12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Hemisphärenferngespräch

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 02/2016
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
crim
Geschlecht:männlichsex, crim & rock'n'roll


Beiträge: 1330
Wohnort: Wiesbaden/München
Die lange Johanne in Gold Lezepo 2015
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VII & Lezepo V



BeitragVerfasst am: 06.03.2016 19:00    Titel: Hemisphärenferngespräch eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hemisphärenferngespräch

Winterjuni, dein Standbild. Ich sprach um den Erdball die Worte:
Kannst du mich Hallo Die Verb- Hörst Ich vermisse. Dann Schwarz.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
drusilla
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 36
Beiträge: 235
Wohnort: Schweiz
Ei 7


BeitragVerfasst am: 06.03.2016 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Disclaimer: Ich bewerte ohne Sachverstand, dafür nach Gefühl

Handwerk: find ich handwerklich gut, kann es aber auch nicht wirklich bewerten
Thema: Hm, nur weil die Verbindung abbricht, ist es für mich noch keine rechte Nachtseite.. vielleicht übersehe ich was?
Gedankenbilder: Der "Winterjuni" gefällt mir sehr. Smile Aus dem unterbrochenen Gespräch hätte man aber mehr machen können. So sind es nur Plattitüden...

Lg, drusilla
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 65
Beiträge: 5415
Wohnort: ebenda
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 05:53    Titel: Antworten mit Zitat

"die Verb" einzusetzen, das hat was. Es gibt deinen Zeilen Würze. Wobei ich diese Stelle nicht verstehe, aber dein Text gefällt mir trotzdem.

Sieben Punkte

LG gold


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HerbertH
Geschlecht:männlichAutor


Beiträge: 553
Wohnort: terra sol III


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

neutraler kommentar, um werten zu können

_________________
schiefwinklig ist eine kunst
© herberth - all rights reserved
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nihil
{ }

Moderator
Alter: 28
Beiträge: 7432



BeitragVerfasst am: 07.03.2016 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

vierter platz
halterkommentar

Kannst du mich Hallo,
kann ich dich Tschüß.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eulenbaum
Autor


Beiträge: 848



BeitragVerfasst am: 07.03.2016 13:55    Titel: Re: Hemisphärenferngespräch Antworten mit Zitat

Postkartenprosa hat Folgendes geschrieben:
Hemisphärenferngespräch

Winterjuni, dein Standbild. Ich sprach um den Erdball die Worte:
Kannst du mich Hallo Die Verb- Hörst Ich vermisse. Dann Schwarz.


Ein "eingerissenes", abgerissenes Gespräch.
Winterjuni, dein Standbild.
Ich kann nur mit dem Wort "Winterjuni" etwas anfangen, eben entweder "die andere Seite des Erballs, in dem im Winter Juni (oder umgekehrt ...) ist, oder das Bild dafür: Hier ist Juni und LI redet mit jemandem, de gleichzeitig im Juni-Winter auf der anderen Seite des Erdballs lebt/ist.

Das Standbild könnte die Standleitung sein.

Durch das abgerissene, zerstückelte Gespräch hat das Gedicht seinen Reiz für mich.

Gruß,
Eulenbaum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tronde
Hobbyautor


Beiträge: 405

Das goldene Aufbruchstück Das silberne Niemandsland


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Zugang zum Inhalt ja, sprahclih wirkt es wenig lyrisch.
Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Literättin
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 53
Beiträge: 1760
Wohnort: im Diesseits
Das silberne Stundenglas Der goldene Roboter
Lezepo 2015 Lezepo 2016


BeitragVerfasst am: 08.03.2016 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Favorit: im Titel wird die ganze Geschichte, die hier in diese zwei Zeilen passt, vorweg erzählt, was durchaus Sinn macht, denn sonst bliebe dieser leicht verzweifelte Ausbruch von Sehnsucht doch etwas rätselhaft. Ich bin positiv perplex über diesen lebendigen kleinen "Dialog" ins Nachtschwarz der anderen Seite: den Winterjuni am anderen Ende der Welt.

Das hat Charme, das erzählt etwas, das kriegt die volle Punktzahl.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4379
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 08.03.2016 14:17    Titel: Re: Hemisphärenferngespräch Antworten mit Zitat

-

Hemisphärenferngespräch

Winterjuni, dein Standbild. Ich sprach um den Erdball die Worte:
Kannst du mich Hallo Die Verb- Hörst Ich vermisse. Dann Schwarz.


---------------------------

Hallo Inko,

Zeit ist ein seltsames Ding; zuweil geht sie schnelleren Schrittes ... blieb nur Zeit fürs Lesen und Bewerten  / und dann passiert’s doch.


Hier muss man aufpassen; da steht “Winterjuni“ und nicht  ’Juniwinter’ ... was dem Winter quasi ein untypisches Juniwetter [ als Standbild / Dauersituation ] zuordnete ... würde so mit einer anderen Intention genauso funktionieren, irgendwie eine Sehn_rufen nach einem echten Winter..

Nun ist es aber “Winterjuni“, also ein im übertragenen Sinne vereister Juni, der als Standbild sein ’falsches’ Gesicht mit dem Zeitverstrich nicht zu verlieren anscheint. ... sehn_rufende Worte [ Abgehacktes sucht irgendwo in der Welt einen Addressaten, einen Zuhörer ] verlieren sich in einem Zustand “Schwarz“.  / Diese Inszenierung führt mich persönlich in die Problematik der nun weltweit vorherrschenden Flüchtlingskrise [ jene grausende Völkerwanderung ], eben jener Ursachengrund, dass aus Unmenschlichkeit Menschen überhaupt erst in diese Flucht_situation gedrängt worden sind ... werden. Der hemisphärische Hilferuf scheint / anscheint in einem ungehörten “Schwarz“ zu verwehen.

Die stilische Umsetzung:  ein gelungenes heut_geistzeitiges Distichon, das außerhalb jedweder üblichen Leierei exzellent toniert, sinnbrechende Betonungen feinst umsetzt und tatsächlich das Grundmetrum von Hexa und Penta nicht kollidiert.  Daumen hoch

Für mich der Favorit dieses WB.

Gruß Stimmgabel ...


-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5676
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 08.03.2016 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Winterjuni: Ein Telefon/Skypegespraech, bei dem einer auf der anderen Seite der Erdkugel hockt?

Es wird unterbrochen.

Clever formuliert, metrisch angenehm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
holg
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1406
Wohnort: knapp rechts von links
Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 09.03.2016 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hat mich erst ein wenig verwirrt, weil Südhalbkugel ncihts mit Zeitverschiebung zu tun hat.
Aber locker in den Punkten.


_________________
Froh zu sein bedarf es wenig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Abari
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 37
Beiträge: 717
Wohnort: ich-jetzt-hier


BeitragVerfasst am: 09.03.2016 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Schönes Bild, dass Du in dem gegebenen engen Rahmen zu enfalten vermagst. Besonders die Pointe in
Zitat:
Dann Schwarz.
hat es mir angetan. Gern gelesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hypnobader
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 58
Beiträge: 427
Wohnort: Voralpen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 10.03.2016 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wirft eine Momentaufnahme hin. Ich höre es knacksen.
Aber dann doch etwas zu wenig für Punkte.


_________________
Es gilt das gebrochene Wort
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mardii
Stiefmütterle

Alter: 59
Beiträge: 1819



BeitragVerfasst am: 10.03.2016 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lezepo,

mit einem Standbild ist hier wohl ein stehendes Bild einer Person auf einem Bildschirm gemeint. Die Verbindung ist schlecht, es gelangen nur Bruchstücke des Gesagten zum Gegenüber auf der anderen Seite des Erdballs durch. Das ist mit Winterjuni gemeint. Zurück bleibt ein schwarzes Bild, nachdem die Verbindung abgebrochen ist. Die Worte "Ich vermisse dich" sind nur noch teilweise über den Äther gelangt.

LG Mardii


_________________
`bin ein herzen´s gutes stück blech was halt gerne ein edelmetall wäre´
Ridickully
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktoberkatze
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 53
Beiträge: 324

Ei 1 Ei 9


BeitragVerfasst am: 11.03.2016 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Schöne Idee, hat mir gut gefallen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babella
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 55
Beiträge: 600

Das goldene Aufbruchstück Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 13.03.2016 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, so ist das wohl heute. Die Welt ist ein Dorf und da sieht man ein Bild und dann ist da kein Netz und alles ist so abgehackt.

Gut eingefangen.


_________________
- auch ich glaube, dass die Literatur das Beste ist, was gegen das Unglück erfunden wurde -

M. V. Llosa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1627
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Lezepo 2015
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 15.03.2016 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

.
Hallo Inko,

wieder zwei getrennte Menschen. Kommunikation per Skype zur anderen Erdseite funktioniert nicht.
Technisch bedingte, persönliche oder andere beängstigende Störungen?
Der zweite Vers spricht von Sehnsucht, Vermissen, Ohnmacht der Funkstille gegenüber.
Sehr glaubhafter Ton.
Titel: Hinführend

Punkteränge?

Gruß
Zinna


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 100
Beiträge: 1669
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 15.03.2016 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Gelöscht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 100
Beiträge: 1669
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 15.03.2016 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Gelöscht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lorraine
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 696
Wohnort: France
Das goldene Stundenglas Ei 10
Pokapro 2016


BeitragVerfasst am: 16.03.2016 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Eins von den Distichen im Wettbewerb. Gut zu erkennen, die Zäsur im Pentameter, sie fällt auf eine Unterbrechung des ... Sprechens. Und da geht mir der Witz der Konstruktion nicht auf (ein Epigramm will oder kann das ohnehin nicht sein, hier ist der Inhalt allein auf die Form abgestimmt, aber umgekehrt gibt es nichts, was nun unbedingt in eine solche Form hätte "müssen".
Zum "Witz" an der Sache zurück: "Ich sprach um den Erdball die Worte", das funktioniert nicht, solcherlei Zerhacktes könnte LI höchstens hören, wenn du also schon deine Idee formal so umsetzt, dass aus einer Banalität ein Gedicht wird, dann hätte es inhaltlich auch passen dürfen. So aber bleibt: nette Idee, Handwerk okee. Ob ich zu streng urteile? Weiss nicht, aber ich will Gedichte lesen, nicht Dichterei.

Grüsse,

Lorraine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
crim
Geschlecht:männlichsex, crim & rock'n'roll


Beiträge: 1330
Wohnort: Wiesbaden/München
Die lange Johanne in Gold Lezepo 2015
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VII & Lezepo V



BeitragVerfasst am: 16.03.2016 14:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Distichon! Und albern. Ich mag dich trotzdem noch, Text. Viel Glück!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor

Moderatorin

Beiträge: 4483
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 18.03.2016 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Die Zeit lief fort, darum leider nur Punkte: 2.

_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 02/2016 Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


EmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Rosanna

von Ralphie

von Murmel

von Tiefgang

von Nordlicht

von Ralphie

von WhereIsGoth

von MShadow

von last-virgin

von Beka

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!