13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Fängt man nach dem Kapitelende eine neue Normseite an?

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lenaleabi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 13
Beiträge: 62



BeitragVerfasst am: 01.11.2019 20:43    Titel: Fängt man nach dem Kapitelende eine neue Normseite an? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich hoffe, die Frage ist klar.
Wenn das Kapitel endet und das neue beginnt, fängt ihr mit einer neuen Seite an, obwohl auf der jetzigen Seite noch Platz ist? (Ich benutze Normseiten, wie ist es dann üblich?)
Oder schreibt ihr einfach mit einer Zeile frei weiter?

Entschuldigt, sollte die Frage schon einmal gestellt worden sein. Embarassed
LG


_________________
Always.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 45
Beiträge: 352
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 01.11.2019 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wird  beides gemacht. Manche Bücher haben gerade bei Perspektivwechsel auch recht kurze Kapitel, beispielsweise in einem Thriller, wo zur Erhöhung der Spannung ein kurzer Szenenschnipsel als eigenständiges Kapitel eingeschoben wird.

_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murmel
Geschlecht:weiblichSchlichter und Stänker

Alter: 63
Beiträge: 7564
Wohnort: USA
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 01.11.2019 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, die Frage betrifft das Manuskript, oder? Bei Büchern kommt beides vor, denn weniger Seiten kosten mehr Geld. So habe ich bei manchen Büchern fortlaufende Texte, und bei manchen eben nicht.

Als Manuskript gebe ich neues Kapitel - neue Seite ab.


_________________
*Koppelmord - Carlsen Instantbooks 2013
*Flauschangriff - Piper/Weltbild 2014, Piper Fahrenheit 2017
*Katertage zum Verlieben - Thienemann 2014
*Bocktot - Gmeiner-Verlag 2017
*Brunnenleich - Gmeiner-Verlag Juli 2018
*Gut Gebellt, Katze - Edel Elements September 2018
*Schwarze Küste - Gmeiner Verlag Februar 2019
*Marias Geheimnis - Weltbild/Edel Elements 01.03.2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lenaleabi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 13
Beiträge: 62



BeitragVerfasst am: 01.11.2019 22:08    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke für die Antworten, ja es ist das Manuskript.
Grundsätzlich nehme ich auch gleich eine neue Seite, doch wenn das Kapitel ziemlich am Seitenanfang endet, bin ich mir unsicher.
Soll ich dann auch eine neue Seite anfangen?

Und wie kennzeichnet ihr die Kapitel bei Normseiten im Manuskript?
Ich habe wie beim anderen Text "Courier New" genommen, allerdings eine Schriftgröße größer und in fett. Spielt das beim Einsenden eine Rolle?


_________________
Always.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eliane
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 702



BeitragVerfasst am: 02.11.2019 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich setze die Überschriften lediglich fett. Die Schriftgröße zu ändern könnte die Normseite (die ja eine definierte Zeilenanzahl enthält) verändern.

Neue Kapitel beginne ich grundsätzlich auf einer neuen Seite, ganz einfach deshalb, weil ich mit meinen Testlesern die Kapitel einzeln bearbeite smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 52
Beiträge: 547
Wohnort: Diaspora


BeitragVerfasst am: 02.11.2019 05:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mache es wie Eliane.

_________________
"Damit sich alles erfüllt, damit ich mich weniger allein fühle, brauche ich nur noch eines zu wünschen: am Tag meiner Hinrichtung viele Zuschauer, die mich mit Schreien des Hasses empfangen." (Albert Camus: Der Fremde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 40
Beiträge: 802
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 02.11.2019 08:35    Titel: Antworten mit Zitat

ebenfalls, außerdem verziere oder bebildere ich gerne die Kapitel und daher mag ich es, wenn neue Kapitel auf der rechten Buchseite beginnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Scriptor56
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 19



BeitragVerfasst am: 04.11.2019 23:52    Titel: Einfach eine neue Seite ... Antworten mit Zitat

... da setze ich aber eine neue Überschrift in einer anderen Schriftgröße ein.
Im Manuskript mache ich's so, dass ich jede Szene und jedes Kapitel in einem speziellen Verzeichnis ablege. Das geht in Scrivener sehr gut, da ja dort jede Szene in einem eigenen Ordner liegt
Die Formatierungen laufen dann meistens über das Kompilieren. Das habe ich aber noch nicht bei ins Letzte ausprobiert.

Bei Papyrus kann man das ja schon von Anfang an alles genau einstellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 45
Beiträge: 352
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 05.11.2019 06:18    Titel: Antworten mit Zitat

Beim Überarbeiten, entweder selbst oder durch Lektorat, wird sowieso die ganze Formatierung durch das Streichen/Hinzufügen von Wörtern, Absätzen, Passagen... über den Haufen geworfen. Schon beim Schreiben auf perfekte Seiteneinrichtung zu achten, ist verlorene Liebesmüh.

_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2094
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 05.11.2019 08:58    Titel: Antworten mit Zitat

Für Kapitel und Buchteile habe ich mir jeweils eine eigene Formatierung angelegt: Gleiche Schriftgröße, fett - und vorangestellter Seitenwechsel. Hilft mir im Manuskript die Übersicht zu behalten; der Verlag kann es später einrichten, wie es passt. Wovon ich abraten würde, wäre das manuelle Verändern der Schrift; die Formatierung muss man später mühsam wieder herausklauben.

_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Taranisa
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 50
Beiträge: 950
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 05.11.2019 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fange bei jedem Kapitel eine neue Normseite an, das macht es für mich als "Ordnungs- und Organisationsfanatikerin" angenehmer, den Überblick über die Seiten pro Kapitel zu behalten. Für die Testleserphase speichere ich jedes Kapitel in einer separaten Datei ab.

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eliane
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 702



BeitragVerfasst am: 05.11.2019 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

@ Michel: Stimmt, manuell formatieren sollte man gar nicht. Ich habe die Überschriften auch über Absatzformate fett formatiert, die ich jeweils zuweise. Das müsste sich schnell entfernen lassen. Hoffe ich Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Schreiberling


Beiträge: 215



BeitragVerfasst am: 06.11.2019 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt es so etwas wie Normseiten auch in anderen Ländern, oder ist es eine deutsche Besonderheit, auch im 21. Jahrhundert (und 40 Jahre nach Einführung des PC) noch am Schreibmaschinenformat aus den 1920er Jahren festzuhalten?

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2094
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 06.11.2019 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

... Ist das eine Frage oder eine Bewertung? Cool Laughing

Wie das in anderen Ländern gehandhabt wird, weiß ich nicht, vermute aber ein ähnliches Vorgehen. Murmel müsste etwas darüber wissen. Das Verfahren dient ja dazu, zumindest grob die Textmenge abschätzen und die Buchproduktion besser planen zu können. Da macht es dann schon einen Unterschied, ob ich 1800 Zeichen maximal habe oder jemand einen Text in Times New Roman 10pt einreicht.


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 66
Beiträge: 4510
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 06.11.2019 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke schon, dass es in anderen Ländern eine Normseite gibt.

_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2421



BeitragVerfasst am: 06.11.2019 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wie viele Mausklicks benötigt ein Mitarbeiter eines Verlags, einen wie auch immer formatierten Text in eine Normseite umzuwandeln, wenn diese wirklich benötigt wird?

Drei? Oder doch vier?


_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thomas74
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 45
Beiträge: 352
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 06.11.2019 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Aber er braucht wesentlich weniger Klicks, den nicht genehmen Text in die Rundablage zu verschieben...

_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2421



BeitragVerfasst am: 06.11.2019 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas74 hat Folgendes geschrieben:
Aber er braucht wesentlich weniger Klicks, den nicht genehmen Text in die Rundablage zu verschieben...


Auch wenn ich nicht glaube, dass ein gutes Manuskript abgelehnt wird, nur weil es keine Normseiten hat (ich rede jetzt nicht von den Fällen, in denen die Normseite explizit gefordert ist), was hindert den Autor daran, diese zwei oder drei oder vier Mausklicks selbst auszuführen?


_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thomas74
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 45
Beiträge: 352
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 06.11.2019 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Das meine ich.
Wenn es so gewünscht wird, ist es halt so. Ob es mir passt oder nicht.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2421



BeitragVerfasst am: 06.11.2019 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Aber ich brauche mich beim Schreiben nicht schon diesen Einschränkungen zu unterwerfen, wenn sie mich eventuell abturnen.

_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rübenach
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2421



BeitragVerfasst am: 06.11.2019 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

by the way:
Der Herausgeber einer Zeitschrift für experimentelle Prosa sagte mir einmal, dass man erfahrungsgemäß die Einsendungen im Normseitenformat direkt in die berühmte Rundablage befördern könne.


_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2094
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 06.11.2019 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Bei experimenteller Prosa würde ich jetzt auch weniger Einteilung in Kapitel erwarten. Laughing Aber das sage ich natürlich in nahezu völliger Unkenntnis der aktuellen Lyrikszene.

_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Hi, ich bin die Neue hier! Evchen Roter Teppich & Check-In 8 10.12.2019 13:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie „brav“ seid ihr nach dem Lektorat? Reg Dies und Das 36 22.11.2019 21:08 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Darf man so etwas formulieren? Papiertiger Genre, Stil, Technik, Sprache ... 48 16.11.2019 13:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge aus dem elfenbeinturm hinterm elfenbe... mikeykania Roter Teppich & Check-In 2 16.11.2019 02:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eine kurze Vorstellung JoLo Roter Teppich & Check-In 3 13.11.2019 16:14 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von pna

von Mogmeier

von Cheetah Baby

von JGuy

von Valerie J. Long

von seppman

von MoL

von Gießkanne

von fancy

von Ruth

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!