13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Der Klugscheißer


 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ReimArzt
Schreiberassi

Alter: 53
Beiträge: 31



BeitragVerfasst am: 25.08.2017 09:21    Titel: Der Klugscheißer eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Er mischt sich gern in alles ein,
reibt sich gern in Debatten auf,
wird nonverbal dabei zum Schwein,
nimmt andrer Leute Frust in Kauf.

Er beißt sich fest in jede Frucht
knackt jede noch so harte Nuss.
Er zelebriert die Geltungssucht -
parliert gekonnt bis hin zum Schluss.

Des Besserwissers Eitelkeit
entwickelt sich aus dem Detail,
sie meistert jede Schwierigkeit
und findet so ihr Seelenheil.

12Wie es weitergeht »


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 25.08.2017 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ReimArzt,

das ist genau die Art Gedichte, die ich liebe.

Handwerklich sauber (da gibt es nichts zu deuteln) wird der Typus des ewigen Besserwissers beschrieben.

Was mich ein wenig stört ist "gern" in den beiden ersten Zeilen. Ich würde dieses Wort in Zeile 1 gegen "stets" auswechseln, was außerdem die Penetranz der Einmischererei noch deutlicher beschreibt …

Alles andere > Daumen hoch


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
James Blond
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 66
Beiträge: 469
Wohnort: HAMBURG


BeitragVerfasst am: 25.08.2017 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber ReimArzt,

du hast dir ein Thema gesucht, das nun geschickt gegen jegliche Kritik den Riegel der Besserwisserei parat hält. wink

Denn wer - außer mir - wollte sich jetzt noch dem Vorwurf aussetzen, hier den Klugscheißer abzugeben? (Doch einen leidenschaftlichen Besserwisser wie mich wirst du damit nicht von der Kritik abhalten können. smile )

In Gegensatz zu Harald finde ich das Gedicht leider nicht sonderlich gelungen. Sad Ok, es ist nett gereimt und in Form gebracht, allerdings stören auch hier bereits einige Schnitzer:

"sich gern" in V1 und V2 wirkt sehr redundant, ebenso in V5 und V6 "jede"
V2 passt nicht ins jambische Metrum.

Die inhaltlichen Bedenken sind allerdings beträchtlicher:
Neben dem Lapsus, "in Debatten [...] nonverbal zum Schwein" werden, was bereits den Charme einer Stilblüte trägt,
neben sich gegenseitig ersetzenden Redensarten vom Biss in jede Frucht, vom Knacken harter Nüsse,
neben den hinreichend vertrauten Allgemeinplätzen von Eitelkeit und Geltungssucht ...

... findet sich nichts Neues, es sei denn, man zählt Einsichten wie "Des Besserwissers Eitelkeit entwickelt sich aus dem Detail" für tiefenpsychologisch fundiert und freut sich mit der detailgeborenen Eitelkeit, wenn sie (schlussendlich) dann ihr Seelenheil findet. Na, denn ist ja gut ...

smile

Gern besserwisserisch kommentiert.

Grüße
JB


_________________

Was soll ich mit guten Freunden?
Ich bräuchte bessere Feinde!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReimArzt
Schreiberassi

Alter: 53
Beiträge: 31



BeitragVerfasst am: 25.08.2017 12:01    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke Harald für den Denkanstoß ("gern") und danke James für deinen Einwand ("jede").
Beide Kritiken habe ich verstanden und umgesetzt (fett gedruckt):

Er mischt sich stets in alles ein,
reibt sich gern in Debatten auf,
wird nonverbal dabei zum Schwein,
nimmt andrer Leute Frust in Kauf.

Er beißt sich fest in manche Frucht,
knackt jede noch so harte Nuss.
Er zelebriert die Geltungssucht -
parliert gekonnt bis hin zum Schluss.

Des Besserwissers Eitelkeit
entwickelt sich aus dem Detail,
sie meistert jede Schwierigkeit
und findet so ihr Seelenheil.

Harald, mich freut, daß dir mein Gedicht - auch aus handwerklicher Sicht - zusagt.
Daß du mein Gedicht, lieber James, nett gereimt findest, reicht mir eigentlich schon als positive Rückmeldung ^^.

LG RA

« Was vorher geschah12

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4398
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 25.08.2017 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

-

Der Klugscheißer

Er mischt sich stets in alles ein,
reibt sich gern in Debatten auf,
wird nonverbal dabei zum Schwein,
nimmt andrer Leute Frust in Kauf.

Er beißt sich fest in manche Frucht,
knackt jede noch so harte Nuss.
Er zelebriert die Geltungssucht -
parliert gekonnt bis hin zum Schluss.

Des Besserwissers Eitelkeit
entwickelt sich aus dem Detail,
sie meistert jede Schwierigkeit
und findet so ihr Seelenheil.


--------------------------------------------

Hallo ReimArzt,

mir ist dein brav Gereimtes, jambisch Gezwängtes inhaltlich viel zu fade; bleibt mMn einzig in Klischee-Bildern hängen. Warum nicht etwas transformiert und pfiffig erzählt, vor allem doch nicht so linear, klar mM. Auch würde ich der Eitelkeit ein brausebitzelndes Gesicht geben und nicht so derart seelenheilig abkacken lassen Wink

Habe mal für mich mit der ersten Strophe etwas abstrus gespielt, übrigens, den Titel finde ich zu plakativ einfaltslos.


Der Besseresser

Er flieht zu gern in Meckes rein,
zerreibt zuweil den Streusel auf,
ist manchmal Schwein                                      <-- auch mal die Verslänge variiert? [ stört die Klassik nicht Wink ]
und nimmt’s, das glatzig Haar in Kauf.

-----------------------------------------------



Gruß Stimmgabel ...


-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralfchen
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 71
Beiträge: 203



BeitragVerfasst am: 25.08.2017 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Der Klugscheißer

Er mischt sich gern in alles ein,
reibt sich gern in Debatten auf,
wird nonverbal dabei zum Schwein,
nimmt andrer Leute Frust in Kauf.

Er beißt sich fest in jede Frucht
knackt jede noch so harte Nuss.
Er zelebriert die Geltungssucht -
parliert gekonnt bis hin zum Schluss.

Des Besserwissers Eitelkeit
entwickelt sich aus dem Detail,
sie meistert jede Schwierigkeit
und findet so ihr Seelenheil.


lieber doktor -

abgesehen von der angenehm lesbaren lyrik treffen einige der betreffungen nicht auf einen klugscheißer zu. vor allem würde ich auf die bezeichnung schwein verzichten. schweine mit menschen zu vergleichen ist zwar g.u.g. nur finde ich es als eine schwere beleidigung für schweine, die erstens wunderbare sensible wesen sind und zweitens dem menschen mehr freude bereiten als drittens er ihnen. auch sehe ich den BW nicht als eitel sondern nur als geltungsbedürftig und einmischungssüchtig und das kommt aus deiner lyrik leider nicht befriedigend hervor. also fazit: a.i.a. eine relativ unzutreffende beschreibung, zwar nevertheless wohlig formuliert aber schwächelnd in ihrer analyse.

vlg
r


Zitat:


Der Bessernichtwisser

Er mischt sich gern in alles ein,
und zieht zumeist den Kurzen,
wird nonverbal am Ende klein,
weil Kluge ihn dann wurzen.

Verbeißt sich zwar in manche Frucht
knackt leider kaum die harte Nuss.
Verblasst an fahler Geltungssucht -
und wird meist demontiert zum Schluss.

Der Besserwissers bringts nicht weit,
verliert sich oft dann  im Detail,
er meistert kaum die Schwierigkeit,
und hängt zum Schluss am eignen Seil.


_________________
Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (L. Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4398
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 25.08.2017 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

-

Ralfchen hat Folgendes geschrieben:

... treffen einige der betreffungen nicht auf einen klugscheißer zu.

... auch sehe ich den BW nicht als eitel sondern nur als geltungsbedürftig und einmischungssüchtig und das kommt aus deiner lyrik leider nicht befriedigend hervor.
.


Hallo Ralfchen, mich wundert dein Einwand bzgl der dMn unzutreffenden Eitelkeit.

Aber Hallo, gerade die Eitelkeit ist des Besserwissers erstes Seelenkind; besagt sie doch die immerwährende Sorge, dass z.B. die Selbstdarstellung im Draußen / nach außen verloren geht; ist sie im Besonderen des Besserwissers erster Antrieb, wenigstens scheinbar in den Augen der anderen besser zu wissen,

und psychologisch ist des BW's motorisch währender Antrieb, gerade diesen X Y Z Antrieb nicht zu verlieren, als hätte er mit dieser außen_Maske (s)einen eingeredeten Erfolg, hätte er quasi ein ICH zu verkaufen, zu prostituieren.


Gruß Stimmkabel ...


-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralfchen
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 71
Beiträge: 203



BeitragVerfasst am: 25.08.2017 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

ok SG -

ich nehme und akzeptiere es als deine meinung. macht nichts wenn wir ein wenig divergieren. auch ohne uns als BW hier zu positioniern...

vlg
r

Zitat:
ps.:

Ähnlich wie beim Fanatiker stößt die Umgebung sich am „Besserwisser“, weil er stur und oft moralisierend an einer als vorgefasst empfundenen Meinung festzuhalten scheint.

Manchen Besserwissern wird zugestanden, tatsächlich etwas von ihrem Thema zu verstehen. Sie würden aber versuchen, durch Demonstration von Fachwissen sozialen Status als fachliche Autorität zu gewinnen. Ihre Äußerungen werden somit als Angriff auf Autoritätsstrukturen empfunden, welche von den anderen Beteiligten stillschweigend anerkannt werden. Ihre Umgebung empfindet daher Zeitpunkt und Inhalt der Äußerungen als der sozialen Situation unangemessen. Kommunikatives Ziel der Benutzung des Begriffs Besserwisser kann damit auch sein, durch heimlichen Verweis auf bestehende Autoritätsstrukturen Denkverbote zu erteilen oder sogar Tabus zu etablieren.

In manchen Fällen werden große Teile des Wissens nur vorgetäuscht.
Einer sachlichen Argumentation, in deren Verlauf sie ihr angebliches Wissen zwangsläufig vorzeigen und prüfen lassen müssten, entziehen die Betroffenen sich dann so konsequent etwa durch rhetorische Mittel wie Sophismen und Scheinargumente, so dass die Hochstapelei über lange Zeit unentdeckt bleiben kann. Oftmals ist sie auch dem Betroffenen selbst gar nicht bewusst.[1]

QUELLE WIKIPEDIA


_________________
Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (L. Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6041
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 25.08.2017 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gefällt auch die implizierte Charakterisierung von Schweinen nicht.

Und damit fällt für mich der ganze Text ziemlich schnell.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4398
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 26.08.2017 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

-

Ralfchen hat Folgendes geschrieben:
ok SG -

ich nehme und akzeptiere es als deine meinung. macht nichts wenn wir ein wenig divergieren. auch ohne uns als BW hier zu positioniern...

Ralfchen hat Folgendes geschrieben:

ps.:  Ähnlich wie beim Fanatiker ...


QUELLE WIKIPEDIA
.

.



Hallo Ralfchen, ich könnte ja jetzt sagen, du machst hierzu ein Späßchen  / doch du meinst deine kuschel_Marmelade tatsächlich ernst Rolling Eyes

Ich frag mich nur, wie du behaupten kannst, wir beide würden zum Thema Eitelkeit "ein wenig meinend divergieren"  ??? ; wir sind dbzgl komplett konträr !

du sagtest:  auch sehe ich den BW nicht als eitel

ich sagte:  Aber Hallo, gerade die Eitelkeit ist des Besserwissers erstes Seelenkind;

... und was du da plötzlich mit dem Wert "Fanatiker" bedeuten willst, weiß der liebe Gott vielleicht, aber die "Eitelkeit", um die es hier einzig geht sicherlich nicht, hi hi ...  / mal ehrlich, ist doch nur ein lächerliches Ablenkemanöver von Tatsachen.


Ich denke mal, unsere Vorstellung von kreativer Schreibe und ihre innere Verantwortung zu Sprache und Worte und Bedeutung ist doch sehr weit auseinander ... macht ja nix  / iss aber so.

... ich bin halt nicht (Sch)Jambes oder Karz oder Mipfl Wink  ... 's klappt vielleicht bei denen, die Sache mit der Ralf-Marmelade, hi hi


Gruß Stimmgabel ...


-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 26.08.2017 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ReimArzt,

merkst Du was?

"Einfache" Reimgedichte sind nicht ohne Grund zurzeit einfach out,
sie werden - auch hier - gezielt "ge-out-et" …

 Rolling Eyes

Okay, wenn sich die Unmasse der Reimgedichte sehe, die von Leuten verfasst werden, die meinen, sie schreiben mal einfach ein Gedicht und das dann außer fast richtigen Paarreimen, schwurbeligen Sartzverhunzungen und einer Menge Wortkürzungen aus Nonsens besteht, dann kann man eine Abneigung gegen Reimgedichte nachvollziehen.

Aber in diesem Falle ist - wie ich oben schon schrieb - alles handwerklich sauber (auch das Wörtchen  "jede" kommt zwar doppelt vor, aber passt ins Metrum), Kritik ist angebracht, aber der Verriss und dann die  Art, wie sich manche als das outen, was in deinem Gedicht mit einfachen Reimen beschrieben wird, das hat was …   lol


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Herr Bossi
Geschlecht:männlichAlter Ego

Alter: 57
Beiträge: 366
Wohnort: MG


BeitragVerfasst am: 26.08.2017 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Es reimt sich.

Ich mag Reime und bin vor allem ein Freund der Symmetrie.
Eine Macke von mir, auf wirklich allen Gebieten.

Mir fehlt hier, typisch ich, ein wenig das Originelle aber zumindest der Humor
Und zum Ausklang eine Pointe.
Ich mag es, wenn ein Bogen bis zum Finale geschlagen wird.

Aber ansonsten äußere ich keine Kritik,
ich würde es eben nur anders aufbauen smile


Ich Klugscheißer lol2

mische mich auch unwissend ein.
Scheiße auf mir Fremdes ein.

Kann mich endlos in Debatten reiben.
Um dann Weiteres zu vermeiden.

Ich kneif den Schwanz jetzt wieder ein.
Das am besten mit nem ... Reim lol2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4398
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 26.08.2017 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

-

Herr Bossi hat Folgendes geschrieben:


Ich Klugscheißer Ei lol2

mische mich auch weil, unbrainy (ein)
scheiß ich auf Fremdes [ it's a rainy day ] (ein).

Kann mich endlos in Debatten r/eiben.
Um dann Weiteres ... (zu ver)schmeidet

die time; (Ich) kneif den Schwanz (jetzt) wieder (ein) heim.
Das am besten mit nem ... R/Schleim lol2

.



Hallo Herr Bossi,


Klasse, cool. locker aus dem tenk_Topf mit Schalk zwischen den Worten ... bitte mehr davon Smile ... zum Warmwerden               ... entschuldige mein blaues dazwischen Krickseln ... ist einfach so passiert  / pure abstrusende Inspiration Smile

Gruß Stimmgabel ...


-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 27.08.2017 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hm,

Kurzreim zum Thema:

Der Besserwisser teilt mit Schwung
Und Freude aus verbalen Dung


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralfchen
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 71
Beiträge: 203



BeitragVerfasst am: 28.08.2017 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

MANCHMAL LIEBER HARALD MANCHMAL...

_________________
Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (L. Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReimArzt
Schreiberassi

Alter: 53
Beiträge: 31



BeitragVerfasst am: 06.09.2017 14:28    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo liebe Kritiker und Empathisanten,

danke für eure zahlreichen Rückmeldungen, ob nun kreativ, wirr
oder nichtssagend.

Ich habe meinen Schreibstil, und mag er manchem zu trocken sein,
who cares?!

LG RA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
geomorph
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling

Alter: 40
Beiträge: 99
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 06.09.2017 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Besonders die zweite und auch dritte Strophe lesen sich locker fluffig. Bei der ersten Strophe stolpere ich über die "gern in Debatten auf".
Zu viel Weg mit der Zunge.
Während die erste Vers eher wie cholerischer Klugscheisser klingt, ist er in  den anderen Versen etwas zahmer.

Also ich mag das Gedicht. Daumen hoch


_________________
.:das Leben ist eines der Härtesten:.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4398
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 06.09.2017 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

-

ReimArzt hat Folgendes geschrieben:

Hallo liebe Kritiker und Empathisanten,

danke für eure zahlreichen Rückmeldungen, ob nun kreativ, wirr
oder nichtssagend.

Ich habe meinen Schreibstil, und mag er manchem zu trocken sein,
who cares?!

LG RA


Hallo RA,

Recht hast du ist's dein wehender Asphaltstaub ... drüber
über den Grund, ist's deiner  / stellen sich blind_schrittig
Latschen in den Weg wollen plötzlich klug scheißen; tun's
tatsächlich ...

bleibt: verschissenes Phalat; wellt sich  ________  stinkt

flüchtet rechts stehbei Fred Löwenzahn: iiehh waren mal wieder da

die Krawatten-Nerds, gen synthy Polimere, zung_spucken ihre Polyethyle drauf ...


Wink  Gruß Stimmgabel ...



-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Butenlänner
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 116



BeitragVerfasst am: 11.10.2017 16:07    Titel: Re: Der Klugscheißer Antworten mit Zitat

ReimArzt hat Folgendes geschrieben:
Er mischt sich gern in alles ein,
reibt sich gern in Debatten auf, XxXxxXx
wird nonverbal dabei zum Schwein,
nimmt andrer Leute Frust in Kauf.



Diese kleine Abweichung im Takt ist keine Frucht um eine Debatte aufzuschlagen, auch keine Falle um Klugscheißer zu stellen, sondern lediglich eine Disharmonie im Gleichschritt der Jamben die die Aussage dies Verses untermalt. Noch härter wäre: >reibt sich in Debatten auf<, wobei die dritte Silbe je nach Betonung der ersten Silbe gehoben oder gesenkt wäre. .. Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 12.10.2017 08:59    Titel: Re: Der Klugscheißer Antworten mit Zitat

Noch mal ganz kurz.
Es ist vielleicht eine Marotte von mir, aber wenn die erste Zeile exakt im Jambus geschrieben wurde, dann beginne ich die zweite auch trotz des eigentlich zu betonenden Wortes mit einem Jambus. Und das klappte schon beim ersten Lesen, somit war für mich an dieser Stelle keine Kritik nötig. Geübte Sprecher dürften damit auch kein Problem haben und würden/werden eine sinnvolle Betonung wählen …

ReimArzt hat Folgendes geschrieben:
Er mischt sich gern in alles ein,
xXxXxXxX
reibt sich gern in Debatten auf,
xXxXxXxX


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Butenlänner
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 116



BeitragVerfasst am: 12.10.2017 10:00    Titel: Re: Der Klugscheißer Antworten mit Zitat

Harald hat Folgendes geschrieben:
Noch mal ganz kurz.
Es ist vielleicht eine Marotte von mir, aber wenn die erste Zeile exakt im Jambus geschrieben wurde, dann beginne ich die zweite auch trotz des eigentlich zu betonenden Wortes mit einem Jambus. Und das klappte schon beim ersten Lesen, somit war für mich an dieser Stelle keine Kritik nötig. Geübte Sprecher dürften damit auch kein Problem haben und würden/werden eine sinnvolle Betonung wählen …

ReimArzt hat Folgendes geschrieben:
Er mischt sich gern in alles ein,
xXxXxXxX
reibt sich gern in Debatten auf,
xXxXxXxX


Natürlich Harald, dem geübten Sprecher ist nichts zu schwör.., wir sind hier nur nicht bei "Wünsch dir was", sondern in einem Forum für Lyrik, indem es scheinbar einige tatsächlich schaffen, den Klugscheißer zu stellen!!
Wem sich in V1S2 nicht der Magen dreht und die Ohren schlackern, dem ist auch mit Übung nicht mehr beizukommen! Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 12.10.2017 13:13    Titel: Re: Der Klugscheißer Antworten mit Zitat

Butenlänner hat Folgendes geschrieben:

reibt sich gern in Debatten auf, XxXxxXx


Nun, das so zu betonen, das fällt erst recht schwer …

 Rolling Eyes


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der Nihilist Tr1ckSh0t Feedback 1 13.11.2019 23:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge der ewigkeit entronnen Patrick Schuler Trash 1 11.11.2019 18:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeitpunkt der Agentensuche gold Agenten, Verlage und Verleger 3 11.11.2019 11:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wettbewerbsbeiträge - WIE mit der Pos... Minerva Dies und Das 3 09.11.2019 19:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der letzte Schriftsteller denLars Werkstatt 4 09.11.2019 16:25 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Maria

von Cheetah Baby

von Leveret Pale

von Rike

von Valerie J. Long

von Einar Inperson

von ConfusedSönke

von Nordlicht

von Eredor

von Literättin

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!