12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Nietzsche am Galgenhumor

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lyrik
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Taugenichts
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 33
Beiträge: 1286



BeitragVerfasst am: 06.12.2007 16:53    Titel: Nietzsche am Galgenhumor eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Nietzsche am Galgenhumor

Schwarze Milch,
hermetisch abgeriegelt,
wohlgeformt, gestriegelt,
nichts ist Chaos oder wild.

Nietzsche liegt mir näher,
warm am Vogelkäfig
und selbst Hegel hat bestätigt,
warm im Glas der Pharisäer.

Lacht gar laut das Weib,
die Peitsche mitgebracht,
wirf herauf das Tintenfass,
weil du allein es weisst.

Tanzend' Sterne ihr,
spitzt die Stifte Messer,
tanzt mit mir den Escher,
für Fleisch und Leib und Tier.



_________________
Hellseherei existiert nicht. Die Leute glauben mir mein Geschwätz nur, weil ich einen schwarzen Smoking trage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 38
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 06.12.2007 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Das hat das Zeug zu einem ganz großen Text. Zu einem Klassiker.
Beim Lesen stört mich zwar das unregelmäßige Metrum, aber das macht der Inhalt wett.
Ich finde, hier ist dir etwas wirklich Geniales gelungen!

Mehr gibt es da nicht zu sagen.

Viele Grüße,
Brynhilda!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Taugenichts
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 33
Beiträge: 1286



BeitragVerfasst am: 06.12.2007 19:04    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Wow, vielen Dank!
Wobei ich denke für so viel Lob ist es denn doch zu chaotisch, auch wenn das ja gewollt ist!
Vielleicht doch noch mal ein paar Interpretationshilfen... mich würde interressieren, ob es einigermaßen verständlich ist!


"Schwarze Milch" stammt aus Paul Celan's Todesfuge und wird gerne als Paradebeispiel für hermetische Lyrik benutzt.
Der Pharisäer ist hier ein alkohol-haltiges Getränk, das heiss getrunken wird!
Tanzende Sterne ist ein Zitat aus einem Gedicht von Nietzsche, dem hier gehuldigt werden soll.
Ebenfalls der Ausspruch:
"Ah, du gehst zum Weibe! Dann vergiss die Peitsche nicht."
Das Werfen des Tintenfasses soll auf den berühmten Wurf von Luther nach dem Teufel verweisen. Er drückt in sich schon ein wenig die Intention des Gedichts aus, das sich Wehren mit der Tinte im übertragenen Sinne, gegen einen Teufel, einen Feind.
Den Maler Escher kennen sicherlich die Meisten, er soll mir hier ebenfalls als Sinnbild für das Chaos dienen.


_________________
Hellseherei existiert nicht. Die Leute glauben mir mein Geschwätz nur, weil ich einen schwarzen Smoking trage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 38
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 06.12.2007 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Das war mir schon klar.

Trotzdem: Danke für die Erläuterung!

Brynhilda!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Taugenichts
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 33
Beiträge: 1286



BeitragVerfasst am: 06.12.2007 19:09    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Es galt auch nicht explizit dir ^^
Du hattest ja bereits geantwortet... ausserdem war mir schon klar, dass du jeden der gemachten Verweise kennst! Soweit ich das bisher mitbekommen habe bist du immerhin doch noch um einiges belesener und gebildeter als meine Wenigkeit. Also nicht falsch verstehen bitte!


_________________
Hellseherei existiert nicht. Die Leute glauben mir mein Geschwätz nur, weil ich einen schwarzen Smoking trage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lyrik Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge @ Nietzsche mahisha Werkstatt 4 04.01.2013 10:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Friedrich Nietzsche: Vereinsamt Enfant Terrible Lyrik 1 17.06.2012 10:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Also sprach Zarathustra (aus der Vorr... Gondwana Lyrik 7 17.03.2009 19:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge NUR NARR! NUR DICHTER! von Friedrich ... Rael Lyrik 1 18.01.2009 02:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schönes bleibt: Liebeserklärung (Niet... Franziska Lyrik 2 23.05.2008 16:57 Letzten Beitrag anzeigen

BuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Wirbi

von BiancaW.

von JGuy

von Lapidar

von Versuchskaninchen

von Bananenfischin

von nebenfluss

von Nina

von Rike

von Sun Wukong

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!