15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Hällst meine Hand


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Franziska
Eselsohr

Alter: 46
Beiträge: 348
Wohnort: Freistaat


BeitragVerfasst am: 25.03.2018 08:12    Titel: Hällst meine Hand eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Schlangenlinienförmig
finden und scheiden sich
die Geister wiederholt
aus zwei Ecken
bestrebt sich entdecken
mit einer Hand voll Körner
den Tag beginnend
eine Gießkanne stets parat
Durchs Schaffen wächsts
berührt den Nächsten
wie ein Funke im Karmin
vor einer schützenden Scheibe
sein Licht verspritzt
hällst du deine Hand
vor dein Herz



_________________
*wenn ein Vogel die Disposition hat, in Übereinstimmung mit den Gesetzen der Aerodynamik zu fliegen, dann brauchen wir ihm deshalb noch nicht die Kenntnisse dieser Gesetze zuzuschreiben*
Noam Chomsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 7161
Wohnort: NBY



BeitragVerfasst am: 25.03.2018 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Franziska,

in deinem Text sind auffällig viele (systematische) Rechtschreib/Grammatikfehler. Muss man aus irgendeinem Grund als Leser Rücksicht darauf nehmen, oder war es nur ... ein Versehen.

Es macht keinen guten Eindruck, wenn ein Text so viele Fehler enthält. Gerold! hilft!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franziska
Eselsohr

Alter: 46
Beiträge: 348
Wohnort: Freistaat


BeitragVerfasst am: 25.03.2018 18:16    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ja, ist gut, dann löschen wir die Pein!

Danke


_________________
*wenn ein Vogel die Disposition hat, in Übereinstimmung mit den Gesetzen der Aerodynamik zu fliegen, dann brauchen wir ihm deshalb noch nicht die Kenntnisse dieser Gesetze zuzuschreiben*
Noam Chomsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichDichterin


Beiträge: 5106



BeitragVerfasst am: 10.04.2018 13:14    Titel: Re: Hällst meine Hand Antworten mit Zitat

Liebe Franziska,

wie schön mal wieder ein Gedicht von Dir zu lesen! Es ist nicht so einfach etwas dazu zu schreiben, weil es sehr "ineinander" ist. Aber ich versuchs mal, indem ich das Gedicht in Strophen teile:

Franziska hat Folgendes geschrieben:
Schlangenlinienförmig
finden und scheiden sich
die Geister wiederholt
aus zwei Ecken


Hier lese ich eine Bewegung, hin und hinfort, finden und sich scheiden, dabei scheiden sich auch die Geister (Gedanken), kommen/deuten aus mehreren Ecken/schauen aufs Ganze aus unterschiedlichen Perspektiven.

Franziska hat Folgendes geschrieben:
bestrebt sich entdecken
mit einer Hand voll Körner
den Tag beginnend
eine Gießkanne stets parat


... die Wahrheit zu finden, durch die verschiedenen Perspektiven und Gedanken, versucht sich das LI zu entdecken. Die Handvoll Körner sind die Samen, die durch Ideen/Gedanken da sind, bereit zu (er-)blühen.
(handvoll schreibt sich zusammen).
Ein "zu" könnte ich mir noch vorstellen: "bestrebt sich zu entdecken"

Franziska hat Folgendes geschrieben:
Durchs Schaffen wächsts
berührt den Nächsten
wie ein Funke im Karmin
vor einer schützenden Scheibe


... die Tat macht es, die Tat bringt es, sich zu wandeln und zu wachsen. Ein überspringender Funke, eine Begegnung, ein Kontakt, der sich ergibt, ... noch unsicher (... schützende Scheibe). Ein behutsames Sich-annähern.
Kamin ohne r in der Mitte.
Beim Nächsten liest sich das Gedicht für mich "auf die Allgemeinheit" bezogen, es kann aber auch auf eine Zweierbeziehung sich beziehen.

Franziska hat Folgendes geschrieben:
sein Licht verspritzt
hällst du deine Hand
vor dein Herz


Der Funke wird zu einem Licht(-strahl), der vielleicht ängstigt, weshalb das LI eine Hand vors Herz hält.
hältst

.....

Auch wenn es sich hier um einen (fortlaufenden) Prozess handelt, würde ich tatsächlich das Ganze in Strophen teilen, etwas mehr Luft hinein lassen. Das sind meine Gedanken dazu.

LG
Nina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ich hab Angst das ein Betreuer mir in... Ayumi Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 40 27.03.2021 15:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Meine erste Kurzgeschichte... Shelly Einstand 38 07.03.2021 19:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Meine Vorstellung Scribe Roter Teppich & Check-In 4 19.02.2021 20:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welchem Genre ordnet Ihr meine Romane... Anna Schweizer Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 8 16.02.2021 15:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Miglieder für meine AG gesucht gold AG Allgemein und Übersicht 15 01.01.2021 22:29 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuch

von Merope

von Mogmeier

von Traumfänger

von Akiragirl

von ELsa

von ZatMel

von Fao

von fancy

von Mogmeier

von Jana2

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!