14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Was der Mensch braucht


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Renate Neff
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 75
Beiträge: 22
Wohnort: Rheinland


BeitragVerfasst am: 03.02.2017 08:24    Titel: Was der Mensch braucht eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

WAS DER MENSCH BRAUCHT

Gutes Essen braucht der Mensch
Und Kleidung, die muss auch schmücken.
Ein festes Dach über dem Kopf und ein Herd
Mit Tisch und Bett und Schrank
Und an der Wand ein Bild
Arbeit und Freude und Sinn und Freiheit
Bücher und Bildung, Schönheit und Kunst
Liebe vor allem, Freundschaft und Nähe

Ach ja, lauteres Geben und Nehmen
Kühle und Sonne und Frische und Regen
Friedlichen Streit und Verstehen
Feste und Tanz, Musik auch und Lachen,
Mit Wein und Bier und freundlichen Nachbarn
Und elektrischem Strom von Sonne und Wind

Den Kindern Äpfel, Kakao und Ravioli
Oder Reis und Fisch und Maniok
Eine Katze zum Streicheln
Im Sommer ein Haus zum Verstecken
Zum Füttern der Vögel im Winter eins –
Lehrer und feste, geduldige Eltern,
Die Antwort wissen auf ihre Fragen
Spielzeug und Lob, eine streichelnde Hand

Hände und Worte und Schultern, die trösten
Gute Freunde und Nächste, die zu dir steh’n
Und dich beweinen, wenn du gestorben bist –
Kraft und Staunen und Zuversicht,
Demut und Ehrfurcht und Wissen
Und ein starkes Rückgrat im Widerspruch

Verständige Ärzte brauchen wir
Und Impfstoff gegen die Geißel Aids
Einen Papst, der Verhütung erlaubt
Konzerne, die Medikamente verschenken an Arme
Sauberes Wasser genug,
Einen schattigen Baum
Und Blumen im Garten –
In China und Afrika auch

Forscher braucht es, die Grenzen kennen
Und Heilung finden für die fiebernde Erde
Redliche Wirtschaft ohne Gier
Und ehrlichen Handel zwischen den Völkern
Kräftige Arme und kluge Hirne
Gemeinsam sorgend für sich und für alle –
Keine Verführer und keine Gewalt
Keine blindwütigen, frechen Despoten
Kein Leiden und Sterben durch menschliche Hand

Demokratie und Brüderlichkeit
Jedem seinen eigenen, freundlichen Gott
Das Recht des anderen in jedermanns Blick
nicht Denkverbote, Rache und Folter
Klare Gesetze, besonnene Richter
Und Gestrauchelten neue Bewährung
Klugheit und Liebe und weite Sicht
Und Mut für Versöhnung, Erinnern und Frieden

In Asien, Brasilien und Kongo – überall:
Stolze Bauern, die nicht hungern
Reiche Ernten von fruchtbaren Böden
Mit Tee, Kaffee, Getreide und Reis
nicht mit Cannabis, Coka und Mohn
Und auf der Wiese zehn Kühe
für Milch und Käse und Fleisch

Dass der Gastfreund dem Gast Zuflucht gewährt,
Aufnimmt Menschen und Tiere in Not
Dass die Starken die Schwachen stützen –

Nistende Schwalben und die Meere voll Fisch

Und über alle Grenzen hinweg:

Dass die Völker der Welt
behutsam
     in Freiheit
  gemeinsam
                       verhandeln
                       beschließen
                       gestalten
                       verteilen
                       retten
                       schützen

        Zum Wohle Aller auf Erden
        Das brauchen die Menschen.
                       Alle

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Feire Fiz
Geschlecht:männlichSchmierfink

Alter: 65
Beiträge: 58
Wohnort: Görlitz


BeitragVerfasst am: 03.02.2017 10:50    Titel: Warum fehlt die "Luft"? Antworten mit Zitat

Gewiß: Essen, aber man kann bis zu sieben Wochen fasten;
sauberes Wasser: ohne Wasser wirds nach drei Tagen kritisch;
das Drängendste aber fehlt: Luft! Ohne Luft wirds nach zwei Minuten langsam eng.
 
Ansonsten braucht der Mensch vor allem eine bescheidene Bedürfnislosigkeit.
Vielleicht noch: Einen ungestörten Schlaf.


_________________
sato bandhum asati nir avindan
hrdi pratishya kavayo manisha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Das längste Gedicht der Welt Bobby Glumm Trash 2 23.11.2020 16:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dein Herz an der Angel Sternwunde Einstand 1 23.11.2020 03:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge von der zeit schwarzer lavendel Feedback 6 21.11.2020 22:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Je später der Abend ... michou Roter Teppich & Check-In 10 19.11.2020 22:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Himmel über Amerika - Rebekkas Weg Beka Verlagsveröffentlichung 8 19.11.2020 10:31 Letzten Beitrag anzeigen

BuchBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungBuch

von Berti_Baum

von fancy

von Leveret Pale

von Literättin

von EdgarAllanPoe

von Abari

von Nicki

von Akiragirl

von Gefühlsgier

von madrilena

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!