13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Arm und Reich

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Biografisches
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dietmar
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 56
Beiträge: 228
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 26.12.2007 03:17    Titel: Arm und Reich eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Warum kann ein Armer einen Reichen nicht verstehhen ?, und  graviernder umgekehrt.

die Nacht ist hell, der Tag  dunkel.

Alles andere ist was für kleine Kinder.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
princess of night
Geschlecht:weiblichCaitiff

Alter: 56
Beiträge: 907
Wohnort: Planet Erde


BeitragVerfasst am: 28.12.2007 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Dietmar??und weiter?das kannst du nicht so stehen lassen..das war der prolog oder?wann kommt der rest?also so verstehe ich es im moment..sorryyy..
die princess


_________________
Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die
Ironie mein Schild.

▬|████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signatur to make better Kuchens and other Teigproducts!

Fiktive Autorin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Longo
Geschlecht:männlichAutor


Beiträge: 875



BeitragVerfasst am: 28.12.2007 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Der zweite Text, den ich heute nicht verstehe. Füge die Fragmente zusammen, dass sie jeder verstehen kann, ich kann nur etwas erahnen.

MFG Longo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Bestseller-Autor


Beiträge: 4163



BeitragVerfasst am: 29.12.2007 01:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehs leider auch nicht, sorry.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 29.12.2007 01:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dietmar!

Dein Text ist eigenartig und bemerkenswert zugleich. Hinter seiner Eigenart steckt wirklich sehr viel.
Ein Austerngedicht, in dem sich eine Perle verbirgt.

Nur die Gestaltung stört ein wenig. Du solltest unbedingt noch einmal die Zeilenumbrüche überdenken.

Und diese Formulierung "und graviernder umgekehrt" klingt ungelenk. Vielleicht fällt dir da etwas besseres ein. Etwas ohne Fremdwort.
smile

Es lohnt sich auf alle Fälle, denn das ist wirklich ein Text mit Gehalt, den man allerdings noch ein wenig bearbeiten kann.

Viele Grüße,
Brynhilda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dietmar
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 56
Beiträge: 228
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 29.12.2007 01:51    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Warum kann ein Armer, einen Reichen nicht verstehen ?
Ein Reicher, einen Armen.
Fast ausgeschlossen.

Die Nacht ist hell.
Der Tag dunkel.

Alles andere ist für kleine Kinder.



Hallo Ilka
So ist es doch besser, oder ?
Danke Dir , daß du dir meinen Text "zur Brust" genommen hast.
Entstand an einem Abend, wo ich mich  mit Parapsychologie beschäftigte. Der Text ist nicht so gut, aber je öfters ich ihn mir durchlese, umso weniger schlecht, finde ich ihn.
Danke auch den anderen für ihre Kommentare.

Lieben Gruß an Alle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 29.12.2007 01:59    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Dietmar!

Jetzt ist die Sache rund.

Zugegeben: Beim ersten Lesen könnte man das Gedicht für banal un oberflächlich halten, aber dann erkennt man, daß man sich darin täuscht. So erging es mir zumindest.

Das, was du formulierst, scheint so alltäglich zu sein. Aber darin liegt ja gerade der Reiz dieses Textes, denn es ist ganz und gar nicht alltäglich, sich diese Dinge zu vergegenwärtigen.

Und den Abschluß finde ich toll.


Ilka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Biografisches Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Schnelles Lesen und Schreiben. Ayumi Sonstige Diskussion 19 13.06.2019 14:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Golflehrer und Küchentisch-Philosoph oliverheuler Roter Teppich & Check-In 3 07.06.2019 20:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wechseln der erzählform und schwierig... Ayumi Genre, Stil, Technik, Sprache ... 3 01.06.2019 14:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gesetze, Jugendschutz und Urheberrech... Ayumi Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 11 01.06.2019 13:08 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Xerunay und Irila, Teil 1 ElviriaSuna Einstand 6 01.06.2019 12:58 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Cholyrika

von EdgarAllanPoe

von Sun Wukong

von Mogmeier

von Dichternarzisse

von BerndHH

von nebenfluss

von Mercedes de Bonaventura

von Gießkanne

von MShadow

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!