13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diffusion


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 38
Beiträge: 1242
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 25.06.2018 20:55    Titel: Diffusion eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Diffusion

In Flughafenklos vermischen sich
Exkremente verschiedener Nationalitäten
zu einer Einheit

fließen in sich
lösen sich in nichts

alles



_________________
hast du den luftblick
hast du den erdenblick oder
den fuchsblick_
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Literättin
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 54
Beiträge: 1954
Wohnort: im Diesseits
Das silberne Stundenglas Der goldene Roboter
Lezepo 2015 Lezepo 2016


BeitragVerfasst am: 26.06.2018 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Urgs! Laughing Verzeih, liebe Heidi, meinen so spontanen wie unqualifizierten Kommentar, aber technisch hinkt bereits die erste Zeile, in der mich  - als Leser arglos durch den Titel hineingelockt - fast überfallsartig der schiere Ekel am Hals packt.

Rein technisch betrachtet hoffe ich doch, dass sich das, was du da in Szene setzt, erst in der Kanalisation abspielt. Laughing  Und sorry, dass ich so flugs weg bin, muss nur eben schnell Luft schnappen Embarassed .


_________________
when I cannot sing my heart
I can only speak my mind
- John Lennon -

Christ wird nicht derjenige, der meint, dass "es Gott gibt", sondern derjenige, der begonnen hat zu glauben, dass Gott die Liebe ist.
- Tomás Halík -

Im günstigsten Fall führt literarisches Schreiben und lesen zu Erkenntnis.
- Marlene Streeruwitz - (Danke Rübenach für diesen Tipp.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1921
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 26.06.2018 18:44    Titel: Re: Diffusion Antworten mit Zitat

Heidi hat Folgendes geschrieben:
Diffusion

In Flughafenklos vermischen sich
Exkremente verschiedener Nationalitäten
zu einer Einheit

fließen in sich
lösen sich in nichts

alles



Hallo Heidi,

Die erste Versgruppe finde ich ok.

Danach wird das Bild aus meiner Sicht schief.
Exkremente sind ja im Normalfall (gibt es den?) eher fest als flüssig, fließen also nicht, sondern vermischen sich allenfalls. Und sie lösen sich auch nicht auf, wenn du keinen Kalk oder dgl. zugibst. wink

Die braune Masse zu guter Letzt als Bild für Völkerverständigung zu zeichnen finde ich nun doch ein wenig übertrieben.
Nicht mal düngen kann man damit ...

Gruß
m.


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2765

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 26.06.2018 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht, um strikte Missverständnisse oder -assoziationen zu klären, hier die Definition von Exkremente:

Zitat:
Exkremente: Als Exkrement werden im Allgemeinen Produkte der Exkretion Harntrakt und der Defäkation aus dem Magen-Darm-Trakt bezeichnet.


Zitat:
Als Exkrement – von lat.: excrementum (Ausscheidung, Auswurf) – wird eine Körperausscheidung im Sinne von Kot oder Urin, als Exkremente im weiteren Sinn werden im Allgemeinen Kot, Urin und andere bezeichnet.


Gegen Fließen und Vermischen spricht nichts.


Liebe Heidi,

ich danke dir für dieses lustige Gedicht. Ich habe es sehr genossen und laut aufgelacht beim ersten Lesen. Eines der menschlichen Grundbedürfnisse in Bezug zu Gemeinsamkeiten zwischen den Völkern/Völkerverständigung zu setzen, in Zeiten, wo gerne Grenzen gezogen werden: köstlich und gut.

Danke. Laughing

LG
Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6051
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 26.06.2018 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe die letzten beiden Zeilen nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 38
Beiträge: 1242
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 27.06.2018 19:33    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Literättin,

Literättin hat Folgendes geschrieben:
Urgs! Laughing Verzeih, liebe Heidi, meinen so spontanen wie unqualifizierten Kommentar, aber technisch hinkt bereits die erste Zeile, in der mich  - als Leser arglos durch den Titel hineingelockt - fast überfallsartig der schiere Ekel am Hals packt.


als ich "hinkt technisch", nein "technisch hinkt", gelesen habe, dachte ich an das Handwerk - dass damit etwas nicht stimmt. Dann aber, auch den nächsten Satz zu Ende gelesen, wurde mir klar, dass du die Örtlichkeit meinst.
Ähnliche Gedanken sind mir beim Schreiben auch durch den Kopf gegangen, aber ich fand Flughafenkanalisation als Begriff nicht ausreichend, Flughafenklos dann stimmiger, klarer als Bild und habe auf die Leserfantasie gehofft, dass sie den Rest kombiniert. Wie ich sehe, hat dein Denken es auch geschafft, sich bis in die Kanalisation vorzutasten. Der Ekel hat dich gepackt. Eine interessante Reaktion; du hast dir den ersten Teil offensichtlich sehr real vorgestellt.

Der Titel hat dich hineingelockt. Das freut mich. Ich scheine mich, was Titel betrifft, zu steigern.

Literättin hat Folgendes geschrieben:
Rein technisch betrachtet hoffe ich doch, dass sich das, was du da in Szene setzt, erst in der Kanalisation abspielt. Laughing


Das hoffe ich auch, liegt aber nicht in meiner Hand, sondern in der des Lesers/ der Leserin. Die Klos sind ein Bild für ein Bild im Gesamten. So sind meine Texte in der Regel aufgebaut.

Literättin hat Folgendes geschrieben:
Und sorry, dass ich so flugs weg bin, muss nur eben schnell Luft schnappen Embarassed .


Dafür musst du dich nicht entschuldigen. Ich hoffe, du hast dich inzwischen erholt.

Danke dafür, dass du dich trotz Atemnot durch den Text gelesen hast und danke ebenfalls für deinen Kommentar.

Liebe Grüße
Heidi


_________________
hast du den luftblick
hast du den erdenblick oder
den fuchsblick_
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 38
Beiträge: 1242
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 27.06.2018 19:55    Titel: Re: Diffusion pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo menetekel,

menetekel hat Folgendes geschrieben:
Die erste Versgruppe finde ich ok.


das ist doch schon mal was. Smile

menetekel hat Folgendes geschrieben:
Danach wird das Bild aus meiner Sicht schief.


Schief. Offensichtlich eine Neigung von mir.

menetekel hat Folgendes geschrieben:
Exkremente sind ja im Normalfall (gibt es den?) eher fest als flüssig, fließen also nicht, sondern vermischen sich allenfalls. Und sie lösen sich auch nicht auf, wenn du keinen Kalk oder dgl. zugibst. wink


Ich denke schon, dass es für Exkremente einen Normalfall gibt. Sie sind doch sehr normal und natürlich, entscheidend ausscheidend. Muss jeder, geht nicht anders.
Die Konsistenz ist sicherlich von Individuum zu Individuum unterschiedlich. Und auch alles Flüssige gehört dazu, wie ein Beitrag unter dir erzählt (Danke schon einmal an dieser Stelle du unter m.).

menetekel hat Folgendes geschrieben:
Die braune Masse zu guter Letzt als Bild für Völkerverständigung zu zeichnen finde ich nun doch ein wenig übertrieben.


Du findest es ein wenig übertrieben, ich eher weniger. Sonst hätte ich den Text nicht geschrieben, es stecken viele Gedanken dahinter - sie kamen mir am Flughafen.

menetekel hat Folgendes geschrieben:
Nicht mal düngen kann man damit ...


Warum nicht? Real wird es nicht geschehen, weil alle Flughafen-Ausscheidungen/Abwässer ins Klärwerk weitergeleitet und dort wieder zu (Trink)Wasser aufbereitet werden. In ländlichen Gegenden war es zumindest in meiner Kindheit noch so, dass der Bauer seine eigene Jauchegrube hatte und auch die menschlichen Exkremente gemeinsam mit den tierischen auf die Felder verteilt wurden - als Dünger. Daraus entsteht dann wieder Nahrung für Menschen.
Und ebensolche Gedanken haben mich (auch) beim Schreiben dieses Textes beschäftigt.

Dankeschön fürs Lesen und den Kommentar.

Viele Grüße
Heidi


_________________
hast du den luftblick
hast du den erdenblick oder
den fuchsblick_
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 38
Beiträge: 1242
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 27.06.2018 20:13    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Lieber Constantine,

vielen Dank für den hilfreichen Link und die Exkremente-Begriffserklärung:

Constantine hat Folgendes geschrieben:
Vielleicht, um strikte Missverständnisse oder -assoziationen zu klären, hier die Definition von Exkremente:

Zitat:
Exkremente: Als Exkrement werden im Allgemeinen Produkte der Exkretion Harntrakt und der Defäkation aus dem Magen-Darm-Trakt bezeichnet.


Zitat:
Als Exkrement – von lat.: excrementum (Ausscheidung, Auswurf) – wird eine Körperausscheidung im Sinne von Kot oder Urin, als Exkremente im weiteren Sinn werden im Allgemeinen Kot, Urin und andere bezeichnet.


Gegen Fließen und Vermischen spricht nichts.


Constantine hat Folgendes geschrieben:
ich danke dir für dieses lustige Gedicht. Ich habe es sehr genossen und laut aufgelacht beim ersten Lesen.


Es ist schön, dass du meinen Text lustig findest, denn er soll es auch sein, nicht nur, aber auch. Und was kann ich mir mehr wünschen, als einen Leser der laut lacht. Das freut mich und Text. Danke.

Constantine hat Folgendes geschrieben:
Eines der menschlichen Grundbedürfnisse in Bezug zu Gemeinsamkeiten zwischen den Völkern/Völkerverständigung zu setzen, in Zeiten, wo gerne Grenzen gezogen werden: köstlich und gut.


Diese Gemeinsamkeit hat mich beim Schreiben bewegt. Unsere Ausscheidungen besitzen eine gewisse Ähnlichkeit, klar gibt es Unterschiede, Ärzte wissen darüber besser Bescheid als ich. Aber die Unterschiede sind in der Anschauung bestimmt weniger hervorstechend als etwa unsere Herkunft, unsere Bildung und unser Stand in der Gesellschaft bzw. wird darüber nicht gewertet, weil Exkremente nicht diskutiert werden, sie passieren an einem abgeschiedenen Ort. Ein Manager unterscheidet sich hierbei nicht von einer Putzfachkraft. Eine Österreicherin nicht von einem Nigerianer.

Danke für deine Worte und fürs Lachen.

Liebe Grüße
Heidi


_________________
hast du den luftblick
hast du den erdenblick oder
den fuchsblick_
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 38
Beiträge: 1242
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 27.06.2018 20:23    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Liebe firstoffertio,

firstoffertio hat Folgendes geschrieben:
Ich verstehe die letzten beiden Zeilen nicht.


es geht mir um den Prozess, der dann passiert, also, was mit Exkrementen geschieht, nachdem sie in den Toiletten landen. Sie werden im Klärwerk verändert, durch Bakterien. Lösen sich also auf und es entsteht etwas Neues. Nichts und alles - dazu möchte ich jetzt nichts sagen, jedem Leser, jeder Leserin die Gedanken selbst überlassen.
Ich hoffe, es wurde (inzwischen) ein wenig verständlicher für dich.

Danke für deinen Kommentar.

Liebe Grüße
Heidi


_________________
hast du den luftblick
hast du den erdenblick oder
den fuchsblick_
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2765

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 27.06.2018 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Heidi hat Folgendes geschrieben:
Unsere Ausscheidungen besitzen eine gewisse Ähnlichkeit, klar gibt es Unterschiede, Ärzte wissen darüber besser Bescheid als ich. Aber die Unterschiede sind in der Anschauung bestimmt weniger hervorstechend als etwa unsere Herkunft, unsere Bildung und unser Stand in der Gesellschaft bzw. wird darüber nicht gewertet, weil Exkremente nicht diskutiert werden, sie passieren an einem abgeschiedenen Ort. Ein Manager unterscheidet sich hierbei nicht von einer Putzfachkraft. Eine Österreicherin nicht von einem Nigerianer.

Zustimmung.
Die Thematik der Unterschiede zwischen Menschen wird ja meist kulturell (zB Sitten/Bräuche, Erziehung, Religion) und/oder territorial (zB Hautfarbe, Sprache) geführt. Die Idee, die Thematik von hinten bzw. unten Laughing zu betrachten, im Kontext des menschlichen Stoffwechsels/Metabolismus bzw. konkreter der Ausscheidungsprodukte, hat für mich so einen *Bämm*-Effekt. Verstehst du, was ich meine?

Heidi hat Folgendes geschrieben:
Danke für deine Worte und fürs Lachen.

Gerne. Danke, dass ich lachen durfte.
Ich möchte hinzufügend betonen, dass ich den ernsten Gedanken hinter deinem Gedicht auch sehe. Mag ich. Passt.

LG
Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 38
Beiträge: 1242
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 08.07.2018 20:51    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Lieber Constantine,

schön, dass du noch mal hier vorbeigeschaut hast. Nun nehme ich mir endlich die Zeit, mal deinen erneuten Kommentar zu beantworten, bevor sich Text in den DSFo-Tiefen auflöst.

Constantine hat Folgendes geschrieben:
Heidi hat Folgendes geschrieben:
Unsere Ausscheidungen besitzen eine gewisse Ähnlichkeit, klar gibt es Unterschiede, Ärzte wissen darüber besser Bescheid als ich. Aber die Unterschiede sind in der Anschauung bestimmt weniger hervorstechend als etwa unsere Herkunft, unsere Bildung und unser Stand in der Gesellschaft bzw. wird darüber nicht gewertet, weil Exkremente nicht diskutiert werden, sie passieren an einem abgeschiedenen Ort. Ein Manager unterscheidet sich hierbei nicht von einer Putzfachkraft. Eine Österreicherin nicht von einem Nigerianer.

Zustimmung.
Die Thematik der Unterschiede zwischen Menschen wird ja meist kulturell (zB Sitten/Bräuche, Erziehung, Religion) und/oder territorial (zB Hautfarbe, Sprache) geführt. Die Idee, die Thematik von hinten bzw. unten Laughing zu betrachten, im Kontext des menschlichen Stoffwechsels/Metabolismus bzw. konkreter der Ausscheidungsprodukte, hat für mich so einen *Bämm*-Effekt. Verstehst du, was ich meine?


Was genau ein *Bämm*-Effekt ist - darüber muss ich glatt mal nachdenken. Du meinst, dass dich Text reizt? Oder der Inhalt? Oder ein Aufwachmoment?

Mir ging es darum, möglichst einfach darzustellen und auch die Umwandlung miteinzubeziehen. Wir nehmen Nahrung zu uns, die wird im Körper verändert, was nicht verarbeitet werden kann, wird ausgeschieden und das doch in recht ähnlicher Form.

Constantine hat Folgendes geschrieben:

Heidi hat Folgendes geschrieben:
Danke für deine Worte und fürs Lachen.

Gerne. Danke, dass ich lachen durfte.
Ich möchte hinzufügend betonen, dass ich den ernsten Gedanken hinter deinem Gedicht auch sehe. Mag ich. Passt.


Das habe ich auch geahnt und es freut mich, dass du das an dieser Stelle noch mal erwähnst.

Danke
Heidi


_________________
hast du den luftblick
hast du den erdenblick oder
den fuchsblick_
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2765

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 08.07.2018 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Heidi,

Heidi hat Folgendes geschrieben:

Was genau ein *Bämm*-Effekt ist - darüber muss ich glatt mal nachdenken. Du meinst, dass dich Text reizt? Oder der Inhalt? Oder ein Aufwachmoment?

Ja, der Text ist reizvoll und zwar in dem Sinne, der Titel mit dem zunächst "leicht" wirkenden Inhalt, ja, ein Aufwachmoment, weil sich bei mir nach dem ersten Lesen weitere Schichten öffnen.

Heidi hat Folgendes geschrieben:

Mir ging es darum, möglichst einfach darzustellen und auch die Umwandlung miteinzubeziehen. Wir nehmen Nahrung zu uns, die wird im Körper verändert, was nicht verarbeitet werden kann, wird ausgeschieden und das doch in recht ähnlicher Form.

Richtig.

LG
Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herr N.
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 312
Wohnort: Augsburg


BeitragVerfasst am: 10.07.2018 16:55    Titel: Re: Diffusion Antworten mit Zitat

Heidi hat Folgendes geschrieben:
Diffusion

In Flughafenklos vermischen sich
Exkremente verschiedener Nationalitäten
zu einer Einheit

fließen in sich
lösen sich in nichts

alles


mensch heidi,

wieso muss sowas in den trash? weils was mit kacke zu tun hat? is doch latte.

zum text:

für mich ein schöner appell im stile des humanismus. mensch ist mensch. kacke ist kacke. es vermischt sich, es lässt sich durch nichts lösen - ergo: es lässt sich durch nichts wieder auseinanderdividieren und in verschiedene kategorien zurückführen (diffusion?). alles ist eins. lustigerweise hier vor allem und in erster linie total ungewollt. also zumindest von einigen.

eins nur: das einsame 'alles' am ende wirkt mir zu abgestellt. also irgendwie reißt es mich nicht. bzw. ich kann den grund für dieses 'alles' (noch) nicht entdecken.

danke fürs lesen.
n.


_________________
Das Herrliche:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4398
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 10.07.2018 19:18    Titel: Re: Diffusion Antworten mit Zitat

-

Diffusion

In Flughafenklos vermischen sich
Exkremente verschiedener Nationalitäten
zu einer Einheit

fließen in sich
lösen sich in nichts

alles

----------------------------------------------------

Hallo Heidi,

die innere Aussage ist natürlich ein schönes Ideal; auf den internationalen Klos dieser Welt scheint es bestens zu funktionieren  Wink , leider nur die Scheißerei, immerhin ein Gedankenansatz für den Lyriker … denn zu mehr Inspiration wird wohl leider diese Subsummierung nicht reichen  Sad

bin mal [ ich weiß , dein berechtigter Trotz, also verzeih ] etwas rangegangen, klar nur meine Inspiration … wären mir hierzu simplerere Worte näher, zugleich direkter und deftiger, warum denn nicht?

guck mal ______________________ :

Diffusion

In Flughafenklos vermischen sich Brei
und Freiheit verschiedener Ärsche zu

Wei, lösen sich auf,

zusammen,
werden
Eins

-----------------------------

Heidi, wieder gerne mitgedacht , bis dann wieder Frank …

-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 38
Beiträge: 1242
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 11.07.2018 21:46    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Lieber Constantine,

Constantine hat Folgendes geschrieben:
Liebe Heidi,

Heidi hat Folgendes geschrieben:

Was genau ein *Bämm*-Effekt ist - darüber muss ich glatt mal nachdenken. Du meinst, dass dich Text reizt? Oder der Inhalt? Oder ein Aufwachmoment?

Ja, der Text ist reizvoll und zwar in dem Sinne, der Titel mit dem zunächst "leicht" wirkenden Inhalt, ja, ein Aufwachmoment, weil sich bei mir nach dem ersten Lesen weitere Schichten öffnen.


es freut mich sehr, dass sich der Text in dir auch in weitere Schichten öffnen konnte.
Ich finde den Begriff Diffusion faszinierend. Bin darauf gestoßen, als ich übers Löten gelesen habe. Löten fand ich passend für Text, deshalb der Zusammenhang. Wobei vom Löten ja jetzt keine Rede mehr ist.

Constantine hat Folgendes geschrieben:

Heidi hat Folgendes geschrieben:

Mir ging es darum, möglichst einfach darzustellen und auch die Umwandlung miteinzubeziehen. Wir nehmen Nahrung zu uns, die wird im Körper verändert, was nicht verarbeitet werden kann, wird ausgeschieden und das doch in recht ähnlicher Form.

Richtig.


Danke für den erneuten Besuch und deine Worte.

LG Heidi


_________________
hast du den luftblick
hast du den erdenblick oder
den fuchsblick_
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6051
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 11.07.2018 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meinte, die Intention schon verstanden zu haben. Doch hab ich immer noch Probleme mit dem Schluss.

Vorschlag im Moment:

Diffusion

In Flughafenklos vermischen sich
Exkremente verschiedener Nationalitäten
 
fließen ineinander
zu einer Einheit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 38
Beiträge: 1242
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 11.07.2018 21:59    Titel: Re: Diffusion pdf-Datei Antworten mit Zitat

Lieber N.,

Herr N. hat Folgendes geschrieben:
mensch heidi,

wieso muss sowas in den trash? weils was mit kacke zu tun hat? is doch latte.


ich mag den Trash, also den DSFo-Trash, dort stell ich am liebsten was rein. Hinter Trash steckt (für mich) Recycling und das finde ich für meine Texte immer passend.
Aus Scheiße, sorry, Kacke, wird dann auch wieder zu Latte, damit hast du recht.  

Herr N. hat Folgendes geschrieben:
für mich ein schöner appell im stile des humanismus. mensch ist mensch. kacke ist kacke. es vermischt sich, es lässt sich durch nichts lösen - ergo: es lässt sich durch nichts wieder auseinanderdividieren und in verschiedene kategorien zurückführen (diffusion?). alles ist eins. lustigerweise hier vor allem und in erster linie total ungewollt. also zumindest von einigen.


Ungewollte Vermischung. Ich glaube, über das was nach dem Ausscheiden geschieht, denken viele Menschen einfach nicht nach. Wer beschäftigt sich damit? Bauern höchstens und Menschen, die im Klärwerk arbeiten. Und Ärzte möglicherweise und Mütter, Väter dann auch eine Zeitlang. Wie viel Aufmerksamkeit diese Menschengruppen, dem Thema schenken, ist natürlich individuell.
Es freut mich, dass du den Text als schönen Appell empfindest.

Herr N. hat Folgendes geschrieben:
eins nur: das einsame 'alles' am ende wirkt mir zu abgestellt. also irgendwie reißt es mich nicht. bzw. ich kann den grund für dieses 'alles' (noch) nicht entdecken.


Für mich ist dieses alles schlichtweg alles. Das sich öffnende Könnte-wenn.

Herr N. hat Folgendes geschrieben:

danke fürs lesen.n.


Ich danke dir fürs Interpretieren.

LG Heidi


_________________
hast du den luftblick
hast du den erdenblick oder
den fuchsblick_
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 38
Beiträge: 1242
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 12.07.2018 21:13    Titel: Re: Diffusion pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Stimmgabel,

Stimmgabel hat Folgendes geschrieben:
Hallo Heidi,

die innere Aussage ist natürlich ein schönes Ideal; auf den internationalen Klos dieser Welt scheint es bestens zu funktionieren  Wink , leider nur die Scheißerei, immerhin ein Gedankenansatz für den Lyriker … denn zu mehr Inspiration wird wohl leider diese Subsummierung nicht reichen  Sad


stimmt. Es handelt sich diesmal um einen Text mit Aussage - nicht ausschließlich, nichts und alles könnten vielleicht zum Weiterspinnen im Innern anregen -, aber im Grunde ist wenig Raum für eigene Inspiration drin. Eigentlich so gar nicht mein Ansatz, aber irgendwie dachte ich dann, als mir der Gedanke kam, dass ich ihn doch (mit)teilen wollte. Und nun ist er hier, dem einen oder anderen hat er zum Nachdenken bewegt und sogar zum Lachen gebracht. Ich selbst werde einfach weiterschreiben und experimentieren. Mal sehen was kommt.

Stimmgabel hat Folgendes geschrieben:

bin mal [ ich weiß , dein berechtigter Trotz, also verzeih ] etwas rangegangen, klar nur meine Inspiration … wären mir hierzu simplerere Worte näher, zugleich direkter und deftiger, warum denn nicht?


Ja, warum nicht deftiger. Ich lese mit Vergnügen deinen Text.


Stimmgabel hat Folgendes geschrieben:

guck mal ______________________ :

Diffusion

In Flughafenklos vermischen sich Brei
und Freiheit verschiedener Ärsche zu

Wei, lösen sich auf,

zusammen,
werden
Eins


Doch den mag ich. Vor allem die Wei-Tiefe und die Arschfreiheit (wegen der Doppeldeutigkeit).
Gibt jetzt deine direkt-Diffusion unter meiner mit nichts und allem.

Stimmgabel hat Folgendes geschrieben:
Heidi, wieder gerne mitgedacht , bis dann wieder Frank …

-


Danke fürs Mitdenken; ich sag dann auch bis dann wieder.

LG Heidi


_________________
hast du den luftblick
hast du den erdenblick oder
den fuchsblick_
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 38
Beiträge: 1242
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 12.07.2018 21:25    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

firstoffertio hat Folgendes geschrieben:
Ich meinte, die Intention schon verstanden zu haben. Doch hab ich immer noch Probleme mit dem Schluss.

Vorschlag im Moment:

Diffusion

In Flughafenklos vermischen sich
Exkremente verschiedener Nationalitäten
 
fließen ineinander
zu einer Einheit


Hallo firstoffertio,

der Schluss fühlt sich möglicherweise etwas inkonsistent an; er ist mir aber dennoch in dieser nichts-alles-Form wichtig. Das Auflösen gehört für mich zum Prozess dazu. Wie sich Materie, wenn sie abstirbt, auflöst und die Möglichkeit, die nach vollzogener Auflösung vorhanden ist. Eine Einheit die enstehen könnte (in diesem Beispiel vielleicht automatisch entsteht?). Klar, ein Widerspruch in sich. Es löst sich etwas auf, wird also unsichtbar und trotzdem liegt dann doch der Keim für Neues darin (gerade wenn es um Dünger geht).

Danke für deinen Verbesserungsvorschlag. Mir fehlt darin etwas, habe dein Beispiel aber interessiert gelesen.

Liebe Grüße
Heidi


_________________
hast du den luftblick
hast du den erdenblick oder
den fuchsblick_
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von BerndHH

von Rike

von Franziska

von nebenfluss

von Lapidar

von Einar Inperson

von d.frank

von Mr. Curiosity

von KeTam

von nebenfluss

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!