13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Eisblumenginster


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
poetnick
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 515
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 18.09.2016 20:50    Titel: Eisblumenginster eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Neue Version »

Eisblumenginster


Manchmal, sitzend
am Fenster,
blühen Geschichten                                                    
vom Eisblumenginster.  

Lauschend dem Ostwind,

der Läden wie Türen
versucht,  ob eine noch
reife, eine,
eisige Frucht.



_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6043
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 18.09.2016 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht frage ich zu schnell;, ohne lange genug nachgedacht zu haben:


versucht, ob einer noch
reifen, einer,
eisigen Frucht.

?

Ansonsten finde ich das erstaunlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
purpur
Dichter und Denker


Beiträge: 1023



BeitragVerfasst am: 19.09.2016 07:03    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen Very Happy lieber Poetnik,

schöner Denkstoff, komme aber leider noch zu keinem
wirklichen Ergebnis. Mal sehen, wo meine Reise heute hingeht...
vielleicht finde ich ja
dort die Antwort... auf
"EisblumenGinster" Gern gelesen, danke!
 Kommt noch was?
HerzlichePpGrüße
Pia


_________________
.fallen,aufstehen.
TagfürTag
FarbTöneWort
sammeln
nolimetangere
© auf alle Werke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 515
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 19.09.2016 18:41    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo firstoffertio,
 

ich hoffe Dein Erstaunen ob dieser 'eisigen Frucht' wird sich mit folgender Erklärung verflüchtigen:

versucht, ob eine noch reife(n) (möge)
eine, eisige
Frucht

Also, ob der Prozess des Reifens einer solchen Frucht noch möglich sei.
Die Geschichten des Eisblumenginsters stehen für Erinnerungen. Sie schlagen sich als Eis/Reif am Fenster nieder.
Die Lebenssituation des Lyich, ist hinreichend saturiert. Hat der 'Ostwind noch die Möglichkeit bei allem Komfort und allen Vorkehrungen eine Eisblume ans Fenster zu zaubern? Er versucht es.

Dank für Dein Kratzen am Ginstereis und für die geäusserten Gedanken dazu.

Liebe Grüsse - Poetnick



firstoffertio hat Folgendes geschrieben:
Vielleicht frage ich zu schnell;, ohne lange genug nachgedacht zu haben:


versucht, ob einer noch
reifen, einer,
eisigen Frucht.

?

Ansonsten finde ich das erstaunlich.




Hallo Pia

auch Dir sei gedankt für Dein Innehalten am kalten Fenster. Smile

schon die Fragen von firstoffertio haben mich nachdenken lassen, ob der Inhalt zu sehr von hinten durch die Brust ins Auge getrieben wurde.
Die Eisblume ist heute ohnehin ein seltenes Gewächs, das nur bei deutlichen Minusgraden umd dem Vorhandensein eines Mangels (hier, niedrige Innentemperaturen), überhaupt erst auftreten kann.
Bei unserem Minergie-Realitäten, Standheizungen und der Klimaveränderung eine bald ausgestorbene Spezies. Das Lyich erwartet hier mit lauen Gliedern vom 'Ostwind' eine Antwort! Laughing

Liebe Grüsse - Poetnick


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6043
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 19.09.2016 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, habe nun verstanden.
Vielleicht irritiert mich auch das Komma hinter dem zweiten "eine"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
purpur
Dichter und Denker


Beiträge: 1023



BeitragVerfasst am: 20.09.2016 07:31    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgrn Very Happy lieber Poetnick,

Ja, da hast du ein interessantes Thema aufgeworfen. Nun erst bemerke ich, wie erschreckend lang es eigentlich her ist, dass ich Eisblumen bewundern durfte. Und fürwahr, was waren das für zauberhafte Wundergebilde-die
Zeiten haben sich geändert, Crying or Very sad nicht nur zum besten...
Schade ist's.
 Kommt noch was?
Herzliche29°PpGrüße
Pia


_________________
.fallen,aufstehen.
TagfürTag
FarbTöneWort
sammeln
nolimetangere
© auf alle Werke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 515
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 20.09.2016 19:44    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo firstoffertio,

habe auf Deine  Anmerkung hin das Komma zurück in den Setztkasten gelegt. Dort ist es gut aufgehoben. Vielen Dank!

Liebe Grüsse - Poetnick



Eisblumenginster

Manchmal, sitzend
am Fenster,
blühen Geschichten                                                    
vom Eisblumenginster.  

Lauschend dem Ostwind,

der Läden wie Türen
versucht,  ob eine noch
reife, eine
eisige Frucht.




Liebe Pia,

danke auch Dir für Deinen wohltemperierten Besuch. Wink
Die Eisblumen bilden die sichtbare Ebene unter der sich jene Ebene - der Erinnerungen - an eisige, unbehaustere Situationen im Leben findet.
Früchte, die nicht wirklich herbeigesehnt werden, doch eine Intensität
und Unmittelbarkeit im Lebensstrom empfinden liessen.

Wünsche dennoch wärmende Tage.

Liebe Grüsse - Poetnick


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6043
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 20.09.2016 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hoffe, es okay, wenn ich ein Foto einstelle? Ist schon ein paar Jahre alt. Bedingungen für Eisblumen sind bei uns eigentlich gegeben, es fehlen aber meist die dazu nötigen kalten Temperaturen.



[img][/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
llll
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 125



BeitragVerfasst am: 21.09.2016 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

WUNDERSCHÖN !
Vielen Dank für dieses Bild firstoffertio !

@ poetnick

"versucht, ob eine noch reife(n) (möge),
eine eisige
Frucht."

Erst durch diese Erklärung klärt sich das verstümmelte Wortgefüge,
da man "reife" leider als Adjektiv liest und prompt ein Verb vermisst...
ABER ES BLEIBT MIR DENNOCH EIN RÄTSEL :
Der Wind versucht Läden wie Türen, ob noch eine Frucht reife(n) (möge).....
Wie kann der Wind Läden wie Türen "versuchen" ?
= in Versuchung führen ? oder versuchen im Sinne von kosten, schmecken, dran lecken ?
oder versucht er AN (!) Läden wie Türen Eisblumen zustande zu bringen,
weil er an Fenster gar nimmer rankommt ???
Meiner Meinung nach müsste es "AN Läden wie Türen....." heißen,
damit der angeschlossene Nebensatz eingeleitet mit "ob...." überhaupt passt.....
Ich jedenfalls passe d.h. gebe es auf, das zu enträtseln !
llll
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1906
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 21.09.2016 06:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Eisblumenginster

Manchmal, sitzend
am Fenster,
blühen Geschichten                                                    
vom Eisblumenginster.  

Lauschend dem Ostwind,

der Läden wie Türen
versucht,  ob eine noch
reife, eine
eisige Frucht.


Hallo Poetnick,

wir kenen uns ja schon aus einem anderen Forum, und du weißt, dass ich nicht aus Bosheit in den Texten anderer Leute herumwerke. Im Gegenteil.

Hier lockt mich ein gut gelungener Titel.

Leider wirkt das Gedicht selbst unnötig gestelzt auf mich. "Schuld" daran sind in erster Linie die Partizipialkonstruktionen, die, wenn überhaupt, nur sehr selten in Gedichten eingesetzt werden sollten.

Schau mal, klänge es nicht zarter, den fragilen Formen der eisigen Gebilde gemäßer, wenn du die einfach wegließest:

Zitat:
Manchmal sitz'  ich
am Fenster
blühen Geschichten                                                    
vom Eisblumenginster

lausche dem Ostwind

und schaue mit ihm
nach Zweigen mit lockenden Knospen
 



Der Ginster trägt zwar Früchte, aber halt Hülsenfrüchte. deshalb bin ich mir nicht sicher, ob sich dein LyrI danach sehnt.

Wenn du deinen eigenen Gedanken weiter ausbauen möchtest, böte
sich beispielsweise


Zitat:
und suche mit ihm
nach der reifen, der frostigen Frucht


Auf diese Weise käme dein Gedicht schlichter, aber m. E. auch eindringlicher an den Leser. - So weit meine Gedanken und

einen lieben Gruß an dich
m.

[Schönes Foto, firstoffertio love ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 515
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 21.09.2016 15:58    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

[quote="firstoffertio"]Ich hoffe, es okay, wenn ich ein Foto einstelle?

_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1906
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 21.09.2016 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
[quote="firstoffertio"]Ich hoffe, es okay, wenn ich ein Foto einstelle?



Hmmm, Poetnick,
Was willst du uns damit sagen? Hast du (etwa!) eine Sektfrühstück hinter dir? wink

Grübelgrüße
m.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 515
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 21.09.2016 16:48    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Mir ist diese seltsame Zitatsfunktion um die Ohren geflogen. Mad
Bin gleich wieder da, es hat sich noch eine Baustelle in der physischen Welt aufgetan... Smile


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 515
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 21.09.2016 17:30    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Wie kann der Wind Läden wie Türen "versuchen" ?
= in Versuchung führen ? oder versuchen im Sinne von kosten, schmecken, dran lecken ?
 


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 515
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 21.09.2016 18:54    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo geschätztes Eisblumenkollektiv...nach Friktionen durch die Zitatsfunktion, dem Verschwinden einer kompletten Antwort... hier ein weiterer, etwas entnervter Versuch. Rolling Eyes


firstoffertio: ein feines Bild und es ist willkommen, handelt es sich doch um eine zurückgehende Spezies - aussen wie innen. Gruss - Poetnick


IIII:

Zitat: Wie kann der Wind Läden wie Türen "versuchen" ?
= in Versuchung führen ? oder versuchen im Sinne von kosten, schmecken, dran lecken ?


Genauso treibt es der Ostwind: er versucht Läden und Türen (Abschirmungen, Schutz vor Unbilden, usw.) zu durchdringen, zu öffnen um seine 'Früchte' - Bilder, an die Fenster malen zu können.

Daß das Bild sich auf den beiden Ebenen nicht erschließt, kann natürlich sehr wohl am Bild liegen.
Weiter unten habe mit Menetekels Hinweisen vielleicht eine klarere Sicht geschaffen.
Vielen Dank für Deine Rückmeldungen.

Liebe Grüsse - Poetnick


Hallo Menetekel,

wir kennen uns, doch ich kann Dich nicht erkennen...schade.
Give me a hint or something...

Deine Hinweise haben mir die Sichtweise etwas erweitert. Partizipalsätze konnte ich beispielhaft im Netz nachblättern, so habe ich eine Ahnung, was ihre Bedeutung ist.

Die Anregung für eine mögliche Form habe ich aufgegriffen und mit Rücksicht auf den Ostwind erweitert:


Manchmal sitz' ich
am Fenster
blühen Geschichten
vom Eisblumenginster

lausche dem Ostwind
(der Läden wie Türen versucht) ?

und suche mit ihm
nach der reifen
der frostigen Frucht.


Das ist jetzt so eine Art Eisblumenginster-Hybrid, meinst Du der könnte überleben?
Vielen Dank soweit für Deine Überlegungen und Anregungen. Ich ahne andere mögliche Windrichtungen.

Liebe Grüsse - Poetnick

123Wie es weitergeht »



_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1906
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 21.09.2016 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Einen Tipp gebe ich dir, Poetnick,
der hat was mit einem orlandischen Vergrößerungsglas zu tun ... Wink

Ansonsten:

Deine neueste Version finde ich gut - bis auf das zweimalige "suchen."
Wenn du die Klammer wegließest und
"der Läden und Türen erregt" oder Ähnliches schriebst?

Und falls du auf die Interpunktion weitgehend verzichten möchtest, könntest du auf den finalen Punkt auch verzichten. Embarassed

Liebe Grüße
m.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 515
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 21.09.2016 19:56    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Menetekel,

 
ich bräuchte wohl eine Lupe um drauf zu kommen... Smile  die Lyriker?

Wie auch immer, habe Deine Idee aufgegriffen und in den Text einfliessen lassen.


Manchmal sitz' ich
am Fenster
blühen Geschichten
vom Eisblumenginster

lausche dem Ostwind
der Läden wie Türen erregt

und suche mit ihm
nach der reifen
der frostigen Frucht.



Da ich den alten Klang mit seinen Anklängen und Reimen noch im Ohr habe und das noch etwas Reibung erzeugt,
werde ich diese Version einmal stehen lassen und hören wie sich ihr Klang mit dem Abstand wandelt.

Herzlichen Dank, Menetekel,  für die Begleitung durch eisigen Wind!

Liebe Grüsse - Poetnick

« Was vorher geschah123Wie es weitergeht »



_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6043
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 21.09.2016 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

Das Gedicht wächst wie Eisblumen.

"Erregt", hhm. Wie wäre es mit einfach "bewegt"? Ich weiß, das ist nicht so stürmisch...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
poetnick
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 515
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 22.09.2016 06:58    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo firstoffertio,

das 'bewegt' hatte ich zuvor, für mich, auch schon eingesetzt und werde es jetzt nochmal verwenden. Es hat Vorteile, da es nicht soviel Aufmerksamkeit auf sich zieht und doch Emotion (Bewegung) abbildet.
Vielen Dank für Deinen Hinweis.

Liebe Grüsse - Poetnick


Manchmal sitz' ich
am Fenster
blühen Geschichten
vom Eisblumenginster

lausche dem Ostwind
der Läden wie Türen bewegt

und suche mit ihm
nach der reifen
der frostigen Frucht.

« Was vorher geschah123



_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


EmpfehlungEmpfehlungBuchBuchBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Rike

von madrilena

von BiancaW.

von denLars

von jon

von zwima

von Ruth

von Jocelyn

von Hitchhiker

von Einar Inperson

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!