14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


abgestoßen


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> DSFo Wettbewerbe -> Festival der Flinken Feder: Die Texte
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lorraine
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 723
Wohnort: France
Das goldene Stundenglas Ei 10
Pokapro 2016


BeitragVerfasst am: 15.09.2019 19:00    Titel: abgestoßen eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

.


abgestoßen


noch ein büschel böschung ausgerissen
wie um einen skalp krampft deine hand
erde blutet nicht sie färbt nur siehst
das braun von weitem sah doch alles träge aus

bewegung wurde masse schwoll so plötzlich an auch
dieser arm du bist jetzt mitten drin die füße
finden keinen halt längst hast du alles los
gelassen treibst dem hilfeschrei entgegen

der so schrill und schnell zu nah schon krachst
du gegen diesen wagen dem die frau entkommen
könnte dir gelingen was sie da versuchte packst
den schopf und sie kann atem holen aber

was es jetzt zu retten gälte wär die kraft
für zwei du findest nur den ausweg ins
dilemma niemand außer dir wird abgestoßen
sein wem nützt du denn als toter mann



.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MoL
Geschlecht:weiblichQuelle


Beiträge: 1433
Wohnort: NRW
Das bronzene Stundenglas


BeitragVerfasst am: 16.09.2019 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

Wow. So gebündelt, konzentriert, ein ganzes, (lebenslanges?) Drama, eingefangen in so wenige Zeilen.
Alles drin, was drin sein muss. Chapeau, für mich ein wohlverdienter 3. Platz!


_________________
"Hexenherz - Eisiger Zorn", acabus Verlag, Februar 2017.
"Die große acabus-Jubiläumsanthologie", acabus Verlag, Oktober 2018.
"Hexenherz - Glühender Hass", acabus Verlag, Januar 2019.
NEU - NEU - NEU:
"Die Tote in der Tränenburg", Alea Libris, 31. Oktober 2019.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin


Beiträge: 3325

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 16.09.2019 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

So ganz spontan mag ich das. Hier komme ich noch mal her.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Catalina
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 47
Beiträge: 418
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 17.09.2019 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

Flussufer
eine Person, die sich extreme Mühe gibt, mit anderen in Kontakt zu treten
Enttäuschung und Ekel

Nach einem Autounfall versucht ein Mann, eine Frau aus dem Wasser, aus ihrem Wagen zu retten. Er entscheidet sich zum Schluss, es nicht bis auf den Tod zu versuchen und gibt (frühzeitig?) auf. Abgestoßen vom Wagen, vom Wasser, aber vor allem von sich selbst.

Dein Text hat mich sehr berührt. Wie man so viel Dramatik und Verzweiflung in so wenige Worte legen kann, hat mich stark beeindruckt. Eindringlich in der zweiten Person. Und eine sehr schöne Bildsprache. 10 Punkte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selanna
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 615
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 18.09.2019 02:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo 😊

ich bin mir etwas unsicher, ob Du auch das zweite und dritte Stichwort umgesetzt hast. Der Text, mE ein Gedicht, liest sich gut und sehr handlungsgetrieben, ausdrucksstark und mitreißend, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich weiß leider nur nicht recht, wie ich das mit einem Prosatext vergleichen soll… meiner Meinung nach ist das Lyrik und Du hättest es doch auch als Lyrik einreichen können? Wie auch immer, es gefiel mir – wertungsfrei.

Liebe Grüße
Selanna


_________________
Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2318
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 18.09.2019 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Das einzige Gedicht des FFF! Und was für eins. Ich habe es bisher fünfmal gelesen und enträtsle immer noch die Bilder, die langsam klarer werden, ohne eindeutig zu sein.
Vorgabenprüfung: Es beginnt an (in) einem Fluss – Check. Jemand versucht Kontakt aufzunehmen – Fragezeichen; die Verunglückte? Gefühl: Hm. Verliebt? Nö. Enttäuschung? Finde ich nicht. Ekel? Auch nicht, vielleicht ansatzweise in der Blut/Erde-Schmiere.
Da versucht eine(r), eine Frau zu retten, die mit dem Auto im Fluss gelandet ist. Anscheinend spontan ist er/sie in den Fluss gesprungen, um dann zu merken, wie stark die Strömung ist. Vielleicht geht die Tür nicht auf (Kraft für zwei), vielleicht liegt der Wagen zu tief. Der Skalp vom Anfang taucht als Haar der Frau wieder auf; die Kraft reicht nicht, moralisches Dilemma: Sie oder ich? Gar nicht so „gelassen“ - schön die doppelte Verwendung.
Gefällt mir. Sehr. Nur fehlt mir das Werkzeug zu einer vernünftigen Analyse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Amarenakirsche
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 26
Beiträge: 233
Wohnort: tief im Westen


BeitragVerfasst am: 18.09.2019 11:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Unbekannte(r),

leider hat es dein Text nicht in die Reihe derer geschafft, denen ich Federn gegeben habe. Das lag vor allem daran, dass er mir zu abstrakt und dramatisch geschrieben war. Tut mir leid, Geschmacksache.

Liebe Grüße
die Kirsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eliane
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 735



BeitragVerfasst am: 18.09.2019 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Vorgaben:
1) Flussufer/Spa/Tankstelle -> Flussufer: check
2) kontaktfreudige/glückliche/Ruhm kassierende Person -> ja, da wird's schwierig. Ehrlich gesagt finde ich die nicht.
3) Verliebtheit/Enttäuschung/Ekel -> vielleicht Enttäuschung? aber auch hier muss ich raten.

Bewertung:
Schwierig. Ich mag zwar einiges (u.a. die doppelte Verwendung der Worte in dieser Zeile: "dem die frau entkommen könnte dir gelingen" und auch ganz generell den Wortfluss, den Klang), aber mir fehlt der Zugang. Was nicht an Dir, liebe*r Schreiber*in liegt, sondern an mir.

Keine Punkte von mir, da ich die Vorgaben im Text nicht finde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Soraja
Geschlecht:weiblichSchreiberling


Beiträge: 232

DSFx


BeitragVerfasst am: 20.09.2019 15:27    Titel: abgestoßen Antworten mit Zitat

Schreiben ist Kunst und Vielfalt für mich und in diesem Text findet sie sich wieder. Ich glaube auch die erwählten Vorgaben erlesen zu haben. Ich muss auch gestehen, dass der Text mir nicht leicht viel.

_________________
Soraja wünscht Dir einen wundervollen Tag!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 47
Beiträge: 2308
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 20.09.2019 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,
oh, ein zeitgenössisches Gedicht in einem Geschichtenwettbewerb? Das ist mutig. Andererseits, man durfte ja schreiben, was man will. Noch andererseitiger, ich kann damit nichts anfangen. Die Vorgaben 2 und 3 sehe ich auch nicht klar umgesetzt, und da bin ich diesmal hart und interpretiere da auch nix rum. Von daher: von mir keine Punkte.

Grüße,
Veith


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2844

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 23.09.2019 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Bonjour



Ich vermute als Vorgaben: 1A / 2A / 3C

Das einzige Gedicht im Wettbewerb, das empfand ich als mutig, gerade weil die Gefahr, dass es in die Hose geht, groß ist. Ich fand die Vorgaben in dieser Gedichtform schwer zu identifizieren, aber gerade das war für mich dann spannend im Vergleich zu manchem Prosa-Beitrag in diesem Wettbewerb.
Mut zahlt sich manchmal doch aus, auch wenn das Gedicht in der Gänze mich nicht völlig überzeugt, kommt es mit dieser Technik der "Satzüberlagerungen", die ich (viel zu) oft in letzter Zeit in "moderner Lyrik" zu lesen bekomme und mir leider viel zu oft unnötig das Lesen erschwert. Zu oft muss ich im Lesen stocken.
Nichtsdestotrotz, nach vielem Überlegen und klar, im Vergleich mit den anderen Beiträgen, lautet meine Wertung:

Du hast es in meine Top 10 geschafft und erhältst: huit points.

Merci beaucoup
Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6110
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 23.09.2019 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Der einzige Lyriktext, und der ist beachtlich.

Ein Mann versucht im Fluss ine Frau vorm Ertrinken zu retten, die ihrem Auto dort entkommen ist. Ob es gelingt, bleibt offen. Geschildert ist das anschaulich, subtil, metrisch gut.

Das "abgestoßen" irritiert mich etwas. Ja, ein Synonym für angeekelt. Und auch bedeutend: vom Ufer abgestoßen". Bin nicht sicher, ob es mich als Titel überzeugt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Terhoven
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 387



BeitragVerfasst am: 24.09.2019 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

toll, ein Gedicht!

Was ich verstanden habe:
also da fällt das lyrische Du ein steiles Ufer runter, um eine Frau zu retten, die vermutlich mit ihrem Auto ins Wasser gefallen ist.
Die Frau hat es schon aus dem Auto heraus geschafft, das LD hilft ihr noch, den Kopf aus dem Wasser zu heben, damit sie Luft bekommt.
Sie kann sich retten, das LD nicht.
    V1 (A) Ufer check
    V2 (A) eine Person, die sich extreme Mühe gibt, mit anderen in Kontakt zu treten -- check, trifft ja fast schon auf beide zu, die Frau hat Hilfe geschrien, das LD rollt für sie die Böschung runter
    V3 (B) Enttäuschung würde ich hier am ehesten sehen. Eine ziemlich bittere sogar, also check


Besonders gefallen hat mir das Büschel Böschung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 58
Beiträge: 575
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 25.09.2019 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

dieser Text, das einzige Gedicht unter den Einsedungen, ist meine Punktbewertung eingegangen.
Eine anspruchsvolle Aufgabe, den Vorgaben entlang, einen Lyriktext zu erstellen, der zudem noch ansprechend und fein gesetzt aufwartet.
Vielen Dank!

VG- Poetnick


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
traumLos
Hobbyautor


Beiträge: 375



BeitragVerfasst am: 25.09.2019 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inco

Das Gedicht unter den Texten. Und nun. Wie vergleichen? Nur mit dir. Wärst unter deinesgleichen auch beachtenswert. Das scheint mir gewiss.

Dieses Gedicht fließt, aber nicht schnell dahin, lässt sich Zeit, obwohl es auf jede Sekunde ankommt. Vom Abstoßen vom Ufer der Hoffnung zu, bis zum Leben, dem von sich abgestoßen fühlen, zu lebendem, doch was wäre der Tod. Ein existenzialistisches Dilemma in wenigen Versen.


_________________
Meine Beiträge geben nur meine Meinung wieder. Jede Einbeziehung realer oder fiktiver Personen wäre nur ein Angebot. Zwinkersmiley
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Moderatorin

Beiträge: 5060
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 27.09.2019 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wieder einmal war ich begeistert, was für Texte in zweieinhalb Stunden entstehen können: Geschichten mit schlüssiger Handlung, rotem Faden, guten Dialogen, aber auch stilistisch ausgefeilte Texte, innere Monologe und Betrachtungen (oder beides). Die Punktevergabe in den oberen Rängen fiel mir leichter als die in den unteren. Aus Zeitmangel kann ich keine ausführliche Begründung dalassen, will aber kurz sagen, was mir an jedem bepunkteten Text gefallen hat.
Und hier sogar ein lyrischer Text. Gefällt mir sehr gut, besonders das Ende, auch wenn es sehr bitter ist.
6 Punkte von mir.


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nebenfluss
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3982
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 27.09.2019 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Als erstes immer Inhaltsangabe, hat der Deutschlehrer gesagt. Aber macht man das auch bei Lyrik, oder ist das ungehörig? Ich erinnere mich nicht, aber versuche es mal. Vielleicht komme ich ja so drauf, was ich dazu schreiben könnte und warum ich diesem Gedicht unbedingt Punkte geben möchte.
Ich habe einen Verkehrsunfall, vermutlich mit einem Motorrad, weil ich dabei der Flussböschung ein Büschel ausreiße. Der Wagen, mit dem ich kollidiert bin, fliegt wie ich ins Wasser. Glück im Unglück, geht es mir bis auf einen (in erstaunlicher Geschwindigkeit wink ) geschwollenen Arm recht gut, aber im Auto, auf das ich zutreibe, schreit eine eingeklemmte Frau um Hilfe (Vorgabe 2). Beim Versuch, sie herauszuziehen, erlahmen meine Kräfte; ich muss sie ertrinken lassen, um mich selbst zu retten. Künftig werde ich abgestoßen sein, einzig von mir selbst und meinem Schuldgefühl, den Unfall verursacht zu haben, also eine Art Selbstekel (Vorgabe 3), gegen den auch die Erste-Hilfe-Regel, sich im Notfall erst selbst in Sicherheit zu bringen, machtlos ist.

Die äußere Form des Gedichts ist eher unspektakulär: Vier Strophen a vier Verse verbildlichen szs den Blick von außen, der Nicht-Abgestoßenen, für die kein menschliches Verbrechen, sondern "nur" ein Unfall mit Todesfolge vorliegt, möglicherweise Führerscheinentzug, geht alles seinen gewohnten Gang.
Um so wuchtiger wirkt das Abbild dieser existentiellen Situation inhaltlich. Von allen Beitrag im Wettbewerb ist dürfte dies derjenige sein, der in seiner Entstehung am wenigsten als "improvisiert" gelten kann, das bringt schon die Form mit sich. Aber inhaltlich bleibt dem LD natürlich gar nichts anderes übrig als Improvisation.


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fabian
Geschlecht:männlichSchreiberling


Beiträge: 202



BeitragVerfasst am: 27.09.2019 18:59    Titel: Re: abgestoßen Antworten mit Zitat

Hei Gei zwei

Du hättest den Anstandpunkt für den einzigen lyrischen Lösungsversuch verdient, aber das dämliche ESC-System hat’s verhindert.

Das Gedränge auf den unteren Rängen war einfach zu groß.


... und du kriegst ihn doch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> DSFo Wettbewerbe -> Festival der Flinken Feder: Die Texte Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Einar Inperson

von Nordlicht

von Mercedes de Bonaventura

von Nemo

von jon

von Gerling

von MShadow

von Lapidar

von Jarda

von Cheetah Baby

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!