14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Astronautengewäsch oder: Das Vakuum im interstellaren Raum lächelt


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pencake
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 51
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 24.11.2016 13:26    Titel: Astronautengewäsch oder: Das Vakuum im interstellaren Raum lächelt eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Schweben über einer Fläche bedeckt mit hübschen farbigen
Flecken mit gigantischen Platten die sich
verschieben mit Kontinenten Ländern Städten
Menschen mit Wimpernschlägen zellulärem Hin und

Her eine Suppe ein Eintopf in den sich schwer
eintauchen lässt und wenn füllt sich  
mein beschlauchter Mund
mit brackigem Lebenswasser scharf sauer gallig

fremd auf dem Visier spiegelnd wirkt
diese Welt verlockend anziehend betörend
schön mein Atem pumpt den beeindruckenden Soundtrack
des Seins regelmäßig tief berauschend deep deep deep

ein Raumschiff zischt vorüber hinter
Glas die Besatzung Schemen
düster bedrohlich ein Todesschwadron
auf der Scheibe immer wieder meine Fratze ich stoße mich

ab peitschende Drehung gestoppt gehalten
beruhigt eine physikalische Unmöglichkeit
ganz weit da unten dein Blick
dein Lächeln deine Lippen flüsternd im

Gebet weite Räume hier
oben ernste Versprechen nie eingelöst schmerzen
Wunden am Rand galaktischer Weite
glänzend grell ein Stern aus Verlust-Materie

unter der Wolkenschicht ein Buzz
wie im Rausch knallen über die Straßen
kein Limit unser wacher Schrei gellt bis
zu diesem schweigenden Moment am Telefon

Stille Stille Stille kalt mein Zittern still die
Welt pendelt ein blankgeputzer Lampenschirm
stylish und kühl in der falschen Wohnung
hängen wir abwartend am

Schlauch der in eine universelle
Tropfflasche führt warten
wir warten
das Vakuum im interstellaren Raum lächelt

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MoL
Geschlecht:weiblichQuelle


Beiträge: 1438
Wohnort: NRW
Das bronzene Stundenglas


BeitragVerfasst am: 24.11.2016 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Das, lieber Pencake, gefällt mir grandios-gut! Daumen hoch²

Highlight:
- "Menschen mit Wimpernschlägen / zellulärem Hin und Her"
- "das Vakuum im interstellaren Raum lächelt"

und die Lieblingsstrophe:
"Gebet weite Räume hier
oben ernste Versprechen nie eingelöst schmerzen
Wunden am Rand galaktischer Weite
glänzend grell ein Stern aus Verlust-Materie"

Hinreißend schmerzhaft!

Liebe Grüße,
MoL


_________________
"Hexenherz - Eisiger Zorn", acabus Verlag, Februar 2017.
"Die große acabus-Jubiläumsanthologie", acabus Verlag, Oktober 2018.
"Hexenherz - Glühender Hass", acabus Verlag, Januar 2019.
NEU - NEU - NEU:
"Die Tote in der Tränenburg", Alea Libris, 31. Oktober 2019.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pencake
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 51
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 27.11.2016 21:04    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Moin MoL,
Dank für deinen Kommentar.
Freut mich, dass das Stück bei dir ankommt.
HG, Niko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6117
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 27.11.2016 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hier wollte ich lesen:

Menschen mit Wimpernschlägen zellulärem HiRn "

Die Zweideutigkeit von Gebet hier finde ich enorm:

"dein Lächeln deine Lippen flüsternd im

Gebet weite Räume hier"

Das Gedicht hat sowieso Ambivalenz. Von vorne gelesen ist es Astronautengewaesch über den Zustand der Erde, von hinten her spricht für mich ein Kranker.

Und insgesamt ist es vielleicht beides.

Ein interessanter Text, gut gemacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pencake
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 51
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 28.11.2016 15:31    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Moin first,

schön, dich mal wieder unter einem Stück von mir zu lesen.
Freut mich, wenn da etwas Verbindung aufnimmt.

HG, Niko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6117
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 28.11.2016 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Du stellst nicht viel ein, in letzter Zeit.
(Ich auch nicht.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
catch2211
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 757



BeitragVerfasst am: 29.11.2016 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

hi pencake

dein text zeichnet vor meinen
augen eine bizarre bilderfolge von
surreal wirkender sachlichkeit mit
denen sich das li seine lebenssituation erklärt  

von berauschter lebensgier
vergeblichen versprechen
der angst vor der starre der stille
und der hoffnung auf weite  

für die momente des lesens schliesst
mich dein gedicht mit
ihm darin ein der sich mit
jedem wort schonungslos seinen
ängsten stellt
vom augenblick des erkennens an
souveränität gewinnt jedoch noch
handlungsunschlüssig darin verharrt

ein feines stückchen darüber wie
schmerzhaft entscheidungen
sein können die man
nicht treffen will
  

grüsse
catch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pencake
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 51
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 01.12.2016 11:05    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Moin,

@first: Ja, war mal mehr. Das Leben, das Leben ...

@catch: Dank für deine Reaktion und deine Gedanken zum Stück. Freut mich, dass du so einiges für dich herauslesen kannst und dir das Ganze lesenswert erscheint.

HG, Niko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Das Erbe Bereliens - Die Legende vom ... silke-k-weiler Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 6 09.07.2020 14:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sternenritter guter Anfang oder abgeg... Orochi Neko Werkstatt 13 07.07.2020 21:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Die schlechteste Geschichte]Auf der ... Tagtraumzauber;) Inhalt 2 28.06.2020 21:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mr oder Mister? Kris Rechtschreibung, Grammatik & Co 6 21.06.2020 16:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Elysia oder die Schlundsackschnecke Señora Incógnita Was wäre wenn XD 19.06.2020 18:00 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Boro

von Gefühlsgier

von Probber

von nebenfluss

von JGuy

von JJBidell

von Amarenakirsche

von MShadow

von Fao

von Valerie J. Long

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!