14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Am liebsten würde ich ständig über mein Buch reden

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Dies und Das
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
strubbel
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 36
Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart


BeitragVerfasst am: 15.12.2016 18:57    Titel: Am liebsten würde ich ständig über mein Buch reden eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Kennt ihr das auch? Man denkt ja selbst ständig an sein Buch, sammelt Ideen und möchte am liebsten jedem davon erzählen. Irgendwie frustriert es dann, dass alle anderen kein solches Interesse daran haben und die eigene Begeisterung nicht gleichermaßen teilen.
Wie geht ihr damit um?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Corydoras
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 35
Beiträge: 773
Wohnort: Niederösterreich


BeitragVerfasst am: 15.12.2016 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Kenn ich gar nicht. Ich rede äußerst ungern über mein Manuskript. Klar, wenn mich jemand danach fragt, dann sag ich auch ein paar Worte dazu. Aber nachdem ich ein katastrophaler mündlicher Pitcher bin, drucks ich da auch eher herum, bevor ich tatsächlich was sage.

Warum das ganze? Ich bin sowieso ein Einzelgänger, habe neben dem Schreiben noch einige andere Nischeninteressen. Ich bin es eigentlich schon gewohnt, denen alleine nachzugehen und will es auch selten anders.

Jedenfalls liegt es sicher nicht daran, dass ich nicht an meine Schreibarbeit glaube. Das tu ich nämlich.


_________________
I'm not a king. I am just a bard.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wabe
Geschlecht:männlichSchreiberling


Beiträge: 150



BeitragVerfasst am: 15.12.2016 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz einfach, andere nicht nerven mit einem Thema, das sie nicht interessiert. Vielleicht jemand als Testleser suchen, aber auch ein solcher wird es nicht sehr schätzen, wenn er ständig belabert wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
strubbel
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 36
Beiträge: 15
Wohnort: Stuttgart


BeitragVerfasst am: 15.12.2016 19:31    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Interessant, dass das bei euch ganz anders ist. Mit meinem Mann und meinen engen Freunden mag ich echt ständig darüber reden. Klar halte ich mich zurück, wenn ich merke, dass es den anderen nicht interessiert.

Aber gerade dadurch sammelt man doch auch neue Ideen und dieses neuen Projekt "flasht" mich echt gerade ganz schön Cool

Für einen Testleser ist es noch zu früh, aber ich habe schon welche angesprochen, die das machen, wenn ich soweit bin wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flar
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 52
Beiträge: 381
Wohnort: Bei Halle, Sachsen-Anhalt


BeitragVerfasst am: 15.12.2016 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Die Reaktionen sind unterschiedlich. Manche fragen, andere hören zu. Und manche interessiert es überhaupt nicht. Es gibt unterschiedliche Prioritäten.

Aber Du kannst Dir ja nach den Reaktionen überlegen, wem Du das nächste mal was erzählst... Smile


_________________
"Leute fragen mich, warum ich so grausame Sachen schreibe. Ich erkläre ihnen dann gerne, dass ich das Herz eines kleinen Jungen habe… und es in einem Einmachglas auf meinem Schreibtisch steht."

(King of Horror Stephen King)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tjana
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 59
Beiträge: 1924
Wohnort: Inne Peerle


BeitragVerfasst am: 15.12.2016 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne das Gefühl sehr gut, unterdrücke es aber oft. Ich will ja nicht den (falschen) Eindruck erwecken, nur noch dieses eine und kein Interesse an Erzählungen der anderen zu haben.
Wenn es unbedingt raus muss, verbinde ich es mit einer Frage, wie etwa "Darf ich noch mal was fragen, oder nervt es, wenn ich schon wieder ..." Das verschafft schnell Klarheit, wer wirklich interessiert ist und wer nicht.


_________________
Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach Gefühlen, die sie ins uns auslösen
In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten (Albert Einstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beka
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 60
Beiträge: 3190



BeitragVerfasst am: 15.12.2016 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Über meine Projekte rede ich gar nicht so gerne, aber über das Schreiben an sich schon. Perspektive, plotten, planen, Recherche ( vor allem Recherche) usw.
Das langweilt Leute, die nicht schreiben. Deshalb bin ich wirklich froh, dass ich hier - und inzwischen auch "draußen, im echten Leben" Kontakt mit Leuten habe, die schreiben und mit denen man nach Herzenslust fachsimpeln kann.  smile extra


Corydoras hat Folgendes geschrieben:
Aber nachdem ich ein katastrophaler mündlicher Pitcher bin, drucks ich da auch eher herum, bevor ich tatsächlich was sage.


Jahaa, ich auch.
"Worum geht es denn in deinem Roman?"
"Also, äh, also -eigentlich ..."


_________________
*Die Sehnsucht der Albatrosse* (Aufbau Taschenbuch)
*Das Geheimnis des Nordsterns* (Aufbau Taschenbuch)
*Die Tochter der Toskana - Wie alles begann* ( Aufbau Digital)
*Die Tochter der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Das Gutshaus in der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Sterne über der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Tage des Aufbruchs* (Tinte & Feder)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schluri
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 32
Beiträge: 160



BeitragVerfasst am: 16.12.2016 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

Mein "Problem" ist, dass ich aus der Fanfiction-Ecke komme und da ist ja zwischenzeitliches Feedback allgegenwärtig. Jeder Kapitel wird diskutiert und man bekommt direktes Feedback, ist also in ständiger Kommunikation über das Thema...

Jetzt, wo ich mehr für andere Zwecke schreibe fehlt mir das unheimlich mich nicht permanent darüber austauschen zu können. Aber das liegt wohl daran, dass ich's einfach anders gewohnt bin und man sich doch plötzlich recht alleine damit fühlt. Zum Glück konnte ich mir 1-2 Testleser sichern, die mich da weiter begleiten, deswegen schaff ich es doch mich recht oft darüber auszutauschen. Mir gibt das unheimlich viel....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mika
Geschlecht:männlichSchachtelkönig

Alter: 38
Beiträge: 1232
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 16.12.2016 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Schwierig. Generell könnt ich den ganzen Tag darüber reden, aber .. ja, interessieren wird's vermutlich eher die wenigsten, deshalb spare ich mir die Enttäuschung und halt die Klappe. Rolling Eyes

Momentan ist es auch so, dass ich seit zig Jahren am selben Projekt sitze und es irgendwann auch ausgelutscht ist, über die 500ste Überarbeitung zu sprechen. Testleser kennen den Inhalt/Plot incl Ende bereits und interessieren sich nicht wesentlich, welche Sätze ich die letzten Monate geändert oder wie viele Hilfsverben ich gestrichen hab. Die wollen eher wissen, wie's weitergeht - aber das muss erst noch warten, bis ich fertig bin.

Deswegen bin ich da derzeit eher alleine *sniff* - okay, abgesehen von meiner AG hier, da kann man im kleinen Rahmen ja auch irgendwie drüber reden.


_________________
"If you don't know it's impossible it's easier to do."
- Neil Gaiman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 50
Beiträge: 1032
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 16.12.2016 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

Bei unseren Freunden, die auch Mittelalter-Fans sind, kann ich über Recherche gut diskutieren, aber auch über logisches Verhalten der Charaktere. Hier ziehen wir gerne Vergleiche zu unserem Pen-and-Paper-Rollenspiel.
Ansonsten schaue ich, ob mein Gegenüber gerade Lust hat, sich mit mir über etwas auszutauschen, was mich eindeutig mehr interessiert. Kommt halt auf die Situation an. Mit meiner Bauchtanz-Lehrerin (sie ist auch Deutschlehrerin) kann ich mich gut darüber unterhalten, aber da muss es zeitlich passen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 57
Beiträge: 3043
Wohnort: in der Diaspora


BeitragVerfasst am: 16.12.2016 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Very Happy  Ich hab die AG hier, obwohl ich da manchmal den Eindruck kriege, das beredte Schweigen der Agler ist Kommentar genug. Laughing
Dann hab ich meinen Bayer, der wenn ich frag, die Sachen liest und auch was dazu sagt. Wobei er weder Fantasy mag, noch Sci Fi. Aber er kämpft sich durch und ab und an ist es ganz gut jemanden Genrefremden zu haben.
Ansonsten red ich nicht allzu viel drüber, denn ich möchte niemanden langweilen und auch nicht als Angeber rüber kommen.
Ich mach das dezenter Twisted Evil ab und an verschenk ich ein Büchlein... und hoffe, dass der Beschenkte dann im Bekanntenkreis schwärmt und ich bescheiden abwinken kann. Ich mag das Gefühl, wenn Leute sich einbilden, dass sie alles über mich wissen und dann sozusagen aus dem Hinterhalt mit einer meiner Facetten überrascht werden, die sie mir nicht zugetraut haben.


_________________
"Dem Bruder des Schwagers seine Schwester und von der der Onkel dessen Nichte Bogenschützin Lapidar" Kiara
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mika
Geschlecht:männlichSchachtelkönig

Alter: 38
Beiträge: 1232
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 16.12.2016 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Lapidar hat Folgendes geschrieben:
Very Happy  Ich hab die AG hier, obwohl ich da manchmal den Eindruck kriege, das beredte Schweigen der Agler ist Kommentar genug.


Ich les übrigens grade nebenbei hier (#5)


_________________
"If you don't know it's impossible it's easier to do."
- Neil Gaiman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hexsaa
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 52
Beiträge: 2805
Wohnort: im Schneckenhaus
Ei 6 Extrem Süßes!


BeitragVerfasst am: 16.12.2016 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich rede gerne über das Schreiben und bin froh, wenn ich mit anderen Autoren endlos fachsimpeln kann. Bei Branchenfremden muss ich mich immer zurückhalten.
Über meine Geschichten rede ich allerdings nicht so gerne, denn wie Corydoras bin ich sehr schlecht darin, meine Plots mündlich anzupreisen. Ich fange dann immer an, rumzustottern weil ich das Gefühl habe, alles, was ich sage klingt an den Haaren herbeigezogen oder banal.

Mit Bekannten habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie meinen, sie müssten mir Ideen liefern. In epischer Länge bekomme ich dann (abstruse) Geschichten erzählt, die garantiert DER KNALLER sind und werde jedesmal, wenn man sich trifft, danach gefragt, ob ich schon mit dem Schreiben begonnen habe. Rolling Eyes


_________________
Ich lebe in meiner eigenen Welt.
Das ist okay, man kennt mich dort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mika
Geschlecht:männlichSchachtelkönig

Alter: 38
Beiträge: 1232
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 16.12.2016 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

hexsaa hat Folgendes geschrieben:

Mit Bekannten habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie meinen, sie müssten mir Ideen liefern. In epischer Länge bekomme ich dann (abstruse) Geschichten erzählt, die garantiert DER KNALLER sind und werde jedesmal, wenn man sich trifft, danach gefragt, ob ich schon mit dem Schreiben begonnen habe. Rolling Eyes


Oh mein Gott, ja!!

DAS kenn ich auch. Und ist auch der Grund, wieso ich auch bezüglich meines Plots zu 99% die Klappe halte. Kurzfassen kann man den Irrsinn sowieso nicht und wenn ichs versuche, klingt das so bescheuert, dass ich meistens direkt wieder aufhöre.
Dann kommen gern auch - ungefragt - von diversen Seiten irgendwelche "Vorschläge" (frag mich dann auch immer, an welcher Stelle sie nicht verstanden haben, dass ich das ganze Teil nur überarbeite - nicht neu- oder umschreibe), die weder in die Story passen, noch ansatzweise Sinn machen.
Kann man dann meistens nur müde lächeln, "jaja" sagen und das Thema wechseln, weil man offenbar nicht ganz ernstgenommen wird.

Was ich aber mag, ist, konrete Fragestellungen mit meiner Lebensgefährtin oder Testlesern zu besprechen. Logiksachen und sowas. Auch wenn von außen einfach mangels Hintergrundwissen wenig Input kommt und kommen kann, hab ich manchmal das Gefühl, dass mir das gemeinsame Brainstormen hilft, Denkblockaden zu lösen. Reicht oft auch schon, wenn ich "laut denken darf". Wink
Angeblich nerv ich damit auch nicht.


_________________
"If you don't know it's impossible it's easier to do."
- Neil Gaiman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poolshark
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 38
Beiträge: 913
NaNoWriMo: 8384
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 16.12.2016 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

AGs sind wirklich der beste Ort um Inhalte und Problematiken des Manuskripts zu besprechen. Mit Leuten, die das Manuskript gar nicht kennen und selbst überhaupt nicht schreiben, hab ich eigentlich nicht so das Bedürfnis, Dinge im Detail zu diskutieren. Da müsste man ja bei Alpha und Omega anfangen und nebenbei noch die Top 10 Vorurteile aus dem Weg räumen, die die Normalbevölkerung zum Thema Buchschreiben so hat.

Aber was ich eigentlich sagen wollte: AGs!


_________________
"But in the end, stories are about one person saying to another: This is the way it feels to me. Can you understand what I'm saying? Does it also feel this way to you?"
-Sir Kazuo Ishiguro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beka
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 60
Beiträge: 3190



BeitragVerfasst am: 16.12.2016 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

hexsaa hat Folgendes geschrieben:
I

Mit Bekannten habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie meinen, sie müssten mir Ideen liefern. In epischer Länge bekomme ich dann (abstruse) Geschichten erzählt, die garantiert DER KNALLER sind und werde jedesmal, wenn man sich trifft, danach gefragt, ob ich schon mit dem Schreiben begonnen habe. Rolling Eyes


lol

Das ist mir noch nicht passiert.
Allerdings gab es einige Bekannte, die mir erzählten, dass sie ja auch schon überlegt hätten, zu schreiben, und mir ihre Ideen schilderten, als mein erste Buch veröffentlicht wurde. (Vorher wusste nur meine engste Familie, dass ich schreibe.)


_________________
*Die Sehnsucht der Albatrosse* (Aufbau Taschenbuch)
*Das Geheimnis des Nordsterns* (Aufbau Taschenbuch)
*Die Tochter der Toskana - Wie alles begann* ( Aufbau Digital)
*Die Tochter der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Das Gutshaus in der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Sterne über der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Tage des Aufbruchs* (Tinte & Feder)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hexsaa
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 52
Beiträge: 2805
Wohnort: im Schneckenhaus
Ei 6 Extrem Süßes!


BeitragVerfasst am: 17.12.2016 00:40    Titel: Antworten mit Zitat

Beka hat Folgendes geschrieben:

Allerdings gab es einige Bekannte, die mir erzählten, dass sie ja auch schon überlegt hätten, zu schreiben, und mir ihre Ideen schilderten, als mein erste Buch veröffentlicht wurde.

Boah, ja, das kenn ich auch. Als müsste man erst ein paar Jahre überlegen, ob man etwas schreiben will oder nicht. Diese Leute denken auch schon vor dem ersten geschriebenen Satz übers Veröffentlichen nach. Ich erkläre dann immer, dass man ein paar Jahre täglich schreiben muss, bis man gut genug ist, um damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Twisted Evil


_________________
Ich lebe in meiner eigenen Welt.
Das ist okay, man kennt mich dort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bücherfrau
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 40
Beiträge: 41



BeitragVerfasst am: 17.12.2016 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich an einem Buch schreibe, rede ich auch nicht so gerne darüber. Ich habe es einmal bei meinem Mann versucht und auch er fing an, mir hunderte Vorschläge zu machen. Das stört mich, weil ich meine eigenen Ideen habe und wenn ich darüber erzähle, das nur mache, um mich nicht so allein damit zu fühlen.

Bei meinem letzten Buch hatten meine Freundinnen oft nachgefragt, wie weit ich bin. Das war für mich auch schwierig, weil ich ständig nur überarbeitete hatte. Da wusste ich irgendwann auch nicht mehr, was ich da sagen sollte.

Generell fällt es mir leichter, über das fertige Buch zu schreiben, als über das, woran ich gerade bin. Ich denke das liegt daran, weil ich da schon einige Plots und Exposès geschrieben habe und weiß, wie ich es am Besten zusammen fasse.
Bei dem neuen Buch ist es ja auch nicht sicher, wie die Geschichte verläuft. Sie ändert sich ständig. Es kommt etwas hinzu oder fällt weg oder der ganze Verlauf verändert sich. Da bringt es nichts, über den Inhalt zu reden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe Helmut Grave
Geschlecht:männlichOpa Schlumpf

Alter: 65
Beiträge: 1028
Wohnort: Wolfenbüttel


BeitragVerfasst am: 17.12.2016 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

hexsaa hat Folgendes geschrieben:
... wenn ich mit anderen Autoren endlos fachsimpeln kann.

Klar, das macht Spaß - ebenso, gemeinsame Projekte auszutüfteln. Doch mit Leuten, die mit Schreiben nicht viel am Hut haben, habe ich immer seltener über meinen Beruf geredet. Entweder kam irgendetwas Naserümpfendes ("Und wieso habe ich noch nie etwas von dir gehört und gelesen?") oder demonstratives Desinteresse ... oder umgekehrt allzu überschwängliche Begeisterung ("Toll, und wann kommst du groß raus?"), oder die oben bereits angesprochene Ideenlieferung: "Ich bin ja selbst nicht so gut im Schreiben, aber ich werde dir Themen liefern, da kommst du aus dem Staunen nicht mehr heraus." - und dann hört man sich geduldig, man will ja nicht arrogant wirken, irgendeine stinklangweilige Lebensgeschichte an. Einmal fragte mich jemand Wochen später sogar: "Na, was macht denn unser Buch?" Dabei hatte ich nie beabsichtigt, auch nur eine Zeile von dem Geschwafel zu schreiben.


_________________
U.H.G. - Freude am Lesen
"Wie sind des Kaisers neue Kleider unvergleichlich!" - "Aber er hat ja gar nichts an!" (Hans Christian Andersen) - Die Welt ist anders(en) als sie es dir erzählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hanami
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 41
Beiträge: 12



BeitragVerfasst am: 17.12.2016 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

mir fällt es wirklich schwer über meine Manuskripte zu reden (obwohl ich Pitch, Kurzzusammenfassung etc. schriftlich schon ausgearbeitet habe),  deshalb komme ich eher selten in die Verlegenheit jemand damit auf die Nerven zu gehen. Laughing

Ehrlich gesagt, würde ich das aber gerne lernen. Also wenn jemand Tipps hat, nur immer her damit!

Vielleicht fehlt mir auch die Lust, mich mit anderen über das Schreiben auszutauschen, weil in 99% der Fälle zuerst mal ein mitleidiges bis abfälliges Lächeln kommt, wenn ich sage, dass ich Liebesromane schreibe.

Und dann natürlich die Fragen, ob das Buch inzwischen fertig ist, die man ständig zu hören bekommt. bzw. die Beteuerung, dass der andere ja selbst auch schreiben würde, wenn er ein bißchen mehr Zeit hätte ...

LG

Hanami
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe Helmut Grave
Geschlecht:männlichOpa Schlumpf

Alter: 65
Beiträge: 1028
Wohnort: Wolfenbüttel


BeitragVerfasst am: 18.12.2016 07:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hanami hat Folgendes geschrieben:
... weil in 99% der Fälle zuerst mal ein mitleidiges bis abfälliges Lächeln kommt, wenn ich sage, dass ich Liebesromane schreibe.
... dass der andere ja selbst auch schreiben würde, wenn er ein bißchen mehr Zeit hätte.

Ist schon ulkig, dass sich manche Dinge nie ändern.
Bei mir setzte man damals sogar noch einen obendrauf: "Liebesromane? Du? Ein Mann?" Und im zweiten Beispiel schwingt stets der Vorwurf mit: "Du hast überschüssige Zeit, weil du nicht, so wie ich, Wichtigeres zu tun hast."
Allmählich könnten sich die ewigen Spötter (Neider?) mal etwas Neues einfallen lassen, aber dafür fehlt ihnen wohl die Phantasie.


_________________
U.H.G. - Freude am Lesen
"Wie sind des Kaisers neue Kleider unvergleichlich!" - "Aber er hat ja gar nichts an!" (Hans Christian Andersen) - Die Welt ist anders(en) als sie es dir erzählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BiancaW.
Geschlecht:weiblichMotivationsschubse


Beiträge: 788
NaNoWriMo: 68946



BeitragVerfasst am: 18.12.2016 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich mitten in einem Manuskript stecke, geistert die Story den ganzen Tag in meinem Kopf herum und das normale (banale) Leben nervt mich total. Trotzdem rede ich mit kaum jemandem darüber, hauptsächlich aus dem Grund, weil jeder meint, mir Tipps für den Plot geben zu müssen.

Bevor ich veröffentlicht hatte, wusste nur mein Mann, dass ich schreibe. Mit ihm konnte und kann ich stundenlang darüber reden, er gibt mir niemals das Gefühl, dass es ihn nervt. Na ja, liegt vielleicht auch daran, wie ich ihn einbinde. „Sag mal, bei dieser Kampfszene, soll ich da nicht besser schreiben ... bla bla.“  Er demonstriert mir seine Ideen dann immer gleich live. Laughing

Intensiven Austausch mit Gleichgesinnten und Verständnis für meine Leidenschaft habe ich zum ersten Mal hier im Forum gefunden. Ihr seid die Besten. love

Interessant finde ich die Reaktionen meines Umfelds, seit mein Buch auf dem Markt ist. Manche nehmen es einfach so hin, fragen noch nicht mal nach, andere wollen ALLES wissen. Woher ich meine Ideen nehme, wie ich recherchiere und wie die Zusammenarbeit mit einem Verlag abläuft.

Die besten Reaktionen:

Pure Ungläubigkeit: „Was, DU schreibst? Und was ist überhaupt Romantic Thrill? Ach so, ein Liebesroman. So was steht doch jede Woche im Wurstblättchen.“
Wie nett ... Evil or Very Mad

Helle Begeisterung. „Oh, meine Bekannte ist eine Schriftstellerin. Kannst du bei mir im Landfrauenverein mal vorlesen?“
Ja, klar. Örgs ... Rolling Eyes

Und das Beste: „Ich schreibe auch. Kann ich dir mal was zum Lesen geben?“
Anfangs hab ich noch ja gesagt. Shocked

Die meisten Freunde und Bekannten hatten natürlich einen Riesenspaß mit meinem Buch und wollen wissen, wann es Nachschlag gibt.


_________________
Romina Gold:
01.05.2020: Dangerous Hearts 1 (Bastei Lübbe)
03.04.2020: Louisiana Kisses (Romance Edition)
Das Haus der Sehnsucht (FeuerWerke Verlag)
Blättertanz - Seasons of Magic (Carlsen Verlag)
Bahamas Heartbeat - Reihe mit vier Bänden
Sieh nicht zurück! - Solid Rock
Geh deinen Weg! - Solid Rock 2
Kurzromanserie: Island Hearts
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Dies und Das Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge [u]Ich hasse und denke und schreie [/u] vwpoetry Einstand 5 22.02.2020 14:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich bin Mire_Klick Feedback 0 22.02.2020 09:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich will nicht Mire_Klick Einstand 5 19.02.2020 23:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fragen über Fragen II Kiara SmallTalk im DSFo-Café 10 16.02.2020 16:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Seele, wie ein Wetterballon über ... Immanu3l Einstand 9 16.02.2020 02:27 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Mogmeier

von Probber

von Terhoven

von WhereIsGoth

von EdgarAllanPoe

von JT

von i-Punkt

von Lapidar

von MrPink

von Kätzchen

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!