13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Rubrik Vermischtes


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 08.07.2016 17:15    Titel: Rubrik Vermischtes eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

A Series Of Limericks
to be continued – welcome to join me


Das Purim-Fest

Auf Sauftour wankt Ben durch Ramallah.
"Hör auf damit!", donnert da Allah.
Aber Ben lallt: "Warum?",
dabei macht er Bum-bum.
Ein Attentat? Knallfroschgeballah!


Der DespIdiot

Herr E., Präsident, spricht in Izmir.
"In Istanbul", sagt er, "da  is's mir
viel zu rev'lutionär."
Jemand ruft hinterher:
"Zur Ziegenfrau Angie verpiz dir!"


Abgekanzelt

Sie kam aus der schläfrigen Uckermark,
dem Land, wo nie Gold, nicht mal Zucker lag.
Ganz so blickte sie drein!
Und sie lullte uns ein,
bis Germany endlich 'nem Ruck erlag.


Eiserne Lady

Nudisten bevölkerten Brighton,
erregten manch Ärgerlichkeiten.
Man beauftragte Maggie,
sie war hungrig, kein Veggie.
Die Nackten verschwanden beizeiten.


Like A Rolling Stone

Bob Dylan performed in Toulouse.
His singing was lightly too loose.
So the crowd went back home
but old Bob – on his own –
had nothing, and nothing to lose.


Süßer Typ

Señor, Señorita, Sevilla:
Er lädt sie zu Eiskrem Vainilla.
Und dazu gibt’s Ferrero,
darauf haucht sie: „Torrero,
te amo!“ – Er schmilzt, denn se will ja.


TörICHt

Ich führe Nastassja durch Zürich,
sie liebt meine Falten, das spürich.
Ich bespiele sie sacht,
oder hab's angedacht.
Fantassja war immer schon rührich.


Für die Wissenschaft

Ein Pharmakonzern aus Ontario
sucht Pillentestmänner. Kommt Mario.
Soll zum Eisbär mutieren,
sogar Menschfleisch goutieren.
Na, wenn schon. Er is(s)t Volontario.


Gelber Sand

Ein Kerl emigrierte nach Fidschi,
Kneipier ist er, namentlich Richy.
Seine Bar an der See
hat als Klo, ach oh weh,
den Sandstrand. Na dann: Pipi-Glitschi.


Bisschen bi

Flaniere ich hier in Kitzbühel,
dann weiß ich nicht, wie ich mich fühel.
Manchmal fühl ich mich kühl,
hin und wieder auch schwül,
sei Kim oder Tim mit im Spiehel.


Schnipp-schnapp

Ein Änderungsschneider, Köln-Ehrenfeld,
bekannt als sehr fleißig, heißt Scherenheld.
Er zerschnippelt die Blusen
und zerstückelt auch Husen.
Für modischen Schnipp schnappt er Ehrengeld.


Change Management

Ein Zauberer-Lehrling aus Kläffertext:
Produkt präsentiert und den Chäf ferhext.
Aus Versehen, is' klar,
aber echt, wunderbar –
zum Geier. Der bleibt jetzt, wo Pfäffer wext!


SCHWUppertaL

'Ne Herrenboutique in Wuppertal
hat Herbert. Er duftet, na schnuppert mal!
Nur sein Freundchen: Einst prächtig,
ist es heut eher schmächtig.
In Wuppertal wird gar die Wupper schmal.


Durstige Stimmen

Dort unten, im Ort Zell am See,
hat mancher den Rum schnell im Tee.
Neuer Präsi gewählt,
doch die Stimmen? Verzählt!
Ertränkt sind sie längst, gell, im See.


Ewiges Dunkel

Die Wikinger schwankten durch Trondheim,
krakeelten und jagten den Mond heim.
Die Mitternachts-Sonn'
verschwand nach Saigon.
Sie lud den frohlockenden Mond ein.


Moscow Calling

Ein Fünfzeiler über die Krim?
Ja, prima, ich tipp diesen Lim'.
Dann das Handy. Es summt.
Anonym. Jemand brummt:
Ni-et! Anti-Putin-Klimbim!"


Burnout (A true story)

Frau Graus zog beruflich nach Noris.
Die Träume war’n rosig bei Doris.
Nicht gekleckert, geklotzt!
Dann geflennt und gerotzt.
Das Trauma bestand a prioris.


Größenwahn

Herr Trump hielt New York für Galaxis,
das machten die sterngelben Taxis.
Er dinierte mit Gott,
aber der ist jetzt fot,
und Don in der Irrenarzt-Praxis.

12Wie es weitergeht »


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 08.07.2016 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hm,

schauen wir mal da ► http://www.deutsche-limericks.de/limericks/aufbau-eines-limericks



Was ist ein Limerick?

Der Limerick ist ein kurzes, scherzhaftes Gedicht in Reimform. Seine entscheidenden Merkmale sind die Fünfzeiligkeit, das Reimschema aabba, die spezielle anapästisch-daktylische Rhythmik …

Also bis hierher stimmen sie alle.


 und die Pointe am Ende.


Bei diesem Merkmal kann man bis auf Ausnahmen von einer laschen Umsetzung sprechen.

Die besten und einprägsamsten Limericks haben eine starke Pointe, nutzen nur saubere Reime und halten Reimschema und Rhythmik vollkommen ein.

Reime und Rhytmik stimmen im Goßen und Ganzen, wirken aber oft sehr, sehr gezwungen.

 

Die meisten Limericks haben einen Ort, eine Region etc. als Reimwort am Ende der ersten Zeile. Manchmal werden auch Ortsnamen erfunden, um bestimmte Reime erzeugen zu können. Ich persönlich empfinde das als einen Makel, da der Bezug auf eine reale Örtlichkeit ein wichtiges komisches Element des Limericks darstellt.

Wird im Prinzip eingehalten, aber es gilt aber auch wieder, im Goßen und Ganzen wirken sie sehr gezwungen.

***

Fazit:

Limricks, die eigentlich schon die Fessel der dreifach gleichen Reimendung haben, noch weitere Fesseln (politisch aktuell zu sein) anzulegen ist ein schwieriges Unterfangen …

Die vorgestellten Limericks gehören leider zum großen Teil zu den nicht ganz gelungenen …


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 09.07.2016 18:11    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Harald, mein Lieber!

Also vor kurzem wolltest Du dein eigenes Versgemauschel als astreine Lims verkaufen. Was ich hier jetzt mache, soll aber Murks sein? Ich muss sagen, die Verse sind mir lockerleicht von der Hand gegangen und ich bin auch nicht unstolz drauf ;o))

Der Spaß beim Limerick-Schreiben (und Lesen?) ist doch gerade die Wortschöpfung zugunsten des Reims. (Wie ging das bei dir noch: Sansibar - Transenbar?!) Ich hab nicht das Gefühl, dass das bei mir erzwungen wirkt. Das würde den Spielverlauf sozusagen auf den Kopf stellen, weil es wie gesagt leicht ging. Ich musste nichts erzwingen.

Auch der Bezug zu aktuellen Ereignissen - hier und da - war mir kein Zwang, sondern Lust.

LG
Silvian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Babella
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 56
Beiträge: 614

Das goldene Aufbruchstück Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 10.07.2016 01:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fand's lustig! Besonders den Scherenheld in Ehrenfeld.
 Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 10.07.2016 16:05    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke dir, Babella, das freut mich.

Silvian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 10.07.2016 16:16    Titel: Noch mehr Limericks pdf-Datei Antworten mit Zitat

Schwer verdaulich

Der Limerick-Schmierer aus Limerick
ergibt sich 'nem spleenigen Himbeertick.
Er vermischt frische Früchte
mit viel Reim zum Gedichte.
Zu dumm: Das Geschmiere wird schimmelick.


Allzu lecker

Ein Feinschmecker fliegt von Bonn-Köln.
Berlin heißt das Ziel, hier Neukölln.
Er verliebt sich in Currywurst,
unterliegt dann dem Sherrydurst,
kann Gläser und sich nicht mehr stelln.


Tee-oooo

Leandros nahm Ann mit nach Lodz ma',
doch diesen traf Vicky in Lodz ja.
Das tat Ännchen sehr weh.
Nur ein Tröpfchen im Tee:
Astral flog der Kerl über Lodz da.


Schluckbeschwerden

Ramona traf Horst aus Dortmunde:
Bald fuhr sie ihm gern über'n Munde.
Ein Geschrei und Gebell:
ihre Zunge war schnell.
Sie zappelte noch in Horsts Schlunde.


Der arme (D)Iwan

Es sitzen zwei Männer in Wolgograd,
Die Wodka-Maß bringt ihnen Olga grad.
Sie befüllt ihren Iwan,
der belagert den Diwan.
Sie legt sich darauf unter Holger grad.


Ätzend

Martina schimpft lautstark auf Kreta,
beschwert sich: „Gibt immer nur Feta!“.
Und sie schenkt sich was ein
von dem griechischen Wein.
Etwas herb: Zu viel Säure – Salpeta.


Südstaaten-Drama

Italo im Diner, Savannah,
er luncht eine Pastallapanna.
Bei Ray Charles, bittersueß,
kriegt auch Carlo den Blues.
Es schmeckt einfach nicht wie bei Mamma.


Fleischeslust

Der Hans steht mit Hänschen vor Himmeltor.
Er bimmelt und zeigt seinen Lümmel vor.
„Für das Hänschen, den Bengel,
such ich dringend 'nen Engel!“.
Verstümmelt geht Hans jetzt von Himmeltor.


Gastgeschenk

Obama gastiert in Havanna,
mit Charme und dem Star-Spangled Banner.
„Kein Embargo, Raúl“,
sagt Obama, dann cool:
„Ich hab was für dich: 'ne Havanna!“

« Was vorher geschah12

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
meerenblau
Dichter und Denker


Beiträge: 1085



BeitragVerfasst am: 10.07.2016 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist alles arg bemüht, zum Teil uralt (Sevilla- se will ja) und manchmal verstehe ich es auch einfach nicht. Gut, letzteres liegt an mir, aber generell: Da ist schon viel Ramsch dabei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 10.07.2016 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

meerenblau hat Folgendes geschrieben:
Das ist alles arg bemüht, zum Teil uralt (Sevilla- se will ja) und manchmal verstehe ich es auch einfach nicht. Gut, letzteres liegt an mir, aber generell: Da ist schon viel Ramsch dabei.



Das ist etwas zu hart ausgedrückt, denn "technisch" sind sie ja stimmig!


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 10.07.2016 17:33    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
manchmal verstehe ich es auch einfach nicht. Gut, letzteres liegt an mir, aber generell: Da ist schon viel Ramsch dabei.


Du verstehst es nicht, aber es ist Ramsch. Ah - verstehe...

Gruß
Silvian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
meerenblau
Dichter und Denker


Beiträge: 1085



BeitragVerfasst am: 11.07.2016 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Silvian hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
manchmal verstehe ich es auch einfach nicht. Gut, letzteres liegt an mir, aber generell: Da ist schon viel Ramsch dabei.


Du verstehst es nicht, aber es ist Ramsch. Ah - verstehe...

Gruß
Silvian


Ich schrieb "manchmal" ...

Zum Beispiel dieser hier:

"Abgekanzelt

Sie kam aus der schläfrigen Uckermark,
dem Land, wo nie Gold, nicht mal Zucker lag.
Ganz so blickte sie drein!
Und sie lullte uns ein,
bis Germany endlich 'nem Ruck erlag."

Den finde ich sprachlich sogar gelungen, aber ich frage mich schon, soll die politische Aussage in der letzten Zeile so sein oder steht die nur da, damit es sich reimt?

Und dann der hier:

"Süßer Typ

Señor, Señorita, Sevilla:
Er lädt sie zu Eiskrem Vainilla.
Und dazu gibt’s Ferrero,
darauf haucht sie: „Torrero,
te amo!“ – Er schmilzt, denn se will ja."

Von dem Rechtschreibfehler an prominenter Stelle mal abgesehen ist das so altbacken und bemüht konstruiert, dass man sich denkt: Au weia!

Und das hier:

"Das Purim-Fest

Auf Sauftour wankt Ben durch Ramallah.
"Hör auf damit!", donnert da Allah.
Aber Ben lallt: "Warum?",
dabei macht er Bum-bum.
Ein Attentat? Knallfroschgeballah!"

ne, da schreib ich nichts zu.

Also, mich überzeugen die nicht. Stellenweise habe ich den Eindruck, es ginge vor allem um die Reime, denen sich der Sinn dann unterzuordnen hat. Das wirkt alles so, als ob das mal eben zwischen Tür und Angel getippt wurde, Fließbandarbeit eben. Technisch okay, aber irgendwie ... ja, wie soll man es nennen ... seelenlos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 11.07.2016 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

meerenblau hat Folgendes geschrieben:

Silvian hat Folgendes geschrieben:

Sie kam aus der schläfrigen Uckermark,
dem Land, wo nie Gold, nicht mal Zucker lag.
Ganz so blickte sie drein!
Und sie lullte uns ein,
bis Germany endlich 'nem Ruck erlag."

Den finde ich sprachlich sogar gelungen, aber ich frage mich schon, soll die politische Aussage in der letzten Zeile so sein oder steht die nur da, damit es sich reimt?


Man könnte da einiges ändern ►

Sie kam aus der schläfrigen Uckermark,
dort wo man die Rüben für Zucker barg.
Sie blickte sanft drein
und lullte uns ein,
dadurch machte sie rechte Mucker stark."

 Wink

Uckermark und Rübenanbau ►

https://books.google.de/books?id=r_VvCAAAQBAJ&pg=PT222&lpg=PT222&dq=uckermark+;+R%C3%BCbenanbau&source=bl&ots=K47kCvojUf&sig=PFyk_vc4WjfJTpg-zRZy7AaSs2U&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwir7_fGm-vNAhUIJpoKHWOEA2MQ6AEIIjAB#v=onepage&q=uckermark%20%3B%20R%C3%BCbenanbau&f=false


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 11.07.2016 12:36    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
"Das Gedicht beginnt mit einem Hinweis auf die oft geographische Existenz oder besondere Beschaffenheit einer Person (1. Zeile) in einem ganz bestimmten Zustand (2. Zeile). Es folgen zwei kurze endgereimte Zeilen mit einer scheinbar logischen Fortsetzung dieser Einleitung (3. und 4. Zeile), wobei ihr Inhalt jedoch ausschließlich durch die willkürlich gewählten Reimwörter bestimmt ist. Die 5. Zeile schließt das Gedicht ab.
Die um 1820 in England entstandene Form erhielt die geschilderte Struktur durch Edward Lear, ihren ersten und bis heute bekanntesten Meister: A Book of Nonsense (London 1843) mit 107 Limericks"


(aus Wikipedia)

"Abgekanzelt" bedeutet, dass die Kanzlerin uns so eingelullt hat, dass am Ende durch Deutschland der Ruck nicht mehr gehen kann, sondern das Land, so gelähmt, diesem nur noch erliegen kann.

LG
Silvian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 11.07.2016 12:41    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Sie kam aus der schläfrigen Uckermark,
 dort wo man die Rüben für Zucker barg.
 Sie blickte sanft drein
 und lullte uns ein,
 dadurch machte sie rechte Mucker stark."


Lieber Harald, abgesehen von dem leicht holpernden Rhythmus in Vers 5 ist das okay, aber es wäre nicht meine inhaltlich Aussage, sondern deine.

LG
Silvian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 11.07.2016 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Harald hat Folgendes geschrieben:


Sie kam aus der schläfrigen Uckermark,
xXxxXxxXxX
dort wo man die Rüben für Zucker barg.
xXxxXxxXxX
Sie blickte sanft drein
xXxxX
und lullte uns ein,
xXxxX
dadurch machte sie rechte Mucker stark."
xXxxXxxXxX


Wo holpert da was?


Und ja, aussagetechnisch habe ich da ein wenig meine Sichtweise eingebracht, das gebe ich zu … rotwerd


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 57
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 11.07.2016 12:50    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Harald, besser: So machte sie rechte Mucker stark

LG
Silvian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 11.07.2016 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

Silvian hat Folgendes geschrieben:
Harald, besser: So machte sie rechte Mucker stark

LG
Silvian


Hm, dann fällt sie unbetonte ertse Silbe weg …

Alternative: … "es wurden durch sie rechte Mucker stark."


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Ankündigungen: Die Rubrik "Publikationen und Bu... sleepless_lives Ankündigungen 0 25.05.2015 16:14 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuch

von Soraya

von Heidi Christina Jaax

von Soraya

von WhereIsGoth

von Jocelyn

von Einar Inperson

von Tiefgang

von BlueNote

von pna

von Ralphie

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!