12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Kalter Fluss

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lyrik
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Berni
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 59
Beiträge: 1979
Wohnort: Südhessen (aus NRW zugelaufen)


BeitragVerfasst am: 25.12.2007 01:51    Titel: Kalter Fluss eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Kalter Fluss

Um die tausend Hügel
fliegt kein Vogel mehr,
auf den zehntausend Wegen
ging jede Menschenspur verloren

nur auf dem kalten Fluss
schaukelt noch einsam ein Boot
und der alte Mann darin
unter einem Strohhut versteckt

fischt allein nach Schnee

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolfgang
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 126



BeitragVerfasst am: 25.12.2007 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bernd,

eigentlich ein Gedicht, dass im Gedächtnis bleibt, doch was stört ist der Schluss: ein Mann, der nach Schnee fischt. Warum um alles in der Welt sollte er das tun? Merkwürdig.

Gruß

wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Berni
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 59
Beiträge: 1979
Wohnort: Südhessen (aus NRW zugelaufen)


BeitragVerfasst am: 25.12.2007 23:27    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für deinen Kommentar.

Zitat:
Warum um alles in der Welt sollte er das tun? Merkwürdig.

Bitte verstehe, dass ich dieses Bild nicht auflöse, denn das würde dem Text nicht gut tun.  Wink

Ciao,
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolfgang
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 126



BeitragVerfasst am: 26.12.2007 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bernd,

ich kann vieles verstehen, wenn es mir erklärt wird. Der Schluss soll verblüffen, doch aus welcher Notwendigkeit heraus?

Gruß

wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 25
Beiträge: 10334
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 26.12.2007 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Einfach großartig, diese Bilder. Ein kurzes Gedicht, das berührt. Wow!

_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Egopus
Cholyriker

Alter: 55
Beiträge: 958
Wohnort: Duisburg


BeitragVerfasst am: 26.12.2007 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

schön eingefangene stimmung.
hätte aber als ölbild gereicht.

nicht abschliessend überzeugend.
weil ein mann mit strohhut, der schnee ( wofür das auch immer steht ) fischt, ist ein schlechte metapher, alleine schon wegen dem strohhut.
ist zu kitschig, erinnert mich zu sehr an eine szene aus irgendeinem janosch-buch.


_________________
Brachial-Poet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Berni
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 59
Beiträge: 1979
Wohnort: Südhessen (aus NRW zugelaufen)


BeitragVerfasst am: 26.12.2007 22:54    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi Terrorkrümel,

danke für deinen Kommentar. Freut mich, dass dir der Text gefällt.

Michael,
wenn du hier Kitsch herausliest, dann habe ich wohl gründlich etwas falsch gemacht bei dem Text.  Embarassed Denn das war gewiss hier nicht meine Intention. Werde wohl gelegentlich da noch mal heran müssen. Janosch?  Shocked  Wink

Ciao,
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 25
Beiträge: 10334
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 26.12.2007 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Also mir ist ehrlich gesagt nicht der Hauch von Kitsch aufgefallen. Und dass ich kein Janosch lese/gucke, ist nur einer der Gründe.

_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
woertchen
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 142



BeitragVerfasst am: 26.12.2007 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

ich assoziiere mit dem gedicht irgendwie den klimawandel lol2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lyrwir
Schreiberassi

Alter: 64
Beiträge: 70



BeitragVerfasst am: 26.12.2007 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Berni,
ich sehe den grossen Strom Jangtse, den drei-Schluchten-Staudamm, der Menschenwerk verschwinden lässt. Nach Schnee im (kalten) Wasser zu fischen, heisst nach nichts zu fischen oder nach dem Grund des Flusses, dem Schnee der Gebirge.
Ich sehe eine Tuschezeichnung klassischer Art mit einer Störung durch die Moderne.
Gefällt mir sehr, dein Stimmungsbild.
Grüße,
LW
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pencake
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 49
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 27.12.2007 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Berni.

Klasse. Nicht mehr nicht weniger.
Das mit dem Schnee ist für meinen
Geschmack großartig.

Niko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Berni
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 59
Beiträge: 1979
Wohnort: Südhessen (aus NRW zugelaufen)


BeitragVerfasst am: 27.12.2007 20:58    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Wörtchen,

das mit dem Klimawandel steckt in der Tat im Text, ist eine Interpretationsmöglichkeit. Ich freue mich, dass du es so gesehen hast.  Wink


@Lyrwir

Zitat:
Ich sehe den grossen Strom Jangtse, den drei-Schluchten-Staudamm, der Menschenwerk verschwinden lässt. Nach Schnee im (kalten) Wasser zu fischen, heisst nach nichts zu fischen oder nach dem Grund des Flusses, dem Schnee der Gebirge.
Ich sehe eine Tuschezeichnung klassischer Art mit einer Störung durch die Moderne.


Nun, hier ist der Text angekommen. Muss ich nicht mehr viel zu sagen. Danke, Lyrwir.


@Pencake,

freut mich immer irgendwie besonders, dich unter den Lesern und Kritikern zu wissen.  Wink Ich danke dir für deinen Kommentar.

Ciao,
Bernd


p.s. Der Text ist übrigens ursprünglich aus dem Chinesischen. Mir lagen nur die Bedeutungen der einzelnen Schriftzeichen vor, die ja unterschiedlichst interpretierbar sind. Aus diesen Fragmenten wurde dann dieser Text. Ist also ausnahmsweise nicht wirklich ein Eigengewächs von mir.  Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 38
Beiträge: 19964

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 30.12.2007 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Berni!

Ach Herrje ... da packst du so einfühlsame Worte in so warme, traurige Zeilen, und doch berühren sie mich nicht. Frag mich nicht, woran es liegt. Vielleicht sind meine Sinne betäubt.

Grüße,

Martin


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Berni
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 59
Beiträge: 1979
Wohnort: Südhessen (aus NRW zugelaufen)


BeitragVerfasst am: 31.12.2007 01:16    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi Martin,


Zitat:
Ach Herrje ... da packst du so einfühlsame Worte in so warme, traurige Zeilen, und doch berühren sie mich nicht. Frag mich nicht, woran es liegt


Nett ausgedrückt. Ich werde mal darüber nachdenken. Vielleicht kommen Übersetzungen etc. anders beim Leser an, transportieren weniger?  Question  Wink

Das meine ich übrigens ganz ernsthaft.

Ciao,
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 38
Beiträge: 19964

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 31.12.2007 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Berni!

Berni hat Folgendes geschrieben:
Vielleicht kommen Übersetzungen etc. anders beim Leser an, transportieren weniger?  Question  Wink

Ich denke schon, dass Übersetzungen beim Leser anders ankommen. Ob nun besser oder schlechter, möchte ich nicht beurteilen. Ich denke aber, beides ist möglich. Soweit ich weiß, habe ich noch nie einen übersetzten Text in der Originalsprache gelesen, aber für mein Befinden hängt es einfach mit dem Wesen einer Sprache zusammen, dass er übersetzt zumindest anders wirkt. Jede Sprache hat ihre Vorzüge.

Grüße,

Martin


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Synonym
Geschlecht:männlichAbc-Schütze


Beiträge: 6



BeitragVerfasst am: 04.05.2011 02:54    Titel: Gut! Antworten mit Zitat

Sehr schönes Gedicht. Besonders das Ende ist gelungen. Der alte Mann fischt nach Schnee, wonach sollte der alte Mann sonst fischen?

_________________
Mir fällt gerade nix Beeindruckendes oder Kluges ein..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lyrik Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Land hinter dem Fluss Tula Werkstatt 9 02.12.2017 01:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Fluss ohne Ufer" von Gábor... lupus Postkartenprosa 05/2017 22 21.05.2017 18:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Bootsfahrt im Fluss Leon_ Werkstatt 11 13.11.2016 13:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vorstellung - über mich und meine Ges... dreamer94 Roter Teppich & Check-In 2 02.09.2016 12:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge WKIII - Kalter Krieg BerndHH Werkstatt 51 04.05.2016 16:21 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Einar Inperson

von Cheetah Baby

von Franziska

von Nordlicht

von Paradigma

von Enfant Terrible

von Maria

von Cheetah Baby

von Ruth

von nebenfluss

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!