13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Verlag fordert Gesamtmanuskript an

 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wortwörtlich
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 110
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 27.03.2019 13:12    Titel: Verlag fordert Gesamtmanuskript an eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Sagt mal, was habt Ihr für Erfahrungen damit, wenn ein Verlag nach Studium von Textprobe, Vita, Exposé und Bibliographie das Gesamtmanuskript anfordert?

Heisst das nach Eurer Erfahrung was Gutes oder ist das nur Ausdruck von
a) hochgradiger Langeweile im Lektorat
b) Hilflosigkeit und Unentschlossenheit
c) karitativem Mitleid mit dem Autor
d) etwas anderem?

Bei mir, aktuell seit Anfang März in der Wartephase, haben bisher drei kleinere Verlage das Gesamtmanuskript angefordert, teilweise mit schnöder Mail wie z. B.: "Können Sie uns bitte das vollständige Manuskript zukommen lassen. Besten Dank. Freundliche Grüsse". Eine Verlegerin schrieb scherzend: "Daher möchte ich mich auf das Risiko einlassen, dass mir Ihr gesamtes Manuskript zusagt."

Würdet Ihr schon mal
a) den Chateauneuf-du-Pape kühl stellen
oder eher
b) den Sodasprudler aktivieren?

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen.

ps: Falls a) Hat jemand von den Etablierten hier einen Weinkühler?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor

Moderatorin

Beiträge: 4916
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 27.03.2019 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bitte um Verzeihung, wenn ich meine Antwort nicht so witzig formuliere wie du deine Fragen, sondern eher dröge. smile
Die Anforderung des Gesamtmanuskripts heißt schlicht, dass du die erste Hürde erfolgreich gemeistert hast, dass du nicht wegen typischer Fehler oder falschem Genre direkt rausgeflogen bist, sondern Interesse wecken konntest. Darüber kannst du dich erst mal freuen. Ob du die nächste Hürde (und die folgenden) auch nehmen wirst, darüber sagt es erst einmal leider rein gar nichts aus.


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wortwörtlich
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 110
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 27.03.2019 13:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Bananenfischin hat Folgendes geschrieben:
Ob du die nächste Hürde (und die folgenden) auch nehmen wirst, darüber sagt es erst einmal leider rein gar nichts aus.


b) Hat jemand einen Sodasprudler übrig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crisihasi
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 36
Beiträge: 105



BeitragVerfasst am: 27.03.2019 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Bananenfischin hat Folgendes geschrieben:
Die Anforderung des Gesamtmanuskripts heißt schlicht, dass du die erste Hürde erfolgreich gemeistert hast, dass du nicht wegen typischer Fehler oder falschem Genre direkt rausgeflogen bist, sondern Interesse wecken konntest. Darüber kannst du dich erst mal freuen. Ob du die nächste Hürde (und die folgenden) auch nehmen wirst, darüber sagt es erst einmal leider rein gar nichts aus.

Genau! Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass die Verlage (du schreibst Kleinverlage) die Manuskripte am liebsten als Ganzes prüfen. Aber die Tatsache, dass man sich die Mühe macht, dir zu antworten und das Manuskript anzufordern, ist doch schon mal der Schritt in die richtige Richtung. Ist denn dein Wunschverlag dabei? Ich drücke dir jedenfalls die Daumen! Daumen hoch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wortwörtlich
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 110
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 28.03.2019 08:59    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke fürs Daumendrücken.

Klar, dass das erst einmal nichts weiter als eine Interessensbekundung ist.
Ein vierter Verlag, der gestern das Gesamtmanuskript angefordert hat, hat das eindrücklich zum Ausdruck gebracht: Die Praktikantin hat erklärt, sie habe den Manuskriptauszug für die Cheflektorin Belletristik überprüft und sei "interessiert daran". Nicht mehr und nicht weniger.
Aber es macht klar, dass man mit der Anforderung des Gesamtmanuskripts erst einmal kaum viel weiter ist als einen Schritt hinter dem Fussabstreifer.

Fazit? Brauche im Moment weder Weinkühler noch Sodasprudler.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crisihasi
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 36
Beiträge: 105



BeitragVerfasst am: 28.03.2019 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wortwörtlich hat Folgendes geschrieben:
Fazit? Brauche im Moment weder Weinkühler noch Sodasprudler.


Ach, man kann doch auch einen Teilerfolg feiern. Als ich eine Rückmeldung vom Verlag bekam, habe ich mich wie Bolle gefreut, einfach nur, weil ich damit für mich die Bestätigung hatte, dass meine Arbeit zumindest ernstgenommen wird. Wenn sie nachher nicht ins Programm passt oder anders schwächelt, muss man natürlich damit umgehen können.

Ich drücke weiterhin die Daumen lol2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 40
Beiträge: 804
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 28.03.2019 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Jupp, ein bisschen zwischenfeiern ist cool.

Bedenke: Tausende bekommen nicht mal eine Antwort.
Weitere Tausende eine Standardabsage.

Also...
Yeah, Party!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wortwörtlich
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 110
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 28.03.2019 09:44    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke für die ermutigenden Wünsche.

Kiara hat Folgendes geschrieben:

Bedenke: Tausende bekommen nicht mal eine Antwort.
Weitere Tausende eine Standardabsage.


Das stimmt natürlich. Bei meinem ersten Buch warte ich immer noch auf etwa 50% der Verlage. Die letzte Absage kam 2.5 Jahre nach Vorstellung meines Manuskripts (und knapp zwei Jahre nachdem das Buch auf den Markt kam). Es war - Überraschung! - eine Absage.
Ich schliesse es nicht aus, dass noch Antworten kommen. Was sind schon sechs Jahre im Verlagswesen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dreamdrummer
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 122



BeitragVerfasst am: 28.03.2019 09:47    Titel: Antworten mit Zitat

Wortwörtlich hat Folgendes geschrieben:
Danke fürs Daumendrücken.

Klar, dass das erst einmal nichts weiter als eine Interessensbekundung ist.
Ein vierter Verlag, der gestern das Gesamtmanuskript angefordert hat, hat das eindrücklich zum Ausdruck gebracht: Die Praktikantin hat erklärt, sie habe den Manuskriptauszug für die Cheflektorin Belletristik überprüft und sei "interessiert daran". Nicht mehr und nicht weniger.
Aber es macht klar, dass man mit der Anforderung des Gesamtmanuskripts erst einmal kaum viel weiter ist als einen Schritt hinter dem Fussabstreifer.

Fazit? Brauche im Moment weder Weinkühler noch Sodasprudler.



Darf ich fragen, in welchem Genre du schreibst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 57
Beiträge: 3028
Wohnort: in der Diaspora


BeitragVerfasst am: 28.03.2019 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

ich würde mich mit einer Tasse Kaffee und etwas Schokolade belohnen, wenn ich du wäre smile
Wenn dir das zu aushäusig ist, dann einfach nur Kaffee. wink Schokolade dann bei Vertragsunterzeichnung?


_________________
"Dem Bruder des Schwagers seine Schwester und von der der Onkel dessen Nichte Bogenschützin Lapidar" Kiara
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wortwörtlich
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 110
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 28.03.2019 09:52    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Gute Idee. Schokolade und Kaffee. Ich hatte mir gerade ein halbes Glas Leitungswasser rausgelassen und einen Zwieback geviertelt. Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 57
Beiträge: 3028
Wohnort: in der Diaspora


BeitragVerfasst am: 28.03.2019 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wortwörtlich hat Folgendes geschrieben:
Gute Idee. Schokolade und Kaffee. Ich hatte mir gerade ein halbes Glas Leitungswasser rausgelassen und einen Zwieback geviertelt. Laughing

du bist sehr frugal unterwegs... oder hängt es mit der Fastenzeit zusammen?


_________________
"Dem Bruder des Schwagers seine Schwester und von der der Onkel dessen Nichte Bogenschützin Lapidar" Kiara
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Galgenfrau
Schreiberassi


Beiträge: 31



BeitragVerfasst am: 07.04.2019 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Mein komplettes Manuskript wurde von 3 Agenturen angefordert. Alle 3 fanden das Manuskript sogar gut und haben mir positive Kritiken gegeben.

Dann allerdings der Hinweis, dass man keine ausreichenden Chancen auf den Verkauf von größeren Stückzahlen sieht und ich es daher lieber bei kleinen Verlagen versuchen soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan_Burban
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 44
Beiträge: 300



BeitragVerfasst am: 10.04.2019 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn eines meiner Manuskripte bisher angefordert wurde, dann schaffte es das entsprechende Buch auch zur Veröffentlichung. Daher kann ich darüber nur positives berichten.

@ Galgenfrau

Es bei einem kleinen Verlag zu versuchen, ist nichts Negatives. Ich bin nur bei kleinen Verlagen und sehr zufrieden damit.


_________________
Der Ruul-Konflikt:
Band 1 Düstere Vorzeichen
Band 2 Nahende Finsternis
Band 3 In dunkelster Stunde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 45
Beiträge: 355
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 10.04.2019 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Rolling Eyes Hab gerade den genau umgekehrten Fall bei einem Fachbuch.(bzw. Büchlein...)
Hab nach einer Leseprobe den Text angefordert und gleichzeitig gewagt, zu sagen, dass da bei der Rechtschreibung noch Handlungsbedarf besteht.
Der Autor meinte, sein Text wäre perfekt und er sucht sich einen anderen Verlag zur Veröffentlichung, der sein Genie zu würdigen weiß. Gute Reise! Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crisihasi
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 36
Beiträge: 105



BeitragVerfasst am: 10.04.2019 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas74 hat Folgendes geschrieben:
Der Autor meinte, sein Text wäre perfekt und er sucht sich einen anderen Verlag zur Veröffentlichung, der sein Genie zu würdigen weiß.


Das ist ja zum piepen Laughing  Also grundsätzlich finde ich ja in Ordnung, dass man als Autor sich nicht wie ein Bittsteller verhält, aber der Kollege scheint ja da ziemlich über's Ziel hinauszuschießen. Sei froh, was meinst du, wie das Lektorat geworden wäre ... Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beka
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 60
Beiträge: 3180



BeitragVerfasst am: 10.04.2019 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas74 hat Folgendes geschrieben:
Rolling Eyes Hab gerade den genau umgekehrten Fall bei einem Fachbuch.(bzw. Büchlein...)
Hab nach einer Leseprobe den Text angefordert und gleichzeitig gewagt, zu sagen, dass da bei der Rechtschreibung noch Handlungsbedarf besteht.
Der Autor meinte, sein Text wäre perfekt und er sucht sich einen anderen Verlag zur Veröffentlichung, der sein Genie zu würdigen weiß. Gute Reise! Cool


Er wird wohl bei einem DKZV landen ...


_________________
*Die Sehnsucht der Albatrosse* (Aufbau Taschenbuch)
*Das Geheimnis des Nordsterns* (Aufbau Taschenbuch)
*Die Tochter der Toskana - Wie alles begann* ( Aufbau Digital)
*Die Tochter der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Das Gutshaus in der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Sterne über der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Anita - Arbeitstitel WIP*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wortwörtlich
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 110
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 10.04.2019 12:58    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Stefan_Burban hat Folgendes geschrieben:
Wenn eines meiner Manuskripte bisher angefordert wurde, dann schaffte es das entsprechende Buch auch zur Veröffentlichung. Daher kann ich darüber nur positives berichten.


Das lässt hoffen. Inzwischen hat ein fünfter Verlag das Gesamtmanuskript angefordert.
Ich denke schon auch, dass sich das doch kein Verlag antut, ein Gesamtmanuskript zu lesen, wenn die Textprobe auf dem "na ja, schauen wir mal"-Stapel gelandet ist. Beim Gesamtmanuskript ist wahrscheinlich von besonderer Bedeutung, ob das Ganze irgendwie stimmig ist, stringent, plausibel, durchgezogen, konsequent, rund - von daher finde ich die andernorts hier geführte Diskussion, dass man sich die Textprobe professionell lektorieren lässt, absolut haarsträubend. Ich stelle mir vor, ich hätte meine Textprobe fein lektorieren lassen und müsste nun fünf Verlagen ein Krautundrüben-Manuskript schicken, das wäre ja superpeinlich.

Ich hatte mit meinem ersten Roman auch eine Reihe von Gesamtmanuskript-Anforderungen (vielleicht sechs, sieben) und schliesslich haben dann vier Verlage angeboten, es ins Programm aufzunehmen. (Unterschrieben habe ich dann beim fünften Verlag.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan_Burban
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 44
Beiträge: 300



BeitragVerfasst am: 10.04.2019 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wortwörtlich hat Folgendes geschrieben:

Ich denke schon auch, dass sich das doch kein Verlag antut, ein Gesamtmanuskript zu lesen, wenn die Textprobe auf dem "na ja, schauen wir mal"-Stapel gelandet ist.


Genau darum geht`s. Du musst immer im Hinterkopf behalten, dass die Verleger und Lektoren gar keine Zeit übrig haben, um sich mit Manuskripten zu beschäftigen, die für sie uninteressant sind. Very Happy

Und meiner Erfahrung nach gibt es bei Verlagen gar keinen "na ja, schauen wir mal - Stapel". Wink  Entweder eine Leseprobe gefällt oder sie gefällt eben nicht. Wink


_________________
Der Ruul-Konflikt:
Band 1 Düstere Vorzeichen
Band 2 Nahende Finsternis
Band 3 In dunkelster Stunde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina C
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 32
Beiträge: 352
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


BeitragVerfasst am: 16.04.2019 01:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fürchte ich bin da das negative Beispiel: Für "Jagdsaison" hatte ich eine Anforderung des Gesamtmanuskripts (kleiner Publikumsverlag), die leider in einer Ablehnung endete. Zwar eine nette, in der neben dem Grund auch Lob zu lesen war, aber nunja.

Liebe Grüße

Nina


_________________
Wenn ihr nicht die gequälten Sklaven der Zeit sein wollt, macht euch trunken, ohn’ Unterlass! Mit Wein, mit Poesie mit Tugend, wie es euch gefällt. (Charles Baudelaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BirgitJ
Autor


Beiträge: 573
NaNoWriMo: 51762
Wohnort: DD


BeitragVerfasst am: 16.04.2019 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Nina C hat Folgendes geschrieben:
Ich fürchte ich bin da das negative Beispiel: Für "Jagdsaison" hatte ich eine Anforderung des Gesamtmanuskripts (kleiner Publikumsverlag), die leider in einer Ablehnung endete. Zwar eine nette, in der neben dem Grund auch Lob zu lesen war, aber nunja.

Liebe Grüße

Nina


Die Anforderung des Gesamtmanuskripts ist ein Schritt in die richtige Richtung, aber noch lange keine Garantie für einen Vertrag. Ablehnungen kann es immer noch geben, weil zwar die Leseprobe gefallen hat, das Gesamte aber nicht mehr. Ich hatte auch Ablehnungen nach Anforderung des Gesamtmanuskripts, habe Zusagen nur auf die Leseprobe hin bekommen. Aktuell schreibe ich nur noch das Exposé und der Verlag sagt hop oder top. Bei Verlagen ist wie immer alles möglich.

Grüße wünscht BirgitJ


_________________
"Das Erbe der Porzellanmalerin" Aufbau Taschenbuch Juni 2019
"Das Geheimnis der Zuckerbäckerin" Aufbau Taschenbuch Oktober 2018
"Das Geheimnis der Porzellanmlerin" Aufbau Taschenbuch Dezember 2017
"Der Duft des Teufels" Aufbau Taschenbuch Juli 2017
"Luther und der Pesttote" Aufbau Taschenbuch April 2016
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Granny-Smith
Sonntagsschreiber


Beiträge: 29



BeitragVerfasst am: 21.05.2019 15:11    Titel: Piper forderte Manuskript ein Antworten mit Zitat

Hat jemand Erfahrungen mit dem Piper- Verlag gemacht und weiß wie lange es dauert, bis sie das gesamte Manuskript geprüft haben?

Hatte vorgestern eine positive Rückmeldung bzgl. meiner Textprobe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wozu überhaupt einen Verlag? Papiertiger Agenten, Verlage und Verleger 40 02.12.2019 08:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge VG Wort - beteiligt Ihr den Verlag?... RAc Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 17 28.11.2019 09:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welchen amerikanischen Verlag fragen? ebern_NRW Agenten, Verlage und Verleger 3 12.09.2019 02:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verlag wird aufgelöst - weiter als Se... Usha Agenten, Verlage und Verleger 2 15.08.2019 13:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lektoriertes Manuskript beim Verlag o... Timotheus Agenten, Verlage und Verleger 55 31.07.2019 12:49 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von JGuy

von BerndHH

von EdgarAllanPoe

von MosesBob

von Ribanna

von KeTam

von MosesBob

von holg

von Einar Inperson

von Mercedes de Bonaventura

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!