12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Salzbraten

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> 11. FFF
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 56
Beiträge: 2916
Wohnort: Wangen im Allgäu


BeitragVerfasst am: 01.10.2017 18:00    Titel: Salzbraten eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

„Es riecht fertig.“
 „Du hast mir das Rezept hingelegt. Schau nochmal nach, wie lange es im Ofen bleiben soll.“ Ich deutete auf den Küchentisch, wo ich in weiser Voraussicht das ausgedruckte Rezept neben dem Küchentimer platziert hatte.
Cyril schlurfte in seinen zwei Nummern zu großen Filzpantoffeln zum Küchentisch, rückte die Nickelbrille zurecht und las das Rezept durch. Beim Lesen bewegte er stumm die Lippen.  „Da steht zwei Stunden bei 200 °C .“ Er blickte mich an und blinzelte. Dann konsultierte er den Küchentimer, der immer noch vierzig Minuten anzeigte. Seine Stimme klang empört: „Das kann doch nicht wahr sein. Ich hab aber jetzt Hunger.“
„Wer kam denn heute mit drei Kilo Schweinebraten und zwanzig Päckchen Salz bei mir an und schwenkte dieses Rezept?“ Ich ließ meine Stimme absichtlich kämpferisch klingen. „Wer besteht immer darauf, dass ich mich GENAU an das Rezept halten soll?“
Cyril schien ein bisschen zu schrumpfen, gab aber nicht auf. „Schon ...“
Ih sah nicht ein, dass Cyril damit davon kommen sollte. Ich hatte mir unseren Abend anderst vorgestellt.
„Du kannst ja schon mal den Tisch decken.“ Damit signalisierte ich ein gewisses Entgegenkommen.
„Und vielleicht kannst du mir dann auch erklären, warum du für uns zwei diese Riesenportion Fleisch angeschleppt hast. - Ich weiß …“, unterbrach ich ihn sofort „ … du hast mir schon erklärt, dass das so im Rezept stehen würde. Aber ganz stimmt das nicht. Dort steht: pro Kilogramm Fleisch ein Kilo Salz. Also warum soviel? Da essen wir beide ewig dran.“
„Na wegen des Sturms.“
„Welcher Sturm? - Hab ich was verpasst?“
„Nun. Bevor ich heute morgen losgefahren bin, hab ich mir den Wetterbericht für unser Wochenende angeschaut. Wir wollten doch morgen Drachen steigen lassen. Aber das wird wohl nichts. Es besteht eine fünfzigprozentige Wahrscheinlichkeit, dass es heute Nacht zu regnen beginnt und eine zweiprozentige Wahrscheinlichkeit, dass daraus ein Orkan wird. Wenn der Strom ausfällt und wir nicht mehr kochen können, dann haben wir wenigstens genug zu Essen.“ Er schielte auf den Küchentimer, der inzwischen nur noch zehn Minuten anzeigte. „Ich geh mir noch schnell die Hände waschen. Machst du das Radio an? Wenn Musik zum läuft, ist alles gleich gemütlicher.“
Ich stellte die Schüssel mit Salat auf den Tisch und kam dann Cyrils Wunsch nach Musikuntermalung nach. Ich schüttelte lächelnd den Kopf. Typisch Cyril. Einerseits diese Pedanterie und andererseits dieser Hang, immer gleich das Schlimmste zu erwarten. Manchmal brachte er mich damit zur Weißglut. Aber andererseits … versuchte er auf seine ganz spezielle Art, eine Lösung anzubieten. Ich liebte ihn, auch wenn ich die nächste Woche tagtäglich Fleisch essen würde.
Ich nahm den Braten aus der Röhre und  schnitt ihn auf, während der Radiosprecher die Musiksendung unterbrach, um eine Sturmwarnung durchzugeben.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
V.K.B.
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 45
Beiträge: 1440
Wohnort: an der Nordseeküste
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 02.10.2017 01:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,
diene Charaktere sind ganz gut gezeichnet, aber manchmal ist unklar, wer gerade spricht und man muss sich das regelrecht zusammenpuzzlen. Die Handlung finde ich ein wenig dünn.

Punkte verteile ich erst, wenn ich alle Geschichten gelesen habe.


_________________
»Sticks & stones may break your bones – but words … they will define you!«
(Phil Orani)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 6695
Wohnort: NBY
Ei 4



BeitragVerfasst am: 02.10.2017 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Mir gefällt deine Dialogführung ausgesprochen gut, z.B. solche Einschübe wie "ließ meine Stimme absichtlich kämpferisch klingen". Gut gemacht!

Die Hinführung auf das ohnehin recht merkwürdige Thema ist dann aber reichlich gequält und dieser Wetterberichtsthematik noch irgend einen tieferen Sinn zu geben. Aber für die Themenstellung kannst du ja nichts. Toller Text, würde ich sagen, wenn das Thema eins wäre, das eine eingehendere Betrachtung lohnen würde. So ist eben das Thema irgendwie erfüllt worden und das war's dann auch.

Nichtsdestotrotz gefällt mit dein lockerer Schreibstil (im Moment) sehr.

BN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 2983

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 02.10.2017 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Trotz gegenteiliger "Beweise" konnte ich mich beim Lesen nicht des Eindrucks erwehren, Cyril sei ein kleiner Junge. Acht Jahre oder so. Es war schnell klar, dass dem nicht so ist, nichtsdestotrotz blieb der Eindruck, vielleicht auch, weil die Protagonistin (ich nehme schwer an, es ist ein Sie) im Grunde genau das gleiche von Cyril denkt. Ich würde ihr jedenfalls zutrauen, dass sie vor ihren Freundinnen auf diese überheblich-nachsichtige-Weise von Cyril als ihrem dritten Kind (falls sie überhaupt ein anderes hat) spricht.

Und damit nervt sie mich total.

In letzter Zeit gab es hier im Forum doch einige Diskussionen darüber, was man in seine Texte hineinpacken sollte, die Wirklichkeit oder eher Visionen einer besseren Wirklichkeit (so ganz grob zusammengefasst). Das hier ist ein Text über eine Wirklichkeit, die ich nicht lesen will. Klar gibt es solche Leute, aber vor lauter Augenrollen komme ich da zu nichts anderem mehr.

Punkte-Edit:
Hallo neunter Gewinner-Text smile
Das war knapp, aber irgendeiner muss den Punkt ja kriegen smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1564
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 02.10.2017 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Bisschen viel Infodump in den Dialogen.
Er ist zwanghaft, aber hungrig. Sie ist sauer, aber zur Vergebung bereit. Beide essen gern. Und der Sturm kommt.
Zitat:
Ih sah nicht ein, dass Cyril damit davon kommen sollte. Ich hatte mir unseren Abend anderst vorgestellt.
„Du kannst ja schon mal den Tisch decken.“ Damit signalisierte ich ein gewisses Entgegenkommen.
Ich. anders. Der zweite Satz lässt die Wirkung des ersten zusammenfallen. Der Sturm kommt mir ein bisschen zu kurz in dieser Geschichte. Warum Punkte?
Weil er mir gefällt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MoL
Geschlecht:weiblichQuelle


Beiträge: 960
Wohnort: NRW
Das bronzene Stundenglas


BeitragVerfasst am: 02.10.2017 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Text hat von mir leider keine Punkte bekommen.

Lieber Inco, dieser Text lässt mich etwas ratlos zurück. Bis auf den für mich sehr ungewohnten Namen des Mannes sehe ich absolut keinen Gewinn darin. Ich kann nicht einmal sagen, unterhalten worden zu sein, denn irgendwie passiert ja nichts. Es tut mir leid, das sagen zu müssen, aber der Text ist für mich einfach nichtssagend. Oder habe ich die Aussage nur übersehen?


_________________
"Hexenherz - Eisiger Zorn", acabus Verlag 2017.
"Die große acabus-Jubiläumsanthologie", acabus Verlag, Oktober 2018.
"Hexenherz - Gühernder Hass", acabus Verlag, Frühjahr 2019.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eliane
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 509



BeitragVerfasst am: 02.10.2017 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ja. Hm. Vorgaben auf jeden Fall erfüllt, keine Frage. Nur irgendwie weiß ich nicht so recht, wohin die Geschichte geht. Ich empfinde den Text eher als eine Art Stimmungsbild, weniger als eine in sich geschlossene Geschichte. Oder als Charakterisierung der beiden Personen. Wäre die Geschichte länger, könnte ich mir das gut als Anfangsszene vorstellen. So fehlt mir einfach der Handlungsbogen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
traumLos
Schreiberling


Beiträge: 260



BeitragVerfasst am: 02.10.2017 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Einer dieser Texte, in denen eigentlich nichts passiert, die aber alltägliches treffend beobachtet wiedergeben. Mir hat es gut gefallen.

Jeweils ein Punkt je Minute für die letzten 5 Minuten.


_________________
Meine Beiträge geben nur meine Meinung wieder. Jede Einbeziehung realer oder fiktiver Personen wäre nur ein Angebot. Zwinkersmiley
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
femme-fatale233
Geschlecht:weiblichFüßchen

Alter: 25
Beiträge: 2042
Wohnort: München
Das Bronzene Pfand


BeitragVerfasst am: 02.10.2017 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich einer der schwächeren Texte hier im Wettbewerb. Er erzählt für mich nichts, es ist einfach eine sehr alltägliche Situation, die du dort beschreibst.
Schade, prinzipiell läge da sicher einiges an Konfliktpotential, was z.b. die Einhaltung des Rezepts anbelangt oder überhaupt die Wahl des Rezepts an sich...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlomo
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 62
Beiträge: 156
Wohnort: Waldperlach


BeitragVerfasst am: 02.10.2017 23:35    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Salz versteh ich nicht. Und sonst? Hm.

_________________
Mathematik bringt dich besser durch Zeiten ohne Ruhe als Ruhe durch Zeiten ohne Mathematik. (Frei nach Freewheelin' Franklin )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe Helmut Grave
Geschlecht:männlichOpa Schlumpf

Alter: 63
Beiträge: 1029
Wohnort: Wolfenbüttel


BeitragVerfasst am: 03.10.2017 07:48    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem ich kurz zuvor eine düstere Geschichte gelesen und kommentiert hatte, baute mich der heitere Tonfall des "Salzbratens" wieder auf. Locker erzählt.
Spontan kam mir in den Sinn: Drachen steigen lassen - wieso wird das jetzt nichts mehr? Fliegen die bei Sturm nicht besonders hoch?
Mit dem letzten noch verbliebenen Punkt habe ich gehadert, ihn dann aber doch anderweitig vergeben, sorry.


_________________
U.H.G. - Freude am Lesen
"Wie sind des Kaisers neue Kleider unvergleichlich!" - "Aber er hat ja gar nichts an!" (Hans Christian Andersen) - Die Welt ist anders(en) als sie es dir erzählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tjana
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 58
Beiträge: 1863
Wohnort: Inne Peerle


BeitragVerfasst am: 03.10.2017 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Nette Geschichte, ohne Höhen und Tiefen. Muss sie ja auch nicht haben. Wenn die Konkurrenz nicht wäre …
Ein paarmal fehlen Worte. Zeitprobleme?


_________________
Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach Gefühlen, die sie ins uns auslösen
In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten (Albert Einstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2605

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 04.10.2017 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Bonjour

Schöne Geschichte.
trois points

Merci beaucoup
Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 37
Beiträge: 1152
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 06.10.2017 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Die Geschichte wirkt ein wenig wie eine Fleißaufgabe. Die Vorgaben wurden recht eintönig wiedergegeben, das beeinflusst in diesem Fall leider den Inhalt negativ. Es passiert nicht wirklich was. Außer Alltag mit ein bisschen arg viel Salz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TZH85
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 33
Beiträge: 307
Wohnort: Essen


BeitragVerfasst am: 07.10.2017 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Eine nette kleine Geschichte. Ich frage mich, ob die drei Kilo Schweinebraten sie durch die Sturmnacht bringen werden Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
holg
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1406
Wohnort: knapp rechts von links
Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 11.10.2017 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko.
Entschuldige, wenn ich mich kurz fasse und eventuell nicht mehr zum Bewerten komme. Bin gerade eher mit existentiellen Dingen beschäftigt und einer immer wieder streikenden iPad-Tastatur.

Das ist mir ein wenig dünn. Wenig Text wäre in Ordnung, aber da ist auch wenig Story. Das Verhältnis zwischen ErzählerIn und Cyril ist nicht so ganz klar. Könnte der Sohn sein, der alle paar Wochenenden kommt, der Liebhaber oder sonstwer. Auf dem Salzbraten wird mehr herumgeritten als gekocht, der Sturm spielt eigentlich keine große Rolle. Dass er kommt, ist uns allen klar. Da muss er nicht die Pointe im letzten Satz sein.


_________________
Froh zu sein bedarf es wenig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 56
Beiträge: 2916
Wohnort: Wangen im Allgäu


BeitragVerfasst am: 13.10.2017 19:05    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich muss euch recht geben smile Nachdem ich die anderen Stories hier gelesen habe, war ich durchaus auch der Meinung, dass mein Text keinem der anderen Texte das Wasser reichen konnte.
Deshalb war ich auch überrascht, dass ich doch Punkte bekommen habe smile Danke


_________________
Every Woman needs a chainsaw for a Valentine.
original: Lapidar
Great minds discuss ideas. Average minds discuss events. Small minds discuss people. Anonym.
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
"Plotpourri - kleiner Krimineller Ratgeber"
"Tod am Hexenwasser"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Uwe Helmut Grave
Geschlecht:männlichOpa Schlumpf

Alter: 63
Beiträge: 1029
Wohnort: Wolfenbüttel


BeitragVerfasst am: 14.10.2017 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ursprünglich waren es drei Punkte, dann vergab ich selbige lieber doch an jemand anderen, der nur zwei hatte und schob die zwei zum Salzbraten, um sie wenig später wieder ... usw.
Letztlich ging hier dann auch noch der letzte Punkt flöten.
Nur gut, dass du nichts davon mitbekommen hast (deshalb erzähle ich es dir jetzt Cool ), sonst würdest du dich fühlen wie ein hungriger Wolf, dem man einen Knochen hinhält, wieder wegzieht, einen noch kleineren Knochen zeigt, selbigen ebenfalls wieder wegzieht und letztlich sagt: "Ach weißte, Eichhörnchen sind mir eigentlich lieber."


_________________
U.H.G. - Freude am Lesen
"Wie sind des Kaisers neue Kleider unvergleichlich!" - "Aber er hat ja gar nichts an!" (Hans Christian Andersen) - Die Welt ist anders(en) als sie es dir erzählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlomo
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 62
Beiträge: 156
Wohnort: Waldperlach


BeitragVerfasst am: 14.10.2017 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Irgend wer muss mir jetzt doch mal erklären, wie das mit dem Punkte vergeben funktioniert hat (äh, hätte). Als ich die Geschichten gelesen hab, waren da nur Striche und so etwas Ähnliches wie ASCII Smilies. Aber Punkte vergeben, nachträglich auch noch umverteilen - hm. Das ist irgendwie spurlos an mir vorüber gegangen.

_________________
Mathematik bringt dich besser durch Zeiten ohne Ruhe als Ruhe durch Zeiten ohne Mathematik. (Frei nach Freewheelin' Franklin )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe Helmut Grave
Geschlecht:männlichOpa Schlumpf

Alter: 63
Beiträge: 1029
Wohnort: Wolfenbüttel


BeitragVerfasst am: 14.10.2017 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Schlomo hat Folgendes geschrieben:
Irgend wer muss mir jetzt doch mal erklären, wie das mit dem Punkte vergeben funktioniert hat (äh, hätte).

Irgendwo hier im Forum habe ich dich mal ein Genie genannt - was ich hiermit hochoffiziell zurückziehe. Rolling Eyes  Ich kenne dich nicht. Wer bist du?


_________________
U.H.G. - Freude am Lesen
"Wie sind des Kaisers neue Kleider unvergleichlich!" - "Aber er hat ja gar nichts an!" (Hans Christian Andersen) - Die Welt ist anders(en) als sie es dir erzählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2605

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 14.10.2017 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Uwe Helmut Grave hat Folgendes geschrieben:
Schlomo hat Folgendes geschrieben:
Irgend wer muss mir jetzt doch mal erklären, wie das mit dem Punkte vergeben funktioniert hat (äh, hätte).

Irgendwo hier im Forum habe ich dich mal ein Genie genannt - was ich hiermit hochoffiziell zurückziehe. Rolling Eyes  Ich kenne dich nicht. Wer bist du?

 Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlomo
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 62
Beiträge: 156
Wohnort: Waldperlach


BeitragVerfasst am: 14.10.2017 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Manchmal hab ich meine ungenialen Momente. Äh, Tage, (nein, die haben nur Mädchen), also Wochen...

_________________
Mathematik bringt dich besser durch Zeiten ohne Ruhe als Ruhe durch Zeiten ohne Mathematik. (Frei nach Freewheelin' Franklin )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> 11. FFF Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuch

von BirgitJ

von Bananenfischin

von Ruth

von poetnick

von Enfant Terrible

von Soraya

von Gefühlsgier

von preusse

von Rike

von Nayeli Irkalla

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!