14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Kinderbücher früher und heute

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Diskussionen zu Genre und Zielgruppe
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Galgenfrau
Schreiberassi


Beiträge: 49



BeitragVerfasst am: 01.03.2019 13:45    Titel: Kinderbücher früher und heute eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe ein Kinderbuch geschrieben und dieses an zahlreiche Agenturen geschickt. Es waren auch einige dabei die das ganze Manuskript angefordert haben und mir hinterher geschrieben haben, dass sie das Manuskript echt toll fanden.

Dann kam jedoch das große ABER: Ich bekam keinen Vertrag da das Manuskript mit 130 Seiten zu umfangreich ist für ein Kinderbuch bzw. meine Zielgruppe. Diese Kritik kam von mehreren Agenturen. Es geht um eine abenteuerliche Tiergeschichte, wobei die Themen Tierschutz und Vorurteile eine große Rolle spielen.

Aber wenn ich mir andere Kinderbücher so anschaue die es zu Weltruhm gebracht haben: Unten am Fluss, Pippi Langstrumpf, Urmel, Momo, etc. sind die doch auch nicht kürzer.

Müssen Kinderbücher also heutzutage kürzer sein als früher?

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wallander
Geschlecht:männlichSchreiberassi


Beiträge: 43



BeitragVerfasst am: 01.03.2019 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Also erst mal, Gratulation! Du musst eine wirklich tolle Geschichte geschrieben haben. Das zeigt schon das verstärkte Interesse der angeschriebenen Agenturen. Du bist definitiv auf dem richtigen Weg.

Lustigerweise habe ich in einem meiner letzten Beiträge genau von deinem Beispiel gesprochen. Ein Autor bekommt mehrere begründete Rückmeldungen. Nach einer Zusage ist das wahrscheinlich die zweitbeste Reaktion einer Agentur.

Zu deinem Problem: Der Begriff "Kinderbuch" wird manchmal sehr breit verwendet. Wie alt ist deine Zielgruppe und wie viele Wörter hat dein Text? Das gibt uns einen besseren Überblick.

Bei Vergleichen mit Weltbestsellern wäre ich vorsichtig, da man immer beachten muss, in welchem Stadium ihrer Karriere Autoren die Bücher geschrieben haben. Wortgrenzen, an denen sich neue Autoren zu orientieren haben, gelten für etablierte oft nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lebefroh
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 39
Beiträge: 359
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 01.03.2019 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke schon, dass sich da etwas geändert hat in den letzten Jahrzehnten. Die Aufmerksamkeitsspanne der Kinder ist geringer geworden. Es sind mehr Bilder in den Büchern. Ich merke auch an meinen eigenen Kindern, dass das so ist. Lesegewohnheiten ändern sich eben.

Deine Erfahrung habe ich auch gemacht. Mein Debüt war ebenfalls zu lang. (Ich habe allerdings trotzdem eine bzw. zwei Agenturen gefunden, die mir aber beide sagten, ich muss kürzen.)

Das Manuskript habe ich tatsächlich (bisher) nicht verkaufen können. Ich habe mich dann auf die gewünschten Längen eingelassen, ein neues Manuskript mit 80 Seiten geschrieben und einen Verlag dafür gefunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wallander
Geschlecht:männlichSchreiberassi


Beiträge: 43



BeitragVerfasst am: 02.03.2019 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

lebefroh hat Folgendes geschrieben:
Ich denke schon, dass sich da etwas geändert hat in den letzten Jahrzehnten. Die Aufmerksamkeitsspanne der Kinder ist geringer geworden. Es sind mehr Bilder in den Büchern. Ich merke auch an meinen eigenen Kindern, dass das so ist. Lesegewohnheiten ändern sich eben.


Ich stimme dir zu: Die Aufmerksamkeitsspanne von Kindern hat sich leider über die Jahre verändert. Einer der Hauptgründe dafür ist für mich das Internet mit seinen vielen Ablenkungsmöglichkeiten und der leichte Zugriff, den Kinder über Smartphones haben. Als Vater kämpfe ich jeden Tag einen verzweifelten Kampf gegen die Versuchungen des Internets.

Eine gute Freundin von mir arbeitet als Lektorin in einem großen deutschen Kinderbuchverlag und klagt oft über die ständig schrumpfenden Wortzahlen (und die steigende Zahl von Bildern). Bücher für Leser von 6-9 Jahren sollten oft nur mehr 10.000-20.000 haben. Das war zu Zeiten von Astrid Lindgren und Enid Blyton noch anders.

Meine Kollegin erwähnt auch immer wieder, dass Wortüberlängen eines der Knock-Out Kriterien im Kinderbuchgenre sind. Kinderbuchautoren sollten deshalb besonders auf die Länge ihrer Manuskripte achten, damit sie später nicht radikal streichen müssen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bunt Speck
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 390
Wohnort: Port Baris


BeitragVerfasst am: 02.03.2019 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Die Zielgruppe ist ganz entscheidend. Aber da sollte doch eine Agentur eigentlich wissen, wie man aus einer guten Geschichte eine passende macht.

Bei mir hat die Agentur mit mir zusammen mein Manuskript gut überarbeitet, sodass es dann auch bei U e b e r r e u t e r untergekommen ist. Mit dem Verlag haben wir dann nochmal die Altersgruppe diskutiert, d.h. 8 bis 10 oder 10 bis 12.

Bei 8 bis 10 hätte ich ein wenig kürzen und leichter schrieben sollen. Wir haben uns dann für 10 bis 12 entschieden, da passte die SPrache, aber der Text musste nnoch etwas komplexer werden. Am Ende habe ich runb 280 Normseiten abgegeben.

Ich denke, bei Kinderbüchern lohnt sich die Vorrecherche zu Zielgruppen und Textmengen. Da helfen die Verlagsprogramme ja ganz gut weiter.

Grüße
Bunt


_________________
Don't worry, we're in no hurry.
School's out, what did you expect?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lebefroh
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 39
Beiträge: 359
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 02.03.2019 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Bunt hat natürlich recht, dass es auf die Zielgruppe ankommt. Für welches Alter ist denn Dein Buch gedacht? Meines mit 80 Normseiten ist ab 6, da ist mehr wirklich schwierig.

Aber ich habe den Eindruck das selbst bei älteren Kindern die Tendenz nach unten geht. Wobei ich gerade letze Woche mit meinem Verleger genau darüber gesprochen habe und er meinte, nein, ab zehn geht auch lang.

Ich weiß nur, dass mein eigener Zehnjähriger gerne noch Bücher mit Illustrationen hat, dementsprechend ist die Seitenzahl dann natülich geringer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crisihasi
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 37
Beiträge: 160



BeitragVerfasst am: 26.03.2019 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade als Neuling muss man manchmal Kompromisse eingehen, das habe ich auch lernen müssen. Die Verlage und Agenturen haben oftmals sehr spezifische Vorstellungen davon, welche Kriterien dein Buch erfüllen muss, um einen Platz im Verlagsprogramm zu bekommen. Natürlich können sich überzeugende Texte auch mal durchsetzen, aber denk nur daran, wie viele Manuskripte der Lektor liest. Die Chance, direkt aufgrund des Volumens ausgesiebt zu werden ist dann einfach sehr hoch und schade noch dazu. Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Diskussionen zu Genre und Zielgruppe Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Rum und Ähre Lapidar SmallTalk im DSFo-Café 11 30.06.2020 06:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Akronym-Suche – und kein Treffer Mogmeier Ideenfindung, Recherche 13 30.06.2020 01:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Die schlechteste Geschichte] Und sie... Outsider Inhalt 1 29.06.2020 23:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fang und Fall Sternspeier Einstand 3 23.06.2020 11:16 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Ankündigungen: Es fehlen Utopien (Thema und Vorgaben) holg Was wäre wenn 0 19.06.2020 18:00 Letzten Beitrag anzeigen

BuchBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungBuch

von hexsaa

von Unstern

von Klemens_Fitte

von Gießkanne

von Berti_Baum

von Enfant Terrible

von Akiragirl

von Piratin

von Rike

von Leveret Pale

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!