14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Aufgabe


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wortklang
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 85
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 24.04.2018 01:24    Titel: Aufgabe eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Aufgabe

 

du kamst mir nah wie Wind

Blutwirbel im Strom der Nacht

zerrissen die Schleier

der nackte Traum

Blatt für Blatt

Worte umschlungen uns

ein Lied entwarf sich im Echo

wie eine Aufgabe

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Perry
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 67
Beiträge: 2007



BeitragVerfasst am: 05.06.2018 00:16    Titel: Hallo Wortklang, Antworten mit Zitat

erst habe ich gedacht, es könnte sich um eine Aufgabe im Sinn von aufgeben handeln. Der Schluss lenkt die Aussage aber dann doch in die Richung einer zu lösenden Aufgabe, welche das auch immer sein soll.
LG
Perry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tr1ckSh0t
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling

Alter: 19
Beiträge: 83
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 07.06.2018 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hey wortklang,

Ich mag dein Gedicht, weil ich es nicht richtig einordnen kann.
Aus der ersten Zeile lese ich die Beziehung zu einer Person, die zweite hört sich nach Leidenschaft an. Eine Geliebte?[/quote]

der nackte Traum

Blatt für Blatt

Die Zeilen sind sehr kryptisch, vor allem die Blätter...
(Wind,Wirbel,Nacht,Blatt, Natur im allgemeinen, ein Hinweis auf Romantik?)

Ich mag den Vergleich von Worten und Melodie bzw dem Lied, auch die Wortwahl ist hier sehr schön.

Ist ihre Aufgabe das Meistern ihrer Liebe?
Oder geht es um etwas anderes?

Ich finde das Gedicht sehr gelungen!
Ich würde den Titel vielleicht ändern... ein Wort finde ich gut, passt schön zur Minimalistik des Gedichts aber ich fände es schöner wenn die Aufgabe erst in der letzten Zeile kommt.

Auch weiß ich nicht ob ich Zeile 2 und 4 als Satz
(Blutwirbel im Strom der Nacht zerrissen die Schleier)
Oder als einzelne Phrasen lesen soll.
(Blutwirbel im Strom der Nacht

 zerrissen (sind) die Schleier )
Das hat mich beim Lesen etwas gestört.
Die letzten 2 Zeilen sind die stärksten.

gern gelesen
LG
Trickshot


_________________
NVRMND
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
purpur
Dichter und Denker


Beiträge: 1023



BeitragVerfasst am: 07.06.2018 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe wortklang,

der Titel Deines Gedichtes "Aufgabe" hat mich neugierig gemacht.

Zitat wortklang
"
Aufgabe



du kamst mir nah wie Wind

Blutwirbel im Strom der Nacht

zerrissen die Schleier

der nackte Traum

Blatt für Blatt

Worte umschlungen uns

ein Lied entwarf sich im Echo

wie eine Aufgabe
"

Nach dem ersten Lesen empfand ich es "traurig-schön" (halb leeres/volles Wasserglas, Sturm im Wasserglas), mehrdeutig allemal, so wie es Perry bereits aufgezeigt, im Sinne von Aufgeben/zu lösende Aufgabe.
Auch passend, bereits die erste Zeile illustriert das "Quäntchen Distanziertheit", kündet
vom Wind, der,  bekanntlich nur Oberfläche streift, nicht aber "unter die Haut geht".
Symbolgehalte(kurz), könnte auch meinen: ... für Wind, sich wandelnde Ereignisse, wachen Verstand. "Blutwirbel im Strom der Nacht" - "Durchwirbelte Leidenschaft/en, vektorisiert, im Widerstreit in der bedingt/eher befangenden "Umnachtung". "zerrissen die Schleier" -  Erfahrene Klarheit/Klärung von Irrtum/Befangenheit. "der nackte Traum" - bloser Traum.
(Keine schöne, aber gerade... interessante Verbildlichung des wirbelig tanzenden "Traumes" in Schleierfetzen bis zur Nacktheit). "Blatt für Blatt"... Feigenblatt der Eva? "Hoffnungsblätterfall"? "Worte umschlungen uns". Hier hab ich ein Problem mit "umschlungen", sollte es nicht heiß "umschlangen"? "ein Lied entwarf sich im Echo"
(auf das entworfene Lied (der fast stummen Echo), ebenso auf nähere Betrachtung der Enjambments, werde ich nicht eingehen) läßt mich sogleich an die Mythologie denken, an die Oreade Echo! https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Alexandre_Cabanel_-_Echo.jpg
O, arme Echo, welch grausames Schicksal!
 Kommt noch was?
HerzlichePpGrüße
Pia
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/9c/John_William_Waterhouse_-_Echo_and_Narcissus_-_Google_Art_Project.jpg/640px-John_William_Waterhouse_-_Echo_and_Narcissus_-_Google_Art_Project.jpg


_________________
.fallen,aufstehen.
TagfürTag
FarbTöneWort
sammeln
nolimetangere
© auf alle Werke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wortklang
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 85
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 14.06.2018 12:04    Titel: Re: Hallo Wortklang, pdf-Datei Antworten mit Zitat

Lieber Perry,


Perry hat Folgendes geschrieben:
... eine Aufgabe im Sinn von aufgeben... die Aussage aber dann doch in die Richung einer zu lösenden Aufgabe, welche das auch immer sein soll.


"Aufgabe" habe ich bewusst als mehrdeutigen Begriff gewählt: Als Hingabe, Aufgeben, "zu lösende Aufgabe" ...
Das alles kann aus der intensiven Nähe zu einem Menschen entstehen und schließt sich für mich nicht aus.

Danke für Deine Rückmeldung.

LG wortklang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wortklang
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 85
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 14.06.2018 12:27    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Grüß dich TrickShOt,

Danke für dein Mitdenken.

Tr1ckSh0t hat Folgendes geschrieben:

... Aus der ersten Zeile lese ich die Beziehung zu einer Person, die zweite hört sich nach Leidenschaft an. Eine Geliebte?
- Beides ist gemeint,...oder ein Geliebter.

" 'der nackte Traum
Blatt für Blatt'
Die Zeilen sind sehr kryptisch, vor allem die Blätter...
(Wind,Wirbel,Nacht,Blatt, Natur im allgemeinen, ein Hinweis auf Romantik?)
" - Vielleicht so: Entblößen, entblättern wie ein Baum, ein aufgeschriebener Traum...

"Ist ihre Aufgabe das Meistern ihrer Liebe?
Oder geht es um etwas anderes?
" - "Aufgabe" ist mehrdeutig; siehe meine Antwort an Perry.

Zum Titel: Gerade wegen der Vielschichtigkeit des Begriffs "Aufgabe" habe ich diesen Titel gewählt. Doch ich lass deine Äußerung auf mich wirken; vielleicht kommt noch ein anderer Titel.

"Auch weiß ich nicht ob ich Zeile 2 und 4 als Satz
(Blutwirbel im Strom der Nacht zerrissen die Schleier)
Oder als einzelne Phrasen lesen soll.
(Blutwirbel im Strom der Nacht
 zerrissen (sind) die Schleier )
Das hat mich beim Lesen etwas gestört.
" - Ich meinte es als einen Satz. Doch die andere Lesart ist auch möglich und spannend. In dem Gedicht ist viel Raum für Eigenes vom Leser.

"Die letzten 2 Zeilen sind die stärksten." - Das freut mich.

LG wortklang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wortklang
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 85
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 14.06.2018 12:36    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Liebe Pia,

herzlichen Dank für Dein Einfühlen und Verstehen!

 
purpur hat Folgendes geschrieben:

Nach dem ersten Lesen empfand ich es "traurig-schön" (halb leeres/volles Wasserglas, Sturm im Wasserglas), mehrdeutig allemal, so wie es Perry bereits aufgezeigt, im Sinne von Aufgeben/zu lösende Aufgabe.
Auch passend, bereits die erste Zeile illustriert das "Quäntchen Distanziertheit", kündet
vom Wind, der,  bekanntlich nur Oberfläche streift, nicht aber "unter die Haut geht".


Zur Mehrdeutigkeit von "Aufgabe" habe ich Perry was geschrieben.

Der Wind streift nur die Oberfläche, doch mit einer ganz eigenen Zartheit und Unwiderstehlichkeit, was dann doch irgendwie "unter die Haut" geht.

"umschlangen" ist hier richtig, Danke. - Da kommen auch die Schlangen zum Vorschein Smile

Schön, die Bilder von Echo, die einiges von der Stimmung aus meinem Text kunstvoll ausdrücken.

LG,
wortklang

Korrigierte Version:


Aufgabe

 
du kamst mir nah wie Wind

Blutwirbel im Strom der Nacht

zerrissen die Schleier

der nackte Traum

Blatt für Blatt

Worte umschlangen uns

ein Lied entwarf sich im Echo

wie eine Aufgabe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Zwei Gedanken zur Aufgabe der Philoso... Patrick Schuler Trash 13 27.12.2019 22:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aufgabe 3b) Yaouoay Trash 2 08.02.2017 17:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aufgabe 1, Roboter Mogmeier Podcast Übungen 6 03.06.2014 19:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Übung zu deiner Aufgabe.. hoff ist so... Lapidar Sprache 0 12.03.2013 10:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Aufgabe adelbo Trash 37 10.11.2011 19:01 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Sun Wukong

von ELsa

von Valerie J. Long

von Ralphie

von i-Punkt

von Piratin

von Ruth

von Literättin

von Jocelyn

von Gefühlsgier

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!