12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Dieses Werk wurde für den kleinen Literaten nominiert Wie Rauch an der Wand

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lyrik
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Uenff
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 25
Beiträge: 1063
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 12.12.2007 17:58    Titel: Wie Rauch an der Wand eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich erinnere
Mich
Noch viel zu gut
An dich

Du warst immer
Der
Der alles bekam -
Selbst meine Zukunft

Ich habe mir gewünscht
Deinen
Zerbrechlichen Schatten
Zu begraben

Und dein Leben auseinander zu reißen
Ich
Half dir -
Ebenso Tödlich
Wie das Fehlen des Herzes

Doch es war nicht ich
Nicht ich
In den Sarg
Wurdest du nicht von mir gestoßen
Sondern
Von meinen Träumen.

Du hattest verloren
Und ich ?
Auch
Es
Blieb dir nicht einmal mehr Zeit
Für einen letzten Salut.

Nun wärst du 12 geworden
Happy Birthday!
Dein Leben -
Dein Tod
Was schmerzt mich mehr?



_________________
--No offense--

Molon labe

Become the madness you want to see in the world.

After enlightenment, the laundry.

Freiheit liegt in der Zerstörung des Ichs. Hat halt Karl gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Seraph
Geschlecht:männlichMelancholiker

Alter: 28
Beiträge: 1728
Wohnort: Dülmen


Die Legenden von Himmel und Hölle
BeitragVerfasst am: 12.12.2007 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Uenff!
Das Gedicht ist inhaltlich etwas...doppeldeutig? Am Anfang dachte ich es wird ein hasserfüllter Tagebucheintrag - zum Schluss war ich bei einem Nachruf an ein verstorbenes Familienmitglied?
Jetzt wo ich die letzte Strophe lese: ist es eine Art Hassliebe?
Optisch gut gestaltet, an einigen Stellen würde ich noch etwas verändern, aber das werde ich um 21:13 nicht mehr tun.  Wink
Eins noch:
Zitat:
Ich
Half dir -
Ebenso Tödlich
Wie das Fehlen des Herzes

Was ist tödlich? Deine Hilfe? Die Stelle ist etwas missverständlich. Vielleicht liegt hier auch der Bruch.
Ansonsten einen schönen Abend noch,
Martin


_________________
(ehemals KREVIN)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 38
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 12.12.2007 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Uenff!

Ein unglaublicher Text. Ich bin sehr berührt.

Noch eine konstruktive Kritik: Laß es einfach so, wie es ist.
Dieser Text ist vollkommen.
Es ist nicht einfach, über so eine Länge hinweg die Spannung zu halten, und selbst das ist dir gelungen.

Viele Grüße,
Brynhilda

PS: Und das ist der schönste Titel, den ich je hier im Forum gelesen habe. Darum beneide ich dich von ganzem Herzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Addi
Geschlecht:männlichKhaosprinz

Alter: 28
Beiträge: 1071
Wohnort: Hinter dem Schneemann in der Sonnengrotte


BeitragVerfasst am: 12.12.2007 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Amen



Ich würde 10 Punkte geben, wenn ich Punkte geben könnte.


_________________
Warum sind wir nicht geblieben?
Wo ist unser leben hin?
Ich sehe es noch in deinen augen
und finde mich darin.
- Der Garten, Letzte Instanz feat. Aylin Aslim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 38
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 12.12.2007 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Addi hat Folgendes geschrieben:
Ich würde 10 Punkte geben, wenn ich Punkte geben könnte.


Ich auch.
Aber leider ist 9 die Höchstpunktzahl.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dietmar
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 55
Beiträge: 228
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 12.12.2007 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Uenff,

sehr berührend.

Ein keines Meisterwerk.

Liebe Grüße nach Österreich.



Dietmar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uenff
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 25
Beiträge: 1063
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 13.12.2007 15:09    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke für eure viele Kritik/euer Lob/euer Lesen!

Krevin hat Folgendes geschrieben:
Das Gedicht ist inhaltlich etwas...doppeldeutig? Am Anfang dachte ich es wird ein hasserfüllter Tagebucheintrag - zum Schluss war ich bei einem Nachruf an ein verstorbenes Familienmitglied? Jetzt wo ich die letzte Strophe lese: ist es eine Art Hassliebe?

Die Interpretation überlasse ich jedem selbst  Wink

Brynhilda hat Folgendes geschrieben:
Dieser Text ist vollkommen.

Darf ich mir das ausdrucken und an die Wand hängen?

Mfg
Uenff


_________________
--No offense--

Molon labe

Become the madness you want to see in the world.

After enlightenment, the laundry.

Freiheit liegt in der Zerstörung des Ichs. Hat halt Karl gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 38
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 13.12.2007 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Uenff hat Folgendes geschrieben:
Brynhilda hat Folgendes geschrieben:
Dieser Text ist vollkommen.

Darf ich mir das ausdrucken und an die Wand hängen?


Dann kannst du das noch dazu hängen:

Dieses Gedicht ist eines der besten, die jemals in diesem Forum gepostet worden.

Aber bedenke:
Wer sich auf seine Lorbeeren ausruht, trägt sie an der falschen Stelle.
Oscar Wilde!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Uenff
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 25
Beiträge: 1063
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 15.12.2007 16:42    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Brynhilda hat Folgendes geschrieben:
Aber bedenke:
Wer sich auf seine Lorbeeren ausruht, trägt sie an der falschen Stelle.
Oscar Wilde!


Diesem Motto folgend
habe ich eine Frage:

Zitat:
Du warst immer
Der
Der alles bekam -
Selbst meine Zukunft


Ich habe nach dieser Strophe ursprünglich eine weitere gehabt, die ich jedoch ausgelassen habe, da sie von der Form her nicht dazupasste.
Ein Freund hat mir jetzt jedoch geraten sie wieder einzunehmen. Nun, da mir eure Meinung wichtig ist: Was meint ihr?
Das ist die Strophe:


Wenn ich noch nichts vom Rennen wusste
Warst du
Bereits im Endspurt
Wenn ich
Versuchte zu kämpfen
Hattest du bereits alle unsere Feinde besiegt


_________________
--No offense--

Molon labe

Become the madness you want to see in the world.

After enlightenment, the laundry.

Freiheit liegt in der Zerstörung des Ichs. Hat halt Karl gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 38
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 15.12.2007 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

Uenff hat Folgendes geschrieben:
Wenn ich noch nichts vom Rennen wusste
Warst du
Bereits im Endspurt
Wenn ich
Versuchte zu kämpfen
Hattest du bereits alle unsere Feinde besiegt


Das ist nicht schlecht und würde sehr gut in das Gedicht passen.
Nur: Das "wenn" muß ein "als" sein.
"wenn" ist im Deutschen als temporale Adverbialbestimmung nur für das Futur gebräuchlich. Ansonsten wird es kausal verwendet.

Es muß also so aussehen:
Als ich noch nichts vom Rennen wusste
Warst du
Bereits im Endspurt
Als ich
Versuchte zu kämpfen
Hattest du bereits alle unsere Feinde besiegt


Und einmal kann man das "bereits" gegen ein "schon" austauschen, um Widerholungen zu vermeiden.

Aber:
Du kannst das dem Text hinzufügen, du mußt es aber nicht.
Du kannst das auch als Kern eines neuen Textes verwenden.

Viele Grüße,
Brynhilda!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Berni
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 59
Beiträge: 1987
Wohnort: Südhessen (aus NRW zugelaufen)


BeitragVerfasst am: 15.12.2007 23:57    Titel: Antworten mit Zitat

Oh ja,

dein Text hat was.  Wink

Bei Begeisterungsstürmen wie hier zu deinem Text bin ich immer eher skeptisch. Aber auch nach mehrmaligem Lesen muss ich sagen, dass du hier dem Leser etwas sehr Ergreifendes bietest. Er wird deinen Text nicht nur einmal lesen, das ist gewiss. Und Fragen werden bleiben ...  Wink

Ein toller Text, das meine auch ich.

Ciao,
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dietmar
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 55
Beiträge: 228
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 16.12.2007 00:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hab dich für den "Literaten" nominiert.

Gruß
Dietmar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 38
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 16.12.2007 00:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hehe, Dietmar!
Ich bin dir zuvor gekommen.
Ich habe es auch nominiert, sogar in 2 Sparten!
 Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Uenff
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 25
Beiträge: 1063
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 16.12.2007 10:03    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Aber:
Du kannst das dem Text hinzufügen, du mußt es aber nicht.
Du kannst das auch als Kern eines neuen Textes verwenden.


Ich glaube ich wähle erste Möglichkeit Cool  Very Happy  

Danke für die Nominierungen und für die Kritik! Very Happy
 Exclamation
Mfg Uenff


_________________
--No offense--

Molon labe

Become the madness you want to see in the world.

After enlightenment, the laundry.

Freiheit liegt in der Zerstörung des Ichs. Hat halt Karl gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lyrik Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der Lügner Peter Sipos Werkstatt 0 17.12.2018 00:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge der Teufel, der liebe Gott, seine Ver... findling Werkstatt 0 16.12.2018 16:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Traum vom Schreiben Herbstbraut Roter Teppich & Check-In 8 15.12.2018 16:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge der asphalt_Olymp quillt / iss gully... Stimmgabel Feedback 0 15.12.2018 13:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Anfang- Weg der Unsterblichen malu_vs Einstand 1 12.12.2018 21:08 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von EdgarAllanPoe

von KeTam

von JGuy

von Cheetah Baby

von versbrecher

von Bawali

von MosesBob

von Gefühlsgier

von Ruth

von Probber

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!