16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Weihnachten – und dahinter die Unendlichkeit

 

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Zehntausend 12/2017
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Administrator
Alter: 56
Beiträge: 7659
Wohnort: Fürth
DSFo-Sponsor Pokapro und Lezepo 2014
Pokapro VI Weltrettung in Gold


BeitragVerfasst am: 20.12.2017 20:36    Titel: Weihnachten – und dahinter die Unendlichkeit eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Gibt es ein Denken nach den Weihnachtsfeiertagen? Die Experten sind sich nicht sicher, stellen nur die theoretische Möglichkeit in Aussicht. Alles, was diesen Tagen zu nahe kommt, wird in sie hineingesogen und von der unglaublichen Masse von Lebkuchen, Plätzchen, Festtagsbraten, Glühwein und Gesamtentspannung auf einige wenige Molekulargedanken komprimiert. Die mathematischen Modelle haben aufgezeigt, dass die Zeit vor dem Fest zunehmend schneller vergeht und danach, hinter dem Ereignishorizont, unbeweglich langsam (außer für kleine Kinder, bei denen es sich genau umgekehrt verhält). Lässt sich dieser Zustand überwinden? Die Organisatoren des »Zehn Tage, zehntausend Zeichen«-Wettbewerbs wollen es diesmal wissen und haben sich überlegt, es mit euch auszuprobieren. So starten wir den (von eurer Seite) heldenhaften Versuch, mit dem Wettbewerb die Gehirndurchblutung direkt nach den Feiertagen wieder anzuregen, ein Experiment durchgeführt in völliger Schwerfälligkeit. Wem das jetzt, nur bei halbem Bewusstsein zwischen Geschenkebesorgen und -verpacken, wie rauschende Hintergrundstrahlung vorkommt - keine Angst, hier kommen die Einzelheiten in aller prosaischen Klarheit:

Am 27. Dezember 2017 werden wir um 19:00 Uhr das Thema und eventuelle Vorgaben verkünden. Dann habt ihr zehn Tage Zeit, euren Text zu schreiben, zu überarbeiten, noch einmal liegen zu lassen, erneut in Angriff zu nehmen, zu polieren und schließlich einzureichen.

Erst im nächsten Jahr, am 7. Januar 2018, ist der Einsendeschluss. Damit euer Beitrag am Wettbewerb teilnehmen kann, darf er nicht mehr als 10.000 Zeichen umfassen, muss aber aus mindestens 6600 Zeichen bestehen. Er muss dem vorgegebenen Thema und oder Motto entsprechen und eventuelle zusätzliche Vorgaben berücksichtigen. Vor allem aber soll er keine Trivial-, Unterhaltungs- oder Genreliteratur sein, sondern abseits der ausgetretenen Pfade wandeln, sich dem zugehörig fühlen, was wir hier im Forum als »E(rnste) Literatur« oder kurz »E-Lit.« bezeichnen. In einer Buchhandlung würde man euren Beitrag also nicht in einem Regal mit einer Genre-Bezeichnung wie »Krimi« oder »Fantasy« finden, sondern in den nicht klassifizierten Bereichen unter »Autoren A-Z«.
 
Bei diesem Wettbewerb zählt, was nicht in die üblichen Schnittmuster passt. Schief gebaut darf es sein, quer stehend, sperrig oder auch einfach nur ruhig, action- und pointenlos. Texte, auf die sich der Leser einlassen muss, und sei es nur, weil sie in ihrer eigenen Erzählgeschwindigkeit fließen. Unterhaltend kann es sein, aber das ist nicht das Ziel, der Text will etwas anderes, hat etwas zu sagen. Das bedeutet auch, dass es keine formalen Regeln wie bei Genretexten gibt, also nichts, das man erfüllen muss und dessen Nichtbeachtung den Text automatisch ausschließen würde, aber auch nichts, das man mit lediglich formalen Mitteln unternehmen kann, um sicher als E-Literatur zu gelten. Es kommt auf den tiefer gründenden Inhalt an und seine adäquate Umsetzung in welcher Form auch immer dafür in Frage kommt.

Nach dem Einsendeschluss werden die Werke von den Organisatoren anonym ins Forum eingestellt und den Mitgliedern des DSFo zur Bewertung überantwortet. Vierzehn Tage stehen für die Durchsicht, Kommentierung und Bewertung zur Verfügung. Am 21. Januar endet die Bewertungsfrist. Aus den abgegebenen Bewertungen werden der Sieger und die Platzierten des Publikumspreises ermittelt und in einer virtuellen Preisverleihung gekrönt. Die Anonymität wird aufgehoben.

Für die drei Erstplatzierten gibt es Buchpreise und zusätzlich jeweils ein Exemplar der Anthologie »AufBruchStellen«, die aus den Zehntausend-Wettbewerben der letzten Jahre hervorgegangen ist. Außerdem winkt dank anonymer Spender wieder ein wertvoller Sonderpreis: Der Aufbruchspreis des DSFo, der von den Organisatoren unabhängig vom Publikumspreis vergeben wird.

Teilnahmeberechtigt sind alle vor Beginn des Wettbewerbs ordnungsgemäß registrierten Mitglieder des DSFo. Benutzer, die des Forums verwiesen wurden, sind ausgeschlossen, der Rechtsweg ebenso.

Herausgefordert? Interessiert? Nun, dann sehen wir uns hoffentlich am 27.12. wieder im hier im Wettbewerbsboard und wir freuen uns schon auf eure Texte!

Das Organisationsteam (Bananenfischin & sleepless_lives)


_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Zehntausend 12/2017 Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Die Nacht der Fragen und der Morgen d... Dyrnberg Verlagsveröffentlichung 1 28.06.2022 08:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Die schlechteste Geschichte der Welt... Nils S Inhalt 1 27.06.2022 22:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Welt ist - was? Kurzerede Feedback 3 21.06.2022 22:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Vorstellung zwiebelle Roter Teppich & Check-In 4 21.06.2022 11:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fotografie! Der Faden für Amateure un... Kojote SmallTalk im DSFo-Café 74 15.06.2022 12:40 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von DLurie

von kskreativ

von Schmierfink

von RememberDecember59

von Pütchen

von Beka

von MrPink

von fancy

von KeTam

von Traumfänger

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!