12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


"Die Weissagung" von Andreas Bennet

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Postkartenprosa 05/2017
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Eulenbaum
Autor


Beiträge: 848



BeitragVerfasst am: 21.05.2017 18:00    Titel: "Die Weissagung" von Andreas Bennet eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat




Die Suche nach der richtigen Tür ...

Pressestimmen:
Ein Roman darüber, daß die Suche nicht endet, auch wenn man manchmal die richtige Tür öffnet.

(Allgemeines Morgenblatt)


Die dreizehnte Tür. Die, vor der gewarnt wird. Die, hinter der es gefährlich ist.

(Radio In Kultur)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe Helmut Grave
Geschlecht:männlichOpa Schlumpf

Alter: 63
Beiträge: 1029
Wohnort: Wolfenbüttel


BeitragVerfasst am: 22.05.2017 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Aussagekraft gleich Null. Soll das Buch kaufen, wer will - ich nicht.

_________________
U.H.G. - Freude am Lesen
"Wie sind des Kaisers neue Kleider unvergleichlich!" - "Aber er hat ja gar nichts an!" (Hans Christian Andersen) - Die Welt ist anders(en) als sie es dir erzählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ArtFaulII
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 99
Wohnort: Baumhaus


BeitragVerfasst am: 22.05.2017 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Nur fünf Sätze - aber die funktionieren. Hinter die Buchdeckeltür würde ich auf jeden Fall lugen, was mich dahinter erwarten würde bleibt jedoch völlig im Dunkeln. Dazu sind vier der fünf Sätze Pressestimmen, die ja sonstwas behaupten können.
Vor dem Hintergrund des Wettbewerbs sehr schwer zu bewerten…der Klappentext erfüllt die Funktion neugierig zu machen, bei der Vagheit des Inhalts ist es aber schwer zu entscheiden, wie viele Punkte man guten Gewissens vergeben kann… Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tjana
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 58
Beiträge: 1863
Wohnort: Inne Peerle


BeitragVerfasst am: 22.05.2017 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Äußerst knapp, und dennoch erzeugen die wenigen Worte Spannung und Interesse.
Hat was.
Mal abwarten, wo dieser Text bei der Punkteverteilung dann verbleibt ...


_________________
Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach Gefühlen, die sie ins uns auslösen
In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten (Albert Einstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1564
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 23.05.2017 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Drei Türen in minimalem Text.

Sorry, aber das ist mir echt zu knapp und dafür nicht ausgefeilt genug. Es liest sich (für mich), als hättest Du auf die Schnelle die erste Assoziation genommen, zwei Pressetexte dazugeschustert und den Text nicht mehr durchgegangen. Wortwiederholung, kein wirklicher Hinweis auf den Buchinhalt - mir ist das zu wenig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gießkanne
Geschlecht:weiblichVolle Kanne ungeduldig

Alter: 16
Beiträge: 705
Wohnort: Nicht mehr in deiner Welt


BeitragVerfasst am: 23.05.2017 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo fleissige/r Schreiber/in! smile

Huuuuu ... ein schöner Trick. Macht Lust auf mehr.

Finde ich nicht schlecht - hat was Geheimnisvolles. Türen finde ich eh interessant. Leider hat mich der Titel abgeturnt ... Bei so wenig Klappentext muss der besonders sitzen. Dieser hier erinnert mich aber an jeden anderen x-beliebigen Fantasyroman, den ich in der Buchhandlung finde - sorry. Ich bin mir nicht sicher, ob du noch Punkte von mir bekommst. Naja, das schaue ich später.

Kännchen


_________________
Don’t say the old lady screamed. Bring her on and let her scream.
Mark Twain

The only place in the world where success comes before work is in a dictionary.
Mark Twain

Die Schlacke einer verbrannten Liebe im Hochofen des Herzens ist ein Nebenprodukt, das man so schnell leider nicht loswird.
Mogmeier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Municat
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 51
Beiträge: 288
Wohnort: Zwischen München und Ingolstadt


BeitragVerfasst am: 23.05.2017 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber unbekannter Autor,

Der Titel kann für viele Dinge stehen. Dein Text auch.

Der vierzehnte Klappentext. Der, der geschrieben wurde, um zu polarisieren?

Punkte vergebe ich erst, wenn ich alle Klappentexte bewertet habe.


_________________
Gräme dich nicht, weil der Rosenbusch Dornen hat, sondern freue dich, weil der Dornbusch Rosen trägt smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 37
Beiträge: 1152
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 23.05.2017 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Herr Bennet,

ich bin ausgesprochen angetan vom Titel Ihres Buches, der das Cover hervorragend unterstreicht – dahinter verbirgt sich genug Geheimnis, sodass ich voller Interesse den Klappentext las, der mich noch neugieriger machte. Fast ein bisschen zu neugierig, eine kleine Leseprobe hätte ich mir dann doch gewünscht und ein (klitzekleines) bisschen mehr Information. So muss ich nun darüber spekulieren, was es mit der dreizehnten Tür auf sich hat und darüber, wer es ist, dessen Suche niemals endet, und das selbst dann, wenn er/sie die richtige Tür öffnet und darüber, welche Tür nun die richtige ist und ob alle Türen, die Sie in der Geschichte erwähnen, als Bild gemeint sind, oder real … Aber vielleicht haben Sie genau durch die Fragen, die bei mir aufgeworfen werden, bereits gewonnen?
Herr Bennet, warum spannen Sie mich dermaßen auf die Folter? Es erscheint mir nahezu unmöglich, darauf zu warten in Ihr Buch hineinzulesen, hat mir doch die Buchhändlerin gesagt, Sie hätten Ihren Roman noch gar nicht geschrieben.
Also ran an die Tasten, Herr Bennet, ich will Ihr Buch schon bald in den Händen halten.

Mit freundlichen Grüßen
H.


_________________
Meer
ein Rauschen unter den Füßen
bewegen sich Blätter fliegen

zerstäuben im Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TZH85
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 33
Beiträge: 307
Wohnort: Essen


BeitragVerfasst am: 24.05.2017 08:47    Titel: Antworten mit Zitat

Vorneweg: Hut ab für den Mut zur Kürze!
Je knapper der Text, desto mehr müssen die Worte sitzen. Sprachlich finde ich ihn in Ordnung, wobei mich die Wiederholung des ersten Satzes in der ersten Pressestimme stört. Die letzte Pressestimme dagegen ist interessant.

Der kurze Text macht auf jeden Fall neugierig, lässt aber auch sehr viel Interpretationsspielraum. Wenn ich in der Buchhandlung drauf stoßen würde, würde ich erst mal im Internet gucken, worum es eigentlich geht.

Im Konkurrenzkampf mit den anderen Klappentexten müsste ein Beitrag in dieser Länge für mich sprachlich sehr, sehr ausgefeilt sein, um mithalten zu können. Diesen Klappentext finde ich nicht schlecht, aber nicht ausgefeilt genug, um die ausführlicheren Texte zu übertrumpfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 56
Beiträge: 2916
Wohnort: Wangen im Allgäu


BeitragVerfasst am: 25.05.2017 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr kurz, sehr knapp gehalten.
In Verbindung mit dem Bild: Gutes Marketing.

Ich als potenzieller Leser bin nun neugierig und will wissen, was da hinter den Türen steckt.


_________________
Every Woman needs a chainsaw for a Valentine.
original: Lapidar
Great minds discuss ideas. Average minds discuss events. Small minds discuss people. Anonym.
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
"Plotpourri - kleiner Krimineller Ratgeber"
"Tod am Hexenwasser"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shatgloom
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 334
NaNoWriMo: 27985
Wohnort: ja, gelegentlich


BeitragVerfasst am: 25.05.2017 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn es bei der Wortanzahl keine Untergrenze gab, ist mir der Klappentext einfach zu kurz, um irgendeinen Aufschluss über den Roman zu geben, der dahintersteht. Außer, dass es um eine Tür geht.

_________________
Gruß von Karolin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktoberkatze
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 53
Beiträge: 324

Ei 1 Ei 9


BeitragVerfasst am: 26.05.2017 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hört sich nach einem spannenden Buch an.

Ich hätte mir allerdings noch einen kleinen Hinweis auf die Hauptfigur gewünscht - also wenigstens, ob ich es bei der Lektüre mit einem männlichen oder einer weiblichen Prota zu tun haben werde.

Sprachlich sehe ich ebenfalls Verbesserungspotential, zumindest würde ich unbedingt das "daß" rauslassen. Schon allein, weil es nach neuer RS "dass" geschrieben wird, aber auch, weil man meistens auch prima ohne auskommt und die Sätze dadurch fast immer gewinnen Wink


_________________
Die meisten Denkmäler sind innen hohl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5676
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 26.05.2017 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist mir doch zu kurz gefasst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
traumLos
Schreiberling


Beiträge: 260



BeitragVerfasst am: 27.05.2017 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Herr Bennet, geschätzter Kollege,

ein ziemlich allgemeiner, gefühlt häufig verwandter Titel, knappe Pressestimmen. Aber der Titel lässt dennoch fein nachdenken. Bei meinem knappen Budget, fürchtete ich, ihr Buch erst einmal zurücklassen zu  müssen. Aber einen Reiz üben die Türen aus. Das muss ich gestehen. Das Unbekannte. Das Hoffnungsvolle. Soll man die Tür öffnen? Hindurchgehen? Etwas verlassen? Jemanden verlassen? Sich auf Neues einlassen? Auf einen anderen Menschen einlassen? Was wird daraus entstehen? Zu jeder geöffneten Tür gehört auch eine verschlossene. Bleibt sie zu? Für immer? Vielleicht nur einen Spalt öffnen? Selbst durch Türen gehen? Jemanden hereinlassen? Diese kurze Darstellung ihres Werkes löst vielfältige Assoziationen aus.

Und dann landete ihr Buch in meinem Einkaufskorb.

Cordiales salutation

Clothilde Mercier


_________________
Meine Beiträge geben nur meine Meinung wieder. Jede Einbeziehung realer oder fiktiver Personen wäre nur ein Angebot. Zwinkersmiley
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Ithanea
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 28
Beiträge: 1269

Ei 3


BeitragVerfasst am: 28.05.2017 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ja. Dieser Klappentext sagt nun leider gar nichts. Auch wenn es für Realitätsnähe Punkte geben müsste, solche gibt es natürlich haufenweise. Funktioniert (bei mir), wenn ich den Autor schon kenne. Hier leider nicht.

_________________
Verschrieben. Verzettelt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MoL
Geschlecht:weiblichQuelle


Beiträge: 960
Wohnort: NRW
Das bronzene Stundenglas


BeitragVerfasst am: 28.05.2017 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Warum nicht? Wobei hier eine Genreangabe nett gewesen wäre. 5 Punkte dafür!

_________________
"Hexenherz - Eisiger Zorn", acabus Verlag 2017.
"Die große acabus-Jubiläumsanthologie", acabus Verlag, Oktober 2018.
"Hexenherz - Gühernder Hass", acabus Verlag, Frühjahr 2019.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Piratin
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 53
Beiträge: 2378
Wohnort: Mallorca
Ei 2


BeitragVerfasst am: 29.05.2017 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

das ist mir leider zu wenig, auch wenn mir Titel und Autorenname gefällt.
Viele Grüße
Piratin


_________________
Das größte Hobby des Autors ist, neben dem Schreiben, das Lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 100
Beiträge: 1669
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 30.05.2017 06:34    Titel: Antworten mit Zitat

Bisschen dünn, nä?

Ich denke ein derartiger Klappentext fände nur in einem äußerst ignoranten Verlag Gnade. Bei mir nich'. Razz

Trotzdem liebe Grüße
m.


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 45
Beiträge: 1440
Wohnort: an der Nordseeküste
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 31.05.2017 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

Vorweg: Meine Bewertungskategorien sind Idee, Durchführung (also Schreibstil), literarischer Mehrwert (Das muss ich erklären: Wurde das Medium Buchrückseite literarisch genutzt, so dass mehr als nur ein Klappentext für ein fiktionales Buch entsteht? Paradebeispiel wäre: Autorenbiographie und Inhaltsangabe des Buches spielen so zusammen, dass man erkennen kann, wie der fiktionale Autor mit dem Buch Problemstellen seiner Biographie aufzuarbeiten versucht und dann "nebenbei" ein stimmiges Psychogramm der eigentlichen Hauptfigur (nämlich des "Autors") entsteht. Aber dafür müsste man wohl schon so genial wie Hemmingway sein, der eine Geschichte in fünf Worten auf einem Bierdeckel erzählen konnte), und Reviewer's Tilt (Abzüge für viele Fehler, Unstimmigkeiten oder Bonuspunkte für was auch immer). Die Punkte dieser Kategorien addiere ich und ordne danach die Liste, die ersten zehn kriegen dann die Punkte in Reihenfolge meiner Liste.

Ach ja: Ob ich ein Buch jetzt spontan kaufen wollen würde, ist für mich KEIN Kriterium (es sei denn, der Klappentext ist schon so schlecht geschrieben, dass ich vom Buch selbst auch nichts gutes mehr erwarten würde) denn das ist für mich immer noch ein Literatur- und kein Marketingwettbewerb hier.


Hallo Inko,
das ist mit Abstand der nichtssagendste Text des Wettbewerbs. Die richtige Tür – in welchem Zusammenhang denn? Damit kann alles gemeint sein. Die eine Pressestimme spricht dann noch von einer gefährlichen 13. Tür, aber auch das ist so vage und nichtssagend, dass da überhaupt kein Bild bei mir entsteht. Ich kann mir unter diesem Buch überhaupt nichts vorstellen, das könnte wirklich alles mögliche sein. Aber dafür hätte man die Rückseite auch frei lassen können, das hätte in etwa den gleichen Effekt gehabt. Oder sogar noch mysteriöser gewirkt als nur dieses eine Türstichwort.

Sorry, das ist nichts, keine Punkte.


_________________
»Sticks & stones may break your bones – but words … they will define you!«
(Phil Orani)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rieka
Geschlecht:weiblichSucher und Seiteneinsteiger


Beiträge: 972



BeitragVerfasst am: 31.05.2017 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm ……. Kopfkratz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
traumLos
Schreiberling


Beiträge: 260



BeitragVerfasst am: 05.06.2017 05:45    Titel: Re: "Die Weissagung" von Andreas Bennet Antworten mit Zitat

Eulenbaum hat Folgendes geschrieben:

Die Suche nach der richtigen Tür ...

Pressestimmen:
Ein Roman darüber, daß die Suche nicht endet, auch wenn man manchmal die richtige Tür öffnet.

(Allgemeines Morgenblatt)


Die dreizehnte Tür. Die, vor der gewarnt wird. Die, hinter der es gefährlich ist.

(Radio In Kultur)


Ich möchte doch noch einmal diesen Beitrag ansprechen.

Er steht mMn exemplarisch für die vorgabenfreie Vorgabe.

Ich finde, diesem Beitrag gelingt es in seiner Kürze mit geschickter Verwendung von wenigen Reizwörtern den Leser neugierig zu machen.

Tür- Suche-richtig-Gefahr

Die Zahl dreizehn ist mir da fast schon zuviel in ihrer märchenhaften, klischeehaften, mythischen Bedeutung.

In meiner Vorstellung habe ich das Buch geöffnet, hineingelesen, keine Abenteuergeschichte gefunden, sondern die Frage nach dem Leben. Die Suche nach der richtigen Tür.

Aber dieser Text hätte einen anderen Leser, so war mein Gedanke, eben genau diese Abenteuergeschichte lesen lassen können oder eine Mysterie.

Gäbe es diesen Roman, läge er in der Buchhandlung aus, erhielte der Leser ja weitere Informationen. Schon der Autorenname ließe ihn in eine Richtung denken.

Und dann ist dies der einzige Beitrag, der auch damit spielt, dass es eben gar keine Geschichte gibt.

Geschickt gemacht.


_________________
Meine Beiträge geben nur meine Meinung wieder. Jede Einbeziehung realer oder fiktiver Personen wäre nur ein Angebot. Zwinkersmiley
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Eulenbaum
Autor


Beiträge: 848



BeitragVerfasst am: 05.06.2017 11:11    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank  an die Kommentatoren und für die Punkte, auch dafür, daß Du Dich zweimal auf den kurzen Text eingelassen hast, traumLos.

Ich melde mich später im Einzelnen.

Gruß,
Eulenbaum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Postkartenprosa 05/2017 Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Frage an die Fans von New Adult-Liebe... Berufsleseratte Dies und Das 4 17.12.2018 12:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge der Teufel, der liebe Gott, seine Ver... findling Werkstatt 0 16.12.2018 16:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Das Mahnmal" - historische... Kiara Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 2 15.12.2018 12:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge und die welt hebt an zu singen Patrick Schuler Trash 0 13.12.2018 18:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Umfrage für Fans von New Adult-Liebes... Berufsleseratte SmallTalk im DSFo-Café 1 13.12.2018 12:50 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchBuch

von i-Punkt

von Nayeli Irkalla

von MShadow

von Amazonasqueen11

von Jocelyn

von EdgarAllanPoe

von Mettbrötchen

von nebenfluss

von Valerie J. Long

von BiancaW.

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!