13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Schreiben vs. Arbeit - Zeitmangel

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RomyDeVille
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 34
Beiträge: 154
Wohnort: Hanau


BeitragVerfasst am: 31.07.2016 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr interessantes Thema muss ich sagen..
ich hab früher meine Wochenenden damit verbracht ständig zu schreiben.
Nach den Kindern und nun auch nach der Trennung von meinem Mann, wieder Arbeitend und Kidsbetreuung den ganzen Tag komme ich trotzdem zum Schreiben.

Ich hab meinen Wecker 15 Minuten vorher gestellt, mach den PC an, nach dem Duschen mache ich ein wenig Traumaufschreiben und Ideensammlung. Kümmere mich um die Kids und fahre auf die Arbeit, danach fahre ich wieder heim, Haushalt, Kochen, Kids, Taxi für vereine und Co. Und dann setze ich mich an meinen Rechner... Manchmal auch zwischen drin, wenn kein taxi benötigt wird und die Kids total vertieft sind in ihr Spiel.

Ab September habe ich dann auch noch 2 Stunden Homeoffice und weiß trotzdem, ich werde meine Zeit finden um zu Schreiben. Weil ich es liebe und weil es mir gut tut.
Am Wochenende ist auch immer noch Zeit dafür. Ein Block und ein Stift habe ich immer einstecken und kann mir Notizen machen und einmal die Woche ist festes Brainstorming mit Freunden.

Also man bekommt es hin, wenn man es wirklich möchte.

Und zum Thema Ehemann.

Meiner wusste DAS ich schreibe, gelesen hat er aber kein einziges Wort.
Wollte er auch nicht. Warum auch. Ich hab ihm gesagt, dass ich warten möchte bis es fertig ist und damit war das ganze okay für ihn.

Warum da nun ein Fass aufgemacht werden muss wegen Intimität und Privatsphäre kann ich nicht verstehen. Die Geschichten lesen dann doch auch alle anderen Menschen, die es sich kaufen... Im Rohzustand wollte ich sie ihm auch nicht geben, ich wollte ja, dass er stolz sein kann. Aber völlig ausgeschlossen habe ich ihn nicht. Und das bisschen, dass ich ihm gegeben habe, hat ihm gereicht um mich darin zu unterstützen


_________________
LG Romy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaqui
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 40
Beiträge: 7
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 22.06.2018 11:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich grabe das Thema mal aus, wenn das okay ist Very Happy

Ich beginne erst mit dem Schreiben, habe unzählige Ideen im Kopf und weiß auch nicht wann ich mich an den PC setzen soll.

Nach der Arbeit hole ich meine zwei Kinder vom Kindergarten, dann kommt Haushalt und Freizeitbeschäftigung. Abends hätte ich Zeit, wenn meine zwei schlafen, aber da schaue ich sehr gerne fern mit meinem Mann. Irgendwann muss auch Partnerzeit sein.

Da ich aber ein Nachtmensch bin werde ich wahrscheinlich eher trotzdem abends schreiben. Da sprudeln die Ideen, da ist alles still und die Umgebung irgendwie eine andere.

Wahrscheinlich muss eh jeder seinen eigenen Weg finden. Was für den einen passt, geht für den anderen gar nicht. Aber das ist auch voll okay so.

Vom Schreiben leben wahrscheinlich eh nur sehr sehr wenige.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moonlight88
Sonntagsschreiber


Beiträge: 12



BeitragVerfasst am: 11.07.2018 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab meine Zeit bislang immer falsch eingeteilt. Wenn man aber Unnötiges streicht und jede Woche eine feste Anzahl von Stunden fürs Schreiben reserviert, dann klappt das auch Very Happy Ich habe mich in mehreren Bereichen selbständig gemacht, da kann man das natürlich noch besser umsetzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chrischy1994
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze


Beiträge: 3
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 30.07.2018 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nutze einfach den Weg zur Arbeit, in der Bahn ist mein Laptop immer dabei. Wenn man das regelmäßig macht, kommt da auch ordentlich was zusammen.  Abends schreibe ich lieber,  als die Zeit vor der Glotze zu vergeuden und mein Notizbuch is auch immer dabei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ninjafan
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 28
Beiträge: 30
Wohnort: Mühlhausen


BeitragVerfasst am: 01.08.2018 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem mit der Zeiteinteilung kenne ich auch. Ich arbeite Vollzeit und bin nie vor um 6 abends daheim. Dann habe ich ca. eineinhalb Stunden bevor mein Mann von der Arbeit kommt, in denen ich mich mit meiner Geschichte beschäftigen kann. Ansonsten habe ich nur einen halben Samstag in der Woche. Ich kann mich einfach nicht konzentrieren, wenn mein Mann da ist. Er stört mich nicht und will auch nichts lesen, aber irgendwie habe ich eine Kopfblockade.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rip
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 28
Beiträge: 8



BeitragVerfasst am: 01.08.2018 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich melde mich hier auch kurz zu Wort.

Ich bin ebenfalls berufstätig und komme nur sehr selten vor 17Uhr nach Hause. Man kennt es wenn der Alltag einem einnimmt und man am Abend einfach nur platt ist.
Früher redete ich mir immer ein ich habe keine Zeit um Texte zu schreiben geschweige denn einen Roman. (Seltsamerweise hatte ich jedoch genug Zeit um Serien zu schaun, Computer Spiele zu spielen oder anderes Zeug zu machen)
Noch dazu war es mir peinlich meinem Lebensgefährten davon zu erzählen. Wohl aus Angst er würde mich auslachen.
Was habe ich nun getan?
Ich bin einfach über meinen Schatten gesprungen und habe ihm erzählt dass ich gerne einen Roman schreiben möchte. Zu meiner Überraschung war er begeistert und gab mir die Zeit bzw den Freiraum den ich benötige um nach der Arbeit einen klaren Kopf zu bekommen und mich vor den Pc zu setzen.
Sprich wir haben uns einfach abgesprochen und es funktioniert wirklich gut.
Die anderen Dinge habe ich hinten angestellt. Anstatt abends vor dem Fernseher zu hocken, schreibe ich eben gemütlich vor mich hin.
Weiters habe ich auch den Druck nun sofort auf der Stelle ein Buch schreiben zu müssen von mir genommen. Seltsamerweise war dies wohl einer der wichtigsten Punkte für mich.
Für meine kleinen Geistesblitze habe ich immer ein Notizbuch mit in dem ich Stichwörter, Sätze usw schnell notieren kann.

So viel von mir. Ich hoffe es kann ein wenig weiterhelfen smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Memoiren schreiben Babella Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 1 15.10.2019 17:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Woher bekommt ihr Motivation zum Schr... lenaleabi Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung 74 03.10.2019 18:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eigentlich bin ich gar nicht zum Schr... marcnesium Roter Teppich & Check-In 2 29.07.2019 12:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Im Präsens schreiben, aber im Imperfe... lenaleabi Genre, Stil, Technik, Sprache ... 2 23.07.2019 18:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schnelles Lesen und Schreiben. Ayumi Sonstige Diskussion 19 13.06.2019 13:41 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungBuchBuchEmpfehlung

von JT

von Literättin

von rieka

von Rike

von preusse

von spinat.ist.was.anderes

von Schmierfink

von jon

von sleepless_lives

von holg

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!