17 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Postkartenprosa 05/2017
"Gargoyles essen keinen Brei" von Christine Weber

 
 
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  « | »  
Autor Nachricht
MoL
Geschlecht:weiblichQuelle


Beiträge: 1935
Wohnort: NRW
Das bronzene Stundenglas


Beitrag21.05.2017 19:00
"Gargoyles essen keinen Brei" von Christine Weber
von MoL
eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat




Nicht schon wieder!

Kaum hat der frischgebackene Vater und Hausmann wider Willen Florian Weber die Welt vor einer Eroberung durch fiese Außerirdische gerettet, schon steht neuer Ärger ins Haus: höllenflüchtige Dämonengeister haben Besitz von sämtlichen Wasserspeiern der Stadt genommen, schmieden finstere Pläne zur Unterjochung der Menschheit und haben ihr Hauptquartier ausgerechnet in Florians Lieblings-Eltern-Kind-Café, dem „Endlich Ruhe“, aufgeschlagen.
Da Florian durch sein Alien-Upgrade als Einziger in der Lage ist, den hypnotischen Kräften der Dämonen zu widerstehen, ist es wieder einmal an ihm, Deutschland und die ganze Welt zu retten.
Gar nicht so einfach, wenn man nebenbei noch als Vorzeigemann die Karriere der Ehefrau unterstützen und rund um die Uhr das Baby füttern und wickeln muss. So ist Florian schon bald gezwungen, sich für den blutigen Kampf gegen die Gargoyles ausgerechnet mit seinen beiden größten Feinden zu verbünden: Dem grausamen Rotmondkommandanten Rebo und seinem Ex-Chef Wolf-Dieter „Wölfchen“ Meisterjahn.


Zwischen Pampers und Pumpguns, Gattin und Gargoyles, Haushalt und Höllenwesen kämpft Florian Weber den Kampf aller modernen Männer – wird er es erneut schaffen, uns alle zu retten?

>>Noch witziger, noch spannender, noch rasanter als „Schatz, wie lange blutet ein Alien?“<<
Frank Isberg, FÄZ

>>Was für ein abgef*ckter Scheiß. Ich liebe dieses Buch!<<
Stephan King

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MoL
Geschlecht:weiblichQuelle


Beiträge: 1935
Wohnort: NRW
Das bronzene Stundenglas


Beitrag22.05.2017 09:00

von MoL
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo lieber Text!

Ich mag Dich!

MoL


_________________
NEU - NEU - NEU
gemeinsam mit Leveret Pale:
"Menschen und andere seltsame Wesen"
----------------------------------
Hexenherz-Trilogie: "Eisiger Zorn", "Glühender Hass" & "Goldener Tod", Acabus Verlag 2017, 2019, 2020.
"Die Tote in der Tränenburg", Alea Libris 2019.
"Der Zorn des Schattenkönigs", Legionarion Verlag 2021.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TZH85
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 38
Beiträge: 307
Wohnort: Essen
Pokapro 2017


Beitrag22.05.2017 09:59

von TZH85
Antworten mit Zitat

Sehr abgedreht - die Idee, den zweiten Teil einer Reihe vorzustellen, gefällt mir gut. Dadurch wirkt das ganze schon etwas greifbarer. Was im Fall dieses Beitrags eine clevere Wahl war, denn der Klappentext selbst steckt voll von Absurditäten. Ich hatte den Eindruck von Chick-Lit für moderne Kerle mit Monstern und Waffen. Vielleicht wäre ein kurzer Textauszug gut gewesen um zu zeigen, wie diese Mischung klingen könnte. Denn vom Klappentext her würde ich sagen, der Roman hätte Potential für jede Menge Humor - könnte aber auch leicht in eine Parodie seiner selbst abdriften, wenn der Plot seine Absurditäten nicht ernst genug nimmt.

Das Cover passt gut zum Inhalt.

Ich lasse vier Federn da - nicht, weil mir der Beitrag nicht gefällt, sondern weil die Konkurrenz ziemlich stark ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lapidar
Geschlecht:weiblichBücherwurm

Alter: 60
Beiträge: 3374
Wohnort: in der Diaspora


Beitrag22.05.2017 12:25

von Lapidar
Antworten mit Zitat

doppelt

_________________
"Dem Bruder des Schwagers seine Schwester und von der der Onkel dessen Nichte Bogenschützin Lapidar" Kiara
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lapidar
Geschlecht:weiblichBücherwurm

Alter: 60
Beiträge: 3374
Wohnort: in der Diaspora


Beitrag22.05.2017 12:26

von Lapidar
Antworten mit Zitat

Cool jaa ... ich denke, das könnte mein nächstes Urlaubsbuch werden. So ein moderner Mann, der die Karriere seiner Frau unterstüzt und nebenbei noch kurz die Welt rettet... das hat doch was.
Muss mir unbedingt den Prequel besorgen.


_________________
"Dem Bruder des Schwagers seine Schwester und von der der Onkel dessen Nichte Bogenschützin Lapidar" Kiara
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Terhoven
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 413



Beitrag22.05.2017 12:39

von Terhoven
Antworten mit Zitat

Hallo Frau Weber,

Ihren Roman kaufe ich und packe ihn mit auf mein Strandhandtuch, denn ich kann mich gut damit identifizieren (mit dem Familienteil, nicht mit den Aliens).

Ich dachte erst, eine weibliche Hauptfigur wäre mir lieber, aber als ich auf den Familienzusammenhang (Autorname -- Hauptfigur) gekommen bin, hat es mir sorum doch wieder gefallen. Wie sie dasitzen und konzentriert abtippen, dass der Gatte von Gargoyles gewürgt wird. Oder ist das etwa alles ausgedacht?

Der Titel formt ein sehr schönes Bild in meinem Kopf. Der Klappentext hat Schmiss, das Eltern-Kind-Café klingt witzig und mein heimlicher Liebling ist Wölfchen Meisterjahn. Ich hoffe, dass er eine spannende Rolle spielt.

Auch die erste Pressestimme hat mich überzeugt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe Helmut Grave
Geschlecht:männlichOpa Schlumpf

Alter: 68
Beiträge: 1027
Wohnort: Wolfenbüttel


Beitrag22.05.2017 17:41

von Uwe Helmut Grave
Antworten mit Zitat

Klatsch! Dieser Klappentext wirkt auf mich wie eine Fliegenpatsche. Erwischt! UHG platt! Klingt zwar nach haarsträubendem Blödsinn, aber auch nach kurzweiliger Unterhaltung.

_________________
U.H.G. - Freude am Lesen
"Wie sind des Kaisers neue Kleider unvergleichlich!" - "Aber er hat ja gar nichts an!" (Hans Christian Andersen) - Die Welt ist anders(en) als sie es dir erzählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tjana
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 62
Beiträge: 1932
Wohnort: Inne Peerle


Beitrag23.05.2017 01:49

von Tjana
Antworten mit Zitat

Hausmann rettet die Welt.
Habe laut lachen müssen bei dem Klappentext - bis hin zu der Rezension von Stephan King.
Das gibt Punkte!


_________________
Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach Gefühlen, die sie ins uns auslösen
In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten (Albert Einstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Municat
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 55
Beiträge: 380
Wohnort: Zwischen München und Ingolstadt


Beitrag23.05.2017 13:23

von Municat
Antworten mit Zitat

Lieber unbekannter Autor,

Herzlichen Glückwunsch! Du hast immerhin schon die FÄZ und den Großmeister Stephan K. auf Dein Werk aufmerksam gemacht. So verkehrt kann es also gar nicht sein. Schade, dass ich Band 1 der Romane um Florian Weber verpasst habe. Wasserspeier-Dämonengeister (meine Fantasy-Seele schreit: Dämonen oder Geister ... was denn nu?) also diesmal.

Der Klappentext ist genau richtig aufgebaut. Der Bezug zu Band 1 wird hergestellt, aber nicht breitgetreten. Das Setting ist grob umrissen, interessante Schlagworte werden in die Runde geworfen und tendentiell komplizierte Interaktionen angedeutet. In den wenigen Sätzen schaffst Du es, ein Bild von Florian Weber in meinem Kopf entstehen zu lassen. Die Sprache weist auf Spannung, aber auch auf Situationskomik hin. ALlerdings ist der erste Satz ein bisschen sperrig. Ob das Eltern-Kind-Café nun wirklich beim Namen genannt werden muss, sei dahingestellt.

Der Titel ... hmmm ... ich vermute mal, Florian überlistet die Gargoyles letztendlich mit aufgequollenen, klebrigen Cerealien - oder hinter dem ganzen Spuk steckt der findige dreijährige Sohn ökologisch korrekter Eltern, der keinen zuckerhaltigen Brei essen darf und deshalb die Gargoyles als Ablenkungsmanöver anheuert, damit er in der Zwischenzeit in Ruhe die gesammelten Zuckerbrei-Vorräte des Eltern-Kind-Cafés auffuttern kann. Florian kommt ihm dann natürlich auf die Schliche.

Punkte vergebe ich erst, wenn ich alle Klappentexte kommentiert habe.


_________________
Gräme dich nicht, weil der Rosenbusch Dornen hat, sondern freue dich, weil der Dornbusch Rosen trägt smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gießkanne
Geschlecht:weiblichVolle Kanne ungeduldig

Alter: 21
Beiträge: 713
Wohnort: Nicht mehr in deiner Welt


Beitrag23.05.2017 15:26

von Gießkanne
Antworten mit Zitat

Liebe/r fleissige/r Schreiber/in! smile

lol2 Der erste humorvolle Klappentext, der Chance auf meine Top 3 hat! Tolle, abwechslungsreiche Sätze, absichtlich humorvoll, wirklich gut. Obwohl du die Wasserspeier erwähnt und somit geschickt auf das Cover angespielt hast, wirkte es keinesfalls an den Haaren herbeigezogen.

Die Pressestimmen schmücken das ganze noch, sozusagen die Kirsche auf der Sahne.

[Der erste Satz hat mich aufgrund des ungewöhnlichen "wider Willen" zu Anfang etwas irritiert, finde ich aber nicht unbedingt tragisch.]

Begeisterte Grüße,
Kännle


_________________
Die Schlacke einer verbrannten Liebe im Hochofen des Herzens ist ein Nebenprodukt, das man so schnell leider nicht loswird.
Mogmeier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichBücherwurm

Alter: 51
Beiträge: 3700
Wohnort: bei Freiburg
Das bronzene Bühnenlicht Das goldene Niemandsland
Der silberne Durchblick Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


Beitrag23.05.2017 15:26

von Michel
Antworten mit Zitat

Wenn schon Crossover, dann richtig.

Aliens, Upgrades, Superhelden, Pampersritter, Werwolf-Chef - boah ey, da fehlt nix mehr, wa?
Absurder Serienroman über einen Superhelden wider Willen, der mich aber nicht wirklich packt. Eigentlich ist alles drin: Wortwitz, rasante Abfolge, abstruse Ideen im Dutzendpack. Aber ich bleib am Rande und finde das ... zu viel. Nicht, dass Terry Pratchett nicht auch fuderweise Absurdes zusammenrührt, aber hier fehlt mir der rote Faden durchs bunte Gewimmel. Da reißen es auch die wunderbaren Alliterationen am Ende nicht ganz raus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heidi
Geschlecht:weiblichReißwolf
H

Alter: 42
Beiträge: 1499
Wohnort: Hamburg
Der goldene Durchblick


H
Beitrag23.05.2017 21:22

von Heidi
Antworten mit Zitat

Liebe Frau Weber,

Sie haben einen ausgesprochen amüsanten Titel für Ihren Roman gewählt – und ja, er fügt sich gut ein, passt hervorragend zum Cover.
Der sehr flüssig geschriebene Klappentext hält mich dann aber doch davon ab, das Buch aufzuschlagen und hineinzuschmökern, denn er will zu sehr, dass ich es lese, versucht mich zu locken, mich zu kaufen und da ich nicht käuflich bin, fällt es mir schwer, mich auf diese Geschichte einzulassen, obwohl es sich inhaltlich gewiss um eine absurd-abgedrehte Story handelt, die sich mit Sicherheit kurzweilig liest und wunderbar unterhält.

Tut mir leid Frau Weber, aber ich werde ihr Buch nicht lesen.

Herzlichst grüßt
H.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shatgloom
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 380
NaNoWriMo: 27985
Wohnort: ja, gelegentlich


Beitrag25.05.2017 14:15

von shatgloom
Antworten mit Zitat

Bei diesem Klappentext weiß man, was man zu erwarten hat: Eine ziemlich abgedrehte, lustige Geschichte.
Ich finde, das ist gut gemacht, Cover ist auch ok, von mir gibt es Punkte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eulenbaum
Klammeraffe
E


Beiträge: 877



E
Beitrag25.05.2017 18:26
Re: "Gargoyles essen keinen Brei" von Christine Weber
von Eulenbaum
Antworten mit Zitat

Postkartenprosa hat Folgendes geschrieben:



Nicht schon wieder!

Kaum hat der frischgebackene Vater und Hausmann wider Willen Florian Weber die Welt vor einer Eroberung durch fiese Außerirdische gerettet, schon steht neuer Ärger ins Haus: höllenflüchtige Dämonengeister haben Besitz von sämtlichen Wasserspeiern der Stadt genommen, schmieden finstere Pläne zur Unterjochung der Menschheit und haben ihr Hauptquartier ausgerechnet in Florians Lieblings-Eltern-Kind-Café, dem „Endlich Ruhe“, aufgeschlagen.
Da Florian durch sein Alien-Upgrade als Einziger in der Lage ist, den hypnotischen Kräften der Dämonen zu widerstehen, ist es wieder einmal an ihm, Deutschland und die ganze Welt zu retten.
Gar nicht so einfach, wenn man nebenbei noch als Vorzeigemann die Karriere der Ehefrau unterstützen und rund um die Uhr das Baby füttern und wickeln muss. So ist Florian schon bald gezwungen, sich für den blutigen Kampf gegen die Gargoyles ausgerechnet mit seinen beiden größten Feinden zu verbünden: Dem grausamen Rotmondkommandanten Rebo und seinem Ex-Chef Wolf-Dieter „Wölfchen“ Meisterjahn.


Zwischen Pampers und Pumpguns, Gattin und Gargoyles, Haushalt und Höllenwesen kämpft Florian Weber den Kampf aller modernen Männer – wird er es erneut schaffen, uns alle zu retten?

>>Noch witziger, noch spannender, noch rasanter als „Schatz, wie lange blutet ein Alien?“<<
Frank Isberg, FÄZ

>>Was für ein abgef*ckter Scheiß. Ich liebe dieses Buch!<<
Stephan King



Auszug von oben:

Zitat:
Kaum hat der frischgebackene Vater und Hausmann wider Willen Florian Weber die Welt vor einer Eroberung durch fiese Außerirdische gerettet, schon steht neuer Ärger ins Haus: höllenflüchtige Dämonengeister haben Besitz von sämtlichen Wasserspeiern der Stadt genommen, schmieden finstere Pläne zur Unterjochung der Menschheit


Dem kann ich etwas abgewinnen, der Rest ist für mich nicht witzig, humorvoll oder irgendetwas, sondern geht in einer Art Dallerei unter.

Ich mag Douglas Adams und Terry Pratchett. Aber das hier ist, vielleicht, weil es ein zweiter Band ist, nicht das, was ich unter "lesenswert" einstufen würde, dafür nimmt die Handlung mich, nach dem Anfang, nicht mit.

Und es ist mir zu flapsig. Mir fehlt da, für gelungenen "Jux" (Douglas Adams und Terry Pratchett) der Unterbau, die beiden nehmen in gewisser Weise ernst, was sie schreiben (dieser "Unterbau" ist bei den Genannten zu finden ist, sonst macht das Ganze keinen Spaß).

Es entsteht nur aus dem Anfang ein Spannungsgefühl (siehe oben).

Dann geht der mögliche Witz verloren. Samt einer Spannung. Schade!

Gruß,
Eulenbaum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ArtFaulII
Wortedrechsler


Beiträge: 99
Wohnort: Baumhaus


Beitrag25.05.2017 23:35

von ArtFaulII
Antworten mit Zitat

Das klingt nach Urlaubslektüre! Very Happy
Hm, sonst weiß ich gar nicht, was ich noch dazu schreiben soll…verrät genug (ausgefallene) Details über das Buch und gibt den Stil desselben gut wider - oder zumindest entsteht so ein Buch nach dem Lesen des Texts in meinem Kopf. Reinlesen würde ich auf jeden Fall, allein aus Neugierde, wie das Buch denn jetzt so ist.
Ein Auszug wäre noch schön gewesen. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktoberkatze
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 57
Beiträge: 321

Ei 1 Ei 9


Beitrag26.05.2017 13:45

von Oktoberkatze
Antworten mit Zitat

Hört sich nach einem humorvollen und spannenden Buch an, das ich gerne lesen würde.

Spritzig geschrieben und macht neugierig auf den Superpapa Florian. Ob ich den Kommentar von Stephan King unbedingt brauche, möchte ich bezweiflen. Trotzdem auf jeden Fall ein Kandidat für die Punkte Razz


_________________
Die meisten Denkmäler sind innen hohl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
traumLos
Eselsohr


Beiträge: 389

Pokapro 2017


Beitrag28.05.2017 02:26

von traumLos
Antworten mit Zitat

Sehr geehrte Frau Weber, geschätzte Kollegin,

ist Florian ihr Mann? Wer einen solchen Gatten hat, dem werden die Ideen nie ausgehen. Schon gar nicht, wenn man sich dazu solche Titel ausdenken kann.
Die Wasserspeier erinnern mich ein wenig an Ghostbusters in neuer kreativer Umgebung. Herrlich bekloppt, megaspannend und von Herrn King trefflich kommentiert.

Ein Buch bei dem ich sicher bin, dass es sehr oft über die Ladentheke gegangen ist. Bei mir ließ sich der Strichcode leider nicht lesen. Vielleicht steckt da noch irgendwas Seltsames im Scanner. Schicken Sie doch bitte mal Florian vorbei. Hol ich mir das Buch eben etwas später.

Cordiales salutations

Clothilde Mercier


_________________
Meine Beiträge geben nur meine Meinung wieder. Jede Einbeziehung realer oder fiktiver Personen wäre nur ein Angebot. Zwinkersmiley
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Ithanea
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 33
Beiträge: 1270

Ei 3 Pokapro 2017


Beitrag28.05.2017 12:50

von Ithanea
Antworten mit Zitat

Witzig und gekonnt geschrieben. Ich würde das wohl nicht lesen, aber für die Story ist das wohl ein guter Klappentext. Da steckt Mühe drin beim Ausdenken und Verfassen. Kampf aller modernen Männer. Pampers und Pumpgun. Naja. Das wird bei mir halt leider nix.
Für Chef Wölfchen gibt es einen Pluspunkt, wenn ich noch einen hab.


_________________
Verschrieben. Verzettelt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 103
Beiträge: 2408
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


Beitrag29.05.2017 18:02

von menetekel
Antworten mit Zitat

Zitat:
>>Noch witziger, noch spannender, noch rasanter als „Schatz, wie lange blutet ein Alien?“<<
Frank Isberg, FÄZ

>>Was für ein abgef*ckter Scheiß. Ich liebe dieses Buch!<<
Stephan King


 Sich kaputt lachen

Ich werd' nimmer!
Zwar habe ich schon einen Favoriten im komischen Sektor; du sollst aber keinesfalls leer ausgehen.


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Piratin
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 57
Beiträge: 2564
Wohnort: Mallorca
Ei 2


Beitrag29.05.2017 18:36

von Piratin
Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

Lange habe ich über diesen Text nachgedacht, denn er spricht mich an, jedoch kann ich ihn als Nachfolgetitel nur schwer einordnen. Zwar geht dies gleich zu Beginn klar hervor, reißt mich aber bei der Nennung der größten Feinde irgendwie raus. Titel ist außergewöhnlich und Autorenname in Ordnung, reicht aber leider knapp nicht in die Punkte.
Viele Grüße
Piratin


_________________
Das größte Hobby des Autors ist, neben dem Schreiben, das Lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 50
Beiträge: 6058
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


Beitrag30.05.2017 23:05

von V.K.B.
Antworten mit Zitat

Vorweg: Meine Bewertungskategorien sind Idee, Durchführung (also Schreibstil), literarischer Mehrwert (Das muss ich erklären: Wurde das Medium Buchrückseite literarisch genutzt, so dass mehr als nur ein Klappentext für ein fiktionales Buch entsteht? Paradebeispiel wäre: Autorenbiographie und Inhaltsangabe des Buches spielen so zusammen, dass man erkennen kann, wie der fiktionale Autor mit dem Buch Problemstellen seiner Biographie aufzuarbeiten versucht und dann "nebenbei" ein stimmiges Psychogramm der eigentlichen Hauptfigur (nämlich des "Autors") entsteht. Aber dafür müsste man wohl schon so genial wie Hemmingway sein, der eine Geschichte in fünf Worten auf einem Bierdeckel erzählen konnte), und Reviewer's Tilt (Abzüge für viele Fehler, Unstimmigkeiten oder Bonuspunkte für was auch immer). Die Punkte dieser Kategorien addiere ich und ordne danach die Liste, die ersten zehn kriegen dann die Punkte in Reihenfolge meiner Liste.

Ach ja: Ob ich ein Buch jetzt spontan kaufen wollen würde, ist für mich KEIN Kriterium (es sei denn, der Klappentext ist schon so schlecht geschrieben, dass ich vom Buch selbst auch nichts gutes mehr erwarten würde) denn das ist für mich immer noch ein Literatur- und kein Marketingwettbewerb hier.


Hallo Inko,
Noch jemand, der sich an dieses abschreckende Cover traut. Aber der Titel dazu verspricht schon mal irgendwas herrlich Abstruses, also lasse ich es doch nicht im Regal stehen und werfe zumindest mal einen Blick auf die Rückseite:

Okay, lol, lol und nochmal lol. Der gute Stephan bringt's auf den Punkt. Scheint ein Reisen-Bullshit zu sein, der jede Menge Spaß macht und sich gar nicht damit aufhält, in irgendeiner Art und Weise ernsthaft daherkommen zu wollen. Könnte mir gut vorstellen, da zumindest mal reinzulesen. Frage mich bei so humorbasierten Sachen aber immer, ob der Humor allein ein ganzes Buch tragen kann.

Was ich richtig gut finde: Deine Buchseite zeichnet ein richtig deutliches Bild, was ich von dem Buch zu erwarten habe, ich kann mir was konkretes darunter vorstellen, und das macht diesen Beitrag gut, ungeachtet dessen, ob er jetzt meinen Geschmack trifft oder nicht.

Minuspunkte allerdings für die typographische Todsünde >> … <<. Französische Anführungszeichen sehen so aus: » … «
(Tipp: Im Tastaturtreiber systemweite Compose Taste einrichten (ich nehm immer CapsLock dafür) und dann beim Tippen von "<<" gedrückt halten, dann kriegt man "«". Ist auch für Zeichen wie å (aa) oder æ (ae), þ (th), ð (dh), ā (a-) oder ¥ (y-) und ± (+-) nützlich, wenn man sie mal braucht)
Ich will nicht klugschnacken, aber << ist genauso schlimm wie mindestens drei Deppenapostrophe, es wirkt einfach ungekonnt und unprofessionell.

Das gibt bestimmt Punkte, aber die verteile ich erst, wenn ich alles gelesen habe.


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
holg
Geschlecht:männlichExposéadler

Moderator

Beiträge: 2328
Wohnort: knapp rechts von links
Bronzenes Licht Der bronzene Roboter


Beitrag31.05.2017 12:18

von holg
Antworten mit Zitat

Das ist mir noch ein bisschen zu wenig intersectional.

Ansonsten erwarte ich feinsten Pulp, jedes Klischee und beste Unterhaltung.

Die Perlen dieses Klappentextes reihen sich nahtlos aneinander.
Vom
Zitat:
Eltern-Kind-Café "endlich Ruhe"

Bis
Zitat:
Zwischen Pampers und Pumpguns, Gattin und Gargoyles, Haushalt und Höllenwese

Bestelle ich im Doppelpack mit dem Vorgänger.


_________________
Why so testerical?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 3 Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Postkartenprosa 05/2017
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
 Foren-Übersicht Gehe zu:  


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Roter Teppich & Check-In
Grüße von Rhein und Ruhr
von Farn
Farn Roter Teppich & Check-In 3 02.06.2023 12:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Agenten, Verlage und Verleger
Exposé – Berücksichtigung von Hinterg...
von Pickman
Pickman Agenten, Verlage und Verleger 10 31.05.2023 21:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Allgemeine Infos zum Literaturmarkt
Vorschuss von Verlagen
von Günter Wendt
Günter Wendt Allgemeine Infos zum Literaturmarkt 59 31.05.2023 10:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verlagsveröffentlichung
Krimi "STEINKALT" - Ein Fal...
von Aurora
Aurora Verlagsveröffentlichung 5 25.05.2023 23:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Allgemeine Infos zum Literaturmarkt
Ausschreibungen für "veröffentli...
von kristin5412
kristin5412 Allgemeine Infos zum Literaturmarkt 6 25.05.2023 20:52 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Einar Inperson

von Rike

von Selanna

von Tiefgang

von Raven1303

von versbrecher

von Enfant Terrible

von nebenfluss

von nebenfluss

von Boro

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!