12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Notturno

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 02/2016
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 100
Beiträge: 1671
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 06.03.2016 19:00    Titel: Notturno eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Notturno

Die Magie deiner Schritte
Unter dem Fenster

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
drusilla
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 36
Beiträge: 235
Wohnort: Schweiz
Ei 7


BeitragVerfasst am: 06.03.2016 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wow, 7 Worte und es entsteht eine ganze Geschichte in mir! Mein Favorit!

Handwerk: Zu Form, Versmass und solcherlei Dinge kann ich nichts beitragen, da ich lyrischer Laie bin. Aber mit so wenig Worten so viel transportieren, das ist top

Thema: erfüllt

Gedankenbilder: Ich sehe so viel vor mir: Romeo und Julia in 7 Worten, dazu klassische Musik

Lg, drusilla
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 65
Beiträge: 5415
Wohnort: ebenda
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 05:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Senryu? Wink - obwohl die Silbenzahl nicht entspricht. Die Einfachheit besticht.

Zwei Punkte.

LG gold


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HerbertH
Geschlecht:männlichAutor


Beiträge: 553
Wohnort: terra sol III


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

neutraler kommentar, um werten zu können

_________________
schiefwinklig ist eine kunst
© herberth - all rights reserved
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eulenbaum
Autor


Beiträge: 848



BeitragVerfasst am: 07.03.2016 10:03    Titel: Re: Notturno Antworten mit Zitat

Postkartenprosa hat Folgendes geschrieben:
Notturno

Die Magie deiner Schritte
Unter dem Fenster


Ein Nachtlied. Da kommt jemand, die Schritte lösen etwas aus im LI.
Nachtseite? Ist mir dünn, das Ganze, da fehlt Spannung.

Auch in einem Nachtlied kann Spannung entstehen, durch ungewöhnliche Worte, durch Worte, die viele assoziationen mit sich bringen usw.

Wo ist die Tagseite? Die andere Seite? Auch das hätte Sannung mitgebracht, wenn das irgendwo mit angeklungen wäre.

Ein neues Nachtlied muß her!
(Stift gespitzt!)

Gruß,
Eulenbaum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lorraine
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 696
Wohnort: France
Das goldene Stundenglas Ei 10
Pokapro 2016


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Zitat:
Notturno

 Die Magie deiner Schritte
 Unter dem Fenster


Zusammen mit dem "aussagekräftigen" Titel hat mir dieser Beitrag sofort sehr gefallen.  In seiner einfachen Form, die mir dennoch drei unterschiedliche Lesarten suggeriert, konnte mich das Gedicht überzeugen. Ein unvollendet gebliebener Satz (das Ganze), der jedoch für sich eine Definition des Titels bietet. Zwei Verse, die wiederum jeder einzeln einen Beginn darstellen, woran weitergedacht werden darf. Da ich einige Zeit gebraucht habe, um mit dem "Kommentieren" beginnen zu können, hat sich aber herausgestellt, dass das Wort "Magie" (hier Kofferwort, als welches es eben fungiert) mir zu schwer ist, und gleichzeitig zeigt, dass man es sich zu leicht gemacht hat. Das heisst nicht, dass ich dafür eine Lösung hätte oder eine bessere Idee, dennoch: "Deine Schritte/Unter dem Fenster" - Das zu sagen, unter dem Titel "Notturno", es so zu sagen, dass das Magische im Klang der Schritte, die Musik in den Ohren des LI, das Versprechen, das Erschauern ... was auch immer: gesagt werden kann, ohne das Wort "Magie" bemühen zu müssen, das wäre die grosse Kunst. Für mich, die einem Wort wie Notturno, so es ja ohnehin kein deutsches Wort ist, noch mehr abgewinnen kann als seine musikalische Bedeutung und den Hinweis auf die Nacht - für mich reicht das eigentlich schon, um diese Magie zu spüren, die du glaubst, noch unterstreichen zu müssen. Es hat etwas von einer Beschwörungsformel, etwas von: Geh weiter, bis zu mir. Das hat nun wieder mit meiner Art zu tun, Wörter zu beladen und so kannst du dich nicht darauf verlassen, dass dein Gedicht auch ohne die explizite "Magie" ankäme.
Grüsse,
Lorraine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tronde
Hobbyautor


Beiträge: 405

Das goldene Aufbruchstück Das silberne Niemandsland


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Schönes Bild, spricht mit emotional an.
Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4381
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 08.03.2016 14:11    Titel: Re: Notturno Antworten mit Zitat

-


Notturno

Die Magie deiner Schritte
Unter dem Fenster


---------------------------------


Hallo Inko,

Zeit ist ein seltsames Ding; zuweil geht sie schnelleren Schrittes ... blieb nur Zeit fürs Lesen und Bewerten  / und dann passiert’s doch.


Ein feiner Text; lässt er mich meine Schritte vor diesem Fenster sehn_suchend mitgehen Smile  / bindet das Notturno sehr schön ein deutliches Wollen jenes verdeckten LI’s zum Addressaten hinter dem Fenster ein. ... gewünscht hätte ich mir ein kleinen Pinselstrich mehr attributive Farbe dazu; ungeachtet, zählt zu meinen Favoriten.

Der hier intendierte Zwischen/Übergangsbereich von Hier und Dort [ vor dem Fenster / hinter dem Fenster ]mit der Szenerie im Dazwischen / das sich bekundende Notturno greift die Vorgabe gut metaphorisch auf.

Gruß Stimmgabel


-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abari
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 37
Beiträge: 717
Wohnort: ich-jetzt-hier


BeitragVerfasst am: 09.03.2016 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Die Konzentration bei Dir hat etwas fernöstliches, hast Du zufällig beim Schreiben daran gedacht? Zumindest trägt der Inhalt für mich, was der Titel verspricht. Gern gelesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5676
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 09.03.2016 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Punkte von mir hier, weil ich nicht genug überrascht war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hypnobader
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 58
Beiträge: 427
Wohnort: Voralpen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 10.03.2016 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, das ist ne kleine Nachtmusik.
Stimmiges Bild.
Punkte im unteren Bereich.


_________________
Es gilt das gebrochene Wort
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktoberkatze
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 53
Beiträge: 324

Ei 1 Ei 9


BeitragVerfasst am: 11.03.2016 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, dein Text lässt mich mit der brennenden Frage zurück, was die Magie der Schritte bewirkt, die da unter dem Fenster zu hören sind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lunapinki
Geschlecht:weiblichSchreiberassi


Beiträge: 31



BeitragVerfasst am: 12.03.2016 01:28    Titel: Antworten mit Zitat

Neutrale Bewertung zur Punktevergabe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Literättin
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 53
Beiträge: 1760
Wohnort: im Diesseits
Das silberne Stundenglas Der goldene Roboter
Lezepo 2015 Lezepo 2016


BeitragVerfasst am: 14.03.2016 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Der Titel macht sich hier zu interessant für meinen Geschmack. Er spielt vielleicht an auf das Musikalische in den nächtlichen Schritten, dafür hätte es m.A.n. in dem puristischen Ansatz keinen pseudolyrischen Fachbegriff gebraucht. Zu gewaltig ist mir dann in der Folge das "Magie". Was mir gefallen hätte, wäre eine puristische Stringenz des Ganzen, ohne dass sich ein Wort so aufblähen muss. Denn an sich, hätte diese sparsame Szene, die nicht einmal die vorgegebene Silbenzahl ausnützt (was beachtlich ist!), etwas in Schwingung versetzen können, einzig aus der Tatsache, dass LI die Schritte identifiziert. So wird mir dieser leise Klang von diesen zwei Worten erschlagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1627
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Lezepo 2015
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 15.03.2016 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

.
Hallo Inko,

es wird Nacht.
Jemand hört deine Schritte und deutet/wertet sie.
Mehr eine Notiz, auf der (für das Ich) etwas Zauberhaftes liegt, das für den Leser sichtbar wird.

Gruß
Zinna


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2292



BeitragVerfasst am: 15.03.2016 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

sechs punkte

einer der besseren texte im bewerb. der qualitative unterschied zum fünf-punkte-text ist auf jeden fall größer als der zum nächst besseren. aber jedes bewertungssystem hat seine tücken.


_________________
"Von Literatur verstehen Autoren so viel wie Vögel von Ornithologie." (Marceel Reich-Ranicki)

„Ist es nicht idiotisch, sieben oder gar acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann?“ (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mardii
Stiefmütterle

Alter: 59
Beiträge: 1819



BeitragVerfasst am: 15.03.2016 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lezepo,

hier ein kurzes Nachtstück. Ein Gedicht mit Melodie-Begleitung, gesungen oder gesprochen. Der Text ist recht kurz und gibt nur eine Andeutung vom Gemeinten. Jemand unter dem Fenster kann singen oder Liebesschwüre leisten. Hier sind es Schritte, um so kürzer wird der Moment. Es bleibt in der Schwebe.

LG Mardii


_________________
`bin ein herzen´s gutes stück blech was halt gerne ein edelmetall wäre´
Ridickully
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crim
Geschlecht:männlichsex, crim & rock'n'roll


Beiträge: 1330
Wohnort: Wiesbaden/München
Die lange Johanne in Gold Lezepo 2015
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VII & Lezepo V



BeitragVerfasst am: 16.03.2016 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist mir einfach zu wenig. Jemand hört von innen (im zweiten Stock vielleicht) durchs Fenster die Schritte einer (wahrscheinlich geliebten) Person. Empfindet den Klang als magisch, wie ein Notturno. Das wars dann schon. Es ist ganz schön gesetzt, aber bleibt doch hinter den Möglichkeiten zurück, die die Wettbewerbsvorgaben zugelassen hätten. Nix gegen Minimalismus, hier aber fehlt mir in der Kürze etwas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 100
Beiträge: 1671
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 19.03.2016 12:51    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ein herzliches Dankeschön an alle Leser.
Mit einem Senryu hat das Gedicht rein nichts zu tun, weil es dafür an den Grundlagen fehlt, wie beispielsweise der Hinwendung zur Natur. -
Im Nachinein hätte ich das Wort "Magie" besser durch ein anderes, dem musikalischen Bereich zugehöriges, ersetzt. Nun isses leider zu spät.

Schön, dass sich dennoch einige Zugeneigte finden ließen.

 Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 65
Beiträge: 5415
Wohnort: ebenda
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 19.03.2016 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Menetekel hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Mit einem Senryu hat das Gedicht rein nichts zu tun, weil es dafür an den Grundlagen fehlt, wie beispielsweise der Hinwendung zur Natur. -


Hallo Menetekel,


nach Wikipedia:
Zitat:
....Während das Haiku aber mehr der Natur zugewandt ist, befasst sich das Senryū mehr mit dem Persönlichen, dem Emotionalen



Aber wie ich schon schrieb, entspricht die Silbenzahl nicht.

LG gold


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 100
Beiträge: 1671
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 20.03.2016 10:24    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ein wenig komplexer ist die Sache schon. Gerade die Anzahl der Silben verliert immer mehr an Bedeutung, weil sie recht eigentlich mit den vorgeschriebenen Moren niemals viel gemein hatte.
Zwar hast du insofern Recht, als Senryus eher dem emotionalen Bereich zugeordnet werden, aber eben doch in einem "natürlichen" Bild.
Tanka, Haiku und Senryu bedürfen einer hohen Kunstfertigkeit und jahrzehntelanger Übung - ein Grund mehr, dass es im deutschen Sprachraum nur wenige gelungene Adaptionen gibt (beispielsweise von Rilke, Klabund oder Hausmann).
Ich selber traue mich nur gaaanz selten ran und habe deine Bemerkung deshalb auch nicht als Kränkung, sondern eher als Schmeichelei aufgefasst. Razz

Einen schönen Sonntag
M.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 65
Beiträge: 5415
Wohnort: ebenda
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 20.03.2016 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

menetekel hat Folgendes geschrieben:
Ich selber traue mich nur gaaanz selten ran und habe deine Bemerkung deshalb auch nicht als Kränkung, sondern eher als Schmeichelei aufgefasst. Razz



Sollte weder das eine noch das andere sein...warum streckst du mir die Zunge raus??? Rolling Eyes


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 02/2016 Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Soraya

von Enfant Terrible

von MoL

von Boro

von zwima

von holg

von Nicki

von Jenni

von d.frank

von Rosanna

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!