12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


bereit

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 05/2017
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2605

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 21.05.2017 18:00    Titel: bereit eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat





pupillen
kopf arbeit
finger spitz

lichtung
bett lehne
kissen sitz

durch hin
zu ab ein
nach her
ver auf rein

blätter haft
halt weiter
gähnen

morgen nacht
fest wieder
sehen


.
.
.
.
.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2605

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 21.05.2017 22:26    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eulenbaum
Autor


Beiträge: 848



BeitragVerfasst am: 22.05.2017 04:46    Titel: Antworten mit Zitat

Oberer Punktbereich.
Zitat:

pupillen
kopf arbeit
finger spitz

lichtung
bett lehne
kissen sitz

durch hin
zu ab ein
nach her
ver auf rein

blätter haft
halt weiter
gähnen

morgen nacht
fest wieder
sehen


Eine Geschichte, nur mit angerissenen wort-Gedankenfetzen erzählt, der Leser muß sich das selbst zusammensetzen.


Bis zur "Verabredung" zu einem neuen Treffen mit dem Buch.

Eine Leichtigkeit entsteht durch die Form, die den Inhalt andes aufnehmen läßt, der mit Erzählenswertem daherkommt.

Klasse!

Gruß,
Eulenbaum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Literättin
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 53
Beiträge: 1760
Wohnort: im Diesseits
Das silberne Stundenglas Der goldene Roboter
Lezepo 2015 Lezepo 2016


BeitragVerfasst am: 22.05.2017 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Bei diesem musste ich erst einmal verwirrt nach dem Titel schauen und fragte mich dann, ob es geschadet hätte, eine Zeile zu kürzen, um diesen mit hinein zu nehmen. Und ich kam zu dem Schluss, dass eher nicht.

Die Strophe:

Zitat:
durch hin
zu ab ein
nach her
ver auf rein


... bleibt für mich eher inhalts- und bildleer, sodass von meiner Seite her durchaus eine Zeile hätte wegfallen können, ohne dass dem Gedicht etwas gefehlt hätte.

Ich erkenne hier insgesamt zwar eine Ordnung: Fünf Strophen davon die mittige als einzige vierzeilig, der Rest dreizeilig. Und auch vage vom Inhalt her eine Art Hinführung in der ersten ("was findet statt"), dann eine Art Ablauf, vom Kissen zurechtrücken, sich anlehnen, blättern usw., dann vermutlich ein müdes wirres Silbendurcheinander, wenn der Blick verschwimmt, aber das alles muss ich mir zurecht denken.

Es bleibt mir ein wenig papiern, dieses nächtliche Geblätter. Müdigkeit kommt an und rüber. Einen gestalterischen, oder sonstigen Bezug zur Lesezeichen-Figur erkenne ich nicht. Insgesamt bein wenig blass.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5677
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 22.05.2017 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe die Vorgaben so verstanden, dass der Lesezeichentext auf irgendeine Art sich auf die Funktion eines Lesezeichens beziehen soll. Das war ein wesentlicher Grund für die Auswahl der Texte, die ich unter Zeitdruck kommentiere.

Ich sehe hier jemand vor mir, der müde ist und kurz vor dem Einschlafen das Lesezeichen braucht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Longo
Geschlecht:männlichAutor


Beiträge: 863



BeitragVerfasst am: 23.05.2017 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

Wiederum eine Beschäftigung mit dem Lesen an sich und weniger mit einem möglichen Romantext im Hintergrund. Der Romantext muss ja sehr spannend sein, dass das LI nicht aufhören kann zu lesen. Die ersten zwei Abschnitten gefallen mir gut, die anderen drei sind mittelmäßig. Der dritte Abschnitt ist zu stückelig, obwohl ich weiß, war er aussagen will. Vielleicht hätte man da eine im Buch vorgehende Kernhandlung extrem verkürzt anscheiden können, quasi als Minieinstieg in den Roman? 2 Punkte.

MFG Longo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 37
Beiträge: 1152
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 24.05.2017 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Der Rhythmus deines Gedichtes kommt recht abgehackt daher, aber das hat was - so zum Aufwachen. Ich kann mir nicht helfen, aber ich sehe beim Lesen, einen Menschen der gerade ganz fies vom Wecker geweckt wird, aber nicht aufwachen mag und erst in der Nacht wieder Klarheit für sich findet. Die Formatierung finde ich schön.
Mittlere Punkte für dich.


_________________
Meer
ein Rauschen unter den Füßen
bewegen sich Blätter fliegen

zerstäuben im Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Municat
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 51
Beiträge: 288
Wohnort: Zwischen München und Ingolstadt


BeitragVerfasst am: 26.05.2017 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber unbekannter Dichter,

ich habe leider ziemlich wenig Ahnung von Lyrik. Meine Vorstellung geht nicht weit über Songtexte und gereimte, rythmische Texte hinaus. Den übrigen Beiträgen zu diesem Wettbewerb sehe ich an, dass moderne Lyrik mit der Moritaten-Schreiberei, die ich für Geburtstage ab und an von mir gebe, nicht viel zu tun hat. Ich werde also keine Stilmittel bewerten, weil ich nicht beurteilen kann, was in moderner Lyrik möglich, gut, verpöhnt oder schlecht ist. Ich werde nach meinem subjektiven Eindruck werten, nach dem Gefühl, das der Text bei mir verursacht ... und natürlich danach, ob ich die Vorgaben irgendwie sehe. Also bitte nicht böse sein, wenn ich wahrte Perlen nicht erkenne oder plumpe Versuche gutheiße.

Hier sehe ich jemanden, der spät in der Nacht noch immer sein Buch nicht aus der Hand legen kann, obwohl er eigentlich schon viel zu müde ist, um den Inhalt dessen, was er liest, noch zu erfassen.

Punkte vergebe ich erst, wenn ich alle Gedichte kommentiert habe.


_________________
Gräme dich nicht, weil der Rosenbusch Dornen hat, sondern freue dich, weil der Dornbusch Rosen trägt smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1627
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Lezepo 2015
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 27.05.2017 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

Tut mir leid, dieses spricht weder mit mir noch mich an.
Finger spitz als Formulierung gefällt mir, insgesamt finde ich, liest es sich zu abgehackt.

Lieber Gruß
Zinna


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 100
Beiträge: 1675
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 28.05.2017 07:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wirkt auf mich leider nur abgehackt.

Wenn schon im Telegrammstil, dann doch mit sinnvollen Enjambements.
Das hört sich wie zunehmend ärgerliche Kommandos für einen (gottlob) ungehorsamen Schoßhund an.

Nicht böse sein. Embarassed


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 65
Beiträge: 5418
Wohnort: ebenda
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 28.05.2017 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

 Ge-, ver-, gähn-, aus-.

Was für ein Ver- hau-

Den noch    zwei Punkte.


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MoL
Geschlecht:weiblichQuelle


Beiträge: 960
Wohnort: NRW
Das bronzene Stundenglas


BeitragVerfasst am: 28.05.2017 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Dieses stille Bild, das Du mit diesen wenigen Zeilen/Silben erschaffst, ist zauberhaft, ruht in sich, offenbart keine Dramatik und dennoch kraftvolle Details der friedvollen Grimmigkeit - oder ist es grimmiger Frieden? 4 Punkte! Smile

_________________
"Hexenherz - Eisiger Zorn", acabus Verlag 2017.
"Die große acabus-Jubiläumsanthologie", acabus Verlag, Oktober 2018.
"Hexenherz - Gühernder Hass", acabus Verlag, Frühjahr 2019.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Aranka
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3371
Wohnort: Umkreis Mönchengladbach
Pokapro und Lezepo 2014



BeitragVerfasst am: 30.05.2017 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Vier Texte werden in diesem Wettbewerb zwangsläufig 0 Punkte erhalten. Es werden die Texte sein, die auf der persönlichen Rangliste des jeweiligen Lesers die letzten vier Plätze belegen.

Ich habe mich nach einiger Überlegung entschlossen, auch die letzten vier Texte auf meiner Rangliste kurz zu kommentieren, da ich denke, der Autor soll erfahren, welche Details zu dieser Platzierung geführt haben, wo meine Störfaktoren saßen, wo mich der Text auf Abwege geleitet hat. Der Autor kann dann auch sehen, ob es viele  Kleinigkeiten waren, die zusammenkamen, oder ob ich generell keinen Zugang zum Text bekommen habe. Ob es vielleicht an meiner persönlichen Sichtweise zur Lyrik lag.

Ob der Text nun null, drei, sechs oder zwölf Punkte bekommt, die Punktzahl sagt nur etwas aus über die Platzierung auf meiner Liste. Wie die Einschätzung zustande kam, das ist es doch, was aussagekräftig ist und woraus der Autor Rückschlüsse ziehen kann.

Nun zum Text:

Bereit

Ein Text oder ein Autor mit sportlichem Ehrgeiz. Nicht eine Zeile hat vier Silben gebraucht - oder hat sie nur keine vier bekommen?

Stellt sich nun die Frage, was bewirken diese extrem „kurzsilbigen“ Zeilen und ist es dem Text dienlich. Ich kann nun nur die Wirkung des Textes auf mich schildern:

Ich empfinde die Zeilen kurzatmig und abgekackt. Das kann gewollt und gut gemacht auch ganz reizvoll sein, aber hier entsteht nur in einigen Zeilen ein spürbarer Rhythmus.
Inhaltlich ergibt sich erst einmal eine Reihung von Worten und Wortstücken, die mir ein etwaiges Protokoll einer Lesenacht herüber flashen.

Was mir am meisten fehlt, sind klangliche und sprachliche Reize, die mich locken und bei der Stange halten, trotz des zerhackten Wort-Werks. So sind die Reime (sitz/ spitz oder ein / rein) eher schwache Versuche.

Was bei mir ankommt: Da ist einer „bereit“, steht in den Startlöchern, und los geht’s, kopfüber in den Lesemarathon, vom Sessel ins Bett, und weiter geht’s, bis zum Gähnen und darüber hinaus.


_________________
"Wie dahingelangen, Alltägliches zu schreiben, so unauffällig, dass es gereiht aussieht und doch als Ganzes leuchtet?" (Peter Handke)

„Erst als ihm die Welt geheimnisvoll wurde, öffnete sie sich und konnte zurückerobert werden.“ (Peter Handke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Terhoven
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 329



BeitragVerfasst am: 31.05.2017 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

[Lyriklaie hier]

Hier gefällt mir, dass mit nur wenigen Worten sehr schöne Bilder erzeugt werden. Auch die Wort-Umfunktionalisierung klappt für meine Begriffe ausgesprochen gut, Beispiel:
Bei Lichtung stelle ich mir eine Leselampe vor, das ist toll
Zitat:
blätter haft
halt weiter
gähnen

Hier ist sehr gut eingefangen, wie man abends müde mal zwei Seiten auf einmal umblättert und kurz unterbrechen muss, um den Lesefluss wieder herzustellen und dann wieder drin ist und dennoch gähnen muss, siehst du, ich brauche viel mehr Wörter und kriege das Bild doch nicht annähernd so plastisch hin.

Und das Bild vom Abschied vom Buch mit dem Versprechen, es wieder zur Hand zu nehmen, hach schön.

Nur Pupillen mag ich nicht, das ist mir zu anatomisch (mit Fingern hab ich aber kein Problem, die sind textlich eben viel etablierter) und dann ist auch noch das Wort spitz in der Nähe, das ist zuviel für mein zartes Nervenkostüm, aber dennoch:

Großer Favorit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 45
Beiträge: 1443
Wohnort: an der Nordseeküste
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 02.06.2017 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich zu Lyrik sowieso nur wenig Qualifiziertes sagen kann, nur ein stummer Bewertungskommentar, um bepunkten zu können. Denn bepunkten will ich trotzdem. Auch auf die Gefahr hin, dass meine Bewertung nicht wirklich qualifiziert ist, sondern größtenteils mein persönliches Gefallen an dem Gedicht, Originalität der Sprache sowie von mir erkennbaren Themenbezug widerspiegelt.

_________________
»Sticks & stones may break your bones – but words … they will define you!«
(Phil Orani)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
albaa
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 143



BeitragVerfasst am: 03.06.2017 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Constantine hat Folgendes geschrieben:


Hallo Constantine,

Eigentlich sollte ich schon weg sein, aber ich fand das so lustig, weil ich bisher nicht wusste, dass ich zu den den Monstern gehöre!

Dann muss ich wohl auch noch schnell etwas zum Gedicht sagen: Es passt zu einem Menschen, der niemals ein Eselohr in ein Buch machen würde smile

Ein optisch wohl geordneter Bausteinköfferchen sehe ich da. Aus dem durchaus originellen Bausatz, lässt sich - vielleicht, wenn das Buch fertig gelesen ist (?) - sicher noch "richtige" Lyrik machen - oder auch nicht, je nach Lust des Lesers.

Ich warte dann mal ... ! Wink

Lieben Gruß
albaa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2605

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 03.06.2017 11:41    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ihr Lieben,

ich danke jedem für die Zeit und Mühe, sich mit meinem Lesezeichenzeichen auseinandergesetzt und mir ein Feedback dagelassen zu haben. Wie mein Beitrag auf euch gewirkt hat, was ihr mitnehmen konntet, was rüber kam, welche Bilder in euch entstanden sind, das sind wertvolle Einsichten in euch, aber auch in mir und meinem Schreiben. Ich bin begeistert. Danke.

Soweit vorab ein Dankeschön.

LG,
Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2605

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 03.06.2017 11:52    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

albaa hat Folgendes geschrieben:

Hallo Constantine,

Hallo albaa,

albaa hat Folgendes geschrieben:

Eigentlich sollte ich schon weg sein, aber ich fand das so lustig, weil ich bisher nicht wusste, dass ich zu den den Monstern gehöre!

Ich denke, das wusstest du schon vorher, aber jetzt hast du es schwarz auf weiß. Laughing

albaa hat Folgendes geschrieben:

Dann muss ich wohl auch noch schnell etwas zum Gedicht sagen: Es passt zu einem Menschen, der niemals ein Eselohr in ein Buch machen würde smile

In meinen früheren Jahren war ich auch monströs, aber ich lernte während meiner persönlichen Entwicklung Lesezeichen zu schätzen und bin seitdem weniger monströs. smile

albaa hat Folgendes geschrieben:

Ein optisch wohl geordneter Bausteinköfferchen sehe ich da. Aus dem durchaus originellen Bausatz, lässt sich - vielleicht, wenn das Buch fertig gelesen ist (?) - sicher noch "richtige" Lyrik machen - oder auch nicht, je nach Lust des Lesers.

Der Leser wird womöglich bereits eingeschlafen sein, um das richtige zu tun.

albaa hat Folgendes geschrieben:

Ich warte dann mal ... ! Wink

Geduld und Achtsamkeit. Sehr gut. Wink

Danke fürs Vorbeischauen und deine Worte. Daumen hoch

Dir auch einen lieben Gruß zurück,
Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 05/2017 Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Brauche ein paar Tipps von erfahrenen... NuNu30 Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 14 18.02.2017 12:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo, ich bin bereit! WhenHelBreaksLoose Roter Teppich & Check-In 8 28.03.2016 16:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die böse Wissenschaftlerin ist bereit... Rený Roter Teppich & Check-In 5 17.03.2014 13:17 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bereit Longo Biografisches 13 13.06.2008 20:22 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchBuchEmpfehlungEmpfehlung

von fancy

von Kristin B. Sword

von Leveret Pale

von WhereIsGoth

von EdgarAllanPoe

von Wirbi

von DasProjekt

von JJBidell

von Probber

von silvie111

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!