12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Veni, vidi, vici?

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Postkartenprosa 02/2016
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Amaryllis
Geschlecht:weiblichForenschmetterling

Alter: 33
Beiträge: 2001

Das goldene Stundenglas Das Silberne Pfand


BeitragVerfasst am: 06.03.2016 19:00    Titel: Veni, vidi, vici? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Veni, vidi, vici?

Blut, in seinem Gesicht bereits zu einer harten Kruste erstarrt, auf seinen Händen noch klebrig feucht. Es zeichnete dunkle Muster in den hellen Sand.
„Lang lebe Aramaron!“
Seine Männer streckten die Schwerter der untergehenden Sonne, den kreisenden Geiern entgegen. Ein historischer Sieg.
„Lang lebe Kaiser Aramaron!“
Nun würde es niemand mehr wagen, sich ihm zu verweigern. Die Zahl der Leichen, die seinen Weg pflasterten, war groß. Sein Vater, unglückseliger Badeunfall. Sein Bruder, ein scheuendes Pferd. Seine Mutter, Kindbettfieber. Seine Tante, Lebensmittelvergiftung. Und nun der Anführer der Rebellen, der einzige Tod, den er tatsächlich für sich beanspruchen durfte.

Als der Mond schon hoch am Himmel stand, wankte er sieges-(und wein-)trunken in sein Zelt.
„Wo bist du so lang gewesen, Kaiser Aramaron?“
Ihre Kurven waren weich, wo ihre Worte hart waren. Sie schob ihn zur Seite.
„Dein Badewasser ist kalt geworden. Ich warte im Bett auf dich.“
Er schrubbte sich, bis seine Haut brannte. Sie mochte es nicht, wenn er nach Blut roch. Unter den Seidendecken war ihre Haut heiß wie glühende Kohlen. Bei seiner Berührung drehte sie ihm den Rücken zu.
„Bitte, Seraphina ...“

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ink_in_mind
Geschlecht:männlichAutor


Beiträge: 725
NaNoWriMo: 10031
Wohnort: Köln


BeitragVerfasst am: 06.03.2016 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mag den Text - wirklich!

Dennoch: das Thema sehe ich hier nicht gut genug, bis gar nicht, umgesetzt.

0 Punkte.


_________________
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 45
Beiträge: 1441
Wohnort: an der Nordseeküste
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 04:21    Titel: Antworten mit Zitat

Der große erfolgreiche Kaiser, der am Tag militärische Siege erlangt aber in seiner Beziehung kein Glück findet und untergebuttert wird. Gefällt mir. Ist auch schön geschrieben.

Mal sehen, ob ich noch Punkte habe?

Jo! 2 Stück.


_________________
»Sticks & stones may break your bones – but words … they will define you!«
(Phil Orani)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Literättin
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 53
Beiträge: 1760
Wohnort: im Diesseits
Das silberne Stundenglas Der goldene Roboter
Lezepo 2015 Lezepo 2016


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 07:35    Titel: Antworten mit Zitat

Vermutlich wird es mir nicht möglich sein, angesichts der Textfülle dieses Wettbewerbs, allen Texten mit einem angemessenen Kommentar gerecht zu werden und vielleicht gehört dieser Text hier dazu. Das sagt dann aber eher etwas über meinen quantitativen Kommentierungsstress als etwas über die Qualität dieses Textes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HerbertH
Geschlecht:männlichAutor


Beiträge: 553
Wohnort: terra sol III


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

neutraler kommentar, um werten zu können

_________________
schiefwinklig ist eine kunst
© herberth - all rights reserved
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 2983

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist so ein typischer "Ja, und?"-Text (falls das zu beleidigend daher kommt - ich fürchte, mein eigener fällt auch in diese Kategorie).
Ich lese ihn und denke: Ja, und?
Noch dazu ist das Setting so gar nicht meins und die Figuren schaffen es auch nicht, mein Interesse zu wecken.
Keine Punkte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ithanea
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 28
Beiträge: 1269

Ei 3


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Am Tag dicke Hose, in der Nacht nichts zu sagen. Unrealistisch zwar, dass in Settings, in dem das spielt, sich ein Heerführer so leicht abspeisen lassen würde, ist ein Kaiser ja sonst eher gewohnt, dass sein Wille was zählt - aber nun. Er ist halt zahm. Locker flockig geschrieben, postkartentauglich, leider hat die Geschichte nicht so mein Interesse geweckt, darum nicht in den TopTen.

_________________
Verschrieben. Verzettelt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktoberkatze
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 53
Beiträge: 324

Ei 1 Ei 9


BeitragVerfasst am: 08.03.2016 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Fast könnte man Mitleid mit dem großen Krieger bekommen, hat mir sehr gut gefallen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seraiya
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 914



BeitragVerfasst am: 08.03.2016 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

Gerne gelesen, leider hat der Text es trotzdem nicht in meine Top Ten geschafft.


LG,
Seraiya


_________________
Einen Dummkopf erkennt man daran, dass er alles abtut, was er anhand eigener Erfahrungen nicht erklären kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 37
Beiträge: 1152
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 11.03.2016 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Der Schluss deiner Geschichte lässt mich verwirrt zurück.

Zitat:

Bei seiner Berührung drehte sie ihm den Rücken zu.
„Bitte, Seraphina ...“


Hmmm ... will sie keinen Sex mit einem Mörder? Aber er hat ja schon öfter mal gemordet, also müsste es ihr ja egal sein ... Weiß nicht so recht, was ich davon halten soll.

Beim ersten Mal Lesen fand ich die real beschriebenen "Blutausdrücke" in den ersten Zeilen, etwas unangenehm; beim Weiterlesen wurde mir aber klar, dass es sich um eine Satire handelt, da passt das dann auch. So wie die glühende Kohlenhaut Laughing
Alles in allem gut geschrieben, nur der Schluss ... du weißt schon.

Ich habe die Texte, unabhängig von den ersten zehn, grob unterteilt
Dein Text hat es leider nicht unter die ersten zwanzig geschafft (kommt aber knapp danach).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tronde
Hobbyautor


Beiträge: 405

Das goldene Aufbruchstück Das silberne Niemandsland


BeitragVerfasst am: 11.03.2016 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Der Konflikt zwischen Außen und Innen gefällt mir. Der Rückblick, weiß nicht, ob es den braucht. Das geklammerte weintrunken stört mich, wirkt wie ein Komentar von außen.
Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5676
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 11.03.2016 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist nicht mein Genre, tut mir leid.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Piratin
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 53
Beiträge: 2378
Wohnort: Mallorca
Ei 2


BeitragVerfasst am: 12.03.2016 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

eine Gschichte, die die Tagseite als Kämpfer und die Nachtseite als Ehemann zeigt. Es hat mir gefallen, aber da ich leider nur 10 Texten Punkte geben kann, ist es leider knapp nicht dabei.
Viele Grüße
Piratin


_________________
Das größte Hobby des Autors ist, neben dem Schreiben, das Lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rieka
Geschlecht:weiblichSucher und Seiteneinsteiger


Beiträge: 972



BeitragVerfasst am: 12.03.2016 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Badeunfall. Welch ein profaner Tod.
Armer Kerl. Da zappelt er nun um Anerkennung und es klappt hinten und vorne nicht.
Diese darin steckende Idee finde ich interessant. Ein um seine Bedeutung und Stellung kämpfender Mensch.
Du schreibst lebendig. Dass ich zu deiner Geschichte keinen besonderen Zugang bekomme, liegt daran, dass mir dieses Genre sehr fremd ist. Tut mir leid. In deinem Genre kommst du bestimmt gut an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einar Inperson
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1742
Wohnort: Auf dem Narrenschiff


BeitragVerfasst am: 12.03.2016 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

Einer der wenigen Genretexte. Oder Genremix?

Die Macht der Frau über den Herscher.  

Aber Leichen pflastern seinen Weg. Hm. Das hat mir nicht gefallen.


_________________
Traurige Grüße und ein Schmunzeln im Knopfloch

Zitat: "Ich habe nichts zu sagen, deshalb schreibe ich, weil ich nicht malen kann"
Einar Inperson in Anlehnung an Aris Kalaizis

si tu n'es pas là, je ne suis plus le même

"Ehrfurcht vor dem Leben" Albert Schweitzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amaryllis
Geschlecht:weiblichForenschmetterling

Alter: 33
Beiträge: 2001

Das goldene Stundenglas Das Silberne Pfand


BeitragVerfasst am: 13.03.2016 15:41    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Liebe Ama,

das war jetzt nicht die innovativste aller Ideen und sprachlich hätte man vl. auch an ein oder zwei Stellen noch ein bisschen feilen können, aber die Dualität ist gut umgesetzt. Für mich wär der Text jetzt nicht unter den Top 10, mal sehen, wie die anderen das beurteilen.

Alles Liebe,
Ama


_________________
Mein Leben ist ein Scherbenhaufen...
Aber ich bin der Fakir.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jenni
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3727

Das goldene Aufbruchstück Die lange Johanne in Gold


BeitragVerfasst am: 14.03.2016 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ein großer und gnadenloser Krieger am Tage, nachts wartet die Frau mit den weichen Kurven, für die er alles tut. Seine Tag- und seine Nachtseite. Das Thema hast du umgesetzt. Darüber hinaus sagt mir diese Geschichte nichts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tjana
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 58
Beiträge: 1863
Wohnort: Inne Peerle


BeitragVerfasst am: 15.03.2016 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Gewalt erreicht man letztlich gar nichts.
Schön, wie diese Aussage in den (Tag und Nacht-) Zwiespalt des siegreichen Herrschers verpackt ist.


_________________
Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach Gefühlen, die sie ins uns auslösen
In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten (Albert Einstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 56
Beiträge: 2916
Wohnort: Wangen im Allgäu


BeitragVerfasst am: 15.03.2016 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wirklich wirklich.. böse.. smile

_________________
Every Woman needs a chainsaw for a Valentine.
original: Lapidar
Great minds discuss ideas. Average minds discuss events. Small minds discuss people. Anonym.
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
"Plotpourri - kleiner Krimineller Ratgeber"
"Tod am Hexenwasser"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nothingisreal
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor


Beiträge: 4222
Wohnort: unter einer Brücke


BeitragVerfasst am: 16.03.2016 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inka/o,

das könnte der Auftakt zu etwas längerem sein, hat mir gefallen. Stilistisch gesehen fand ich manche Stellen nicht so schön. Bsp.: Seine Männer streckten die Schwerter der untergehenden Sonne, den kreisenden Geiern entgegen. Oder auch: Lebensmittelvergiftung. Vielleicht ist es nur mein Gefühl, das mich trügt, aber es will einfach nicht in diese „unmoderne“ Welt passen.
Über die Punktevergabe denke ich später nach.

LG NIR

Dieser Kommentar spiegelt meine persönliche Meinung wider und ist aus zeitlichen Gründen kurz und direkt gehalten - wie auch alle anderen Kommentare. Er ist auf jeden Fall nicht böse gemeint.


_________________
"Es gibt drei Regeln, wie man einen Roman schreibt. Unglücklicherweise weiß niemand, wie sie lauten." - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aneurysm
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 467



BeitragVerfasst am: 17.03.2016 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Der Text gefällt mir. Historisch angehaucht, gut geschrieben, und das Thema gefällt mir auch. Der allmächtige, blutrünstige Herrscher, bei dem im Endeffekt dennoch die Frau die Hosen anhat (in zweierlei Hinsicht).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crim
Geschlecht:männlichsex, crim & rock'n'roll


Beiträge: 1330
Wohnort: Wiesbaden/München
Die lange Johanne in Gold Lezepo 2015
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VII & Lezepo V



BeitragVerfasst am: 18.03.2016 06:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zweigeteilt. Einmal Schlachtfeld. Einmal Bett. Genrelastig. Dafür wahrscheinlich ganz gelungen. Die Klammer muss dringlich weg und: Der letzte Dialogfetzen schließt die Geschichte nicht allzu gelungen ab. Keine Punkte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Postkartenprosa 02/2016 Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuch

von Jana2

von JGuy

von Cheetah Baby

von BerndHH

von Hitchhiker

von Mercedes de Bonaventura

von BlueNote

von Valerie J. Long

von Literättin

von Theresa87

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!