waren. Inzwischen vermittelt sie ein ähnliches Image wie Kutten, Kuppeln, unterirdische Gewölbe und gregorianische Gesänge. Also "irgendwie" Gotik oder finsteres Mittelalter.

Soweit ich weiß, waren es ausgerechnet die Nazis, die die Fraktur zurückdrängten, weil sie für ihre Propaganda leichter lesbare Schriften haben wollten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mysi101
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 28
Beiträge: 355



BeitragVerfasst am: 04.01.2020 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

MarVeRiCk94 hat Folgendes geschrieben:
Ich zähl ja zu den Klassikern und benutz bis heute Times New Roman - hat sich irgendwann im Laufe des Lebens so eingestilt, was damit anfing, dass ich zu faul war, die Schriftart bei jedem neuen Textdokument umzustellen lol2

Wie sich das allerdings in der Druckversion liest hab ich keine Ahnung Embarassed


Wobei Times New Roman nicht für den Buchdruck, sondern für die Zeitung Times erfunden wurde. Viele denken, die Schrift wird für Romane benutzt wegen dem letzten Wort im Namen.

Typische Schriften für den Buchdruck sind Garamond, Palatino und andere Serifenschriften. Ich benutze Garamond, weil es sich wunderbar lesen lässt.


_________________
Die Tasyar-Chroniken

Vergessenes Reich - November 2019
Verborgenes Reich - Januar 2020
Verwunschenes Reich - 2020
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 46
Beiträge: 2001
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 05.01.2020 02:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Bookman Old Style


Das wäre auch mein Favorit. – Ist in Druckform angenehm lesbar.

Diese Schriftart verwendete ich auch, als ich die Lebenserinnerungen meines Ururgroßvaters abtippte und das Ganze dann als 400-seitiges Buch über […] für meine Mama und auch für meine Tante (sie so als Schwester meiner Mutter) drucken ließ.


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3012
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 05.01.2020 03:48    Titel: Antworten mit Zitat

Mysi101 hat Folgendes geschrieben:

Wobei Times New Roman nicht für den Buchdruck, sondern für die Zeitung Times erfunden wurde. Viele denken, die Schrift wird für Romane benutzt wegen dem letzten Wort im Namen.


Ja, "Roman" ist ja nur die englische Bezeichnung für die normale gerade Schrift. Die Kursivschrift heißt dagegen "Italic(s)". Und B für "Bold" - der Vollständigkeit halber.

Das Druckverfahren, vor allem aber die Papierqualität spielt u. a. eine Rolle im Zusammenhang mit der Strichstärke. Für Zeitungspapier nimmt man lieber eine etwas kräftigere Schrift.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 47
Beiträge: 2296
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 05.01.2020 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Vorsicht mit Times New Roman unter den Windows Core Fonts, denn die sind auch nicht für den kommerziellen Gebrauch lizenziert. Da könnte man sich also tatsächlich eine Abmahnung einfangen, wenn es dumm läuft.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarVeRiCk94
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 25
Beiträge: 67
Wohnort: Dülmen


BeitragVerfasst am: 05.01.2020 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Mysi101 hat Folgendes geschrieben:
Wobei Times New Roman nicht für den Buchdruck, sondern für die Zeitung Times erfunden wurde. Viele denken, die Schrift wird für Romane benutzt wegen dem letzten Wort im Namen.

Typische Schriften für den Buchdruck sind Garamond, Palatino und andere Serifenschriften. Ich benutze Garamond, weil es sich wunderbar lesen lässt.


Witzig, mir wurd zuletzt in der Berufsschule (also vor rund 6 Jahren) beigebracht, dass man für Zeitungen eine serifenlose Schrift benutzen sollte, und dafür bevorzugt Garamond verwendet wird, während so Kunst- und Kultursachen wie z. B. Unterhaltungsliteratur Schrift mit Serifen verwendet, wie z. B. Times New Roman. Laughing


_________________
"Life is more than the Real Life."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 52
Beiträge: 607
Wohnort: Diaspora


BeitragVerfasst am: 05.01.2020 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Willebroer hat Folgendes geschrieben:
Soweit ich weiß, waren es ausgerechnet die Nazis, die die Fraktur zurückdrängten, weil sie für ihre Propaganda leichter lesbare Schriften haben wollten.


Hi Willebroer,

hast Du dafür eine Quelle? Nach meinem Kenntnisstand ist das Gegenteil der Fall. Die Nazis hielten Fraktur für die deutsche Schrift und forcierten ihren Gebrauch. Ich erinnere mich, dass es deswegen sogar Strafanzeigen wegen Verherrlichung des Nationalsozialismus gab, als in Berlin einige S-Bahnhöfe mit Schildern in Fraktur ausgestattet wurden.

Okay, ich lese gerade in der Wikipedia, dass wir gewissermaßen beide Recht haben.

Cheers

Pickman


_________________
"Damit sich alles erfüllt, damit ich mich weniger allein fühle, brauche ich nur noch eines zu wünschen: am Tag meiner Hinrichtung viele Zuschauer, die mich mit Schreien des Hasses empfangen." (Albert Camus: Der Fremde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 52
Beiträge: 607
Wohnort: Diaspora


BeitragVerfasst am: 05.01.2020 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte entschuldigt die leeren Posts weiter oben. Im Eingabefeld und beim Zitieren war alles sichtbar, und ich kann mir immer noch nicht erklären, warum nach dem Abschicken im Lesemodus nichts zu sehen ist.

_________________
"Damit sich alles erfüllt, damit ich mich weniger allein fühle, brauche ich nur noch eines zu wünschen: am Tag meiner Hinrichtung viele Zuschauer, die mich mit Schreien des Hasses empfangen." (Albert Camus: Der Fremde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3012
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 05.01.2020 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

MarVeRiCk94 hat Folgendes geschrieben:

Witzig, mir wurd zuletzt in der Berufsschule (also vor rund 6 Jahren) beigebracht, dass man für Zeitungen eine serifenlose Schrift benutzen sollte, und dafür bevorzugt Garamond verwendet wird, während so Kunst- und Kultursachen wie z. B. Unterhaltungsliteratur Schrift mit Serifen verwendet, wie z. B. Times New Roman. Laughing


Berufsschulen sind ein Kapitel für sich ... Wink

Die Garamond ist eine Antiqua, also eine Serifenschrift. Bei Zeitungen geht die Tendenz eher in Richtung Hybridschriften. Allerdings gibt es Variationen zum Beispiel für Beilagen, Bildunterschriften, Zitate oder Zwischentitel. Wenn neue Schriften eingeführt werden, dann nach langen Diskussionen, Umfragen, Markterhebungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina C
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 32
Beiträge: 399
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


BeitragVerfasst am: 06.01.2020 07:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ebenfalls Book Antiqua - mit dem Ergebnis bin ich auch zufrieden.

Liebe Grüße

Nina


_________________
Wenn ihr nicht die gequälten Sklaven der Zeit sein wollt, macht euch trunken, ohn’ Unterlass! Mit Wein, mit Poesie mit Tugend, wie es euch gefällt. (Charles Baudelaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Hobbyautor


Beiträge: 419



BeitragVerfasst am: 06.01.2020 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe hier mal einen kurzen Vergleich der beliebtesten Druckschriften zusammengestellt. Man sieht schön, wie unterschieldich groß und raumgreifend die Schriften bei gleichem Schriftschnitt ausfallen.
Die oberste ist meine Favoritin, weil sie über die meisten typographischen Ligaturen verfügt. Sie nimmt auch nicht so viel Platz weg. Bei umfangreicheren Texten kann man so einige Seiten sparen. Außerdem ist sie Lizenzfrei.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Qualifiction Lisa - Eine KI prüft mei... Xeomer Agenten, Verlage und Verleger 9 31.03.2020 21:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Rechte zurückerhalten - Buch weiterhi... Usha Agenten, Verlage und Verleger 5 29.12.2019 15:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schriftart Kapitelüberschriften Papiertiger Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel 6 17.12.2019 17:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mein erstes "Buch" BlattimWind Roter Teppich & Check-In 3 22.11.2019 05:08 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das zweite Buch Tocco82 Agenten, Verlage und Verleger 4 20.11.2019 08:35 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von nebenfluss

von Jocelyn

von Cheetah Baby

von Rike

von Belfort

von Ralphie

von Enfant Terrible

von Probber

von Klemens_Fitte

von Enfant Terrible

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!