13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Dieses Werk wurde für den kleinen Literaten nominiert Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Audio-Version verfügbar! Sturz des Falken


 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Boro
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Administrator
Alter: 49
Beiträge: 3955
Wohnort: Gröbenzell
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 28.12.2007 16:58    Titel: Sturz des Falken eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

In Freiheit nun, flieg ich dahin,
lass treiben mich auf Windes Rücken,
Erkannt hab ich, was ich jetzt bin.

Die Richtung ist nicht vorgegeben,
mal steuer ich, lass mich auch treiben.
Weit unter mir seh ich das Leben.

Aus weiter Höhe Fleisch entdeckt,
beginnt der Sturz, hinab, hinab!
Erschlaffte Geister aufgeweckt.

Ich stürze tief, werd schnell und schneller!
Den Wind im Auge, eine Träne,
Blutrauschen immer greller.

Seh mich in Deinen Augen kommen,
aus Angst zu Spiegeln schwarz geronnen.
Zu spät für Dich, kannst nicht Entkommen.

Brems ab den Sturz mit voller Kraft,
fühl warmes Blut an meinen Krallen.
Verlässt Dich nun Dein Lebenssaft.

Die Flügel tragen mich hinauf,
befleckt mit Blut ist mein Gefieder.
Bleib vogelfrei, ich geb nicht auf.


sturz_des_falken.mp3 (1.33 MB) Rechte Maustaste -» Speichern unter...
Neu! Kostenlos anhören per Telefon*:
   Wähle 08142 - 29 11 069
   .. und gib die TopicID 6412 ein!


* Dies ist ein kostenloser DSFo.de-Service. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Telefon ins deutsche Festnetz » Tutorial "Telefon-System"



_________________
~ Wahrheit ist das, was du tust ~
Du möchtest das DSFo unterstützen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
SylviaB
Geschlecht:weiblichSchnupperhasi

Alter: 53
Beiträge: 6815
Wohnort: Köln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 28.12.2007 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

DAS gehört absolut nicht in die Talentschmiede!
Du weißt, ich bin normalerweise die, die sagt: Nö is nich so gut.
Aber in diesem Fall gerinnt selbst mir das Blut und der Schweiß bricht aus.
Es ist super von der Wortwahl und auch fließend zu lesen.
Es ist ein grausamer Text der mir die Nackenhaare fliehen läßt.

Ich weiß, ein: Gut gemacht - ist irgendwie grad nicht so toll aber anders kann ich es nicht sagen. Es spiegelt dein Gefühl und das mit jeder Zeile.

Lieben Gruß
Sylvia


_________________
Scheint dat Sönnsche dir aufs Hirn,
hassu wohl ne offne Stirn. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Boro
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Administrator
Alter: 49
Beiträge: 3955
Wohnort: Gröbenzell
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 28.12.2007 17:11    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi Sylvia,

danke für Deinen Kommentar. Freut mich, daß ich tatsächlich das transportieren konnte, was ich wollte. Kannst mich gerne verschieben und Federn Wink

cu

Boro

PS: Sorry wegen Deinen Nackenhaaren! Ist grad im Winter recht kühl "ohne".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Egopus
Cholyriker

Alter: 56
Beiträge: 958
Wohnort: Duisburg


BeitragVerfasst am: 28.12.2007 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Güte ist das geil.
Ein Gedicht wie eine Offenbarung.

Ich habe noch nie etwas ähnliches von dir gelesen.
Sensationell.

Diese Metapher ist einmalig,
sie macht mir Gänsehaut beim Lesen, weil ich so sehr verstehe, was du da schreibst und erleidest.

All die Liebe, all die Verzweiflung und all diese immer gewollte Endgültigkeit,
deren Tragweite man sich nie bewusst war.


Große Hochachtung
und natürlich auch von mir die volle Punktzahl.

Michael


_________________
Brachial-Poet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boro
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Administrator
Alter: 49
Beiträge: 3955
Wohnort: Gröbenzell
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 29.12.2007 04:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank für Eure Antworten!

Crying or Very sad Im Moment wünschte ich, ich könnte von duftenden Blumenwiesen und dem flirrendem Klang der Sommerluft schreiben.

cu

Boro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Hardy-Kern
Kopfloser

Alter: 69
Beiträge: 4949
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 02.01.2008 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Sicherlich ist es ein Gedicht, wie eine Offenbarung und ein sehr gutes, wie Egopus meint. Aber hier traut sich unser Boro nicht, bis zur Endkonsequenz vorzustoßen, wie es ein Falke tut. Ein Falke tötet nicht nur, er frisst auch seine Beute und läßt nur die Knochen oder Federn zurück.

Quasi meinte gerade: Vielleicht hatte der Falke nur schlechte Laune und keinen Hunger?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
princess of night
Geschlecht:weiblichCaitiff

Alter: 56
Beiträge: 907
Wohnort: Planet Erde


BeitragVerfasst am: 02.01.2008 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

hallo boro..ich muss dir sagen ich finde es gemein von dir wie perfekt du es geschrieben hast;-)..da kann ich nichts kritisieren aber möchte gerne bewerten..meine vorredner haben ansonsten alles gesagt..und nicht das du nun eingebildet wirst ok?smile..
LG
die princess


_________________
Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die
Ironie mein Schild.

▬|████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signatur to make better Kuchens and other Teigproducts!

Fiktive Autorin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
ZamHoTai
Sonntagsschreiber


Beiträge: 21



BeitragVerfasst am: 04.01.2008 01:07    Titel: Antworten mit Zitat

@Hardy-Kern

Es handelt sich um den "STURZ des Falken" nicht um sein Mittagessen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurm
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 33
Beiträge: 66
Wohnort: Dubai


BeitragVerfasst am: 04.01.2008 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, die anderen haben ja schon alles erwaehnt, aber auch ich moechte sagen, dass ich dieses Gedicht fuer ganz grosse klasse halte! Die reime haetten nicht besser aufeinander abgestimmt werden koennen und gezwungen zu klingen...es ist rund um einfach nur gut! Verdammt gut sogar!

_________________
"I`m not afraid of tomorrow,
because I have seen yesterday!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger Skype Name
Hardy-Kern
Kopfloser

Alter: 69
Beiträge: 4949
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 04.01.2008 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zu ZamHoTai

Der Falke ist doch eine Metapher, ein Bezug(Vergleich) zu einem anderen Bezug- bildhaft gemeint. Du solltest den Meister selbst fragen, wie er das meint. Überlege mal, warum ich den Meister fett gedruckt habe?

Quasi meinte gerade, dass Tiere keine Mittagessen haben, da sie fressen- Menschen essen.

Zu Boro

Wenn ein Falke stürzt, ist er erledigt, da er nicht wieder mit einem gebrochenen Flügel aufsteigen kann. Er würde verhungern.
Ein Falke stößt auf seine Beute lt. waidmännischem Verständnis.
Hi, Hi

Hardy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nighthawk
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 29



BeitragVerfasst am: 23.01.2008 02:15    Titel: Antworten mit Zitat

Wirklich ein tolles Gedicht  Daumen hoch Vor allem die letzte Strophe weiß zu gefallen. Wahnsinn!

Zitat:
Die Flügel tragen mich hinauf,
befleckt mit Blut ist mein Gefieder.
Bleib vogelfrei, ich geb nicht auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Angy
Sonntagsschreiber

Alter: 30
Beiträge: 16
Wohnort: Österreich/Langen bei Bregenz


BeitragVerfasst am: 19.04.2008 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

öhm okay jetzt bin ich platt^^ dein Gedicht gefällt mir sehr gut. Und ich musste es einfach 2 mal lesen. Und ich konnte mich leicht in dieses Gedicht hineinversetzen. Da überlegt man sich schon ob man selber weiter schreiben sollte.^^.

_________________
ein teil neuestes Gedicht von mir:

Aus und Vorbei

Wie das Schiff im meer,
ist unsere liebe versunken
tief hinab, ins leere, schwarzes nichts
keine seele kann sie retten,
ich kann sie nicht finden
in dieses nichts. die sie mir
gestohlen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger Skype Name
Kleka
Kleine, süße Prinzessin

Alter: 27
Beiträge: 1142



BeitragVerfasst am: 23.04.2008 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Also das Gedicht ist toll, deine Stimme, cool ich hatte mir die irgendwie anders vorgestellt...
Super!


_________________
Freunde sind Gefährten auf Zeit
Loyalität ist die Definition des Preises für den man verraten wird.
Wenn du jemandem vertraust musst du hoffen das der Preis hoch genug ist aber es ist dumm und naiv...
zu glauben es gäbe ihn nicht.

Adora quod incendisti, incende quod adorasti!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger Skype Name
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 39
Beiträge: 20089

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 23.04.2008 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Alle Achtung, klasse vorgetragen! Dank deiner Stimme gefällt mir jetzt auch das Gedicht. Zuvor hatte ich keinen richtigen Zugang dazu kriegen können.

_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hardy-Kern
Kopfloser

Alter: 69
Beiträge: 4949
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 23.04.2008 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich ein riesengroßer Kratzer bin, möchte ich auf meine hochfeine positive Kritik des hungrigen Falken hinweisen. Ich hoffe der Falke lebt  noch, Boro? smile extra

Für eine Vertonung kann ich nicht sorgen, da ich den Notenschlüssel vergessen habe. Mal sehen, ob ich das runterladen kann, denn mein Sohn sucht immer wieder Beats, die er klauen kann.  Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tayfun
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 392
Wohnort: Ruhrpott


BeitragVerfasst am: 23.04.2008 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

WOW! Dickes Kompliment.

Das Gedicht war vorher schon gut, jetzt finde ich es auch hervorragend. So habe ich es vorher nicht gelesen. Ich war immer viel zu langsam, habe die Worte zu lange einwirken lassen. Das Tempo macht's.

Dieses Vertonen scheint eine gute Idee zu sein! Angenehme Stimme, klar im Ausdruck.

LG Tayfun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
yt
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 45
Beiträge: 720
Wohnort: Sittensen
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 24.04.2008 07:49    Titel: Antworten mit Zitat

MosesBob hat Folgendes geschrieben:
Alle Achtung, klasse vorgetragen! Dank deiner Stimme gefällt mir jetzt auch das Gedicht. Zuvor hatte ich keinen richtigen Zugang dazu kriegen können.


Ich bin mir noch unsicher ob ich das als Vorteil sehen, oder als Ablenkung betrachten will. Es irritiert mich ein wenig. Ich erinnere mich da an einen Künstler aus Recklinghausen, der sein Stück überzeugend vortrug, über die intime Beziehung von Wolf und Lamm auf einer grünen Wiese.

Keine Frage, hier handelt es sich nicht um eine solche Kunstform smile
Die Gefahr ist gross das ich mich vom Wesentlichen ablenken lasse. Ich lausche dann eher der Stimme, als dem Inhalt. Aber es ist auch die Chance, etwas neues in diesem Forum zu erschliessen.

Abgesehen von der Umsetzung, schliesse ich mich meinen Vorrednern an, ein tolle Metapher. Wunderschön und vielseitig interpretierbar.

@Boro deine Stimme empfand ich als passend, und die Betonung nicht überdramatisiert, aber auch nicht fad. Etwas zu angestrengt. Fast schon arbeitend. Doch der Spannungsbogen kam prima rüber.
Ich würde vermuten, es war nicht der erste Versuch?



Mit unschlüssigen Grüßen,
yt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Egopus
Cholyriker

Alter: 56
Beiträge: 958
Wohnort: Duisburg


BeitragVerfasst am: 24.04.2008 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hörte sich ein bisschen an wie:

Ben Becker liest aus Aschenputtel. Very Happy

Für mich hat der Text hier eindeutig an Ausdruck verloren.
Das liegt nicht an dir Boro ( du hast dir echt Mühe gegeben Idea  ),
sondern daran, dass der Text nun keine innere Stimme mehr hat.
Er ist für mich entzaubert. Exclamation


Michael


_________________
Brachial-Poet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
silvie111
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 33
Beiträge: 349
Wohnort: Tübingen


BeitragVerfasst am: 24.04.2008 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Boro,

auch wenn du's nicht mehr hören kannst: das Gedicht ist wunderschön! Ich hab richtig Gänsehaut bekommen! Ein Zerreden des Gedichts wäre einfach unpassend, deshalb nur: Klasse!  Daumen hoch

Ich finde du hast eine ganz tolle Art Gedichte vorzutragen. Aber sie passt nicht zu diesem Gedicht. Erinnert mich eher an das Rezitieren von Stoffen aus der Antike.

So, jetzt werd ich mir dein Gedicht wieder und wieder durchlesen.  smile

Liebe Grüße,

silvie


_________________
Wer ein langes Buch schreibt, hatte keine Zeit ein kurzes zu schreiben
(Die Stadt der träumenden Bücher)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Boro
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Administrator
Alter: 49
Beiträge: 3955
Wohnort: Gröbenzell
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 24.04.2008 22:08    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi,

vielen Dank für Eure Kommentare smile extra Das war mein erster Versuch einer Vertonung - und entsprechend aufgeregt war ich auf die Reaktionen. Jetzt muß ich die ganzen Anregungen erst mal sortieren.

LG

Boro


_________________
~ Wahrheit ist das, was du tust ~
Du möchtest das DSFo unterstützen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
jim-knopf
Geschlecht:männlichDichter und Trinker

Alter: 31
Beiträge: 4496
Wohnort: München
Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor
Goldene Feder Lyrik


BeitragVerfasst am: 24.04.2008 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

mich erinnert die Vertonung irgendwie an den Sprecher aus meinen alten "der alte Popov"- Kinderkasetten von Janosch.

der sprach ganz ähnlich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Berni
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 59
Beiträge: 2159
Wohnort: Südhessen (aus NRW zugelaufen)


BeitragVerfasst am: 25.04.2008 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

Der Text gefällt mir sehr gut. Ich weiß nicht warum und vielleicht ist es auch kein Kompliment, aber mich erinnerte der Text an das Lied "The eagle and the hawk" von John Denver, bei seinem Konzert ca. 1979 in der Dortmunder Westfalenhalle.  Smile  Für mich eine schöne Erinnerung!  Wink

Mit hat eigentlich auch die Vertonung zugesagt, habe aber noch nicht viel Erfahrung in vertonter Lyrik.  Wink

Generell ist diese (neue) Funktionalität super!!!

Ciao,
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Die Bürde des Kronprinzen Bea H2O Werkstatt 5 24.06.2019 21:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Liebe des Schwarzmagiers - Beatri... Bea H2O Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 16 22.06.2019 11:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die abenteuerliche Reise des Leopold ... Bunt Speck Verlagsveröffentlichung 30 07.06.2019 09:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge W(O)RTREICH - Das Jahrbuch des Stuttg... Pütchen Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 0 24.05.2019 14:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Cover-Eindruck, Buch des Monats-Wahl Kiara Dies und Das 23 21.05.2019 19:40 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuch

von Mercedes de Bonaventura

von Fao

von Ruth

von Tiefgang

von fancy

von Cheetah Baby

von Piratin

von Leveret Pale

von MrPink

von Dienstwerk

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!