14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Leere. Weiß. Flimmern. Blass.


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gießkanne
Geschlecht:weiblichVolle Kanne ungeduldig

Alter: 18
Beiträge: 709
Wohnort: Nicht mehr in deiner Welt


BeitragVerfasst am: 03.01.2018 01:42    Titel: Leere. Weiß. Flimmern. Blass. eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Feder, o Feder
bring mir deine sanften Worte
tick tack
schon wieder eine Stunde
ein Stifttippen
tipp tipp
stifte mich an


Feder, o Feder
steinig sind die Stücke meines Stroms
zieh mich
los
pack mich
tick tick
schon wieder
eine
Stunde
ein bisschen
mehr
tot

Feder, o Feder
lass mich der Ewigkeit fliehen
schnell
gib mir Flügel
lass mich frei werden
wie meine schweren
schweren Gedanken

-

Leere. Weiß. Flimmern. Blass.
Bett, o Bett.
Lass mich träumen
wie ich nicht schreiben kann.



_________________
Don’t say the old lady screamed. Bring her on and let her scream.
Mark Twain

The only place in the world where success comes before work is in a dictionary.
Mark Twain

Die Schlacke einer verbrannten Liebe im Hochofen des Herzens ist ein Nebenprodukt, das man so schnell leider nicht loswird.
Mogmeier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Alter: 67
Beiträge: 6400
Wohnort: Persepolis
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 04.01.2018 22:30    Titel: Re: Leere. Weiß. Flimmern. Blass. Antworten mit Zitat

Gießkanne hat Folgendes geschrieben:
Feder, o Feder    
                                                          (hört sich etwas altmodisch an)

bring mir deine sanften Worte
tick tack                                                  (braucht es m.E. nicht)
schon wieder eine Stunde
ein Stifttippen
tipp tipp                               (braucht es ebenso nicht)
stifte mich an


Feder, o Feder
steinig sind die Stücke meines Stroms  (unter Stücke d. Stroms                 
zieh mich                            
    kann ich mir nichts vorstellen)
los
pack mich
tick tick
schon wieder
eine
Stunde
ein bisschen                          (Ausdruck gefällt mir nicht)
mehr
tot

Feder, o Feder
lass mich der Ewigkeit fliehen
schnell
gib mir Flügel                (die Flügel braucht es m.E. nicht)
lass mich frei werden
wie meine schweren
schweren Gedanken

-

Leere. Weiß. Flimmern. Blass.  (statt blass vielleicht weich?)
Bett, o Bett.                                   (hier kannst du bei den Feder(n)bleiben)
Lass mich träumen                                         bietet sich an
wie ich nicht schreiben kann.




Liebe Gießkanne oder auch Kännchen, (nimm dir, was du willst Smile)

interessant, deine Strophen. Daumen hoch
Ich habe versucht, sie etwas fließender und geschmeidiger zu machen. Sollte ich dabei den Inhalt entstellt haben, bitte ich um Verzeihung. Ist nur´n Versuch. Rolling Eyes


Bring mir sanfte Worte, Feder                                
vergangen schon eine Stunde
Stift, tippe mich an, schreibe.


Tückisch die Schnellen des Gedankenstroms                   
setzen mich am Ufer fest                                                                                                                                        vergangen Stunde um Stunde
näher dem Tod.

Pack mich.
Lass mich der Ewigkeit fliehen, Feder
befreie mich
wie meine schweren Gedanken.                                     


Leere. Weiß. Flimmern. Weich.                            
Lasst mich träumen, Federn
wie ich nicht schreiben kann.


Vom Formalen her habe ich versucht, deine Strophen symmetrisch zu gestalten.

Hoffe, du kannst dein Gedicht noch erkennen.

Liebe Grüße
gern gelesen

gold
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gießkanne
Geschlecht:weiblichVolle Kanne ungeduldig

Alter: 18
Beiträge: 709
Wohnort: Nicht mehr in deiner Welt


BeitragVerfasst am: 04.01.2018 22:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo liebe gold,

danke für deinen Senf. Wenn ich deine Zeilen lese, hört es sich viel schöner und viel weicher an. Ein bisschen mehr traurig, wie es sich eigentlich anhören sollte. Aber ich bin da eh nicht so gelenkig drin, etwas lyrisch so umzusetzen. Bei mir klingt es eher ein wenig abgehackt, nicht so sauber und flüssig. Oft weiß ich dann nicht so richtig, woran das liegt.

Es war eigentlich nur der Versuch, meine dumme Schreibblockade um 1 Uhr nachts irgendwie mit einem Gedicht zu kompensieren und ich hab nicht gedacht, dass sich überhaupt irgendjemand mit diesem Seelenstrom beschäftigt. Es musste nur irgendwie raus, aus meiner Seele.

Du hast mir ein paar sehr schöne Inspirationen gegeben und mir tolle Vorschläge gemacht. Vielen Dank, gold.

Kännchen


_________________
Don’t say the old lady screamed. Bring her on and let her scream.
Mark Twain

The only place in the world where success comes before work is in a dictionary.
Mark Twain

Die Schlacke einer verbrannten Liebe im Hochofen des Herzens ist ein Nebenprodukt, das man so schnell leider nicht loswird.
Mogmeier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Alter: 67
Beiträge: 6400
Wohnort: Persepolis
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 04.01.2018 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Gießkanne hat Folgendes geschrieben:
Hallo liebe gold,

danke für deinen Senf. Wenn ich deine Zeilen lese, hört es sich viel schöner und viel weicher an. Ein bisschen mehr traurig, wie es sich eigentlich anhören sollte. Aber ich bin da eh nicht so gelenkig drin, etwas lyrisch so umzusetzen. Bei mir klingt es eher ein wenig abgehackt, nicht so sauber und flüssig. Oft weiß ich dann nicht so richtig, woran das liegt.

Es war eigentlich nur der Versuch, meine dumme Schreibblockade um 1 Uhr nachts irgendwie mit einem Gedicht zu kompensieren und ich hab nicht gedacht, dass sich überhaupt irgendjemand mit diesem Seelenstrom beschäftigt. Es musste nur irgendwie raus, aus meiner Seele.

Du hast mir ein paar sehr schöne Inspirationen gegeben und mir tolle Vorschläge gemacht. Vielen Dank, gold.

sehr gern geschehen! love

Kännchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gold
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Alter: 67
Beiträge: 6400
Wohnort: Persepolis
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 04.01.2018 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

gold hat Folgendes geschrieben:
Gießkanne hat Folgendes geschrieben:
Hallo liebe gold,

danke für deinen Senf. Wenn ich deine Zeilen lese, hört es sich viel schöner und viel weicher an. Ein bisschen mehr traurig, wie es sich eigentlich anhören sollte. Aber ich bin da eh nicht so gelenkig drin, etwas lyrisch so umzusetzen. Bei mir klingt es eher ein wenig abgehackt, nicht so sauber und flüssig. Oft weiß ich dann nicht so richtig, woran das liegt.

Es war eigentlich nur der Versuch, meine dumme Schreibblockade um 1 Uhr nachts irgendwie mit einem Gedicht zu kompensieren (naja um 1 Uhr nachts eine Schreibblockade zu haben, finde ich jetzt nicht sehr ungewöhnlich, bei mir reicht es da wohl nur noch zum Lallen im Nachtschwärmerclub! Rolling Eyes) und ich hab nicht gedacht, dass sich überhaupt irgendjemand mit diesem Seelenstrom beschäftigt. Es musste nur irgendwie raus, aus meiner Seele.

Du hast mir ein paar sehr schöne Inspirationen gegeben und mir tolle Vorschläge gemacht. Vielen Dank, gold.

sehr gern geschehen! love

Kännchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
purpur
Reißwolf


Beiträge: 1023



BeitragVerfasst am: 05.01.2018 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Gießkanne,

ich wünsche Dir ein gesundes neues Jahr!


 "Leere. Weiß. Flimmern. Blass.

Feder, o Feder
bring mir deine sanften Worte
tick tack
schon wieder eine Stunde
ein Stifttippen
tipp tipp
stifte mich an


Feder, o Feder
steinig sind die Stücke meines Stroms
zieh mich
los
pack mich
tick tick
schon wieder
eine
Stunde
ein bisschen
mehr
tot

Feder, o Feder
lass mich der Ewigkeit entfliehen
schnell
gib mir Flügel
lass mich frei werden
wie meine schweren    - - - - - - - - - >   warum frei wie schwere Gedanken?
schweren Gedanken

-

Leere. Weiß. Flimmern. Blass.
Bett, o Bett.
Lass mich träumen
wie ich nicht schreiben kann."


Dein Gedicht gefällt mir in seiner ursprünglichen Fassung gut
und ausdrucksstärker, auch wegen den klangmalerischen
Worten. Es sagt mir sehr zu. Über den Titel mach ich mir
Gedanken, der will mir leider nicht so recht
"munden".
 Kommt noch was?
HerzlichePpGrüße
Pia


_________________
.fallen,aufstehen.
TagfürTag
FarbTöneWort
sammeln
nolimetangere
© auf alle Werke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gießkanne
Geschlecht:weiblichVolle Kanne ungeduldig

Alter: 18
Beiträge: 709
Wohnort: Nicht mehr in deiner Welt


BeitragVerfasst am: 05.01.2018 15:36    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo liebe Purpur!

Dir auch ein frohes, neues Jahr! Very Happy

Zitat:
lass mich frei werden
wie meine schweren - - - - - - - - - > warum frei wie schwere Gedanken?

Das war eher so gemeint, dass auch meine schweren Gedanken endlich frei werden sollen. Also sie sind nicht frei und schwer zugleich (das ist glaube ich das, was du meintest) sondern sie sind schwer und das lyr. Ich sehnt sich danach, dass sie endlich frei werden und fliegen und nicht mehr schwer sind (-> sondern leicht, sodass sie „in den Himmel aufsteigen“)

Passt der Titel klangmäßig nicht? Ist er dir einfach zu abgehackt? Er sollte mit vier abgehackten Worten in einer Doppeldeutigkeit 1.) den PC, oder eher gesagt das unbeschriebene Dokument darstellen und 2.) eben die Person die davor sitzt.

Vielen Dank für deine Meinung und deine Tipps, ich freu mich, dass du dich damit beschäftigt hast. smile
Kännchen


_________________
Don’t say the old lady screamed. Bring her on and let her scream.
Mark Twain

The only place in the world where success comes before work is in a dictionary.
Mark Twain

Die Schlacke einer verbrannten Liebe im Hochofen des Herzens ist ein Nebenprodukt, das man so schnell leider nicht loswird.
Mogmeier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Literättin
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 54
Beiträge: 2085
Wohnort: im Diesseits
Das silberne Stundenglas Der goldene Roboter
Lezepo 2015 Lezepo 2016


BeitragVerfasst am: 05.01.2018 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Spontan muss ich jetzt meinen ersten Eindruck noch loswerden: Die wiederholte Feder, o Feder Zeile - überhaupt das o (und dann endlich mal schön ohne h) hat mich mit leiser Wehmut an "O Captain, my Captain" erinnert. Ihr erinnert euch? Club der toten Dichter.

Und klar könnte man es verbessern. Muss man aber nicht. Es passt, so wie es ist zur verzweifelten Gießkännischen Nachtstunde. Und ganz gut in ein Sudelbuch. Zum später heimlich drüber amüsieren. wink


_________________
when I cannot sing my heart
I can only speak my mind
- John Lennon -

Christ wird nicht derjenige, der meint, dass "es Gott gibt", sondern derjenige, der begonnen hat zu glauben, dass Gott die Liebe ist.
- Tomás Halík -

Im günstigsten Fall führt literarisches Schreiben und lesen zu Erkenntnis.
- Marlene Streeruwitz - (Danke Rübenach für diesen Tipp.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gießkanne
Geschlecht:weiblichVolle Kanne ungeduldig

Alter: 18
Beiträge: 709
Wohnort: Nicht mehr in deiner Welt


BeitragVerfasst am: 05.01.2018 16:08    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Literättin hat Folgendes geschrieben:
Spontan muss ich jetzt meinen ersten Eindruck noch loswerden: Die wiederholte Feder, o Feder Zeile - überhaupt das o (und dann endlich mal schön ohne h) hat mich mit leiser Wehmut an "O Captain, my Captain" erinnert. Ihr erinnert euch? Club der toten Dichter.

Und klar könnte man es verbessern. Muss man aber nicht. Es passt, so wie es ist zur verzweifelten Gießkännischen Nachtstunde. Und ganz gut in ein Sudelbuch. Zum später heimlich drüber amüsieren. wink


Na klar! Unübertroffen. *auf den Tisch stell*

Schon passiert, das ganze stamm aus meinem Tagebuch. lol2

Danke für deinen kleinen Eindruck, klein aber fein und immer willkommen. smile Vielen Dank, du liebe.

Kännsch'n


_________________
Don’t say the old lady screamed. Bring her on and let her scream.
Mark Twain

The only place in the world where success comes before work is in a dictionary.
Mark Twain

Die Schlacke einer verbrannten Liebe im Hochofen des Herzens ist ein Nebenprodukt, das man so schnell leider nicht loswird.
Mogmeier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 100
Beiträge: 2119
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 07.01.2018 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Geißkanne,
mir gefällt die Originalversion am allerbesten. Aus meiner Sicht solltest du lediglich dem purpuresken Hinweis folgen ("entfliehen").
Gern erkläre ich warum:

Zitat:
Leere. Weiß. Flimmern. Blass.

Feder, o Feder
bring mir deine sanften Worte
tick tack
schon wieder eine Stunde
ein Stifttippen
tipp tipp
stifte mich an


Dein Gedicht löst bei mir deutliche Assoziationen zu Clemens Brentano aus:
Zitat:
O Stern und Blume, Geist und Kleid, Lieb, Leid und Zeit und Ewigkeit.  

Bietet gleichsam eine sehr persönliche Interpretation.
Mir gefällt das; vielleicht wäre ein Hinweis (im Titel?) hilfreich.
Vielleicht ist aber alles ganz anders; vielleicht ist Brentano schon lange kein Thema mehr für die Oberstufe.
Schade wär's. wink sad

Liebe Grüße
m.


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gießkanne
Geschlecht:weiblichVolle Kanne ungeduldig

Alter: 18
Beiträge: 709
Wohnort: Nicht mehr in deiner Welt


BeitragVerfasst am: 04.03.2019 17:42    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hey menetekel,

Falls es dich an etwas bekanntes erinnern sollte war das nicht beabsichtigt, und Brentano ist mir auch leider kein Begriff... danke trotzdem für deinen Senf smile

Ich freu mich, dass dir mein kleines Geschreibsel gefällt, wenn auch nicht mehr ganz aktuell Laughing

Kännchen


_________________
Don’t say the old lady screamed. Bring her on and let her scream.
Mark Twain

The only place in the world where success comes before work is in a dictionary.
Mark Twain

Die Schlacke einer verbrannten Liebe im Hochofen des Herzens ist ein Nebenprodukt, das man so schnell leider nicht loswird.
Mogmeier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 48
Beiträge: 2762
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 04.03.2019 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gefällt dieser Gegensatz zwischen dem schwärmerischen (?) "Feder o Feder" und der jeweils harten Landung in der Schreibblockade, die das Ganze ironisch bricht und den Gedanken in Einwortsätzen versickern lässt - mehr Sand als Feder. Ich muss gestehen, dass ich im Verlauf zunehmend ungenauer drübergelesen habe - was für ein Sudelgedicht möglicherweise ganz passend wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gießkanne
Geschlecht:weiblichVolle Kanne ungeduldig

Alter: 18
Beiträge: 709
Wohnort: Nicht mehr in deiner Welt


BeitragVerfasst am: 05.03.2019 08:36    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Michel,

Schön, dass du deine Gedanken dagelassen hast. So genau habe ich beim Schreiben gar nicht auf den Kontrast geachtet. Es war eher ein Runterschreiben des Gefühls... Sudelgedicht passt.

Ich wünsch dir einen schönen Tag und danke für's Feedback,
Gießkanne


_________________
Don’t say the old lady screamed. Bring her on and let her scream.
Mark Twain

The only place in the world where success comes before work is in a dictionary.
Mark Twain

Die Schlacke einer verbrannten Liebe im Hochofen des Herzens ist ein Nebenprodukt, das man so schnell leider nicht loswird.
Mogmeier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der leere Spiegel Rodge Phantastisch! 19 18.10.2020 18:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer weiß es denn Elena Feedback 4 11.07.2020 17:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer weiß mehr über die Akademie für K... Opa-Hagrid Agenten, Verlage und Verleger 5 16.09.2019 11:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge was weiß ein charakter? Margok321 Plot, Handlung und Spannungsaufbau 3 30.05.2019 22:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weiß firstoffertio Werkstatt 12 01.04.2019 21:37 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von Minerva

von EdgarAllanPoe

von Jocelyn

von pna

von Tanja Küsters

von sleepless_lives

von Boudicca

von V.K.B.

von agu

von Cheetah Baby

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!