13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig 'White Lines' - Kurzfilmdrehbuch [Drogen-Drama]


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Drehbuch
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DatPaddy
Geschlecht:männlichAbc-Schütze

Alter: 21
Beiträge: 7
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 13.05.2016 12:29    Titel: 'White Lines' - Kurzfilmdrehbuch [Drogen-Drama] eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Titel: White Lines

Seiten: 27

Genre: Drama

Worum es geht: Ein junger Mann verfällt den Drogen und erlebt einen tiefen Fall sowie den Verlust von allem, was ihm je etwas bedeutete.

Das Drehbuch als PDF-Datei befindet sich im Anhang zum Download! smile



_________________
10pmpictures.de | 'Bloody Eye' - coming soon | why so serious?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor

Moderatorin

Beiträge: 4882
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 13.05.2016 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Paddy,

willkommen im Forum.

Einen Text als Download zur Verfügung zu stellen, ist für die Arbeit daran in einem Forum aus verschiedenen Gründen kontraproduktiv. Daher handhaben wir es hier so, dass die Texte direkt eingestellt werden.
Würdest du das bitte nachholen? Schau dazu auch mal in die Regeln.

Liebe Grüße
Bananenfischin


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Filmfan
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber


Beiträge: 19
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 05.05.2019 04:05    Titel: Antworten mit Zitat

@ Bananenfischin,

ich weiß, der Thread ist uralt, aber das Problem auch. Postet man ein Drehbuch IM Forum, geht die Formatierung flöten, die für ein Drehbuch wichtig ist. Manche Drehbücher sind Kurzfilmdrehbücher von wenigen Seiten (meist von 5-10 Seiten und mehr), andere sind Spielfilmdrehbücher (90 Seiten und mehr).
Da ist es sinnvoller, das Drehbuch anzuhängen, als im Forum direkt zu posten.
Auch gibt es bei Drehbüchern, außer der Formatierung, noch andere Dinge zu beachten, die einem bei einem posten im Forum entgehen können. Zum Beispiel Regieanweisungen/Kameraanweisungen, die Drehbuchautoren so formulieren sollten, dass Regisseure und Kameraleute sie sofort verstehen.
Also, statt: "Die Kamera folgt XY", besser "XY geht nach Z, wir folgen ihm/ihr".
Das sind nur meine Ideen dazu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor

Moderatorin

Beiträge: 4882
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 05.05.2019 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Filmfan,

ich weiß, dass die Formatierung flöten geht, ich habe selbst mal ein Theaterstück eingestellt und sicher eine Stunde damit verbracht, es im Textfenster wieder einigermaßen korrekt zu formatieren. wink

Um hier wirklich am Text zu arbeiten, muss er nämlich im Forum stehen; z.B. damit Anmerkungen verdeutlicht werden können und für alle nachvollziehbar sind, sodass möglichst viele Leute einen Nutzen daraus ziehen können. Links/Downloads bergen zudem eine gewisse Gefahr, der sich viele User sicher nicht aussetzen wollen, wodurch Rückmeldungen spärlich bleiben (oder ganz ausbleiben, s. hier).
Ganze Manuskripte einzustellen, empfehlen wir außerdem eh nicht, und wenn doch, so geschieht das in Fortsetzungen, damit kleinteiligere Textarbeit weiterhin möglich ist.

Liebe Grüße
Bananenfischin


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Filmfan
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber


Beiträge: 19
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 05.05.2019 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem bei Fortsetzungen ist, dass man den Faden, sprich, die Erzählstränge, verliert. Man weiß am Ende nicht, worum es ging am Anfang.
Ich war mal in einem Drehbuchforum aus den USA, wo Drehbücher im Anhang waren. Man öffnete den Anhang, las das Drehbuch bei SimplyScripts, und machte sich im PDF-Drehbuch oder anderswo Notizen, und brachte seine Kritik als Post an.
Meine Erfahrung lehrte mich, dass diese Art besser ist, weil man die ganze Geschichte im Blick hat.
Ich will Dir mal ein Beispiel aus einem meiner alten Drehbücher geben, dass ich heute nie mehr so schreiben würde (es geht nur darum, etwas zu verdeutlichen:

1AUSSEN. VOR HAUS - DÄMMERUNG 1
Ein typisches Einfamilienhaus mit Garten, Zaun und einem kleinen Eisentor. Im Haus brennen im Untergeschoss und im Obergeschoss einige Lampen.
Im Obergeschoss ist ein Fenster offen und man HÖRT das LAUTE WEINEN einer jungen Frau.
Am Tor des Gartenzauns steht MIKE (33), ein gut aussehender Mann mit Blumenstrauß. Er blickt zum offenem Fenster, greift mit der freien Hand zur Klinke, zögert, drückt dann entschlossen die Klinke hinunter, und geht zur Tür. Er KLINGELT.
Man HÖRT SCHRITTE eines Mannes, die näher kommen. Der Schlüssel wird im Schloss umgedreht. Die Tür wird von KLAUS (60) geöffnet, einem bulligen Mann mit Halbglatze. Abfällig blickt er auf Mike.
KLAUS
(drohend)
Du bist hier unerwünscht, Mike! Verschwinde oder ich mach Dir
Beine!
Er ballt seine linke Faust, hält sie Mike demonstrativ hin.
MIKE
(ängstlich)
Klaus, ich wollte mich bei Iris nur in aller Form für mein Verhalten von
Vorgestern entschuldigten.
Klaus stößt Mike unsanft zu Boden. Die Blumen fallen ihm aus der Hand.
KLAUS
Bei manchen Dingen, Mike, nützen Entschuldigungen nichts mehr!
Sie wird Dich morgen anzeigen!
(spuckt Mike an)
Du hast sie vergewaltigt und geschlagen, Mike! Du hast meine
Tochter wie den letzten Dreck behandelt.
(wütend)
Und alles nur, weil sie nicht mit Dir schlafen wollte!

Mike rappelt sich auf, in seinem Gesicht die nackte Angst. Er geht Richtung Gartentor, dreht sich zu Klaus um.

MIKE
Aber das kann sie doch nicht tun! Ich komme ins Gefängnis, verliere meinen Job, und mein Vater wird mich enterben!
KLAUS
Daran hättest Du vorher denken sollen!

Klaus geht in sein Haus, Mike sieht ihm nach, blickt dann
nach dem offenen Fenster im Obergeschoss. Sein Gesicht ist
voller Hass verzehrt.

2 INNEN. ZIMMER IRIS/ERSTE ETAGE - ETWAS SPÄTER 2
Ein früheres Jungmädchenzimmer. IRIS (30), eine schlanke Frau, liegt im Schlafanzug auf dem Bett, weint, blickt zum Fenster.
Die Tür öffnet sich, Klaus tritt ein.
KLAUS
Dein baldiger Exmann war hier.
Iris dreht sich um, wischt Tränen fort.
IRIS
(verweint)
Was wollte er?
KLAUS
Was wohl? Sich entschuldigen.
(verbittert)
Als ob eine Entschuldigung alles wegwischen würde, was er Dir angetan hat!
IRIS
(überrascht)
Er wollte sich entschuldigen?
(überlegt)
Vielleicht sollte ich…
(greift zum Handy auf
dem Nachttisch)
… ihn anrufen?
Klaus sieht seine Tochter an, als hätte sie den Verstand verloren. Er geht auf sie zu, nimmt ihr das Handy ab.
KLAUS
Dein Ex hat Dich geschlagen und vergewaltigt, Iris! Mit so jemanden redet man nicht, man zeigt ihn an!
(MEHR)
KLAUS (WEITER)
(steht auf)
Oder willst Du ihn etwa nicht anzeigen?
Iris sieht ihren Vater an. Ein innerer Kampf tobt in ihr. Soll sie ihren Mann anzeigen, und die Liebe ihres Lebens verlieren, oder ihm vergeben?
IRIS
(zögernd, ängstlich)
Ich zeige ihn an.
Ihr Gesichtsausdruck sagt, dass sie das nicht will, und es nur tut, weil ihr Vater es will. Klaus lächelt zufrieden.

Und nun stell Dir mal vor, ich wäre beim letzten Teil angekommen (so nach etwa 10 Postings des Drehbuchs). Würdest Du am Ende noch wissen, was zu Beginn geschah? Wie die Figuren da waren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor

Moderatorin

Beiträge: 4882
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 05.05.2019 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo noch mal Filmfan,

das Problem scheint mir eher zu sein, dass du im DSFo nicht unbedingt das finden wirst, was du suchst. Diese Rubrik hier ist eher verwaist, wie du sicher schon bemerkt hast.
Überwiegend werden hier Lyrik, Kurzprosa und Romanauszüge besprochen. Wer seinen Roman oder was für einen Langtext auch immer zwecks Rückmeldung zum Gesamteindruck zur Verfügung stellen will, kann eine AG aufmachen, sich in der Testleserbörse Testleser suchen oder seinen Kontakten das Manuskript per Mail senden. Es bleibt dabei: Detaillierte, gut nachvollziehbare Textarbeit lässt sich am besten an kurzen Texten/Auszügen bewerkstelligen. Noch dazu werden die wenigsten willens oder in der Lage sein, die Manuskripte aller möglichen User komplett zu lesen. Die Bereitschaft dazu erwächst vielmehr daraus, dass man sich vorher schon ein wenig in den Unterforen zur Textarbeit kennengelernt hat.

Liebe Grüße
Bananenfischin


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Filmfan
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber


Beiträge: 19
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 05.05.2019 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schreibe von Artikeln über Kurzgeschichten, Belletristik und Drehbüchern hobbymäßig fast alles. Wenn mich ein Thema interessiert, recherchiere ich dazu, überlege mir Figuren und Plot dazu, und fange mit dem Schreiben an.
Wenn man eine Kurzgeschichte von ein oder zwei Seiten oder so schreibt, ist es kein Problem, sie direkt zu posten. Etwas anders sieht es aus, wenn es eine Kurzgeschichte ist, die mehr Seiten umfasst (manche meiner Kurzgeschichten umfassen mehr als zwanzig Seiten). Und da wäre es gelinde gesagt schwierig, sie im Forum zerstückelt zu posten, weil es den Lesefluss und auch den Aufbau der Geschichtet schadet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor

Moderatorin

Beiträge: 4882
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 05.05.2019 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, ich habe die Probleme hinreichend aufgezeigt. Ich verstehe deine Bedenken grundsätzlich, kann dir aber versichern, dass viele Leute vor dir das alles schon wunderbar hinbekommen haben und es auch mit der Textkritik prima geklappt hat. smile

_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Filmfan
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber


Beiträge: 19
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 06.05.2019 02:32    Titel: Antworten mit Zitat

Bananenfischin hat Folgendes geschrieben:
Ich denke, ich habe die Probleme hinreichend aufgezeigt. Ich verstehe deine Bedenken grundsätzlich, kann dir aber versichern, dass viele Leute vor dir das alles schon wunderbar hinbekommen haben und es auch mit der Textkritik prima geklappt hat. smile


Sorry, aber diese Antwort erinnert mich sehr an die typischen Politikerantworten, deren Tenor "alles ist gut so, wie es ist, nichts braucht verändert werden" ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor

Moderatorin

Beiträge: 4882
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 06.05.2019 08:00    Titel: Antworten mit Zitat

Das tut mir leid. Manchmal kann eine solche Antwort auch stimmen, aber ich will dir ja gar nicht deine Meinung nehmen. Aber ich denke, es bringt wirklich nichts, wenn wir unsere Argumente immer wieder aufs Neue benennen. Aber gern noch mal das Wichtigste, das unsere User schützen soll: Man kann nie wissen, was man sich da ggf. von einem Fremden runterlädt. Für die bereits bekannten User gibt es die genannten anderen Möglichkeiten.
Damit möchte ich es jetzt gut sein lassen.


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Drehbuch Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ocean White - Prolog Arii Einstand 7 07.07.2019 14:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ideenskizze für Drama!? TinyFist Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel 3 05.03.2019 21:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Textfragment Lang lebe der Drama König Herdis Einstand 36 02.12.2018 22:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Drogen-Slang? IvoCH Genre, Stil, Technik, Sprache ... 5 10.11.2018 17:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Und das hier ist die Welt, bitte sei ... Teatime Einstand 5 05.06.2018 18:16 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Belzustra

von MT

von hexsaa

von Sue Ulmer

von nebenfluss

von V.K.B.

von i-Punkt

von Scritoressa

von Uenff

von fancy

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!